Jump to content

Logs bewerten


capoaira
Followers 3

Recommended Posts

Wenn man der Meinung ist, daß ein falscher  Cache online geloggt wurde, weil der Text z.B. nicht zum Cache paßt (Beim Traditional: alle Stages gefunden, beim Rechnen zuerst einen Fehler gemacht), sollte man zuerst den Finder fragen. Und es spricht auch nichts dagegen, einfach in das Logbuch zu schauen.

Falls der Finder einen Fehler gemacht hat, wird er sich über den Hinweis freuen und das Onlinelog korrigieren.

Link to comment
On 5.9.2018 at 3:28 PM, GerandKat said:

1) Delete logs that appear to be false or inappropriate.  (Quelle https://www.geocaching.com/play/guidelines#listingmaintenance) 

 

Liebe Cacher,

 

bitte gebt mir ein Beispiel, was ein "inappropriate" Log sein kann.

 

Inzwischen weiß ich, dass zigtausend Zeichen zum Pushen der Statistik (für die Badge "The Author") und ein Log, der nur von anderen Caches spricht, nicht in diese Kategorie fallen.

 

Was könnte damit gemeint sein? Ich wage gar nicht mehr, Vermutungen aufzustellen, da ich sowieso nur neben der Spur bin und Unsinn rede.

 

Ich nehme gerne auch eine Reviewermeinung, ebenso wie Beispiele von MB, der mir erklärt hat, dass meine bisher als "inappropriate" angenommenen Beispiele völlig appropriate sind (*). Also: Welche Logs dürfte man mit dieser Begründung löschen?

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

(*) Wobei sie eben nicht approriate sind (zumindest steht das oben dann auch einmal), aber trotzdem nicht wegen dieser Regel gelöscht werden können. Das habe ich Dummerchen auch nicht verstanden. :-(

 

----------------------------------- 8< -----------------------------------

 

PS: Die Frage ist völlig ernst gemeint. Ich bin immer noch der klaren Meinung, dass meine bisherigen Beispiele unter diesen Paragraphen fallen, aber ich habe schlichtweg keinen Bock mehr, mich für meine Meinung blöd anmachen zu lassen. Darum will ich jetzt gerne einmal wissen, was ihr denn unter diesem Paragraphen versteht.

Link to comment

Zur Info:

Restrictions. Permission to use our services is subject to the following restrictions.

Upload, post, transmit or otherwise distribute (including by emailing us) any content that threatens or attacks others on the basis of race, ethnicity, national origin, sexual orientation, gender, religion, age, disability or disease; is unlawful, harmful, threatening, abusive, harassing, tortious, defamatory, vulgar, profanity, obscene, libelous, invasive of another's privacy, hateful, embarrassing, harmful to minors; or is otherwise reasonably objectionable to any person or entity.

Upload, post, transmit or otherwise distribute any content that you do not have a right to under any law or under contractual or fiduciary relationship or for which you have not obtained required consent from third parties.

Upload, post, transmit or otherwise distribute any content that infringes any patent, trademark, trade secret, copyright or other intellectual property or proprietary rights of any person, including without limitation under any privacy or publicity rights.

Upload, post, transmit or otherwise distribute any unsolicited or unauthorized advertising, promotional materials, junk mail, spam, chain letters, pyramid schemes, or any other form of unauthorized solicitation.

Upload, post, transmit or otherwise distribute any content that contains viruses or any other computer code, files or programs which interrupt, destroy, limit the functionality of, or cause damage to our services or any computer software or hardware or telecommunications equipment.

 

Link to comment
38 minutes ago, Mausebiber said:

Zur Info:

[...]

 

Nö, das sind alles Punkte, die sich auf den zweiten Punkt beziehen, den unsere beiden Reviewer auf der Vorderseite zitieren:

 

On 5.9.2018 at 3:28 PM, GerandKat said:

2) Cache owners may delete geocache logs if they conflict with our Terms of Use Agreement

 

Der Punkt 1 bleibt ungeklärt. Loglöschung wegen der üblichen Gründe - widersprechen den "Terms of use", sind volksverhetzend, beleidigend etc. - sind klar.

Für den Punkt 1 der "inapproproate Logs" hilft die Aufzählung nichts - und ich glaube auch nicht, dass da Beispiele in den Guidelines stehen.

 

Weitere Versuche, mir diese Richtlinie zu erklären, bitte. Sonst bleibe ich dabei und halte meine beiden Beispiele oben für inappropriate und löschenswürdig.

Link to comment
2 hours ago, GerandKat said:

Fragt doch einfach mal im HQ an, die beißen zumeist keine Köpfe ab. 

 

Ich bin dabei, erhalte aber dauernd "There has been an error submitting your request. Please try again.", wenn ich das Formular benutzen möchte... :-(

Hat jemand die direkte Adresse parat, die ich anschreiben sollte? Früher gab es irgendwas mit "contact@Groundspeak" oder so ähnlich!? Google führt mich immer zu der Seite mit dem nicht funktionierenden Formular.

 

 

Das ist meine Nachricht:

Dear Headquarter,



 

at the moment there is a discussion at the German part of your forums about rules when it is allowed to delete a log that is "inappropriate" as it is stated in the guidelines: "Delete logs that appear to be false or inappropriate."

If there is someone able to read the German discussion you'll find it here: https://forums.geocaching.com/GC/index.php?/topic/349221-logs-bewerten/

 

I tried to bring two examples of types of log that are not appropriate in my eyes. I would not delete those but the question is if I (or any other owner) was allowed to delete them according to the rule?
1) Some kind of log like given in https://forums.geocaching.com/GC/index.php?/topic/349221-logs-bewerten/&do=findComment&comment=5736781. The whole log consists of senseless filling with text to get some badge and has nothing to do with the cache itself.
2) Some log at cache A telling about caches B, C, D which were done in a day but "forgets" to say anything to cache A. I'll give a real example in https://forums.geocaching.com/GC/index.php?/topic/349221-logs-bewerten/&do=findComment&comment=5737055
I can find both kind of logs sometimes (and empty logs or logs just consisting of a point or something like that) and I can't think that such a log can be appropriate, especially case 2) telling about other caches but not the right one.

 

In the forums I was told that I am totally wrong and it wouldn't be allowed to delete those caches. But at the same time no one could give me an example what an "inapproriate" log is. Perhaps you can help or even clarify the guidelines?

 

In my personal opinion many logs are not fair to the owners and logging is important to the game but I see the point that by now logs like "TFTC" and copy&paste logs must not be deleted. And of course the guideline can not allow owners to delete any log they don't like; claiming that the location or cache box is a bad one is a correct log even no owner wants to read it. :-)

 

So what does it mean that a log is inappropriate? And what can we do to stop logs like the mentioned ones here? In my eyes those and similar logs are one problem of geocaching today - many cache owners are not willing to take great efforts in there caches if they just get something like that back....

 

Just to clarify: I do not want to delete any log (and in fact I am mostly happy with them :-)). I don't mind if you answer in German or English - hopefully my English is understandable at all.

 

Thanks and best wishes to Seattle
Jochen (user "frostengel") from Germany

 

PS: I am sorry if this is the wrong category but there is no category "questions to the guidelines" which would be an important one I think!

Link to comment
15 hours ago, Mausebiber said:
17 hours ago, frostengel said:

aber hier immer zu behaupten, dass solche Logs "appropriate" sind, das ist einfach Quatsch.

 

Wo genau habe ich das behauptet? 

Logik?

1) Guideline fordert Owner auf inappropriate Logs zu loeschen.

2) Manche (wenige) sagen: Ein Log, dass "Null" Bezug zum gefundenen Cache hat ist inappropriate

3) Du sagt: Nein, wenn der Logger den Cache gefunden hat (und das Logbuch signiert hat) dann darf er auch so ein Log schreiben und ich als Owner darf es nicht loeschen

==> Einzige fuer mich und wohl auch fuer Frostengel logische Schlussfolgerung: Du findest dieses Log appropriate.

 

Ich bin mir sicher GS wuerde sich auf den Standpunkt stellen, dass mit "false or inappropriate" nur Logs gemeint sind die entweder keinen entsprechenden Off-Line-Eintrag haben, eindeutig aus einer Fehlbedienung des Loggers entstanden sind oder eben Beleidigungen bzw. Anzuegliches enthalten.

Wir Geocacher muessten solche Logs und solche Logger aechten.

 

Ich bin mir zu 99% sicher, wenn ich obiges Log loeschen wuerde und der Logger sich bei GS beschwert, dass er recht bekommt und er von GS nicht einmal neutral darauf hingewiesen wird, dass sein Log von einigen als inappropriate angesehen werden kann.

 

Link to comment
11 minutes ago, frostengel said:

In the forums I was told that I am totally wrong and it wouldn't be allowed to delete those caches.

Hier wolltest du "delete those logs" anstatt "delete those caches" schreiben.

Ansonsten spannend, würde mich mal interessieren was das HQ dazu schreibt. Wobei man nach der Logik auch Log löschen dürfte die nur "." oder ":)" oder ähnlichen Blödsinn enthalten. Ein weites Feld, ich gehe mal davon aus dass die da nicht mitgehen, also löschen nur was strafrechtlich relevant, Werbung etc.

 

Link to comment

Na toll. jetzt habe ich viermal an das HQ geschrieben - obwohl das Formular jedes Mal gesagt hat, dass die Nachricht nicht durchgestellt werden konnte.

So, aber da ist schon das nächste Problem - über das Kontaktfeld gibt es keine Kategorie "Questions to the guidelines", also habe ich "log deletion" genommen, was nur halbwegs passt. Jetzt soll ich viermal angeben, um welchen Cache es sich handelt.

 

Das Kontaktfenster ist mit seinen Kategorien also nicht zielführend.... :-( Ich brauche die direkte Kontaktadresse, griffbereit habe ich nur "appeals@....", aber das passt auch nicht.

 

------------------- 8< -------------------

 

DANKE, Hynz, dass wenigstens einer versteht, dass MB hier total unlogisch postet. Vorne schreibt er indirekt auch, dass er die Logs nicht "appropriate" findet, aber gelöscht werden dürfen sie trotzdem. Logik 0.

Link to comment
4 minutes ago, hcy said:

Hier wolltest du "delete those logs" anstatt "delete those caches" schreiben.

Stimmt, danke! Ich habe das PS noch geändert, denn via Formular kann ich es nicht schicken (keine sinnvolle Kategorie) und meine ersten Mails werden dann hoffentlich ignoriert.

Ich habe in meinem Mailprogramm jetzt "contact@geochacing.com" gefunden und die Mail direkt verschickt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

 

6 minutes ago, hcy said:

Ein weites Feld, ich gehe mal davon aus dass die da nicht mitgehen, also löschen nur was strafrechtlich relevant, Werbung etc.

Vermutlich ja - aber dann sollen sie ihren Gummiparagraphen anpassen.

Link to comment
1 minute ago, frostengel said:

Jetzt soll ich viermal angeben, um welchen Cache es sich handelt.

 

GS wird dann folgendes antworten (woertlich aus einer Antwort von GS zu einer von mir gesendeten Anfrage die auch in die Richtung gegangen ist, dass ich mir zumindest erhoffe die grundsaetzliche Haltung von GS zu erfahren):

 

Quote

Please note, if the cache(s) in question are not owned by you directly, we may not follow up with you on the outcome.

 

Link to comment
21 hours ago, Mausebiber said:

 

Wo genau habe ich das behauptet?  Du ziehst gerade ein Karnickel aus deinem Hut.

Ich mag diese ewig langen Logs auch nicht, selbst dann nicht, wenn sie sich auf den Cache direkt beziehen.  Aber deshalb einen solchen zu löschen wie du oder andere hier das gerne machen würden halte ich eben für nicht gerechtfertigt, nicht mehr und nicht weniger.

 

 

Gebetsmühlenartig zu behaupten ich finde solch lange logs in Ordnung macht es nicht richtiger.  Einfach mal lesen und verstehen was ich geschrieben habe und nicht durch alternative Fakten ersetzen.

Link to comment
Just now, Mausebiber said:

 

Kann es sein, dass du dir hier gerade selbst widersprichst?

 

Ja, weil ich ein "nicht" vergessen habe. ;-) Entschuldigung.

 

Ich kenne da einen Cacher, der auf die Vermutung/Behauptung, dass er solche Logs appropriate findet, mit  "Wo genau habe ich das behauptet?" reagiert, also anscheinend damit (zum Glück!!?) erkennt, dass die Logs eben nicht geeignet sind. Aber wenn man daraus folgert, dass sie also inappropriate sind und gelöscht werden dürfen, dann ist das auch falsch.

 

Die Logs sind also nicht appropriate (zumindest hat er nie etwas anderes gesagt), aber gelöscht werden dürfen sie nicht, obwohl das in der Regel klar drin steht. Also sind sie wohl doch appropriate, anders wäre diese Vehemenz, dass sie nicht gelöscht werden dürfen, nicht zu erklären.

 

Bei so viel Käse von uns allen hier (Loggern, Foristen, du, ich, ...) darf man schon mal ein Wort vergessen, trotzdem entschuldigung, weil ich die Verwirrung nicht vergrößern wollte. Aber jetzt ist der logische Denkfehler von der ersten Seite auch noch einmal aufgelistet.

 

Aber wenn du willst, kann ich dich auch direkt fragen: Sind solche Logs deiner Meinung nach angemessen/geeignet/angebracht/... (such dir eine Übersetzung von approriate aus) oder sind sie es nicht?

Im einen Fall verstehe ich die Empörung "Wo genau habe ich das behauptet?" nicht, im zweiten Fall dürfte man sie laut Guidelines löschen, aber dann verstehe ich nicht, wieso du dich gegen die Löschung ausspruchst. Einen Logiktod müssen wir hier sterben.

Und ja, ich vermute auch, dass GS da nicht Stellung beziehen wird, so wie ich mir das wünsche - aber dann müssten sie schon die Guidelines ändern und das Wort appropriate vielleicht durch ein anderes ersetzen.

Link to comment
1 minute ago, frostengel said:

Die Logs sind also nicht appropriate (zumindest hat er nie etwas anderes gesagt), aber gelöscht werden dürfen sie nicht, obwohl das in der Regel klar drin steht. Also sind sie wohl doch appropriate, anders wäre diese Vehemenz, dass sie nicht gelöscht werden dürfen, nicht zu erklären.

 

Du versteifst dich auf das Wort appropriate bzw. inappropriate.  Ich habe dir eine große Auswahl an inappropriate Merkmalen geschickt die eine Löschung rechtfertigen, nichts von denen spricht von langen, inhaltslosen Logeinträgen.  Ich bezweifle, dass die von dir angesprochen Logeinträgen etwas mit appropriate oder inappropriate zu tun haben, so wie Groundspeak das versteht.

 

Wenn du der Ansicht bist dass ein Logeintrag nicht gerechtfertigt ist, dann melde es doch Groundspeak, bitte um Überprüfung, gegebenenfalls Löschung und Unterlassung solcher Logs.

Einfach einen Logeintrag löschen nur weil er für inhaltslos gehalten wird halte ich für äußerst problematisch.  Es gibt keinen objektiven Maßstab ab wann ein Log inhaltslos ist, oder eben gerade noch so durchgehen kann.  Das macht dann jeder anders, nach eigenem Gutdünken, der Ärger ist doch vorprogrammiert.  Deshalb ein generelles "nein" von mir für das Löschen von solchen Beiträgen.

"Heute bei herrlichem Wetter den schönen Kraichgau besucht und dabei einige Döschen am Wegesrand gefunden"  ist ebenfalls inhaltslos, willst du auch solche Logs löschen?  Wo soll denn die Grenze sein?

Vielleicht verstehst du meine Einwände und Bedenken.

Gruß, MB

  • Upvote 2
Link to comment
1 minute ago, Mausebiber said:

Vielleicht verstehst du meine Einwände und Bedenken.

 

Klar verstehe ich die. Darum geht es mir auch gar nicht. Ich möchte auch einfach von GS wissen, wie sie die Richtlinie sehen, und notfalls müssen sie diese klarstellen.

 

"Heute bei herrlichem Wetter den schönen Kraichgau besucht und dabei einige Döschen am Wegesrand gefunden"  ist ein blöder Log, aber vermutlich leider nach Richtlinien angemessen. ich finde ihn einfach nur sch....e und würde mi rwünschen, dass GS hier etwas tut - werden sie aber nicht machen.

 

"Heute habe ich den Multi 'Drei Hasen laufen Ski' gemacht" ist kein angemessener Log beim Mystery 'Paulchen Panther (reload)' - und ja, das ist definitiv nicht nur nicht angemessen, dieser Log sagt auch ziemlich klar aus, dass die Cacher einen anderen Cache gefunden haben. Vermutlich haben Sie den Mystery tatsächlich gefunden, aber da der Log etwas anderes sagt, muss man hier als Owner vermuten, dass der falsche Cache online geloggt wurde. Und dann müsste man laut Guidelines den Log löschen - früher war er bogus, heute ist er inappropriate.

 

GS kann sich gerne hinstellen und sagen, dass jeder Log okay ist  - vom Punkt über das Leerzeichen über 'Ich hasse den Owner.', aber dann sollen sie es auch tun. Und solange dieser Gummiparagraph existiert, können unangemessene Logs gelöscht werden. Ob man das auch wirklich tut, das ist ja wieder eine ganz andere Sache.... Ich mach's nicht.

Link to comment

Punkt für Herrn MB und Punkt gegen die Cacheowner: Das HQ sieht es ähnlich wie er. Damit ist der Paragraph über die "inappropriate logs" ein reiner Gummiparagraph. Auszug aus der Antwort:

 

Geocaching is a global game, and the community is very diverse. I can totally understand that it is a much nicer experience for a CO if the logs on his or her cache are focused on the experience finding that individual cache, as reading those "adventures" is a reward for all the effort COs put into hiding a quality cache.



 

However, both log types you mentioned would not be considered inappropriate. Inappropriate applies to logs which are, for example, vulgar, insulting, hate speech, commercial spam etc  they are violating our Terms of Use.

 

Das war aber tatsächlich zu erwarten. Mal schauen, ob ich noch eine Antwort auf

 

Hello Martin,



that helps very much for our discussion, thank you! I will take your answer to the forums (though it is not the answer I hoped for), hopefully that is okay.

I just have one addition: you already have the guideline "Cache owners may delete geocache logs if they conflict with our Terms of Use Agreement" so I'd say your example logs fall directly under this category. Then you do not need the other rule? I think it is dangerous and misunderable it as "appropriate" has many translations and for most of them many log types are not appropriate at all (but they are be the rules). Perhaps you could clarify this rule, in Germany we would call it a "Gummiparagraph" which can mean all or nothing and usually means nothing. :-( As I understand your answer you could even just get rid of it withour changing anything.

As I mentioned in the discussion about better caches in the forums the logging part is an important one as the logs should give the important feedback (in any way) to the owners. If at any time the cachers all just log "TFTC" or "+1" all the time the quality of caches will decrease I assure you. Perhaps Groundspeak can use its newsletter or some souvenir action to remind the cachers that it is not only about there statistics and that behind any cache there is a human being and not just a point. I think many people forget that.

Don't get me wrong: I am very pleased with the logs I get so far (great community here) - I only shake my head if I read some logs other owners get and I can't understand the decreasing development of the logging. As a new virtual owner and someone who always takes some time for my logs (and I plan to do so in the future for any cache I find!) I think I have a little understanding of "quality caches" and "quality logging"...

Thanks again! Best wishes
Jochen

 

bekomme. Vor allem der fette Teil ist mit einfach wichtig, denn das vergessen viele Cacher.

Vermutlich sollte ich mich einfach freuen, dass unsere Community hier funktioniert - und mich nicht aufregen, wenn andere schlechte Logs kriegen. ;-)

 

Aber ich bleibe dabei: Schlechte Logs sind ein Weg zu schlechteren Caches und auf Dauer wird die Qualität der Caches (weiter) sinken. Aber dann kann sich niemand beschweren: Das Problem sind wir dann selbst.

 

Grüßle und gute Nacht

Jochen

Link to comment
6 hours ago, frostengel said:

Aber ich bleibe dabei: Schlechte Logs sind ein Weg zu schlechteren Caches und auf Dauer wird die Qualität der Caches (weiter) sinken. Aber dann kann sich niemand beschweren: Das Problem sind wir dann selbst.

 

Stimmt schon, aber das ist (leider) der Lauf der Zeit, immer höher immer weiter, immer schneller.  Online Logs werden als lästig empfunden und auch ich erwische mich immer mehr dass ich keine Lust habe, mich am Abend noch hin zu setzen und stundenlang mir was auszudenken.  Ja Jochen, ist so, und ich verstehe dich auf der einen Seite schon, dass dir das gewaltig auf den Senkel geht. Aber wie du hier schon mal geschrieben hast, trifft das auf deine Cache nur sehr bedingt zu, eigentlich ist bei dir alles OK. 

Und genau hier sehe ich auch die Chance.

Nicht tolle Logs sollen die Cacheowner animieren ordentliche, ansprechende Cache zu legen, sondern tolle Cache an sehenswerten Location sollen zu lesenswerten, schönen, sinnvollen Logs führen.  Wenn ich mir die Highlights an Cache ansehe, dann haben die alle wirklich klasse Logeinträge, du kennst doch bestimmt die Cache der Nibelungensaga Nähe Lorsch, hier nur Beispielhaft:  https://coord.info/GC5JR2H  , da wird sehr deutlich, "gute" Cache, "gute" Logs.

 

Schönes WE wünscht

MB

Link to comment
1 hour ago, Mausebiber said:

 https://coord.info/GC5JR2H  , da wird sehr deutlich, "gute" Cache, "gute" Logs.

 

https://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=44c4d10f-ca73-4560-acd4-d7c576f278b5

https://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=843f7f08-fa0d-4162-a06d-f5ccbc5c069a

 

Lange suchen musste ich nicht. ;-)))

 

Naja, aber was beschwere ich mich..... Da hast du schon recht. Ich habe halt weder Runden noch sind meine Caches auf andere Art und Weise für die Statistiker interessant - Glück gehabt. :-)

Ich wünsche dir, MB, auch ein schönes Wochenende und freue mich über die angenehmeren Töne hier jetzt....

 

Wenn noch etwas aus von GS kommt (aktuell schlafen in Seattle vermutlich noch die meisten), dann gebe ich euch Bescheid.

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment
12 hours ago, Mausebiber said:

Online Logs werden als lästig empfunden und auch ich erwische mich immer mehr dass ich keine Lust habe, mich am Abend noch hin zu setzen und stundenlang mir was auszudenken.

 

Das geht vielen so und man könnte das Problem einfach lösen: Ein der Liste der Caches wird hinter jedem Cache in Kästchen angezeigt. Wenn man das anklickt, ist der Cache als gefunden geloggt. Damit hat man seinen Punkt, sieht seinen Erfolg und hat das Log, auch wenn der Cache kurz danach archived und sogar locked wird.

Und jetzt kann man immer und ohne Zeitdruck ein schönes Log schreiben, wenn man Zeit und Lust dazu hat.

Link to comment

Servus,

28 minutes ago, radioscout said:

Wer schöne Logs haben will, muß Caches verstecken, die so gut sind, daß sie schöne Logs bekommen.

genau darum geht es hier doch schon die ganze Zeit. Du legst nen "tollen" Cache. Du bekommst ständig schöne individuelle Loggs. Und auf einmal kommt so ein "Ich muss für die Statistik 100 Worte haben und schreibe deshalb einen Haufen Müll den keinen interessiert...". Oder "Als Beifang mitgenommen"... Gehts schlimmer?

Da hilft auch der schönste Cache nicht!

 

Gruß,
Daniel

 

Link to comment
24 minutes ago, Lada1976 said:

genau darum geht es hier doch schon die ganze Zeit. Du legst nen "tollen" Cache. Du bekommst ständig schöne individuelle Loggs. Und auf einmal kommt so ein "Ich muss für die Statistik 100 Worte haben und schreibe deshalb einen Haufen Müll den keinen interessiert...". Oder "Als Beifang mitgenommen"... Gehts schlimmer?

 

Jetzt aber mal ganz langsam bitte!  Du tuts ja gerade so als ginge es um leben und Tod, dabei geht es um ein paar "ungeliebte" Worte oder Sätze die innerhalb kürzester Zeit in den Tiefen der Einträge verschwunden sind.  Wenn dieser "Haufen Müll keinen interessieren" würde, dann bräuchte man sich auch nicht aufregen, aber ganz offensichtlich weckt er doch großes Interesse.  Meine Meinung dazu ist ganz einfach:  Man kann es nicht vermeiden, weder die unnötigen 1000 Worte noch die "TFTC" Einträge, also Schwamm drüber, die Kröte schlucken und nicht mehr hin sehen oder darüber nachdenken, der nächste Logeintrag ist wieder OK.

Wirklich, es ist es nicht Wert sich wegen so etwas aufzuregen, dazu ist es viel zu unwichtig.

Gruß, MB

  • Upvote 1
Link to comment

Moin,

 

5 hours ago, Lada1976 said:

Servus,

genau darum geht es hier doch schon die ganze Zeit. Du legst nen "tollen" Cache. Du bekommst ständig schöne individuelle Loggs. Und auf einmal kommt so ein "Ich muss für die Statistik 100 Worte haben und schreibe deshalb einen Haufen Müll den keinen interessiert...". Oder "Als Beifang mitgenommen"... Gehts schlimmer?

 

wenn Du hauptsächlich schöne und individuelle Logs bekommst, ist so ein Einheitslog zwar ärgerlich, aber ich würde mich eher an den vielen anderen Logs erfreuen als über die vereinzelten, doofen Logs ärgern. Schlussendlich zeigen die "ich brauche 100 Worte für irgendeine Statistik"-Logs doch nur,  dass jemand den Schwerpunkt scheinbar nicht auf das Suchen und Finden der Dosen legt, sondern auf das Bekommen von Badges, Auszeichnungen und tolle Statistiken. Diese Leute wird man nicht mit hingeworfenen "Protest-Dosen" erreichen, denn denjenigen, die so loggen, ist es schlicht und ergreifend egal, was andere davon halten. Diejenigen, die so loggen haben sich ja leider durchaus bereits ausgiebiger mit den Möglichkeiten beim Geocachen beschäftigt, denn sonst wüssten sie ja gar nicht von diesen Badges und Statistik-Möglichkeiten :-(

 

Ander Erfahrungen durfte ich jedoch schon bei TFTC-Loggern im Bekanntenkreis sammeln. Auf die Logs angesprochen hab ich bereits mehrfach die Antwort bekommen, dass man sich die Logs der Vorfinder angeschaut hat und man dann daraus den Schluss gezogen hat, dass dies so gemacht würde. Mit den richtigen Informationen ausgestattet, wurden die Logs dann zumindest bei Multis oder schwierigen Mysteries durchaus individueller und auch länger. Wenn man Einsteiger nett und sachlich auf diese Dinge anspricht, sind die Leute oftmals wirklich erfreut und nehmen die Hinweise auf. Klar hab ich auch schon anderes erlebt, aber das sind dann eben auch die Leute, mit denen ich im restlichen Leben vermutlich nicht auf einer Wellenlänge liegen würde. Ich erwarte übrigens nicht, dass jeder Cacher nach einem Hinweis auf Logart, Loglänge oder Loginhalt seine Art zu Loggen ändert, aber ich erwarte schon, dass man auf einen sachlich geäußerten Hinweis nicht direkt mit Beleidigungen oder Beschimpfungen reagiert.

 

Viele Grüße

smoerf

Link to comment
16 hours ago, Mausebiber said:

Jetzt aber mal ganz langsam bitte!  Du tuts ja gerade so als ginge es um leben und Tod,...

Sorry falls das so rübergekommen ist! Ich wollte das ganze nur nochmal zusammenfassen.

Solche Loggs lese ich und ärgere mich nicht groß drüber. Klar finde ich individuelle Loggs schöner. Nur wenn der Logger nicht will oder kann, kann ich ihn ja auch nicht dazu zwingen.
Auch von irgendwelchen "Protestdosen" halte ich nicht viel.

 

Gruß,
Daniel

Link to comment

Guten Abend!

 

Zunächst einmal möchte ich Jochen ganz herzlich danken, dass er sich so für dieses Thema einsetzt. Leider ist die Antwort von Groundspeak nicht so, wie es erwartet wurde. Aber ich bin gespannt, ob es auf die Nachfrage noch eine Antwort gibt.

 

Und da diese Anfrage möglicherweise auch auf meine "Beschwerde" über einen Log erfolgt ist, möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal dazu äußern. Ja, es ist nur ein Spiel, und nein, es geht nicht um Leben oder Tod. Es gibt gewisse Regeln, die kann man einhalten - oder auch nicht, wie es aussieht. Das Spiel ändert sich, die Regeln ändern sich, die Leute, die dieses Spiel spielen, ändern sich.... oder auf einmal spielen andere Leute dieses Spiel, die es gar nicht richtig kennen. Wie auch immer.

 

Ich selbst habe / hatte viel Spaß am Cachen, sowohl beim Suchen als auch beim Verstecken. Und ja, ich habe viele Mysteries gelegt, was nicht jedermanns Sache ist. Das ist auch kein Problem: Entweder der Cache landet dann auf der Ignore-List, oder aber es kommt ein Log wie "Ich hasse Mysteries! Aber durch Glück/Zufall/was-auch-immer/Hack-des Checkers bin ich an die Finalkoordinaten gekommen und konnte auch diese Dose finden." Ja, kein Problem, das verstehe ich. Kann ich akzeptieren. Es ist ein Log, der sich auf meinen Cache bezieht.

 

Aber diese Einheitslogs, wie ich sie letztens erhielt, oder solche, bei denen dann nach Abräumen von zig Hundert Dosen im ganzen Umkreis ein "ich hoffe, der Owner verzeiht mir diesen Einheitslog"  kommt (ich will jetzt gar nicht darauf hinaus, dass es bei mir mehrstufige Mysteries waren, in die ich auch einiges an Arbeit gesteckt habe - denn das macht mir Spaß und das sehe ich nicht als Arbeit), ja, die ärgern mich. Ich kann es nicht ändern, es ist halt so, ich bin so. Und ich mag mich nicht ärgern, dafür ist das Leben zu kurz. Meine Antwort darauf lautet: "Nein! Ich akzeptiere keine Einheitslogs! Dafür müsst Ihr Euch andere Dosen suchen!"  Daher ist meine Konsequenz, die Caches zu archivieren.

 

Ich habe es mir nicht leicht gemacht, und denke auch oft, ich sollte das nicht so ernst nehmen. Aber diesen zunehmende Egoismus =  abnehmender Respekt Anderen gegenüber (oder einfach nicht darüber nachdenken, woher die Dosen eigentlich kommen, die man so einsackt) mag ich nicht weiter unterstützen. Dazu ist MEIN Leben zu kurz.

 

Wie Jochen schrieb:

 

On 8.9.2018 at 3:59 AM, frostengel said:

Aber ich bleibe dabei: Schlechte Logs sind ein Weg zu schlechteren Caches und auf Dauer wird die Qualität der Caches (weiter) sinken. Aber dann kann sich niemand beschweren: Das Problem sind wir dann selbst.

 

Ich will jetzt nicht behaupten, dass meine Caches von toller Qualität sind; aber es waren jedenfalls keine hingeworfenen Petlinge, und ich habe versucht, die Mysteries so zu gestalten, dass man Spaß dabei hat.

 

Abgesehen davon ist es sicher für viele auch schön, wenn nun wieder Stellen frei werden, wo man neue Dosen platzieren kann. Das Leben geht weiter.... :-)

 

Viele Grüße von Heike

Edited by heike_hgw
  • Upvote 2
Link to comment
1 hour ago, heike_hgw said:

Daher ist meine Konsequenz, die Caches zu archivieren.

 

Wegen ein paar blöden Logeinträgen?  Du "bestraft" damit alle anderen, denen deine Döschen gefallen und die auch zukünftig gute, schöne Logs schreiben werden.

Du musst dir unbedingt ein etwas dickeres Fell zulegen, ein doofer Logeintrag ist das Allerletzte das dich irgendwie berühren sollte.

 

Quote

Aber diesen zunehmende Egoismus =  abnehmender Respekt Anderen gegenüber (oder einfach nicht darüber nachdenken, woher die Dosen eigentlich kommen, die man so einsackt) mag ich nicht weiter unterstützen

 

Was genau erwartest du eigentlich?  Ein Log wie: "Schöne Dose, sauber und trocken an klasse Location gut gefunden" sollte doch allemal ausreichen um den Fund zu dokumentieren.  Wo genau kommst du darin vor?  Wo genau wäre denn hier der mangelnde Respekt vor dem Owner? 

Ich werde es wohl nie verstehen, wie man sich wegen ein paar Sätzen in einem Spiel derart ereifern kann.

 

Gruß, MB

  • Upvote 1
Link to comment
1 hour ago, Mausebiber said:

 

Wegen ein paar blöden Logeinträgen?  Du "bestraft" damit alle anderen, denen deine Döschen gefallen und die auch zukünftig gute, schöne Logs schreiben werden.

Du musst dir unbedingt ein etwas dickeres Fell zulegen, ein doofer Logeintrag ist das Allerletzte das dich irgendwie berühren sollte.

 

 

Was genau erwartest du eigentlich?  Ein Log wie: "Schöne Dose, sauber und trocken an klasse Location gut gefunden" sollte doch allemal ausreichen um den Fund zu dokumentieren.  Wo genau kommst du darin vor?  Wo genau wäre denn hier der mangelnde Respekt vor dem Owner? 

Ich werde es wohl nie verstehen, wie man sich wegen ein paar Sätzen in einem Spiel derart ereifern kann.

 

Gruß, MB

 

Ja genau, MB, Du hast völlig recht: Ich muss mir ein dickeres Fell zulegen. Stimmt, ich "bestrafe" diejenigen, denen meine Dosen gefallen haben bzw. noch gefallen könnten. Ja, es ging eine ganz Zeit lang gut, die Sache mit dem dicken Fell. Aber im Moment geht es halt nicht, und ich hab keine Lust, mich zu ärgern. Meine Intention ist nun weniger, den "netten Cachern" die Möglichkeit zu einem schönen Log wegzunehmen, als eher weiteren ich-weiß-nicht-wie-ich-sie-nennen-soll-Cachern die Möglichkeit zu nehmen, meinen Cache zum Aufpeppen ihrer persönlichen Statistik herzunehmen.

 

Und ja  - es ist nicht das erste Mal, dass ich darüber nachgedacht habe, das Hobby ganz aufzugeben. Ich habe es auch lange Zeit einfach hingenommen oder mich kurz nur kurz über solche und andere Dinge aufgeregt oder es gleich ganz ignoriert (die Logger stellen sich ja selbst bloß)- gibt halt solche und solche.

 

Warum auch immer: Im Moment kann ich es nicht. Und will ich auch nicht. Ich selbst muss zig Regeln beachten, wenn ich einen Cache veröffentlichen will, mich zum Teil auch in Diskussionen mit dem Reviewer oder gar dem HQ einlassen. Aber Cacher, die meine Dosen loggen, dürfen das ohne jede Regel tun, ohne Bezug auf den Cache? Da sind die Regeln nur good-will? Ich glaube, dass ein großer Teil dieser Probleme auch daher rührt, dass es gegen solche Auswüchse keine Handhabe gibt und diese Leute damit durchkommen, dass man "einfach ein dickes Fell hat und sich nicht wegen ein paar Sätze aufregt".

 

Nichts für ungut, MB, ich wünsche mir Deine Gelassenheit zurück und hoffe, dass sie eines Tages zu mir zurückkehren wird.

 

Guten Nacht! Heike

  • Upvote 1
  • Love 2
Link to comment

Hallo Heike, ich habe eben gesehen, dass du zwei Monkey-Island-Caches hast - ui, wieso liegen deine Caches so weit weg. :-)

 

An die Allgemeinheit: Wisst ihr was? Ihr habt vermutlich alle recht. Vermutlich regen wir uns unnötig auf und vermutlich bescheißen sich alle nur selbst und vermutlich .... Auf einer regulierten und der logischen Ebene sind wir aber sowas von dumm.

Aber vielleicht solltet ihr einmal auch versuchen, euch in die anderen (die, die unrecht haben) hineinzuversetzen. Heike schüttet hier ihr GC-Herz aus - und zwar zurecht; nicht auf irgendeiner regulierten Ebene, sondern auf der emotionalen. Und ich spüre und verstehe, wie frustriert sie ist und was sind eure Antworten? Die üblichen Standardfloskeln "Du bestrafst die anderen!", "Stell dich nicht so an.", "Was erwartest du?" usw. Sorry, Leute, vielen anderen Cachern tun solche Logs einfach weh - das darf man auch einmal akzeptieren und eure Floskeln machen es vielleicht noch schlimmer. Wenn Heike ihre Caches archiviert, fände ich das sehr schade - aber eure Worte würden mich an ihrer Stelle definitiv nicht davon abhalten. Empathie - null.

 

Das darf vielleicht auch einmal gesagt werden.

 

Herzliche Grüße

einer, der unrecht hat

  • Upvote 4
Link to comment
On 9.9.2018 at 12:27 AM, Lada1976 said:

genau darum geht es hier doch schon die ganze Zeit. Du legst nen "tollen" Cache. Du bekommst ständig schöne individuelle Loggs. Und auf einmal kommt so ein "Ich muss für die Statistik 100 Worte haben und schreibe deshalb einen Haufen Müll den keinen interessiert...". Oder "Als Beifang mitgenommen"... Gehts schlimmer?

Da hilft auch der schönste Cache nicht!

 

Das ist eben so wie beim Messen. Man bekommt viele korrekte Werte und ab und zu ist ein Ausreißer dabei. Der wird dann erkannt, ignoriert und evtl. später nochmal gesondert ausgewertet, um die Fehlerursache zu finden.

Warum sollte mich ein Log, daß mir nicht gefällt, stören?

Die Geschmäcker sind verschieden und nicht jedem gefällt, was den anderen gefällt. Ich werde z.B. nie verstehen, warum jemand diese Caches mag, bei denen 99 leere Dosen und eine mit dem Logbuch in einer Kiste liegen. Oder die, wo man die Dose mit zwei Stäben in einem unten verschlossenen und an einer Seite mit Löchern versehenen Rohr hochschieben muß. Oder die, wo man Wasser in ein Rohr füllen muß, damit der Cache noch oben schwimmt. Oder Dosen mit Logbuch, die aus einer großen Dose mit einem kleinen Loch rausgeschüttelt werden müssen. Diese Caches bekommen massenweise FP. Wofür? Dafür, daß man eine triviale aber zeitfressende Aufgabe löst, die außerdem das Risiko erhöht, vom Gemuggel gesehen zu werden? Und wieso bekommen PMO"C" überhaupt FP und mehr als ein Kurzlog? Weil man sich dafür bedankt, daß andere Cacher von der Spielteilnahme ausgeschlossen werden?

  • Upvote 1
Link to comment
On 9/10/2018 at 1:04 AM, radioscout said:

 

..

Die Geschmäcker sind verschieden und nicht jedem gefällt, was den anderen gefällt. Ich werde z.B. nie verstehen, warum jemand diese Caches mag, bei denen 99 leere Dosen und eine mit dem Logbuch in einer Kiste liegen. Oder die, wo man die Dose mit zwei Stäben in einem unten verschlossenen und an einer Seite mit Löchern versehenen Rohr hochschieben muß. Oder die, wo man Wasser in ein Rohr füllen muß, damit der Cache noch oben schwimmt. Oder Dosen mit Logbuch, die aus einer großen Dose mit einem kleinen Loch rausgeschüttelt werden müssen. Diese Caches bekommen massenweise FP. Wofür? Dafür, daß man eine triviale aber zeitfressende Aufgabe löst, die außerdem das Risiko erhöht, vom Gemuggel gesehen zu werden? Und wieso bekommen PMO"C" überhaupt FP und mehr als ein Kurzlog? Weil man sich dafür bedankt, daß andere Cacher von der Spielteilnahme ausgeschlossen werden?

..weil man als Geocacher m. E. hinausgeht, um Spaß zu haben, an einen Ort, den man noch nie zuvor gesehen hat, und eine Aufgabe zu lösen, wie man sie noch nie in seinem Leben angegangen ist. Das stärkt nacheinander den Körper, den Geist, das Hirn und die Psyche. Ein schönes Rätsel vorab oder an der Dose, das mir Vergnügen bereitet, stimuliert eher zu einem phantasievollen Log als ein Allerweltspetling, der in die Gegend geworfen wurde, weil hier eben noch keiner liegt, mit schwacher Einmessung, schlichtem Listing und dergleichen. Mit diesem muß man leben, jene sollte man versuchen zu unterstützen, das kann man eben mit einem Favo tun oder mit einem ausführlichen, persönlichen Log der eigenen Erlebnisse und Gedanken. Genau so sehe ich das mit den beiden neuen Funktionen zur Logbewertung, die nun auch im restlichen Europa angekommen sind. Mehr als die Vernünftigen ein wenig zu fördern können wir nicht tun. Und ob auch diese Diskussion alsbald bei Godwin, Poe und Layne landen wird, wird die Zukunft erweisen. 

Link to comment
17 hours ago, Heinfred said:

jene sollte man versuchen zu unterstützen, das kann man eben mit einem Favo tun oder mit einem ausführlichen, persönlichen Log der eigenen Erlebnisse und Gedanken

 

Das "oder" würde ich hier durch ein "und" ersetzen. Ich denke, die meisten Owner freuen sich, wenn sie einen Favoritenpunkt erhalten (das sagt ja aus "dein Cache gehört zu meinen (mindestens) Top 10 %" und das finden sicher die meisten gut), aber ein FP ersetzt keinen Log.

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

PS: Über den Satz, den hcy zitiert hat, musste ich auch schmunzeln. Am Anfang ist das richtig und das hat den Reiz auch lange ausgemacht - man sieht als Anfänger regelmäßig neue Ideen ("Wow, eine magnetische Filmdose!"). Aber irgendwann hat man halt fast alles gesehen und richtig kreativ sind leider die wenigsten Owner. Aber es gibt sie und es gibt diese "Aufgaben, die man noch in seinem Leben gemacht hat" - und das ist natürlich schon immer ein Highlight. Das als Teil des Geocachens hervorzuheben, sieht mir aber mehr nach falscher Werbung aus, das ist einfach (leider) nicht das, was Geocachen ausmacht.

Link to comment
17 minutes ago, frostengel said:

Ich denke, die meisten Owner freuen sich, wenn sie einen Favoritenpunkt erhalten

 

Nein, das sehe ich wieder mal ganz anders, ich gebe doch den Ownern keinen FP, sondern ich gebe dem Cache einen FP.  Ich kenne den Owner doch nicht, wie könnte ich ihn denn bewerten?  Der FP steht für den Cache, damit ist eine Wertung abgegeben ABER nicht für den Owner, sondern für nachfolgende Cacher damit diese eine gewisse Vorstellung haben von dem was sie erwartet.  Genau deshalb kann man auch nach FP filtern, damit finden Suchende Cache die es laut FP Wert sein sollten diese zu besuchen.

Aber genau deine Vorstellung und Handhabung der FPs führt das Ganze ad absurdum. 

 

Die Owner bekommen ihre "Bewertung" durch einen Logeintrag der mal gut ist oder auch nicht, je nachdem wie derjenige der den Cache gefunden hat das empfindet.  Ein TFTC als Log für ein Döschen als respektlos anzusehen halte ich für maßlos übertrieben. 

Viele der Cache-Listings die ich mir täglich ansehe sind absolut nichtssagend, wer regt sich denn darüber auf?

Link to comment
1 minute ago, Mausebiber said:

Nein, das sehe ich wieder mal ganz anders, ich gebe doch den Ownern keinen FP

 

Du hast Recht, ich habe das schlecht formuliert: Es muss natürlich

"Ich denke, die meisten Owner freuen sich, wenn sie einen Favoritenpunkt für ihren Cache erhalten"

heißen. Der Cache kriegt den FP; der Owner hat sich den Cache ausgedacht; der Owner freut sich über den FP bei seinem Cache. Denn alles positive/negative zum Cache geht ja an denjenigen, der sich das ausgedacht hat.

 

Das darf man ja nie vergessen: Hinter der Dose vor Ort steckt irgendwo (unsichtbar) ein Mensch, der das so - und nicht anders - erdacht hat.

Link to comment

Wenn ich bewerten hätte wollen, wäre ich Lehrer geworden.

 

Ein Log bietet genügend Stoff und Gelegenheit, seine Meinung kundzutun (so wie das ein Listing bezüglich der Frage, was einen erwartet und was man braucht) - und zwar NICHT über den "Zuckerbergscher Unfug"  Daumen hoch oder runter.

 

Ein bisschen mehr Anspruch an Differenzierung fordert selbst MEIN Leben :)

 

Meines Erachtens ist das mittlerweile ein Overflow an Informationen über den Cache - die mir aber im Endeffekt nicht wirklich Gewissheit geben, dass der mir gefällt - wie auch? Geht ja garnicht. Und wie bei jeder "Bewertung" bleibt das Grundsatzproblem: Wer bewertet die Bewerter - bzw. welche Qualifikation bringen die mit, dass Sie meinen, etwas bewerten zu können? Ein pures "gefällt mir/gefällt mir nicht" ist m.Es bei nem Log völlig ok - aber als Bewertung, aus denen andere was rauslesen können, ist es eben eher untauglich. 

 

Gruss Zappo

Link to comment

Das Logs "bewerten" geht ja nun auch in Deutschland offenbar bei allen Caches. Die Kategorien würde ich aber gerne noch erweitern um den Punkt "Nutzlos", verbunden mit der Möglichkeit bei PQs oder auch bei der Online-Ansicht entsprechende Logs auszublenden. Leider finde ich so gut wie nie Logs die ich als "Helpful" oder "Great story" markieren würde, nutzlose (für mich als Sucher) dafür um so mehr.

 

  • Surprised 1
  • Love 1
Link to comment
8 hours ago, hcy said:

Die Kategorien würde ich aber gerne noch erweitern um den Punkt "Nutzlos"

 

3 hours ago, jennergruhle said:

Genau - ich würde dann auch gerne die ganzen Logs à la "Gefunden", ":D", "TFTC", "Heute mit blafasel und laberkopp die Strecke von Timbuktu bis Ganzweitdraußistan absolviert. Die Caches waren meist alle i.O." oder "Alda, war toler cash" so markieren.

 

Hmmm, interessant. Auf der ersten Seite habe ich mir auch eine mögliche Daumen-Runter-Bewertung gewünscht und wurde dafür angegangen. Liegt dann wohl an meiner Person und nicht an der Meinung.

 

Ich bin auf jeden Fall bei euch.

Link to comment

Der Daumen runter wurde bereits von den Froschkönigen geprüft, gewogen und für zu leicht befunden. Denen ist schließlich auch klar, dass daraufhin 80% ihrer Bestandskunden mitsamt ihren Ödnislogs in die Tonne getreten würden.

Meine Hoffnung vom Nutzen wäre der folgende gewesen: ich stehe im Wald und frage mich, ob ich irgend etwas übersehen habe, weil sich die Dose partout nicht zeigen will. Das Spoilerfoto ist hinter 15 Fotos von romantischen Ausblicken oder süßen Pflänzchen verborgen, da ja chronologisch geladen wird, und der Empfang im Wald bei 1G-Qualität treibt in die Endloswarteschleife. Der Hint sagt "Stift nicht vergessen" oder dergleichen tiefschürfendes Geseire, und die jüngsten dreißig Logs pendeln zwischen "TFTC", "gut gefunden" oder dem Einheitsbrei, den die Powercacher jenseits von 8000 Dosen abgeben zu müssen meinen. Sich dann durch Dutzende blabla-Einträge durchzufressen bis zu einem der wenigen persönlichen, dem man entnehmen kann, dass dieser Finder den Suchradius zum Beispiel um x Meter ausweiten musste, um Erfolg zu haben, das hält man auch nicht alle Tage aus. Für solche Momente hätte ich sehr gerne eine "Hilfreich"-Funktion, und gegen das Fördern lesenswerter Logs hätte ich auch nichts, um der oben geschilderten Ödnis zu entgehen. Dass beides natürlich von den normalen Alltagsidioten nach dem Prinzip do ut des missbraucht wird, damit muss man leben. Wie figura zeigt, hat es in Norwegen nicht funktioniert, warum sollte es bei uns funktionieren? Ich für mein Teil hoffe, dass die Funktion nicht zu viel meiner Akkupower zusätzlich wegsäuft und künftig in ein oder zwei Fällen vielleicht helfen kann. Alles weitere wird die berühmte Schwarmintelligenz des Internets besorgen.

Hilfreichste.jpg

  • Upvote 2
  • Love 1
Link to comment

Das ist eine bemerkenswerte Diskussion. Ich habe vieles gelesen, was ich unterschreiben würde.
Leider liest kaum jemand in diesem Forum. Schon gar nicht die "TFTC" Logger. 

 

Es ist aber auch schwierig. GC ist noch immer ein Outdoor Spiel. Zudem ist die Erwartungshaltung, die Logbedingungen einzuhalten:

 

-zeitnah loggen, längere Logs schreiben und trotzdem das Leben ohne Geocaching auch noch meistern
-nicht spoilern und trotzdem individuelle Logs mit cachebezogenen Informationen schreiben
-jedem gefundenen Cache ein ausführliches Log widmen, aber kein Copy and Paste

 

Es steckt wahrscheinlich nicht in jedem ein talentierter Schreiber. Deshalb freue ich mich über gelungene Logs, nehme aber die anderen Logs nicht krumm.

 

Frage: Kann ich irgendwo sehen, ob jemand meine Logs gevoted hat?
 

Link to comment
42 minutes ago, jennergruhle said:

Da kann doch jemand nur in Unkenntnis der Funktion aus Versehen draufgeklickt haben

Das sieht aber nach 5 unterschiedlichen Accounts aus => versehentlich wohl kaum.:D

46 minutes ago, jennergruhle said:

Oder: da stand wirklich mal eine Story, und der Logger hat sie später durch Editieren entfernt.

Möglich, halte ich aber für noch unwahrscheinlicher...

Link to comment

Hallo zusammen, erstmals schreib ich auch mal was im Forum. Also, zum Einstieg ein Gruß in die Runde!

Ich hatte mir schon länger so etwas gewünscht wie eine Log-Bewertungsfunktion. Warum? - Weil für mich das Schreiben und das Lesen der Online-Logs mit die größten Spaßfaktoren am Geocaching sind und ich es immer schade finde, wenn die schönen Logs in einer Flut von nicht individuell verfassten (copy/paste-)Logs komplett untergehen. Dabei empfinde ich "." und "TFTC" sogar noch als positive Beispiele, denn man erkennt sie auf den ersten Blick als "nicht individuell" und wird dadurch nicht von lesenswerteren Inhalten abgelenkt. Leider sind die Logs aber voll von "Dieser kleine Fiesling konnte sich nicht lange vor uns verbergen. Wir haben den Cache schnell signiert. Danach wurde die Dose wieder versteckt. Nun steht auch unser Name im Logbuch." - sieht auf den ersten Blick relevant aus, hat aber null Aussage. Daher habe ich schon öfter gedacht: warum kann man Favoritenpunkte für Caches vergeben, nicht aber für Logs? - Mancher wird vielleicht (nicht ganz zu unrecht) sagen: weil wir Geocaching machen, nicht Geologging.

Jetzt gibt es plötzlich diese Funktion, und nach anfänglicher Freude bin ich nun schon wieder etwas desillusioniert. Denn es ist relativ offensichtlich, dass diese Sache nicht gelebt wird und wohl nur Platz auf dem Bildschirm verbraucht, sonst aber kaum was bringt. Der banale Grund, den wohl jeder kennt: die Inhalte der Logs sind der Mehrzahl der Sammler nicht wirklich wichtig - zumindest was die Tradis angeht. Sonst würden die Online-Log-Historien vom Inhalt her anders aussehen.

Und so ist das halt, jeder hat einen anderen Schwerpunkt. Ich unterstelle mal, dass diejenigen, die "." oder "TFTC" loggen, einen anderen Schwerpunkt haben als ich. Es gibt ja gar nicht so wenige, die das tun. Ist doch im Grunde legitim - es gibt sogar Leute, die loggen überhaupt nicht online, weil sie sagen: "Online loggen? - Das gab's doch früher nicht, oder? - Mir reicht es, wenn ich vorort im Logbuch stehe". Ist "." loggen schlechter als das? Denke nicht. Das fünffache "Great Story" zu einem "." ist ja dann fast schon wieder originell und verbessert den Unterhaltungswert der Log-Historie, weil man was zum schmunzeln hat.

Naja. Ich klicke jetzt hier und da auf "great story", wenn ich irgendwas lese, was ich lesenswert finde. Da sind bei mir normalerweise diejenigen Logs, in denen von persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen berichtet wird, die eben gar nichts mit dem Cache selbst zu tun haben. Ich habe aber bislang in freier Wildbahn darüber hinaus noch nie eine "great story"-Bewertung an irgendeinem Log gesehen. Mal schauen, wie's mit dem ganzen weitergeht.

Groundspeak hat das Feature - hier in D - ja auch nicht wirklich beworben, es war auf einmal da und ich dachte: hä, wo kommt denn das her. Viele haben es bestimmt noch gar nicht bemerkt.

Edited by Florismarte
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 3
×
×
  • Create New...