Jump to content

Lada1976

+Premium Members
  • Posts

    425
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Lada1976

  1. Mir würde noch einfallen: "Grütze", "Grottenfalsch", "Geht gar nicht" oder "Gottverdammt, wo ist der Cache?"... Ich denke, das "G" ist irgendein Smiley, dass nicht angezeigt werden kann. Hatte auch schon Logs mit "J".
  2. Machen "musstest" Du das doch nicht? Hat dich jemand gezwungen? Da sind wir wieder beim Thema "NM oder NA-Loggen darf man nicht"... Es könnten einem ja wichtige Körperteile abfallen. Ich weiß nicht so recht, ob das NM-Log so aus der Ferne gerechtfertigt ist? Immerhin wurde der Spoiler aktualisiert. Gruß, Daniel Edit: hier ist das angesprochene Thema: https://forums.geocaching.com/GC/index.php?/topic/346411-dnf-nm-oder-na-loggen-das-darf-man-doch-nicht/
  3. Kannst Du machen. Nur darf dann der Cache auch nicht weiter als 3,2 Km entfernt liegen... Oder habe ich deinen Plan falsch verstanden? Es gibt auch Owner, die gezielt alternative Lösungswege akzeptieren. Ich habe mal einen Mystery gelöst, weil die Koordinaten in einem, von einem Finder, angehängten Bild ersichtlich waren. Habe im Log erwähnt, dass ich einen alternativen weg gefunden habe. Der Owner hat mich dann angeschrieben, ob ich das Bild meine. Das hat er tatsächlich absichtlich nicht gelöscht, um eine Alternative zu lassen! Es gibt tatsächlich noch Mystery-Owner, die auch wollen, dass der Cache gefunden wird...
  4. Ich habe schon mit recht wenigen Funden (aber vorher viel gelesen) angefangen komplett verwahrloste Dosen (Filmdosen /Petlinge) mit NM/NA zu loggen. Das darf man beides, wird nur zu selten gemacht. Ich war zu der Zeit mit einem Kumpel unterwegs auf einem kleinen Trail (waren um die 10 Dosen). An einem war absolut nichts mehr da (auch die Vorloggs hatten das beschrieben). Mein Kumpel (viel mehr Funde als ich) meinte nur: "ich habe noch einen Ersatz da. Den können wir legen und dann loggen". Ich habe ihn dann tatsächlich dazu gebracht das ganze nicht zu machen. Fremdwartung geht gar nicht (es sei denn der Owner schreibt mich an, dass er wegen gebrochenem Bein nicht kann). Da ist eine verschimmelte Filmdose. Ist das überhaupt der Cache des Owners? Wurde die Originaldose nicht gefunden und jemand hat "Fremdgewartet" (Throwdown)? Vielen scheint ja noch immer irgendein Körperteil abzufallen, sobald ein NM/NA geloggt wird. Die beiden Logtypen sind nicht einfach so da. Die erfüllen ihren Sinn (wenn es jeder machen würde!). Zum letzten Punkt: kann ja sein, dass der auch auf einer anderen Plattform gelistet ist. Oder der Owner reagiert erst bei einem NA (Fremdwartung funktioniert ja super...). Und dann bekommst Du eine böse Mail vom Owner...
  5. Das hast Du Dir gerade selber beantwortet! Das sieht halt jeder etwas anders. Da gibt es die einen, die einen Log löschen, weil kein Eintrag im Logbuch ist (z.B. Stift vergessen...) und die anderen, die das einfach hinnehmen und die ganz anderen, die das gar nicht interessiert.
  6. Als "gar keine mobile Daten Besitzer" (gibt es tatsächlich!) habe ich auch noch kein Adventure gemacht. Den anscheinenden "Mehrwert" kann ich da auch beim besten Willen nicht erkennen. Wenn man sich so an den AL-Vorgaben des Owners stört, braucht die doch auch nicht zu machen? Wenn man einen Multi macht, richtet man sich doch (zum Teil auch zwingend) auch an die Reihenfolge? Stört auch keinen. Vielleicht kann ich das auch nicht nachvollziehen. Die Weiterentwicklung der WIG wäre doch besser gewesen.
  7. Wird bei mir mit -5 m angezeigt und mit 0 m... Ist auch die Frage, nach welchem "Null" da überhaupt gerechnet wird? Ich würde auf die Höhenangabe gar nichts geben.
  8. Und das mit allen Netzen. Woher weißt Du das? Ich hatte auch schon Ideen, die sich im Nachhinein als Blödsinn erwiesen haben. Ich selber habe z.B. gar kein mobiles Internet. Ich war mal mit drei anderen Leuten unterwegs, als wir an eine NFC-Station gekommen sind. Lediglich ein GPSR konnte den NFC lesen. Keins der Handys konnte was damit anfangen. So toll ist die NFC-Idee wirklich nicht.
  9. Und jedes Smartphone hat auch überall Internet? Ganz schlechte Idee...
  10. Ich habe ein paar zufällige Caches angeklickt. Bei allen war ein modernes Weltwunder, bei einem waren beide vorhanden. Keine Ahnung wie das gezählt wird! Das ganze ist doch nur wieder ein Versuch, mehr Funde zu generieren? Was ist eigentlich aus der Aktion "Was ist ein Qualitätscache" geworden? Nette Umfrage, die nichts gebracht hat?
  11. My water chicken is dropping... Die "englisch"-Depatte kam ja meinetwegen und dem Begriff "Appeal". Das ist für einen deutschsprachigen nicht als "Schiedsstelle" zu erkennen. Da hilft es auch nicht, wenn 30 Leute im HQ Deutsch können! Der deutschsprachige Benutzer versteht Appeal als was ganz anderes (oder geht das nur mir so?).
  12. Das ändert nichts daran, dass "Appeal" für einen deutschsprachigen weniger als "Schiedsstelle" verstanden wird! Da kann man sich mit beschäftigen, wie man will, man versteht das doch eher als "der Reviewer ist doof"-Meldung? Da finde ich das Vorgehen mit dem Link "[ Ich will keinen langen Text, nur die Tipps zur Suche... ]" echt gut! Wer mag, kann das Listing lesen, wer nicht, kann den Link nutzen!
  13. OK, dann solltest Du das evtl. auch erwähnen. Ich habe das aus dem Listing nicht so rausgelesen.
  14. Erschließt sich dem suchenden auch vor Ort die Kombination für das Zahlemschloß? [klugschei..modus ein] "benötigt ihr keine Hilfmittel." ...Hilfsmittel...[klugschei..modus aus]
  15. Wen denn? Im schlimmsten Fall, weiß der Owner (ersten Cache gelegt o.ä.) nicht mal, dass es mehr als einen Reviewer gibt... Ist wie das böse "NM"! Viele denken, dass da gleich was passiert. Und bitte nicht falsch verstehen! Ich kann mich ganz gut in die Rolle des Reviewers versetzen! Das ist bestimmt nicht einfach! Die Übersetzungsmöglichkeiten der Guideline sind nun mal extrem unterschiedlich. Alleine der Begriff "Appeal" liefert schon drei verschiedene Alternativen (bei meiner Lieblingsübersetzungsseite). Als Schiedsstelle würde ich das nicht interpretieren.
  16. Woher soll das der Otto-Normalcacher wissen? Der Name "Appeal" deutet für mich keine Schiedstelle an, sondern eine "der Reviewer ist doof"-Meldung. Die meisten haben doch schon Angst, ein "Need Maintanance" zu loggen!
  17. Das hatte ich gar nicht gelesen... Also sowas ist ja echt an den Haaren herbeigezogen! Warum sollten drei Tester über sechs Monate lang testen? Sachen gibts... Ich kann das mit der FTF-Jagd eh nicht nachvollziehen. Ich wurde schon von Kumpels gerügt, weil ich nicht um 7:00 los wollte, sondern erst um 9:00 und wir einen Cache dann "nur" als zweite gefunden haben... Mir war das ziemlich egal ob erster, zweiter oder drölfter...
  18. Ja! Wie kann jemand einen FTF beanspruchen, wenn schon vorher jemand im Logbuch steht? Keine Ahnung, ob beim GC-Publish gerade ein neues Logbuch in der Dose war. Dann kann ein GC-FTFler das ja nicht wissen... Den FTF hat er trotzdem nicht gemacht! Und warum loggt wernerwersonst als erster und als letzter?
  19. Woher wissen denn die GC-FTFler denn dass sie den Cache tatsächlich als erstes (nach publish bei GC.com) gefunden haben, wenn da schon mehrere Namen im Logbuch stehen? Es gibt doch genug Leute, die Caches auf GC.com gar nicht loggen! Das ist bestimmt ne spannende Diskussion...
  20. Ähm Jochen, wie oft kannst Du denn eine Dose als erster finden? Genau ein mal... Den FTF gibt es nur ein mal. Egal auf wie vielen Plattformen der gelistet ist. Gruß, Daniel
  21. Das ist ganz klar nicht hilfreich. Für eine Wegführung ist links und rechts schon machbar, wenn man einen fixen Startpunkt hat: "...von hier aus folge dem Weg in Richtung Norden und nimm dann den zweiten weg links..." Das kann man (fast) nicht falsch verstehen.
  22. Ich hole die Diskussion mal aus der Versenkung, weil ich mal etwas Frust ablassen muss. Bei einem meiner Caches hatte ich jetzt gerade diesen Fall, dass niemand ein NM loggt. 190 Finder haben fröhlich eingetragen (bei den meisten war wohl auch noch alles OK). Das Logbuch (OK, ein "Mehrfachlogstreifen") hatte viel Platz. Erst die letzten zwei Finder haben mich darauf aufmerksam gemacht (im Found Log), dass mit dem Logbuch was nicht ganz in Ordnung ist. Eine Woche nach dem ersten "Problemlog" bin ich mal hin und habe nachgeschaut. Der Logstreifen war nur noch ein Kneuel etwas... Zwar noch kein Papierbrei aber kaum noch zu verwenden. Das war bestimmt nicht erst seit zwei Wochen so! Niemand kam auch nur annähernd auf die Idee mir mal Bescheid zu sagen! Weder per PN, noch durch ein NM. An der scheu ein NM zu loggen, hat sich wohl nichts geändert. Echt schade, dass sich das nicht ändert. Ich habe mich da bisher darauf verlassen, dass mir die Finder schon sagen, falls was nicht stimmt. Das kann ich wohl vergessen... Gruß, Daniel
  23. @hcy Darum kann das "offiziell" beim Geocaching nicht offiziell bedeuten! Welche Geocachingbehörde hat den Cache bestätigt? Daher interpretiere ich das eher als öffentlich. https://www.duden.de/synonyme/offiziell
  24. Offiziell kann ja auch öffentlich bedeuten. Also wenn der auf irgendeiner Plattform gelistet ist, ist es ein "öffentlicher Geocache", weil für jeden einsehbar. Ein PMO-Cache wäre dadurch nicht mehr öffentlich, sondern "offiziell von GS genehmigt/freigegeben"... irgendwie so... FTF = Erstfinder. Damit ist (fast) klar, wer einen FTF loggen darf. Nämlich derjenige, der ihn zuerst gefunden hat (egal ob zufällig oder nicht). Es kann dadurch auch nur einen Erstfinder geben und der steht als erster im Logbuch. Eine Ausnahme sehe ich bei einem Tester. Der findet den Cache nicht zufällig, sondern hat dafür Informationen vom Owner bekommen. Das frage ich mich auch! Manche sehen das wohl sehr ernst. Für mich ist das immer noch ein Spiel und kein Wettbewerb. Das darf aber jeder sehen wie er will.
×
×
  • Create New...