Jump to content

Wurmloch etablieren


lunatic shrink
Followers 0

Recommended Posts

Hi,

 

was soll denn ein "Wurmloch" sein? Ist das etwas ähnliches wie das von dir genannte Stargate-Programm (für alle: http://www.geocaching.com/geocache/GCMEK9_stargate-p5213-tb-cache und Co)?

 

Bevor du zuviel Energie in ein solches Programm reinsteckst, überlege dir erst einmal, ob das überhaupt Sinn ergibt: Was ist eigentlich das charmante an Reisen von Trackables -- mit oder ohne Aufgabe? In meinen Augen geht auf jeden Fall das Verschicken per POST, wie es beim Stargate der Fall ist, am ursprünglichen Zweck vorbei. Meinst du nicht, ein klassisches TB-Hotel (an einer viel bereisten Strecke, aber trotzdem muggelsicher, das ist ganz wichtig) macht hier viel mehr Sinn?

 

Überlege dir einfach mal, ob du gerne hättest, dass deine TBs (so viele, wow!) per Post verschickt werden, anstatt normal zu reisen!? Ich fände das langweilig.

Aber jetzt freue ich mich erst einmal auf deine Erklärung zu den Wurmlöchern, man lernt ja nie aus. :-)

 

Grüßle

Jochen

Link to comment

Hi,

 

was soll denn ein "Wurmloch" sein? Ist das etwas ähnliches wie das von dir genannte Stargate-Programm (für alle: http://www.geocaching.com/geocache/GCMEK9_stargate-p5213-tb-cache und Co)?

 

Bevor du zuviel Energie in ein solches Programm reinsteckst, überlege dir erst einmal, ob das überhaupt Sinn ergibt: Was ist eigentlich das charmante an Reisen von Trackables -- mit oder ohne Aufgabe? In meinen Augen geht auf jeden Fall das Verschicken per POST, wie es beim Stargate der Fall ist, am ursprünglichen Zweck vorbei. Meinst du nicht, ein klassisches TB-Hotel (an einer viel bereisten Strecke, aber trotzdem muggelsicher, das ist ganz wichtig) macht hier viel mehr Sinn?

 

Überlege dir einfach mal, ob du gerne hättest, dass deine TBs (so viele, wow!) per Post verschickt werden, anstatt normal zu reisen!? Ich fände das langweilig.

Aber jetzt freue ich mich erst einmal auf deine Erklärung zu den Wurmlöchern, man lernt ja nie aus. :-)

 

Grüßle

Jochen

 

Es geht eher so darum, einen günstigen Startpunkt zu verschaffen. Zum Beispiel würde ich gern einen in Japan herum reisen lassen, um zu sehen, wo ihn die Leute so mit hin nehmen. Aber darauf zu warten, bis zufällig einer meiner Bugs nach Japan kommt, ist auch etwas langwierig.

Link to comment

Hi,

 

Zum Beispiel würde ich gern einen in Japan herum reisen lassen, um zu sehen, wo ihn die Leute so mit hin nehmen. Aber darauf zu warten, bis zufällig einer meiner Bugs nach Japan kommt, ist auch etwas langwierig.

für den Zweck empfehle ich Events. Erstelle eine Liste mit Reisezielen und melde dich zu Events (Stammtische o.ä.) an -- das ist sowieso immer nett zum Plaudern! Die Chance, dass einer der vielen Cacher dort demnächst zu einem deiner Wunschziele kommt, ist ja nicht so klein (auch wenn du Geduld brauchen wirst, bis alle Reiseziele erfüllt sind).

Ansonsten empfiehlt sich für so einen Fall auch ein TB-Hotel an einem Flughafen -- und die Mission des Trackables GUT DRAUFSCHREIBEN, sonst landet der ganz woanders.

 

Was nun deine "Wurmloch"idee war, weiß ich trotzdem noch nicht, aber mit den oben genannten Ideen ist sie vielleicht auch unnötig!?

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

Hi,

 

Zum Beispiel würde ich gern einen in Japan herum reisen lassen, um zu sehen, wo ihn die Leute so mit hin nehmen. Aber darauf zu warten, bis zufällig einer meiner Bugs nach Japan kommt, ist auch etwas langwierig.

für den Zweck empfehle ich Events. Erstelle eine Liste mit Reisezielen und melde dich zu Events (Stammtische o.ä.) an -- das ist sowieso immer nett zum Plaudern! Die Chance, dass einer der vielen Cacher dort demnächst zu einem deiner Wunschziele kommt, ist ja nicht so klein (auch wenn du Geduld brauchen wirst, bis alle Reiseziele erfüllt sind).

Ansonsten empfiehlt sich für so einen Fall auch ein TB-Hotel an einem Flughafen -- und die Mission des Trackables GUT DRAUFSCHREIBEN, sonst landet der ganz woanders.

 

Was nun deine "Wurmloch"idee war, weiß ich trotzdem noch nicht, aber mit den oben genannten Ideen ist sie vielleicht auch unnötig!?

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

Ich bin eher so eine autistische Person und gehe nicht gern auf Stammtische. Nie, um genau zu sein.

 

Das Ding ist, dass mir das Stargate-Programm gut gefällt. Faktisch senden die sich unter einander regelmäßig kleine Päckchen zu. Allerdings darf es Stargates nur im Abstand von 500 km geben. Wurmlöcher sind, wenn nur zwei Cacher gesammelte trackables austauschen, z.B. weil sie befreundet sind, sich gegenseitig regelmäßig besuchen oder auch, wenn einer im Ausland arbeitet und regelmäßig fliegt. Oder eben 1:1 einen Briefwechsel mit echten Maxibriefen haben.

 

shrink

Edited by lunatic shrink
Link to comment

Hi,

 

Das Ding ist, dass mir das Stargate-Programm gut gefällt. Faktisch senden die sich unter einander regelmäßig kleine Päckchen zu.

das mag einigen gefallen, ich würde aber bezweifeln, dass das alle Owner von Trackables gut finden. Ich denke (hoffe) aber, dass die SG-Owner die TB-Owner fragen, bevor sie deren Reisende zur Post bringen. Ich würde mir das zum Beispiel verbitten, weil es einfach nicht so charmant ist wie das "chaotische" Reisen, wie es eben normalerweise stattfindet; und das hat mit dem ursprünglichen Reisen auch wenig am Hut. Ich meine sogar, gehört zu haben, dass Groundspeak das auch nicht gut heißt (=verbietet?), aber da weiß ich nichts genaueres.

 

Wurmlöcher sind, wenn nur zwei Cacher gesammelte trackables austauschen, z.B. weil sie befreundet sind, sich gegenseitig regelmäßig besuchen oder auch, wenn einer im Ausland arbeitet und regelmäßig fliegt.

Okay, danke, aber wie sollen wir da beim "etablieren" helfen? Da wirst du dann wohl einfach jemanden brauchen, der die andere Wurmlochseite sein möchte. Wenn du niemanden persönlich kennst, würde ich im englischsprachigen Forenteil einmal einen "Suchthread" dafür eröffnen -- dort ist die Chance höher, dass du jemanden erreichst, der weiter weg wohnt, hier lesen halt nur deutschsprachige mit. Wäre dann eine Art Brieffreundschaft ins Ausland.

Aber bitte beachte in jedem Fall, dass du Trackable-Owner immer fragen solltest, ob sie das möchten -- wenn die einverstanden sind, warum nicht, dann viel Spaß.

 

Beim Etablieren helfen können wir dir ansonsten glaube ich wirklich nicht. Aber vielleicht hat ja noch jemand anderes der Foristen etwas dazu zu sagen.

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

Hi,

 

Das Ding ist, dass mir das Stargate-Programm gut gefällt. Faktisch senden die sich unter einander regelmäßig kleine Päckchen zu.

das mag einigen gefallen, ich würde aber bezweifeln, dass das alle Owner von Trackables gut finden. Ich denke (hoffe) aber, dass die SG-Owner die TB-Owner fragen, bevor sie deren Reisende zur Post bringen. Ich würde mir das zum Beispiel verbitten, weil es einfach nicht so charmant ist wie das "chaotische" Reisen, wie es eben normalerweise stattfindet; und das hat mit dem ursprünglichen Reisen auch wenig am Hut. Ich meine sogar, gehört zu haben, dass Groundspeak das auch nicht gut heißt (=verbietet?), aber da weiß ich nichts genaueres.

 

Wurmlöcher sind, wenn nur zwei Cacher gesammelte trackables austauschen, z.B. weil sie befreundet sind, sich gegenseitig regelmäßig besuchen oder auch, wenn einer im Ausland arbeitet und regelmäßig fliegt.

Okay, danke, aber wie sollen wir da beim "etablieren" helfen? Da wirst du dann wohl einfach jemanden brauchen, der die andere Wurmlochseite sein möchte. Wenn du niemanden persönlich kennst, würde ich im englischsprachigen Forenteil einmal einen "Suchthread" dafür eröffnen -- dort ist die Chance höher, dass du jemanden erreichst, der weiter weg wohnt, hier lesen halt nur deutschsprachige mit. Wäre dann eine Art Brieffreundschaft ins Ausland.

Aber bitte beachte in jedem Fall, dass du Trackable-Owner immer fragen solltest, ob sie das möchten -- wenn die einverstanden sind, warum nicht, dann viel Spaß.

 

Beim Etablieren helfen können wir dir ansonsten glaube ich wirklich nicht. Aber vielleicht hat ja noch jemand anderes der Foristen etwas dazu zu sagen.

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

Natürlich bringen die Owner die Travelbugs zum Wurmloch. Diese Wurmlöcher haben zwei "Kammern", eine "In-Kammer" und eine "Out-Kammer". In die In-Kammer legt der Cacher seinen Bug, den er transportiert haben möchte mit einem Zettel, auf dem das Ziel steht. In die Out-Kammer legt der Owner die bei ihm per Post eingetroffenen Bugs, die von den Cachern mitgenommen werden können und sich in die allgemeine Zirkulation einreihen.

 

Nein, Du kannst mir nicht helfen. Weil Du zu wenig darüber weißt.

 

Ob ich im englischsprachigen Teil einen Thread eröffnen soll bin mir nicht sicher ob solche Themen überhauot gewünscht sind. Soviel ich sehe reden die stargater beispielsweise um die Transportmethoden herum, also man bespricht es nicht offen, dass es Maxibriefe mit DHL sind. Man redet nur von "verschiedenen Methoden".

Link to comment

gefaellt mir ueberhaupt nicht :( wenn jemand das mit seinen eigenen TBs macht, wie du, der halt nicht 20 in Europa kursieren lassen will ok.

Aber fremde per Post herumzuschicken geht gar nicht.

 

wenn du magst, kann ich einen TB fuer dich in den USA starten. wenn es ein bestimmter sein soll, kannst du ihn mir auch zuschicken und ich setze ihn hier aus.

Link to comment

Hi yrcko,

 

Über das Stargate Konzept würde ich mich gerne informieren. Hat jemand einen link dazu?

du kannst z.B. bei einem der Stargate-Caches in Deutschland nachlesen, was das sein soll. Da mir einer in Berlin einfiel, war die google-Suche nach "geocaching stargate Berlin" erfolgreich und bringt folgenden Cache ans Tageslicht:

https://www.geocaching.com/geocache/GCMEK9_stargate-p5213-tb-cache

 

Ich halte da nach wie vor nichts von, aber das war nicht gefragt. ;-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

Also ich halte von so einem System auch nichts.... aber es gibt leider viele Dinge beim geocaching, die nicht mein Fall sind.

 

Ich werde die Tage auch meine ersten TBs auf Reisen schicken. Drei werde ich hier mit meinen Söhnen aussetzen, die sollen ein Rennen machen.

 

Einen würde ich gerne in Skandinavien sehen.

Ich für meinen Teil überlege eher, einen Owner in der Region meiner Wahl per GC.com anzuschreiben, ob ich ihm dem TB zusenden kann, und er ihn dort für mich aussetzt.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 0
×
×
  • Create New...