Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 0
10Geronimo

Loggen eines archivierten Caches

Recommended Posts

Moin, ein Cache von mir habe ich archiviert GC5JZGW  und jetzt hat ein Cacher diesen als gefunden geloggt, obwohl er definitiv nicht im Logbuch steht, da ich dieses nach der Archivierung entfernt habe.

Seinen Log hat er gegen Löschen gesperrt, damit ich als Owner diesen nicht entfernen kann.

Was kann ich dagegen tun?

 

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Du kannst erst mal den User bitten zu erklären, mit welchem Kürzel er im Logbuch steht und den Sachverhalt schildern. Das ganze, wenn möglich, freundlich gestalten. Sollte da keine Antwort kommen oder Nonsens, kannst Du dies einem Reviewer melden und um Klärung bitten.

 

[Edit] Gerad egesehen, dass der User bereits seit dem 22.03.18 im Logbuch steht, da er vor erfüllung der Bedingungen vor Ort war. Somit ist das loggen im Grunde vertretbar. Wobei sich da letztlich schon Leute über den Sinn oder Unsinn des ganzen ausgelassen haben... [/Edit]

Edited by die_schnoeldner

Share this post


Link to post

Das habe ich schon getan, leider mit keinem Erfolg und ich persönlich finde es merkwürdig, dass jemand den Cache loggt, obwohl er nicht im Logbuch steht und der Cache auch archiviert ist.

Share this post


Link to post

Ein Log gegen erneutes Loggen sperren kann nur jemand mit Admin Berechtigung. In deinem Fall war es das HQ in Seattle, dass den Log wiederhergestellt und geschützt hat.

 

Außerdem hat dir dein Reviewer auch schon auf deine Anfrage geantwortet.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Posted (edited)
1 hour ago, 10Geronimo said:

dass jemand den Cache loggt, obwohl er nicht im Logbuch steht

 

Angaben des Besuchers.

"Besucht am 22.03. und auch unterschrieben, aber noch nicht erfüllt. Daher erstmal nur eine Write note. "

 

Hast du mal überprüft, ob und wer am 22.3. im Logbuch steht?  Laut Guidelines darf man sich im Logbuch zu jeder Zeit eintragen, auch wenn die Challenge noch nicht erfüllt ist.  Wenn dann die Logbedingung erfüllt ist, kommt der Online Found-Log.  Sieht so aus, als wenn genau das hier passiert wäre.

Edited by Mausebiber
  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Es wäre gut, wenn man Usern, die die Regeln nicht kennen und wohl auch nach Erklärung durch einen Reviewer oder das HQ nicht verstehen wollen, das Recht zum Löschen von Logs und zum Listen von Challenge"caches" entziehen würde.

Sollte es tatsächlich mal einen Grund zum Löschen geben, müßte das in diesem Fall ein Admin machen, nachdem der User bewiesen hat, daß das Log unzulässig ist.

Share this post


Link to post
35 minutes ago, radioscout said:

Es wäre gut, wenn man Usern, die die Regeln nicht kennen

 

Naja, so klar würde ich das nicht sehen, denn die Regeln sind da leider nicht klar.

 

a) Dass man Challenges vor Erfüllen der Bedingung offline loggen darf, ist klar geregelt.

b) Welches Datum als Funddatum eingetragen wird, wenn man die Challenge dann irgendwann erfüllt, ist hingegen nicht geregelt. (Und das sollte eigentlich kein Problem sein, dass von HQ-Seite aus endlich einmal festzulegen...)

c) Ob eine Challenge auch nach Archivierung noch erfüllt und geloggt werden kann, ist meines Wissens nach halt auch nicht geregelt. In diesem Fall finde ich es nicht so schlimm, da der Log einen Monat nach der Archivierung kam, aber irgendwann sollte Schluss sein. Ich stehe auch noch in drei Challenge-Dsoen drin, die ich vermutlich nie loggen werde - aber 20 Jahre nach Archivierung käme ich mir da auch ziemlich doof vor.

 

Die oben zitierte Formulierung von radioscout finde ich in Anbetracht der Unklarheiten aber nicht ganz fair gegenüber dem Themenstarter, den ich aber -- wenn ihm ein Reviewer schon erklärt hat, dass das in diesem einen Fall in Ordnung geht -- auch nicht verstehen kann. Ich sehe aber auch das Problem mit dem Log nicht.

 

Gut, dass ich nie eine Challenge besitzen werde. 😄

Share this post


Link to post
8 hours ago, frostengel said:

Welches Datum als Funddatum eingetragen wird, wenn man die Challenge dann irgendwann erfüllt, ist hingegen nicht geregelt.

 

Das Funddatum kann nur das Datum sein, an dem man die Dose gefunden hat. An diesem Datum steht auch das Log im Logbuch und wenn der Owner danach sucht, wird er es an dieser Stelle finden.

 

8 hours ago, frostengel said:

(Und das sollte eigentlich kein Problem sein, dass von HQ-Seite aus endlich einmal festzulegen...)

 

Entweder geht man davon aus, daß man das Datum einträgt, an dem man die Dose gefunden hat oder es ist (denen) egal.

Weil es vielen wichtig zu sein scheint, sollten die es festlegen.

 

8 hours ago, frostengel said:

Ob eine Challenge auch nach Archivierung noch erfüllt und geloggt werden kann, ist meines Wissens nach halt auch nicht geregelt.

 

Die Reaktion des HQ (Wiederherstellung und Löschschutz des Logs) sagt doch ganz deutlich, daß es erlaubt ist.

 

8 hours ago, frostengel said:

aber irgendwann sollte Schluss sein.

 

Abgesehen von persönlichen Meinungen: warum und wann?

 

8 hours ago, frostengel said:

aber 20 Jahre nach Archivierung käme ich mir da auch ziemlich doof vor.

 

Ich nicht. Wobei ich dem Owner wahrscheinlich schreiben würde, warum es so lange gedauert hat.

 

8 hours ago, frostengel said:

aber nicht ganz fair gegenüber dem Themenstarter

 

Warum sollte jemand, der, so wie es hier aussieht, die Regeln nicht akzeptieren will, sehr deutlich darauf hinweisen, daß die Regeln einzuhalten sind? Das HQ hat z.B. auch angekündigt, daß die Accounts von Koordinatenweitergebern gesperrt werden können.

Share this post


Link to post
29 minutes ago, radioscout said:

Die Reaktion des HQ (Wiederherstellung und Löschschutz des Logs) sagt doch ganz deutlich, daß es erlaubt ist.

 

Oder besagt es, dass sie in diesem Fall so entschieden haben? Vielleicht entscheiden sie in einem analogen Fall übermorgen genau andersherum. Solange da nichts in den Guidelines steht, können sie das auslegen, wie sie wollen, Präzedenzfälle gibt es ja eh nicht.

 

30 minutes ago, radioscout said:

Das Funddatum kann nur das Datum sein, an dem man die Dose gefunden hat. An diesem Datum steht auch das Log im Logbuch und wenn der Owner danach sucht, wird er es an dieser Stelle finden.

 

Aber Groundspeak hat den Log im aktuellen Fall mit dem neuen Datum wiederhergestellt. Nach deiner Argumentation von oben sagt das doch ganz deutlich, dass das aktuelle Datum nach Challenge-Erfüllung erlaubt ist.

 

Ne, ich glaube, das ist leider alles nicht ganz deutlich. GS hat entschieden, dass man Challenges jederzeit loggen darf, hat aber einfach nicht beachtet, was das für Konsequenzen und Unklarheiten nach sich zieht. Und da es meistens keine Kläger gibt, macht halt im Allgemeinen jeder so, wie sie/er will....

  • Helpful 1

Share this post


Link to post
28 minutes ago, frostengel said:

Oder besagt es, dass sie in diesem Fall so entschieden haben? Vielleicht entscheiden sie in einem analogen Fall übermorgen genau andersherum. Solange da nichts in den Guidelines steht, können sie das auslegen, wie sie wollen, Präzedenzfälle gibt es ja eh nicht.

 

Nichts genaues weiß man nicht. Umso wichtiger ist es, daß das in den Guidelines geregelt wird.

 

 

28 minutes ago, frostengel said:

Aber Groundspeak hat den Log im aktuellen Fall mit dem neuen Datum wiederhergestellt. Nach deiner Argumentation von oben sagt das doch ganz deutlich, dass das aktuelle Datum nach Challenge-Erfüllung erlaubt ist.

 

Das konnte ich aufgrund des Auditlogs nicht sehen. Hier im Forum wird immer der 22.3. erwähnt und daß der Finder darauf hingewiesen hat. Wieder ein Grund mehr für eine klare Regelung in den Guidelines.

 

 

29 minutes ago, frostengel said:

 

Ne, ich glaube, das ist leider alles nicht ganz deutlich. GS hat entschieden, dass man Challenges jederzeit loggen darf, hat aber einfach nicht beachtet, was das für Konsequenzen und Unklarheiten nach sich zieht. Und da es meistens keine Kläger gibt, macht halt im Allgemeinen jeder so, wie sie/er will....

 

Wahrscheinlich sind sie davon ausgegangen, daß es den Usern egal ist. Dabei haben sie aber nicht bedachtet, daß jemand, der Challenge"caches" versteckt mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit jemand sein wird, der gerne den Oberlehrer spielt und möglichst vielen das Loggen verbieten will (das bezieht sich natürlich nicht auf den TO denn den kenne ich nicht).

Share this post


Link to post
11 minutes ago, radioscout said:

Nichts genaues weiß man nicht. Umso wichtiger ist es, daß das in den Guidelines geregelt wird.

 

Ja, genau das meine ich, gesagt zu haben. Wäre schön - aber GS macht das halt nicht....

 

 

11 minutes ago, radioscout said:

Das konnte ich aufgrund des Auditlogs nicht sehen. Hier im Forum wird immer der 22.3. erwähnt und daß der Finder darauf hingewiesen hat. Wieder ein Grund mehr für eine klare Regelung in den Guidelines.

 

Für dich, damit du mitdiskutieren kannst, ohne im bösen Audit-Log zu erscheinen:

 

Write note


22/Mar/2018

Besucht am 22.03. und auch unterschrieben, aber noch nicht erfüllt. Daher erstmal nur eine Write note.

 

Found it


23/Jun/2019

2019-06-23 - # 3342 - 1000 Fragezeichen Challenge

Ermmm hups! [usw usf]

 

Den Namen des loggenden Cachers schreibe ich hier aber nicht rein, der spielt nichts zur Sache.

 

11 minutes ago, radioscout said:

Wahrscheinlich sind sie davon ausgegangen, daß es den Usern egal ist. Dabei haben sie aber nicht bedachtet, daß jemand, der Challenge"caches" versteckt mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit jemand sein wird, der gerne den Oberlehrer spielt und möglichst vielen das Loggen verbieten will (das bezieht sich natürlich nicht auf den TO denn den kenne ich nicht).

 

Ich sehe keinerlei Zusammenhang zwischen Challenge-Owner und Oberlehrer.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

×