Jump to content

Tauschmaterial


JBHH2901
Followers 2

Recommended Posts

Moin liebe Gemeinde...

 

Ich bin ja noch recht "frisch" beim Cachen und finde es wirklich toll. Ich komme endlich mal raus aus den vier Wänden und bewege mich auch mal wieder. Der Ansporn wieder ein paar Dosen zu finden und das Gefühl zu haben "Ja ich hab sie gefunden, juhu!" ist nicht zu unterschätzen.

 

Und dann habe ich enttäuscht den Inhalt der einen oder anderen Dose registriert. Tauschmaterial? Nutzlose Billettickets, mysteriöse Cremetübchen, vielleicht mal Murmeln aber meistens dann doch undefinierbarer Schrott. Ich habe aus Dosen dann schon mal solche Cremes und offensichtlichen Müll entfernt und diesen dann in der nächsten roten Tonne an der Ampel entsorgt.

 

Woran das liegen kann hab ich mich gefragt... Und ich bin zu dem Schluß gekommen das besagtes Tauschmaterial meist ziemlich teuer sein kann. Hab so den einen oder anderen Shop gesehen wo man dann Radiergummis, Anspitzer und allerlei gedöns kaufen kann. Und für meinen Geschmack dann doch etwas zu teuer.

 

Ich weiß ja nicht ob daran interesse besteht. Aber ich habe die Möglichkeit Tauschmaterial in Form von Flummis, Radiergummis, Trillerpfeifen, Schlüsselanhänger und mehr zu kommen. 20 Teile so um die 5-6 EUR.

 

Ich hab bei den Preisen sogar vor was in die Dosen zu tun ohne etwas raus zu nehmen.

 

Ich denke, gerade auch weil Eltern gerne mit den Kiddies losziehen, könnten wir mit ein wenig finanziellen Aufwand Kinderaugen strahlen lassen.

 

Wenn daran interesse besteht einfach mal bei mir melden ;) Schade das man überhaupt erst über sowas nachdenken muss. Da klauen einige Billigspielzeug und packen Müll in die Dosen. So hab ich mir das jedenfalls nicht vorgestellt.

Link to comment

Hallo, also inzwischen lege ich auch nur noch Sachen rein. Eben weil auch nichts dabei ist, was ich gerne hätte bzw. was ich mir nicht einfach kaufe, wenn ich es haben möchte. Gerade wenn ich in Urlaub fahre kaufe ich gerne kleine Dinge wie Buntstiftsets, Spielkarten, Würfel, Nähsets, Pflaster, Lupen usw. eben was auch im Ausland ok für Kinder und andere Cacher sein könnte. Das bringe ich da meistens auch ganz gut unter, hier in D habe ich ja schon Probleme für einen winzigen Trackable ein passendes Zuhause zu finden. Trotzdem nehme ich oft was mit, aber ich dneke man muss sich auch damit abfinden, dass oft nur was entnommen wird, denn das sieht ja keiner. :ph34r:

Link to comment

Ich persönlich habe kein Problem mehrere Quartetts für je einen Euro zu kaufen, bzw. habe ich auch einen Shop gefunden, der so etwas wie Bleistifte, Radiergummis, Tröten und so für Kindergeburtstage und Workshops verkauft.

 

Und wenn man einen grossen Cache hat, den regelmässig betreut, kann man auch gern diesen regelmässig auffüllen. Der sollte dann aber auch schon 3 Liter oder grösser sein. Alles andere finde ich zu klein.

Link to comment

Moin,

 

das meiste Tauschmaterial wird in Caches nach einiger Zeit wohl oder übel einfach eklig, insbesondere, wenn mal Feuchtigkeit eingedrungen ist. Tauschen läuft dann oft auf "sinnlose Kleinigkeit rein, (mehr oder weniger) eklige Kleinigkeit raus", wobei die reingelegte sinnlose Kleinigkeit mit der Zeit auch eklig wird. Ich tausche darum gar nicht mehr, weiß aber, wie wichtig das für Familien mit Kindern ist - denn da ist der Tausch am Ende oftmals als Belohnung zu sehen und ein Anreiz, mit den Eltern cachen zu gehen - finde ich gut.

Meine neuen eigenen Caches bestücke ich auch nicht mehr mit Tauschmaterial, denn ich will kein ekliges Zeugs drin haben - stattdessen lege ich Kleinigkeiten rein, die Kinder gerne einfach so rausnehmen dürfen ("Jeder nur ein Kreuz."), etwa Murmeln, die im 30er-Pack 1,50 Euro kosten (Preis geschätzt). Das macht mich nicht arm, Downtrade ist erwünscht und die werden auch nicht so schnell eklig und können abgewaschen werden und als Kind hätte ich mich über solchen Schnickschnack sehr gefreut - einmal war ich auch dabei uns habe miterlebt, wie begeistert der Sohn eines befreundeten Cachers die Dinger rausgenommen hat; da ich dabei war, habe ich ihm dann gerne die Erlaubnis gegeben, gleich zweimal zuzugreifen.

 

Das Tauschen von irgendwelchen abgelaufenen Gutscheinen, Busfahrkarten, Bonbons, Müll, schimmelndes Kinderspielzeug, ... geht in meinen Augen einfach gar nicht. Bäh! Mein Höhepunkt war übrigens ein abgelaufener Schokoriegel, Haltbarkeitsdatum 2 Jahre überschritten. Nochmal: bäääh.

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

Und dann habe ich enttäuscht den Inhalt der einen oder anderen Dose registriert. Tauschmaterial? Nutzlose Billettickets, mysteriöse Cremetübchen, vielleicht mal Murmeln aber meistens dann doch undefinierbarer Schrott. Ich habe aus Dosen dann schon mal solche Cremes und offensichtlichen Müll entfernt und diesen dann in der nächsten roten Tonne an der Ampel entsorgt.

Woran das liegen kann hab ich mich gefragt... Und ich bin zu dem Schluß gekommen das besagtes Tauschmaterial meist ziemlich teuer sein kann. .....

add eins: Die Beobachtung ist richtig.

add zwei: Der Schluß ist m.E. falsch.

add drei: die Bereitschaft zum Tauschen hat insgesamt nachgelassen bzw. wird von den Allermeisten nicht mehr praktiziert.

 

Ich kann jetzt nur von mir ausgehen - am Anfang hab ich getauscht oder aufgefüllt, ich habe ganze Kisten voll mit Tauschmaterial, das sich bei mir zuhause angesammelt hat - und das sind nicht Ü-Eier, Murmeln und Kastanien - das geht bis zur neuen Werbegeschenk-Digitalkamera. Mittlerweile pack ich mir aber eher nix extra ein - sollte mir was ganz Zusagendes unter die Finger kommen, tausche ich eben gegen meine Pinzette, meinen Magnetgreifer oder den Metalltaschenspiegel, die ich sowieso in der Ausrüstung mittrage - Ersatz ist zuhause.

 

Der Grund ist einfach, daß die Dosen zu klein geworden sind. Was früher ne Munikiste war, weil das die stabilste und preiswerteste Möglichkeit darstellte, werden heute - wenn überhaupt - L+L-Dosen gelegt, bei denen man froh ist, wenn überhaupt ein lesbares und beschreibbares Logbuch reinpaßt. Da schleppt man dann ein Sammelsurium an Tauschgegenständen mit sich rum und muß vor Ort froh sein, wenn man seine Coin unterkriegt.

 

Ich glaube, DAS ist das Problem.

 

Mal abgesehen, daß es eher Wunschdenken ist, von Leuten und Verfahrensweisen, die die Beschäftigung mit dem einzelnen Cache möglichst aufs äußerste vereinfachen, noch eine Auseinandersetzung mit Tauschen zu verlangen. Das ist wie so vieles dann eher lästig.

 

Ich füll nur noch meine Kisten einigermaßen regelmäßig auf und tu den Schrott raus. Bei mir muß man auch nicht unbedingt tauschen - wenn einem was gefällt, soll ers nehmen - ich bin um alles froh, was bei mir weg ist und jemand hat Freude dran.

 

Gruß Zappo

Link to comment

 

Der Grund ist einfach, daß die Dosen zu klein geworden sind. Was früher ne Munikiste war, weil das die stabilste und preiswerteste Möglichkeit darstellte, werden heute - wenn überhaupt - L+L-Dosen gelegt, bei denen man froh ist, wenn überhaupt ein lesbares und beschreibbares Logbuch reinpaßt. Da schleppt man dann ein Sammelsurium an Tauschgegenständen mit sich rum und muß vor Ort froh sein, wenn man seine Coin unterkriegt.

 

Ich glaube, DAS ist das Problem.

Also, bei mir hat das mit dem Tauschen nachgelassen, da ich fast nur noch sinnlosen Schund oder kaputte Ü-Eier-Figuren etc. in den Dosen vorfinde. Dabei gibt es selbst im 1€-Shop etliche nützliche Dinge, die sich als Trade Item gut eignen (Kulis, Schlüsselanhänger, kleine Taschenlampen, Dekokram...). Wenn nix drinn ist, wird auch nix getauscht.

Link to comment

Also, bei mir hat das mit dem Tauschen nachgelassen, da ich fast nur noch sinnlosen Schund oder kaputte Ü-Eier-Figuren etc. in den Dosen vorfinde. Dabei gibt es selbst im 1€-Shop etliche nützliche Dinge, die sich als Trade Item gut eignen (Kulis, Schlüsselanhänger, kleine Taschenlampen, Dekokram...). Wenn nix drinn ist, wird auch nix getauscht.

Das ist sicher auch ein Aspekt - aber mal ehrlich - was für geeignete Tauschobjekte gibts denn, die die den Raumbedarf eines Ü-Eies unterschreiten? Und für mehr ist - wenn überhaupt - kein Platz. Dann gehen eben nur Würfel, Murmeln, Lanyards, Plastikkettchen usw - so Richtung Kaugummiautomatenware. Hier bei mir liegen Walkmanradios, Kartenspiele, Taschenlampen, Geschicklichkeitsspiele, Puzzle, Faltflieger. Und das hat mich -wenn überhaupt- ein paar Cents gekostet. Die Auswahl ist einfach größer und die Sachen anspruchsvoller - wenn man nur räumlich nicht so beschränkt wäre.

 

Ich denke auch, es spricht wenig dagegen, wenn man die Tauscherei etwas pushen will, einfach mal was Wertiges reinzutun. Daß nix drin ist - dagegen kann man was tun. WENN Platz ist.

 

Gruß Zappo

Link to comment

Hallo,

 

meine ersten Dose waren immer gut gestückt, aber leider klappte das mit dem Tauschen nicht so recht. Wenn Wartung ansteht, werden die Dosen entmüllt. Alte Kinokarten, Patronenhülse, Präservative, Schrauben, Dübel, Steine, rostige Nägel usw... sind dann die Reste von der anfänglichen "Schätze". Neue Dosen, sind nur noch mit Logbuch und Bleistift bestückt, aber meist so gross, dass man TBs und Coins auf die Reise schicken kann. Das hat sich für mich bewährt.

 

Das Argument, dass Familien mit Kindern enttäuscht sind, wenn nichts zum Tauschen da ist, liegt daran, wie die Eltern dieses Hobby ihren Kids darstellen. Der Weg ist der Schatz und nicht der Inhalt einer Kunststoffdose. Den Kindern Geocaching als Belohnsystem darzustellen, ist in meinen Augen nicht der richtige Weg. "Komm wir gehen raus, da kannst einen Schatz finden".

 

Gruß Fantasy2004

Link to comment

Hi miteinander,

 

ich stimme in diesen Dingen zu, dass die Dosen einfach zu klein sind. Hier bei uns liegen 90% nur Filmdosen. Selbst in eine Small-Box bekommt man nichts rein. Das ist sicher einer der Gründe, warum es so wenig sinnvolles zu tauschen gibt.

 

Das Geld ein Grund ist, gleube ich auch nicht. Ich habe noch nie einen Cent für einen Tauschgegenstand ausgegeben, also nicht direkt. Ich habe hier zwei Tiefkühltüten voll mit dem Zeug. Das sind z.B. gute Werbegeschenke (einige wurden bereits aufgezählt)aber auch Kleinzeig, welches man bei Tombolas etc. gewinnt. Aauch dekofiguren von Blumensträußen usw. sind dabei. Das größste was ich mal getausch habe, war eine LED-Leselampe. Meine Items sind alle samt von guter Qualität und sicher sinnvoller als jeder Kaugummiautomatenring, Ü-Ei Figur.

Die Sachen die ich den Dosen entnehme, werden später wieder weiter getauscht. Wirklich gebrauchen kann man die meisten Sachen ja dann doch nicht.

 

Des weiteren ist mir aufgefallen, dass die Qualität des Caches maßgeblichen Einfluss auf die Tauschgegenstände hat.

0815-Dosen enthalten meist Müll. Originelle, aufwendig gestaltete Caches haben da meist mehr zu bieten. Denke die Finder wissen den Cache dann eher zu würdigen als eine lieblos in den Wald geworfene Dose.

 

Ich für meinen Teil tausche gerne, jedoch nur noch selten. Es gibt einfach zu wenig Dosen in denen das Sinn machen würde.

 

Gruß,

ein Kern

 

EDIT:

Wenn Dosen geeignet sind, jedoch nciht´s enhalten, dann lege ich auch häufig einfach etwas nettes hinein.

Edited by CacheU-Kerne
Link to comment

Also, bei mir hat das mit dem Tauschen nachgelassen, da ich fast nur noch sinnlosen Schund oder kaputte Ü-Eier-Figuren etc. in den Dosen vorfinde. Dabei gibt es selbst im 1€-Shop etliche nützliche Dinge, die sich als Trade Item gut eignen (Kulis, Schlüsselanhänger, kleine Taschenlampen, Dekokram...). Wenn nix drinn ist, wird auch nix getauscht.

Das ist sicher auch ein Aspekt - aber mal ehrlich - was für geeignete Tauschobjekte gibts denn, die die den Raumbedarf eines Ü-Eies unterschreiten? Und für mehr ist - wenn überhaupt - kein Platz.

Gegen Ü-Eier-Figuren an sich ist nichts einzuwenden, ist ja auch ein Sammelgebiet, aber müssen es kaputte Figuren sein?

Und zum Platzthema: Selbst in großen L&L-Dosen und Munikisten findet sich fast nur noch Schrott. Und das ist ärgerlich.

 

Ich denke auch, es spricht wenig dagegen, wenn man die Tauscherei etwas pushen will, einfach mal was Wertiges reinzutun. Daß nix drin ist - dagegen kann man was tun. WENN Platz ist.
D'accord. Mach ich, wenn möglich und ich gerade was dabei hab immer wieder gerne.

 

@fantasy2004

Das Argument, dass Familien mit Kindern enttäuscht sind, wenn nichts zum Tauschen da ist, liegt daran, wie die Eltern dieses Hobby ihren Kids darstellen. Der Weg ist der Schatz und nicht der Inhalt einer Kunststoffdose. Den Kindern Geocaching als Belohnsystem darzustellen, ist in meinen Augen nicht der richtige Weg. "Komm wir gehen raus, da kannst einen Schatz finden".

Ja und Nein. Gerade für kleinere Kinder ist es eben ein zusätzlicher Anreiz, wenn sie etwas "tolles" in den Dosen vorfinden können. Und gerade Kinder sind von unbrauchbarem Müll enttäuscht.
Link to comment
....Ja und Nein. Gerade für kleinere Kinder ist es eben ein zusätzlicher Anreiz, wenn sie etwas "tolles" in den Dosen vorfinden können. Und gerade Kinder sind von unbrauchbarem Müll enttäuscht.....
Kinder sind aber auch manchmal von was begeistert, was man eigentlich als Müll definiert hätte.

Im Übrigen kann man Teileverlust bei irgendwelchen "Figüren" durch Eintüten in Ziplock-Beutel begegnen. Gibt auch manchen anderen Sachen ein wenig größere Wertigkeit - und sie werden beim Rumkramen nicht so abgenutzt. Und man kann nen Zettel reinlegen mit Erklärungen - z.B. "NICHT kaputt" :)

 

Gruß Zappo

Link to comment

Bevor ich mit dem Cache-Virus infiziert wurde, hatte ich mal im Radio was davon gehört. Ist echt schon lange her; bevor der Hype losging. Da ging es um ein paar Leute, die Dosen in der Natur verstecken, dann suchen und darin enthaltene Gegenstände austauschen. Ach ja: und nebenbei noch ihren Namen in ein Logbuch eintragen. Als ich dann mit meinem Nachbarn das erste Mal mitging, fanden wir auch Dosen mit tauschbarem Inhalt. Ich fand das witzig und hatte immernoch das Gefühl, dass das zu dem Spiel dazugehört. Da ich gerne an Althergebrachtem festhalte, schleppe ich auf meinen Runden hauptsächlich Krimskrams (nagelneue Kleinigkeiten, die Kindern Spaß machen könnten) in meiner Tasche rum. In jede Dose werfe ich dann Zeug rein ohne was zu entnehmen. Liegt ja eh nix mehr drin, was man haben möchte. Klar, in die meisten Caches (wird "Cache" nicht mit "geheimes Lager" gleichgesetzt?) passt eh nichts rein. Ist schade, dass anscheinend nur noch Downtrading stattfindet und dieser Tauschgedanke längst verloren gegangen ist.

Link to comment

Bisher habe ich noch nicht viel getauscht und auch noch nicht so viele Caches gefunden, aber mir ist auch schon aufgefallen, dass selten etwas wirklich tauschbares in Caches liegt.

Erst gestern habe ich einen Cache gefunden, in dem Gummibärchen (wenigstens in Verpackung) lagen, aber ich muss sagen, ich würde weder selber welche davon essen noch würde ich meinen Kindern erlauben (ok, ich hab noch keine, aber auch anderen Kinder würd ich es nicht erlauben) die Dinger zu essen.

Wie oben schon geschrieben wurde haben Lebensmittel nichts in Caches verloren. Dafür gibt es, denke ich, unzählige Gründe (so manches Tier riecht doch verdammt gut...).

 

Wenn mein Neffe alt genug ist, dann werde ich ihn garantiert auch mitnehmen, aber ich werde ihn nicht mit Kleinigkeiten im Cache "ködern", sondern mit dem Cache selber.

Das muss natürlich jeder für sich entscheiden und ich möchte auf keinen Fall sagen, dass es falsch ist Kinder damit zu locken, denn jeder erzieht nunmal (zum Glück) auf seine eigene Art und Weise.

 

Natürlich bieten viele Caches keinen Platz für Tauschobjekte, aber ich habe durch meinen Umzug festgestellt, dass es wohl regional massive Unterscheide gibt.

Während in bestimmten Landstrichen nahezu nur Micros zu finden sind gibt es durchaus auch Regionen, in denen viele viele größere (also zumindest größer als Micro) Caches zu finden sind.

 

Zur Zeit plane ich einen Multi, der ein großes Final bekommen sollen, merke dabei aber, dass es nicht gaaanz einfach ist den passenden Platz dafür zu finden.

Aber wer hat denn behauptet, dass Geocachen einfach sei? ;)

Link to comment

Meine Erfahrung insbesondere der letzten Tage ist, dass Multies im Wald, also mit ein wenig Lauferei, wesentlich interessantere Inhalte haben, als 08/15-Tradis an der Strasse.

 

Wenn ich in einem Cache Müll finde, dann entsorge ich ihn, lasse aber im Online-Log auch einen klaren und unmissverständlichen Ausdruck meines Erstaunens darüber zurück, dass manche "bekloppte Cacher" es doch ganz schön nötig haben müssen, wenn sie einen abgelaufenen Skipass aus Österreich als "gleichwertigen Tauschgegenstand" für das Entnommene empfinden.

 

Mein Favorit war ein Cache mit einer "Zigarette für danach", wie es im Listing stand. Hab dann auch den User per PN über sein regelwidriges Verhalten aufgeklärt und hoffe, dass er zukünftig vernünftiger agiert.

 

Bei meinem 2012er CITO bekam jeder Teilnehmer eine Tüte mit einer Auswahl geeigneter Tauschgegenstände. Dazu zählten Aufkleber, Pins, Pixi-Bücher, Filmdöschen, Kugelschreiber usw. Insbesondere Bücher in kleinen Formaten gibt es zu einem Kilo-Preis von 2,00 € bei den Sozialkaufhäusern. Hierzu braucht man auch keinen Einkaufs- oder Berechtigungsschein vorzulegen, wie bei Textilien.

 

In meinen eigenen Caches ist grundsätzlich Platz für Tauschgegenständen. Mit einer Ausnahme (ein adoptierter Cache aus 01/2013) sind meine Dosen alle mindestens 600ml gross, in die grösste passen insgesamt 20 Liter rein. Bei jeder Kontrolle wird entmüllt. Und es vergeht kaum eine Kontrolle ohne Beanstandungen. :-(

Edited by Mandelgarten
Link to comment

Tag zusammen,

 

Ich denke/sehe oft, dass manche Cacher wohl meinen, ein Cache sei eine im Wald deponierte Mülltonne. Zu mindest sieht es sehr oft danach aus. Ich für meinen Teil lege nur Travel Bugs oder Coins in eine Dose und entnehme auch nur solche. Alles andere ist für mich nicht interessant.

 

Lieben Gruss

 

Andreas

Link to comment

Hallo, ich muss auch mal mein Kommi dazu geben. Bei uns ist das so, dass mein Sohn immer mit dabei ist und riesigen Spaß dabei hat. Es gibt manche Cach-Runde die ich gerne mit ihm machen würde, aber wenn ich schon in den Cach-Logs lese was da drin gefunden wird bekomme ich das Kotzen. Zitat "Oh yes und der OB liegt immer noch drin. Ein gutes Zeichen für eine trockene Dose ." toller Tauschgegenstand.

Edited by said812
Link to comment

Hallo, ich muss auch mal mein Kommi dazu geben. Bei uns ist das so, dass mein Sohn immer mit dabei ist und riesigen Spaß dabei hat. Es gibt manche Cach-Runde die ich gerne mit ihm machen würde, aber wenn ich schon in den Cach-Logs lese was da drin gefunden wird bekomme ich das Kotzen. Zitat "Oh yes und der OB liegt immer noch drin. Ein gutes Zeichen für eine trockene Dose ." toller Tauschgegenstand.

...ich rätsle jetzt gerade ein wenig über die Welt, in der ein neuer Tampon eine Sensation und eine Aufforderung zum Erbrechen darstellt. Merkwürdig.

Im übrigen wüsste ich da nen Witz :) :) :)

 

Gruß Zappo

Link to comment

...ich rätsle jetzt gerade ein wenig über die Welt, in der ein neuer Tampon [...] eine Aufforderung zum Erbrechen darstellt.

Der Fehler ist offensichtlich: Den Tampon sollte man nicht oral einführen. SCNR

 

Im übrigen wüsste ich da nen Witz

Solange er nicht schlechter ist als meiner, musst du ihn jetzt auch erzählen. ;-)

Link to comment

...ich rätsle jetzt gerade ein wenig über die Welt, in der ein neuer Tampon [...] eine Aufforderung zum Erbrechen darstellt.

Der Fehler ist offensichtlich: Den Tampon sollte man nicht oral einführen. SCNR

 

Im übrigen wüsste ich da nen Witz

Solange er nicht schlechter ist als meiner, musst du ihn jetzt auch erzählen. ;-)

 

Och nee. <_<

Jetzt bitte nicht den der endet mit " Lieber Gott lass es ein Teebeutel sein "

 

:lol::lol:

Link to comment

Hallo,

 

hier ein aktuelles Beispiel aus heutiger Cachekontrolle. Dass ist auch der Grund, warum beim Austausch meiner Dosen nur noch ein Logbuch + Bleistift drinne liegt.

 

Soviel zum Thema, Müll im Cache und Tradefair...

 

http://coord.info/GCJQF9

 

Startinhalt:

http://img.geocaching.com/cache/af3f9967-6f16-440a-91b5-66d76369b142.jpg

 

Aktuell entsorgt.

http://img.geocaching.com/cache/466d7329-cb5f-4ac9-b2ad-a61707f52c3e.jpg

 

Einfach nur beschämend.

 

Gruß Fantasy2004

Link to comment

Hallo zusammen, ich gehöre noch nicht so lange zu den Cachern. Aber genau diese Frage hat mich seit dem ersten Fund beschäftigt.

Wir haben im Urlaub in Schweden begonnen und selten schönes Tauschmaterial gesehen. Mir geht es auch nicht ums Tauschen.

Gestern konnte ich einen Cache hier in der Schweiz loggen der mich gefreut hat. Schöne Sachen unter anderem Trackaeles u.s.w. waren drin.

Ich denke es kommt sehr darauf an wie der Owner seinen Cache pflegt.

Ich werde in Zukunft auch Tauschsachen mit nehmen und jeweils den Abfall so ersetzen.

Danke an Euch die ihre Cache so pflegen dass sie dem Finder Freude machen. :)

Link to comment

Ich finde einfach das kaum fair getauscht wird, tolle Sachen werdn raus genommen aber nicht fair gegen andere Gegenstände getauscht.

Am Preis von Tauschgegenständen kanns nicht liegen, höchstens an der Faulheit des einzelnen.

Wenn man zB. ab und an in den Kik geht, dann findet man auf alle Fälle immer was.

Ich habe gestern kleine Buddah Büsten und anderen Kleinkram für 10cent das Stück und Kartenspiele für 50 Cent pro Satz gekauft, Insgesammt hab ich da 15 Teile für 3 Euro nochwas gekauft.

Die hat jeder, nur sind halt viele einfach zu bequem und das ist sehr schade.

Link to comment

Will diese Zeug aus den Billigläden wirklich jemand haben?

Wenn Du so denkst kannst gleich überall nur Mikros verstecken, bzw. suchen.

Logisch will nicht jeder alles aus einer Dose, aber dem ein oder anderen gefällt dann vielleicht doch das Zeug aus den Billigläden.

Besser als der Müll aus den Ü Eiern ist das allemal.

Und wie gesagt, es wird eben auch nicht mehr Fair getauscht...

Link to comment

also ich als ganz frischer Cacher, habe gerade euer Thema verfolgt,

und muss sagen habe mir auch schon gedanken gemacht zum thema tauschen

und habe daraufhin in meiner Tochter´s Kramskasten geschaut und so einiges Gefunden,

wo ich sage das kann ausser Kleine Kinderaugen Strahlen lassen keiner mehr gebrauchen...

 

Also habe ich mir ne kleine Gürteltasche gepackt und ne Handvoll davon rein, unter anderem ein zwei Figuren von aktuellen Filmen wie Schlümpfe..

Naja ich mich auf den Weg gemacht mit meiner Kleinen mal was grösseres Suchen und für mich loggen und sie hätte tauschen können..

Aber leider vor Ort nen Nasses Log, nen Aufgeweichtes Knorrrezeptheft (findet man immer wieder mal zwischen den Tüten im Supermarkt)und die krönung ne Parfümprobe.. na super habe es dann auch so gelassen und gut.

Aber mein Nächster Fund läuft anders, dann mache ich die Dose trocken und lege etwas für Kinder hinein..

und der Müll wird entsorgt..

Eigentlich echt Schade das der Tauschgedanke so schwach geworden ist, jeder hat diese Kleinen Figuren, oder irgendwelche kleinen Schlüsselanhänger oder auch Werbegeschenke die er normaleweise weg schmeissen würde ,weil die sowieso nur in einer Kiste im Keller vor sich hinrotteten würden..

Aufjedenfall weiss ich jetzt wie ich mich beim nächsten mal verhalten werde..

lg

techgeist21

Link to comment

also ich als ganz frischer Cacher, habe gerade euer Thema verfolgt,

und muss sagen habe mir auch schon gedanken gemacht zum thema tauschen

und habe daraufhin in meiner Tochter´s Kramskasten geschaut und so einiges Gefunden,

wo ich sage das kann ausser Kleine Kinderaugen Strahlen lassen keiner mehr gebrauchen...

 

Also habe ich mir ne kleine Gürteltasche gepackt und ne Handvoll davon rein, unter anderem ein zwei Figuren von aktuellen Filmen wie Schlümpfe..

Naja ich mich auf den Weg gemacht mit meiner Kleinen mal was grösseres Suchen und für mich loggen und sie hätte tauschen können..

Aber leider vor Ort nen Nasses Log, nen Aufgeweichtes Knorrrezeptheft (findet man immer wieder mal zwischen den Tüten im Supermarkt)und die krönung ne Parfümprobe.. na super habe es dann auch so gelassen und gut.

Aber mein Nächster Fund läuft anders, dann mache ich die Dose trocken und lege etwas für Kinder hinein..

und der Müll wird entsorgt..

Eigentlich echt Schade das der Tauschgedanke so schwach geworden ist, jeder hat diese Kleinen Figuren, oder irgendwelche kleinen Schlüsselanhänger oder auch Werbegeschenke die er normaleweise weg schmeissen würde ,weil die sowieso nur in einer Kiste im Keller vor sich hinrotteten würden..

Aufjedenfall weiss ich jetzt wie ich mich beim nächsten mal verhalten werde..

lg

techgeist21

Link to comment

Ich geh auch oft mal in so 1€ läden und kauf dann mal ne handvoll Quartett-Karten und krimskrams, worüber vor allem kinder sich dann auch mal freuen dürften. Anfangs hab ich auch gedacht, oh, ich MUSS jetzt was tauschen und total super sachen rein legen, aber ist doch quatsch. Wenn nur müll in ner dose ist, dann räum ich die auch mal aus, irgendwelche alten "gutscheine" oder weiß der geier braucht ja echt kein mensch. Und dann pack ich was von meinen goodies rein. Ich nehme mal stark an, dass das tauschen wirklich nur noch familien mit kids machen. für erwachsene ist doch echt kaum was interessantes dabei. Ausser mal n TB zum weitertragen.

 

Das ganze Tauschthema darf man glaube ich nicht so eng sehen. Dosen saubermachen, weils halt immer irgend welche idi...onen gibt die halt müll für andere zurück lassen oder ihr hirn nicht einschalten, was denn nun sinn macht im freien liegen zu lassen. Und ab und an halt mal selber nen euro investieren und was nettes in umlauf bringen. Es ist halt eher ein geben anstatt nehmen. Aber wenn sich jeder nur noch beschwert und keiner mehr was macht, dann gehts halt eh nur noch bergab und das muss ja auch nicht sein ...

 

Ich hab z.b. auch immer taschen- oder küchentücher dabei um feuchtigkeit raus zu putzen und ne mülltüte für verschimmelten sch...ss. Is halt so. Muss sich ja nicht immer nur der owner um ne dose kümmern. Ist doch ein "Gemeinschaftsspiel" ...

Link to comment

In meinen eigenen Caches ist grundsätzlich Platz für Tauschgegenständen. Mit einer Ausnahme (ein adoptierter Cache aus 01/2013) sind meine Dosen alle mindestens 600ml gross, in die grösste passen insgesamt 20 Liter rein. Bei jeder Kontrolle wird entmüllt. Und es vergeht kaum eine Kontrolle ohne Beanstandungen. :-(

 

Also in den drei jahren die ich jetzt dabei bin hab ich noch NIE nen Cache größer als ca. 600ml gefunden. Könnte mir gar nicht vorstellen, was man mit ner 20 (!!!) liter box anstellen soll ... Und naja, ich kann mir allerdings gut vorstellen, was manche vögel da dann zurück lassen. Verlockend fand ich das irgendwie schon immer, mal so was großes zu verstecken, aber ganz ehrlich, ich geh halt auch meistens mit dem Fahrrad cachen und da hab ich dann halt kleinere Sachen im Rucksack und will keine Bücher zum tauschen mitschleppen. Das kann ich mir jetzt nicht so recht vorstellen, dass leute da so große sachen mit nehmen, dass man eine 20l box brächte. Interessant wärs aber alle mal, ja ...

 

Nur im großen und ganzan, wenn man das tauschverhalten in den kleinen dosen schon sieht ... ich würds glaub ich nicht mehr drauf anlegen, zu erfahren was in richtig großen behältern geht ... am ende liegt da dann noch der alte hamster drin oder es wird ein unerwünschter wurf katzen "verschenkt" ... bei manchen leuchten weiß man ja nie ...

Link to comment

Nur im großen und ganzan, wenn man das tauschverhalten in den kleinen dosen schon sieht ... ich würds glaub ich nicht mehr drauf anlegen, zu erfahren was in richtig großen behältern geht ... am ende liegt da dann noch der alte hamster drin oder es wird ein unerwünschter wurf katzen "verschenkt" ... bei manchen leuchten weiß man ja nie ...

Wir haben selber eine sehr große "Dose". Und ich kenne noch ein paar andere. Ich habe eher den Eindruck, dass mit diesen "besonderen" Dosen sorgfältiger umgegangen wird. Klar wird auch "downgetradet", aber den Müll wie in den kleiner Dosen kenne ich hier nicht in diesem Ausmaß. Im Gegenteil. Aber das ist jetzt nur meine persönliche Erfahrung bisher, bei anderen Dosen mag es vielleicht anders aussehen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 2
×
×
  • Create New...