Jump to content

frostengel

+Premium Members
  • Posts

    3760
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by frostengel

  1. Hallo rocky, genau: "Wartung durch Cache-Owner", wenn du etwas gemacht hast - z. B. Logbuch getauscht. Wenn du nicht gleich warten kannst, kannst du den Cache "deaktivieren" - und dann gibt's nach der Wartung "aktivieren", um den Cache wieder freizugeben. Solange du ihn nicht deaktivierst, bleibt er auf der Webseite aktiv. Alle diese Logs würde ich stehenlassen, du kannst sie natürlich löschen, aber es ist ja für alle interessant, ob der Cache frisch gewartet ist oder noch auf Wartung wartet. Herzliche Grüße Jochen
  2. Hallo Rocky, was genau meinst du mit Wenn du "Owner-Maintenance" postest, dann brauchst du den Log nicht zu löschen. Ist doch okay, wenn die Leute sehen, dass du aktiv warst. Hattest du den Cache deaktiviert während der Wartung? Aktuell ist der Cache auf jeden Fall aktiv und so soll es sein! Alles richtig. Ich denke, du bist nur zu ungeduldig, was neue Logs angeht. Dass ein Cache seit gestern nicht mehr online geloggt wurde, kann vieles heißen: Er wurde 24 Stunden nicht mehr gesucht oder gesucht und der Online-Log kommt später. Ich habe Caches, die monatelang keine Logs kriegen, da sind 24 Stunden doch gar nichts. Herzliche Grüße Jochen
  3. Hallo mucci, München ist leider recht weit weg. Hast du mal daran gedacht, ein T5-Event zu veranstalten, um die lokalen T5-Cacher kennenzulernen? Ein Grillevent mit Logbuch im Baum reicht ja - das lockt auch Zuschauer an, aber von den Kletterern der Umgebung werden einige dazustoßen. Und bei einer leckeren Bratwurst kann man dann gemeinsame Touren planen. Herzliche Grüße Jochen
  4. Besonders "toll" ist es (und dann ist es egal, ob eine Runde oder schlimmer ein ganzer Tag durchkopiert wird), wenn dann noch drin steht "Einige der Caches brauchen Maintenance, weil das Logbuch voll ist." oder "Bei einigen Caches ist leider der Logstreifen nass." - habe ich so schon oft gesehen und da weiß der Owner dann genau, was Sache ist, vielen Dank! Ich meine, es ist auch nicht schön, wenn bei Cache #4 steht, dass bei den Caches #1, #7 und #12 und beim Beifangtradi zwischendurch das Logbuch voll ist, aber das bringt immerhin noch etwas... Herzliche Grüße Jochen PS: Mich interessieren Badges nicht, aber die Author-Badge kann man auch ohne Schei*-Logs dieser Art gut kriegen, wenn man Spaß am Schreiben hat. Und wer keinen Spaß hat, wird eben kein Autor.
  5. Es gibt hoffentlich viele Alternativen zum Nano am Verkehrsschild. Und natürlich freuen sich Cacher, weil vielen die Dose egal ist, solange sie möglichst einfach ihren Statistikpunkt bekommen. Ich wäre nach einem schönen Multi enttäuscht, wenn es am Ende nur ein blöder Nano an einer langweiligen Location wäre. Mit "Da könnte man doch besser eine schöne Lock&Lock-Dose in einem nahen Park verstecken." als Alternative zur Spraydose könnte ich mich aber anfreunden.
  6. Hallo Jason, mache gute Fotos von der exakten Location (sorry, ich kann deinen Ausführungen, wo die Dose nun genau sein soll, auch mit dem weiteren Fotos nicht folgen - ich sehe nach wie vor nur T5-Locations) und schicke sie an einen Reviewer aus deiner Gegend und bitte ihn um eine Meinung. Ich habe schon einige Caches unter Eisenbahnbrücken gesucht, die völlig unkritisch waren und mit dem Schienennetz wirklich gar nichts zu tun hatten. Im Endeffekt muss es aber der Reviewer entscheiden und dafür braucht er eine genaue Beschreibung von der Situation vor Ort. Wir können nur spekulieren, entscheiden können wir nichts. Ich drücke beide Daumen, dass es klappt. Herzliche Grüße Jochen
  7. Hallo Jason, klingt doch ganz cool. Ob das mit dem Klettern an der Brücke durch den Review geht, solltest du aber vorher abklären. Das Bild sieht eher nach T5-Aktion mit Leiter oder Seil aus oder geht das frei im T4,5-Stil? Wer sich bei einem T-hochwertigen Cache, bei dem vielleicht sogar noch im Listing steht, dass man klettern muss und schmutzig wird, darüber beschwert, wenn die Finger schmutzig werden, ist selbst schuld. Ich bin auf jeden Fall für die Spraydose als Finale, denn das ist sehr passend und originell! Aber bitte nur, wenn da nicht auch andere liegen, denn es ist toll, deine Spraydose zielsicher zu greifen (oder erst falsch zu suchen und dann zielsicher zu greifen, wenn man die richtige Idee hat), aber es macht keinen Spaß, die richtige Dose unter vielen gleichwertigen Müll-Spraydosen zu suchen. Das wäre zwar auch originell, aber auch ziemlich eklig, niemand wühlt gerne im Müll. Nimm also keine Ecke, in der wirklich Sprayer ihre Dosen lagern. Herzliche Grüße Jochen
  8. Hi Kvel, ich habe den ganzen Beitrag gelesen ("Too long; didn't read" fand ich das nicht, logge gerne auch weiter ausführlich und lang!) und stimme dir größtenteils zu. Ein kleiner Tipp, der mir sehr hilft, weil ich mit deutlich weniger mobilen Daten als du herumlaufe, ohne Probleme übrigens, auch mit den wenigen Labs, die ich spiele, kriege ich sie nicht weg: Wenn du das Adventure gestartet hast, kannst du deine Daten erst einmal deaktivieren, während du navigierst. Insbesondere kannst du Antworten ausprobieren, ohne Netz zu haben. Ich hatte zum Beispiel mal einen Lab, bei dem man Treppenstufen zählen musste. Das waren dann irgendwas zwischen sagen wir 78 und 82 Stufen, weil ich mich leicht verzählt habe oder unklar war, ob das nun als Stufe zählt oder nicht, also habe ich offline die Antworten durchprobiert. Sobald die Meldung "Du kannst offline keine korrekten Antworten eingeben." (so ähnlich) kommt, wird kurz das Netz aktiviert, die richtige Antwort eingegeben (jetzt weiß man ja, welche stimmt), und schon kann es wieder offline weitergehen. Das spart ordentlich an Daten und mit dieser Methode kann ich problemlos ein paar Labs pro Monat spielen (mit 100 MB Volumen, die ich nie vollkriege), mehr machen eh keinen Spaß! Nervig finde ich es da nur, wenn die Owner große Bilder einbinden, da hilft dann nichts. Das hatte ich einmal, dass die Owner ein Bild mit den Finalkoordinaten für den Bonus editiert und dann zu groß abgespeichert haben - da waren dann auf einen Schlag 5 MB der 100 MB weg. Aber das sind zum Glück Ausnahmen. Nett ist übrigens auch die Webseite https://gcutils.de/lab2gpx/, mit der man vorab die Wegpunkte auf das GPS bekommt. Dann kann man wenigstens vernünftig routen, das mache ich mit dem Handy auch nicht gerne. Herzliche Grüße Jochen PS: Am schlimmsten ist vermutlich die Bezeichnung "Adventure", die der Sache einfach so gar nicht gerecht wird.
  9. Vor diesem Beitrag hatte ich von der Werbegeschichte noch nichts mitbekommen. Nicht, dass ich das Zeugs jetzt kaufen würde, nachdem ich die Werbung gesehen habe, aber der beste Promoter der Aktion bist du selbst, Saenger, denn durch dich wurde die Werbung sichtbarer. Wohl nicht das, was du erhofft hast. Herzliche Grüße Jochen PS: Und übrigens: Bei uns war der Bonus eine richtige Dose. Und nachdem die weg war und sich der Owner nicht gekümmert hat, wurde sie auch zwangsarchiviert.
  10. Grün im ersten Versuch. Ein ganz allgemeiner Tipp hat mir hier geholfen: Man weiß ja grob, was für Koordinaten herauskommen sollen. Wenn man dann die Eingabe- und Ausgabedaten vergleicht.... Dafür muss man nicht mal wirklich was verstehen.
  11. Der Link wird abgelehnt wegen des Spendenknopfs. Nicht wegen des (politischen? geschichtlichen?) Inhalts der Seite. Es gibt hier in der Gegend in vielen Städten "Stolperstein"-Multis, die alle an die Gräueltaten aus dem Nationalsozialismus erinnern - kein Problem, von dem her ist der Satz Auf deiner Seite könnte es auch um Haribo-Goldbären gehen, der Spendenlink wäre trotzdem ein Problem. Diese Aussage deinerseits ist einfach falsch und es wäre schön, wenn du hier zugeben würdest, dass du überreagiert hast. Dann könnten wir wieder über die eigentliche Problematik sprechen, die ja eher lautet: Ist so ein Spendenlink (unabhängig vom Inhalt) denn schlimm? Und noch eine Sache, die ich schön fänd: Schreibe bitte "natürlich", einmal war "latürnich" ja ganz witzig, aber inzwischen nervt es doch ziemlich, zumindest mich.
  12. Ja, es ist nicht zu verstehen, warum solche Links abgelehnt werden. Da bin ich bei dir. ABER: Das sind halt die Regeln. Da hält sich der Reviewer dran und das ist sein Job. Eine Aussage wie die über den "Politaktivismus" (den Rest zitiere ich lieber nicht) ist deswegen völlig daneben. Akzeptiere es oder bitte Groundspeak, dem Reviewer zu genehmigen, eine Ausnahme zu machen. Genau so würde ich es formulieren und nicht "über den Kopf des Reviewers zu entscheiden" - ich könnte mir nämlich gut vorstellen, dass er auch gerne den Cache genehmigen würde, es aber halt nicht darf. Herzliche Grüße Jochen PS: "Mache einen Multi" war mein erster Gedanke - schön, dass ich ausnahmsweise nicht der einzige bin, der das genau so empfiehlt.
  13. Der erste Abschnitt in deinem Profil lautet Wenn du hier wieder aktiv sein willst, würde ich das ändern, denn es ist seltsam, dort über das Forum zu schimpfen und dann hier Hilfe zu erwarten. Ich hoffe, meine Antwort fällt nicht unter die "nervigen und schlechten Antworten", die du ansprichst. So jetzt aber ontopic: Lokale Geocacherinnen und Geocacher lernt man am besten auf Events kennen. Das sind die Sprechblasen-Icons auf der Geocaching-Karte. Vor Kurzem war zum Beispiel eines in Fulda (GC9W8A1). Du kannst also warten, bis wieder jemand anderes ein Event veröffentlicht, oder selbst eines ausrichten. Zum Beispiel könnte das Thema deines Events ja gerade sein, dass du die Community deiner Umgebung kennenlernen willst. Keine Sorge, ein Event zu veranstalten, ist gar nicht so schwierig. Jetzt im Sommer würde ich ein mehrstündiges Outdoorevent (Grillplatz?) empfehlen, da kann man sich meistens besser unterhalten als im Restaurant und es gibt weniger Corona-Sorgen. Herzliche Grüße Jochen
  14. Perhaps that is mainly because - luckily! - until now not very many caches with a starting emoji exist and only these lead to the real problems. At the moment I would call it "only annoying" as the possibility of missing a log - drafts with these caches do not work - is high and finding them in the GPS devide is hard. If the use of emojis will spread - and I fear that might be - the necessity of such a tool will spread, too. This might be some kind of user generated script (greasemonkey like) or - and I like that better - something Groundspeak provides for us. Jochen PS: Thank you, Hügh, I am sure you will return from your road trip some day and if Groundspeak hasn't solved it until then...
  15. I have none. If there would be an additional button while creating pocket queries to replace any non standard sign with - let's say - a random number that would be a fine solution to me. The cache title which I used as example would be "5 Wie, was, ein Bogen? 7" than and your cache only had numbers. I would use it and that's a perfect solution for my problems. Nice solution though I think it's harder to implement. I am no expert in programming (that's an answer to your post @Hügh).
  16. That's what I wanted with this thread and I think those who share my opinion do so, too. I was away some days from the forum and wasn't too happy about the misuse of the thread. I don't even know what some are talking about here, the only topic I wanted to discuss are emojis as first sign of a cache name making problems for GARMIN device users. So please don't close threads like this. The offtopic usually comes from those not supporting the suggestion as they don't see the reason to discuss the topic. If they can simply get rid of suggestions which they do not like by bombarding threads with offtopic they will do every time. I am happy if you - instead - deleted offtopic posts in this kind of threads, that's a better solution to closing them. That's exactly what I want. A simple algorithm checking that the first sign needs to be a number or letter or some selected signs like "#". If not the cache should get automatically rejected. It should be easily implemented and most GARMIN users would benefit from it. I haven't read any contra so far only the argument "there is a solution if anyone with this problem overworks the pocket query every time" which is no solution in such a case. Thanks for your answer. Jochen
  17. Is there any LACKEY here who is able to say something to the problem? We can talk all day but only Groundspeak staff can do something about it - or say that they don't care what problems we have and that having emojis as first sign is more important than the conviniece of GARMIN users. @Moun10Bike or others, can you contribute something or give this suggestion to your technicians if you agree? Jochen
  18. Zum Glück kann man manche Details auch noch mit einem schnellen Klick auf den Usernamen klären. Damit kommt man direkt zum Profil und nach einem weiteren Klick sieht man, dass Hossi 9 Tradis versteckt hat. Mache ich eigentlich fast immer so, wenn ich hier jemandem helfen will. Bevor es untergeht, verweise ich übrigens gerne noch einmal auf die eine inhaltliche Antwort, die alle Probleme lösen sollte:
  19. Da stimme ich zu, darum habe ich ein ":("-Smiley hinter diese Aussage gesetzt. Sprachprobleme wegen Migrationshintergrund sind für mich völlig okay, Faulheit nicht. Ich habe mir den Ausgangsbeitrag jetzt noch einmal durchgelesen und verstehe die *inhaltliche Aufregung* nach wie vor nicht: Das einzige, was inhaltlich fehlt ist, dass es um einen weiteren Cache geht. Insgesamt ist die Anfrage für mich klar verständlich: Hossi hat 9 Caches versteckt. (Steht klar drin.) Hossi möchte in diesen Hinweise für die Berechnung eines Caches verstecken. (Steht klar drin.) Dieser Cache soll ein Rätsel (= Mystery, völlig offensichtlich) sein. (Steht klar drin.) Die Zielkoordinaten werden für die Reviewer eingegeben, das ist eine wichtige Information, Hossi weiß also prinzipiell, wie es funktioniert. (Steht klar drin.) Hossi versteht aber nicht das Konzept der Pseudokoordinaten, deswegen wird die Frage gestellt, wo das Fragezeichen am Ende erscheint. (Die Frage steht klar drin.) Bis auf "nun möchte ich in allen noch ein Hinweis ablegen mit dem man die finalen Koordinaten [eines weiteren Caches] berechnen kann" ist alles da und für mich völlig verständlich. Sprachlich nicht schön, da bin ich bei euch, aber inhaltlich ist mir die Frage völlig klar. Und deswegen habe ich auch darauf geantwortet. Wenn niemand eine Frage versteht, dann ist es richtig, wenn jemand nachfragt, was gemeint ist. Wenn jemand schlechte Sprache verwendet, darf man auch darauf hinweisen. Dass in diesem Fall - wenn die eigentliche Frage schon beantwortet wurde - aber dermaßen auf dem Eingangspost herumgeritten wird, das verstehe ich nicht. Ich habe im Internet und insbesondere hier im Forum schon viel schlechtere Beiträge/Anfragen gelesen. Herzliche Grüße Jochen
  20. Hans, das einzige, was ich von dir hier im Forum an mich gerichtet lese, sind Zurechtweisungen oder Meckereien anderer Art. Bitte ignoriere meine Beiträge einfach, du scheinst sie eh nicht gut zu finden, warum liest du sie überhaupt? Dein Verhalten mir (und vielen anderen gegenüber) gegenüber finde ich auch "ziemlich schäbig", also bitte beschwere dich zumindest nicht, wenn du mal nicht der bist, der austeilt.
  21. Ich bin auch ein großer Freund von guter Sprache, aber ich fand den Beitrag von Hossi (möglicherweise mit Migrationshintergrund, was einige der sprachlichen Probleme erklären würde; möglicherweise auch einfach Rechtschreib-faul im Internet :() inhaltlich völlig verständlich. Darum habe ich auch oben inhaltlich geantwortet, ich hoffe, dass du, Hossi, diese Antwort gesehen hast zwischen den sonstigen Beiträgen. Wenn euer Ziel ist, dass Hossi sich mehr Mühe mit seinen Beiträgen gibt, erreicht ihr das glaube ich nicht unbedingt, eher nehmt ihr jemandem die Freude am Forum. Meiner Meinung nach reicht es jetzt an Zurechtweisungen. An dieser Stelle darum noch einmal ein herzliches Willkommen im Forum!
  22. Bonuscaches würde ich nicht als ernsthafte Mysterys zählen. Das ist für mich eine eigene Kategorie, die nur kein eigenes Icon bekommen hat, weil Mysterys auch von Groundspeak als Auffangbecken gesehen wird. Wie auch Challenges. In diesem Fall würde ich es deswegen nicht so kritisch sehen wie hcy, wenn ich seiner Aussage "finde einige von Cachetyp xyz, bevor du dich selbst daran versuchst" ansonsten auch vollumfänglich zustimme. Andersherum hilft aber zum Beispiel auch das Finden von 10 Bonus- und 10 Challenge-Caches nicht dabei, später sinnvolle "richtige" Mysterys zu legen.
  23. Hallo Hossi, das kannst du selbst quasi beliebig festlegen. Du gibst Koordinaten an wie bei jedem anderen Cache auch, da nimmst du irgendwelche, die nicht weiter als 3 Kilometer von deinem Finale liegen. Das richtige Finale legst du dann als versteckten Wegpunkt an, den kann nur das Reviewerteam sehen. Den Cache kannst du irgendwwas mit "Bonus" nennen, das ist das übliche Format für deine Idee. Und ja, das ist ein Mystery. Herzliche Grüße Jochen
  24. I don't want to code anything. Everyone using a GPS device has this particular problem, so everyone needs to find the coding and change something. Just because that you can use an emoji in the beginning? I’m all out of sympathy for anyone saying that they need to have an emoji as first sign if they can use their emojis at any other place in the cache name. You don't lose anything so why are you so mad about my suggestion? It's a but considering Groundspeak's output and Garmin's input so why not change the output if this is one part of the problem?
  25. Thanks for posting the link but as you see nothing has changed since then. This bug still exists and the admin's didn't even respond to the problem. In the linked thread there is no useful solution to a problem with a simple solution: just ban emojis as first sign in cache names. Probably banning emojis at all would be the best idea but my simple suggestion is less strict than the one in the linked thread. I would be fine if at least one normal character needed to be used before the first emoji. Noone loses anything that way. Jochen
×
×
  • Create New...