Jump to content

jennergruhle

+Premium Members
  • Posts

    929
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by jennergruhle

  1. Was sich jetzt erledigt hat: "This cache has been locked, but it is available for viewing. " ->
  2. Ach so war das gemeint... Ich war dort nachts nach dem Kinobesuch (tagsüber zu vermuggelt), da sah das schon anders aus.
  3. Event? Tradi! Klar, dass jetzt die Fake-Logs à la "Wir sind froh, dass wir ihn noch besuchen durften." kommen.
  4. Ist das nicht immer so, wenn man ganz woanders hin zieht? In Bayern wird ja ganz aktiv gegen Zugezogene gearbeitet - die will man auch nach Generationen immer noch als "Zugereiste" betrachten und behandeln (außer in München natürlich, wo ja Großteile der Bevölkerung nicht original von dort stammen).
  5. Andreas260477, das war jetzt generell gemeint und nicht auf Dich bezogen (du hast niemandem Schuld zugewiesen), ansonsten hätte ich ja speziell Dich angesprochen. Aber solche Fälle von "Forderungen stellen, Tipps ignorieren, am Ende sind die Anderen schuld" hatten wir hier ja schon genug. Nicht technikaffin zu sein ist keine Schande. Wenn man allerdings etwas fragt und Antworten bekommt, sollte man die Tipps auch mal ausprobieren und Rückmeldung geben, was klappte und was nicht. Du hast ja schon Tipps bekommen, und ich selbst habe z.B. auch Erfahrungen mit Lab Adventures berichtet.
  6. Besonders frech finde ich diese Attitüde: "Ich will einfach dass es geht, will mich aber nicht damit beschäftigen wie das gemacht wird. Wenn ich mit Euren Tipps nicht klarkomme, seid Ihr schuld!".
  7. Nein, ich hab "location" auch immer als "Ort" (den man zeigen will) verstanden. Zu Punkt 2 hätte ich eher "exact coordinates" erwartet.
  8. Ja, ok - dann ist die ganze Frage schon falsch gestellt, ich hab einfach die gefragten Dinge im falschen Kontext beantwortet. Oft genug ist ja auch tatsächlich etwas im Quelltext.
  9. Das Attribute "visibility: hidden" bedeutet erstmal nur, dass die folgende Information vom Browser erstmal nicht angezeigt wird. Web-Entwickler machen so etwas of dann, wenn Infos erst später per Mausklick o.ä. angezeigt werden sollen. Ob das wirklich vom Owner versteckte Info ist - keine Ahnung, hängt davon ab *wo* sie steht. Wenn Du den Quelltext schon auf hast, steht die Info da gleich folgend drin. Das kann z.B. sowas sein: <span style="display: none; visibility: hidden">Hiersteht der unsichtbare Text</span> Dieser Text ist dann zwar schon da, nur eben gerade unsichtbar. Im Quelltext der Seite ist er aber direkt lesbar. Nein. Das kann man nicht so allgemein sagen, viele Mystery-Owner verstecken in ihren Listings (in Text oder Bildern) Informationen, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind - egal ob weißer Text auf weißem Grund, Text der per CSS unsichtbar ist etc. Natürlich ist nicht jeder Text mit diesem Attribut vom Owner versteckter Text - z.B. steht in jedem Listing auch sowas drin: <!-- Google Tag Manager (noscript) --> <noscript> <iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-N3KS8V2" height="0" width="0" style="display: none; visibility: hidden"></iframe> </noscript> <!-- End Google Tag Manager (noscript) --> Das heißt dann einfach nur "hier wurde etwas Technisches eingebettet, das den Betrachter der Seite nicht interessiert".
  10. Ich las gerade, dort heißt es "Nedd gmotzt isch globt gnuag". Sehe ich mir Suchergebnisse diverser Suchmaschinen an, ist die hochdeutsche Form wohl eher in Norddeutschland verbreitet.
  11. Leider klappt das selten - ich hab's probiert, in der Unterkunft vorgeladen und vor Ort ging dann doch nichts. Die App war beleidigt, dass man sie nicht im Vordergrund gelassen und wie ein Tamagotchi gehütet hat, hat sich beendet und beim Neustart war alles weg. Wenn man als EU-Bürger in der Schweiz unterwegs Mobil-Internet am Handy einschaltet, kullern die € nur so weg.
  12. Na auf jeden Fall nicht zu chaotisch "weil ich es kann!! mir doch egal ob Ihr Stunden hin und her lauft!". Dein Vorschlag klingt da schon gut.
  13. Also eine schicke Animation in der GC-App, sonst nix. OK, dann bin ich ja froh dass ich nix Wesentliches verpasst habe. Allerdings bin ich auch sonst eher selten wegen eines Souvenirs extra irgendwo hin gelaufen/gefahren; zu 99,9% sind solche Extra-Souvenir-Aktionen ja am Wochenende oder an Feiertagen, selbst wenn der zu feiernde Tag mitten in der Woche ist.
  14. Das ist sicher eine Verwechslung mit diesen komischen "Challenges, die kein Cache sind" - die es mal so ein, zwei Jahre gab, 2011-2012 sagt Wikipedia. Sowas wie "Mach Dich zum Kasper und hampel vor irgendeinem Gebäude herum und mach dabei ein Selfie". Diese Dinger wurden zum Glück wieder abgeschafft - die hatten noch weniger mit Geocaches zu tun als die Labs, Waymarks oder das Aufsuchen von Konfluenzpunkten.
  15. In MV und BB gibt es doch eh nur einen.
  16. Das scheint tatsächlich (obwohl oft angeblich zitiert) nicht so konkret gefordert zu sein. Aber es gibt die Regel, dass die Bedingungen prinzipiell von einer sinnvollen Anzahl an Cachern erfüllbar sein müssen, in Abschnitt 2.15. "Challenge cache subjectivity": “A challenge cache needs to appeal to and be attainable by a reasonable number of cachers. Your reviewer may ask for a list of cachers from your area who qualify.” This guideline aims to ensure that a challenge cache is obtainable by a reasonable number of players. If only a few people can find and log a challenge cache, then it’s almost like a private cache. (And private caches aren’t permitted on the website.) The “reasonable number” of cachers must reside in the area where your cache is placed. Der Reviewer kann also verlangen, dass es überhaupt Leute gibt, welche die Kriterien erfüllen. Das geht vermutlich am einfachsten dann, wenn der Owner selbst eine dieser Personen ist.
  17. Ja, bei den Amis ist ein Komma doch der Tausendertrenner, da wird vermutlich aus N 53° 49,999 dann N53.49999 (Dezimalgrad) oder so.
  18. Da ist T4,5 auch total in Ordnung - für mich hieße das zumindest "Fahrrad dranstellen zum Aufsteigen". Aber ich hatte sowas auch schon als T3 gelistet gesehen.
  19. Das ist doch eine gängige Krankheit unter Geocachern. Drückt Folgendes aus: "Ich bin so dermaßen der tolle Hecht und Extremsportler, dass ein Baumklettercache unter 20 m Höhe für mich kein T5 ist - da packe ich mein Seil gar nicht erst aus, sondern laufe den Baum mit Anlauf einfach so senkrecht hoch!". Und so sind dann Bäume ohne Äste auf den ersten drei Metern Höhe eben T3. Weil der Owner ein Weißhandgibbon oder Mandrill ist. Also einfach ein 🐒. Dass "normale" Cacher eine Leiter oder andere Aufstiegshilfe brauchen ignoriert er einfach. So etwas als T4 zu labeln ist unter seiner Würde, er ignoriert alle Einstufungshilfen wie ClayJar etc. Und dann ist der "lauf 100 m durchs Dickicht und schlinge Dich durch Brombeerhecken den Hang hoch" eben fälschlicherweise ein T1, weil der Owner ja so ein toller Extremsportler und das ganze für ihn ein Spaziergang ist.
  20. Ist es nicht besser, das andersherum zu machen? Also auf der Webseite die gelösten Koordinaten als "geänderte Finalkoordinaten" einzutragen (mit diesem Editier-Stift neben den finalen Koordinaten)? Das wird ja dann in der GC-APP als Cache-Koordinaten nachgezogen (auch wie auf der Webseite mit weißem Puzzleteil auf blauem Grund). Damit erledigt sich dann, soweit ich weiß, auch Deine zweite Frage. Zusätzliche Koordinaten in der App sind ja anscheinend nur dort verfügbar. Daher hab ich diese noch nie verwendet. Eigene Wegepunkte (zusätzlich zum Finale) und Lösungen kannst Du per Browser nur ins große Textfeld "Personal Cache Note" eintragen. Aber wie man das jetzt von der App ind den Browser übertragen soll? Keine Ahnung. Vermutlich hast Du die errätselten Koordinaten ja aber sowieso in irgendeiner Textdatei auf Deinem Computer und kannst sie von dort per Copy&Paste in den Browser übertragen. Dann sind sie auch in der App als neues Finale sichtbar.
  21. Ach... Für mich war das nur "Whitespace", also etwas womit man Leerzeichen, Tabulatoren und Zeilenumbrüche bezeichnet. Hat mir jetzt viel Zeit gespart... Mal selektiert - aber das springt immer wieder weg. Das sind ja 2 m Text! Wiederholt sich da noch etwas 5*? Da stehen ja 3 Verabschiedungen oder ähnliche texte zigmal drin... Gibt es eine "TL;DR"-Zusammenfassung?
  22. Du hast einen Kübel Emoijis und Leerzeichen ausgekippt. Sofort wieder einsammeln!
  23. Genau das! Vor allem an solchen Orten, die regelmäßig von Touris aus aller Herren Länder überrannt werden. Mache ich bei allen Caches so (also wirklich englischer Text im Listing, nicht nur das berüchtigte "english version available upon request" ), und daher auch bei meinen Labs. Leider hat man dann noch weniger Platz für Text zur Verfügung - aber allzu lange Litaneien sollte man ohnehin nicht verwenden*. Ansonsten kann man lieber einen Multi draus machen. * Auch wenn ich bei einem Lab schon im Log angemeckert wurde, warum da so wenig zum Ort steht. Aber in ca. 500 Zeichen kann man eben keine wissenschaftliche Abhandlung unterbringen. Klingt für mich auch viel besser, als die Löcher in einem Gullideckel oder die Streben an einem Gitter zu zählen - was leider oft genug vorkommt. Nein, ich finde das auch passend. Ja, das ist denke ich auch das Beste für die Nicht-Deutschsprachler. Ein Wort vor Ort abzulesen oder zu übersetzen ist dann auch zur Not mal mit Online-Übersetzer möglich.
  24. Ja, so war es auch in diesem Fall - nach einigem Hin und Her von Nachrichten wurde klar, dass Katzdackel selbst und ich als PMs diese nervigen Einschränkungen nicht haben, wohl aber seine Familienmitglieder als BMs. Da gehen wirklich nur Buchstaben, Ziffern und Leerzeichen problemlos durch. Punkte nur, wenn sie am Satz- bzw. Wortende stehen. Alle Dinge, die in HTML, E-Mail-Adressen oder üblichen Messengern Sonderbedeutungen haben (Links, reine URLs ohne Protokollangabe wie www.wikipedia.de) werden absurd geblockt. Selbst diese Zeichen: & @ . Warum aber selbst Buchstabenkombination wie "imb" nicht gehen sollen? Das weiß wohl nur der Softwareentwickler bei Groundspeak.
×
×
  • Create New...