Jump to content

Pyro1

Members
  • Posts

    594
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Pyro1

  1. Was wären denn Deine Schlüsse? Ich habe für mich entsprechende Schlüsse gezogen und deshalb auch schon dutzende Rückmeldungen sowohl als Log oder Message erhalten. Ich such mal ein paar aus den letzten Tagen: Beispiel Beispiel 1 Beispiel 2 Neue Dosen: 2017, 18 Stück (mit mehreren 100 FP inzwischen) 2018, 21 Stück (mit mehreren 100 FP inzwischen) 2019, 0 Stück 2020, 0 Stück Events: 2017, 14 Stück 2018, 14 Stück 2019, 3 Stück 2020, 0 Stück Das sorgt hier in der Region für Aufsehen und wird sehr schade gefunden. An den letzten 2 Entscheidungen sind zu 100% Reviewer dran schuld.
  2. Ich weis nicht ob die dumm sind... die haben einfach einen anderen, falschen Glauben/Meinung und müssen zur Vernunft gebracht werden, umdenken quasi. Wie man bei den 2 Schwenks ins Publikum sieht war zum Glück nicht viel los. Heute beim cachen im schönen bayr. Wald, ein Wanderweg mit ca. 7 KM war ich ganz allein unterwegs. Nur im Ort waren andere Menschen. Trotz Corona ein sehr toller Nachmittag in wunderschöner Natur, mit lehrreichen Infotafeln und vielen Dosen.
  3. Jaaaa, man muss sich da etwas Zeit nehmen und das Video bis zum ende ansehen. In der zweiten Hälfte teilt der ganz deftig verbal aus. Hat er gut gemacht bei den Leuten die denken Corona sei eine Erfindung, Masken und Abstand braucht es nicht... Ich hoffe er konnte ein paar von diesen Leuten überzeugen oder zumindest zum nachdenken anregen.
  4. Als Threadersteller will ich mal eine Rückmeldung geben. Ich habe bis jetzt Würzburg und Passau per Bahn besucht und war dort cachen. Bei beiden Städten liegt der Bahnhof sehr nahe an der Innenstadt. In Würzburg beginnt quasi direkt vor dem Bahnhof ein Adventure Lab durch den Ringpark - ein sehr schöner Ringpark, vor allem der Teil "Klein Nizza" ist traumhaft. Würzburg hat sehr viele sehenswerte Kirchen, beinahe an jeder Kirche ist ein Multi. Die Residenz hat zwar nix mit cachen zu tun aber ist sehr sehenswert, der Hofgarten auch schön angelegt. Je nachdem wie viel Zeit man hat gibt es in der Innenstadt noch viele weitere Cachetypen, Webcam, Wherigo, Letterbox usw. Die Mainbrücke ist wohl allgemeiner Treffpunkt für ein Gläschen Wein. Als ich bei schönem Wetter und über 30 Grad dort war verzichtete ich auf Wein - ich musste ja den Weg zurück zum Bahnhof noch finden. Aber dafür gab es mehrfach ein Eis. Durch gute ICE-Anbindung ist Würzburg aus Richtung Frankfurt und München gut und schnell erreichbar. In Passau gibt es auch ein paar Sehenswürdigkeiten. Die Lab Caches führen eher zu den Sehenswürdigkeiten 2. Wahl, sind aber auch einen Besuch wert. Der Dom ist aktuell leider eine einzige Baustelle, am Dreiflüssespitz ist die Wasserfärbung sehenwert und mittels EC erklärt. Einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und 2 Tradis in der Nähe hat man von der Veste Obernhaus. Man muss zwar viele Treppenstufen steigen aber das lohnt sich. Caches gibt es in der Stadt weniger als in Würzburg, aber für einen Tagesausflug mit Pausen die für gemütliches Essen an der Donaupromenade genutzt werden reicht es allemal. Vielleicht führt mich die nächste Fahrt nach Kufstein wo ich die Tagestour auf den Pendling angehen werde... schauen wir mal...
  5. Da empfehle ich den Auftritt von Florian Schröder auf der Coronademo in Stuttgart. Sehr sehr gut:
  6. Also auf dem Segelbötchen mit dem wir an den Aida Kreuzfahrtschiffen usw. vorbeigeschippert sind war die Lage sehr entspannt... um nicht zu sagen sehr ruhig und schön. In der Stadt Rostock war ich gar nicht, aber da war es wohl voll. Wenn man noch ein paar Wochen wartet und sich die Lage so weiter entwickelt bekommt die Haltung wieder mehr Gewicht da stimme ich Dir zu. Aber jetzt erkläre mir doch bitte warum Du ein GC-Event mit "Was interessiert mich Covid, Party, Urlaub..." in Zusammenhang bringst? Glaub mir wenn in Malle 20 Leute aus einem Eimer saufen find ich das auch absolut nicht OK aber warum wird bei GC-Events alles pauschalisiert und schlecht gemacht? Man kann sehr gut Events anbieten die alle geforderten Regeln einhalten und mit Blick auf die obige Karte ist es schon komisch warum aussen herum hundert Events stattfinden können nur 2 Bundesländer bilden einen weissen Fleck. Und - jetzt lehn ich mich weit aus dem Fenster - das alles sag ich obwohl ich von Corona und den Auswirkungen vermutlich deutlich mehr betroffen bin als du und wirklich glücklich wäre wenn das Thema vorbei wäre.
  7. Würdest Du mich besser kennen wüsstest Du was ich von Punkten oder Souveniren halte... vielleicht treffen wir uns mal auf der Hanse Sail wenn wieder eine stattfindet dann erkläre ich Dir das in Ruhe. Events ausserhalb der Seite Geocaching gibts schon längst weil hier fast alle das Theater satt haben. Zum Glück gibts ja Whats App Gruppen, Email usw. da kann man sich auch so zum Stammtisch, zum grillen, zum boot fahren usw. treffen. Der Spass bleibt der gleiche und man spart sich die Zeit zum loggen. Manche fahren auch in Urlaub um ein Event im angrenzenden Ausland zu machen - ohne Probleme übrigens. Deshalb... natürlich gibt es Eventanmeldungen und würde es Events geben wenn.... Das in Summe macht die Haltung der Reviewer hier ja nochmals lächerlicher. Zu den noch 2 noch existierenden Events: - Das Event in München wurde Anfang Februar published und verschoben. Es ist schon schlimm und geht natürlich gar nicht wenn man sich inmitten mehrerer Quadratkilometer schönster Natur trifft um an einem fast 100m langen Steg ein paar Seifenblasen zu blasen. Vielleicht wollen die Reviewer aber in wirklichkeit die Geocacher vom daneben befindlichen grossen Nacktbadebereich schützen... - Das Event in Nürnberg wurde auch schon im Februar published, dann verschoben und wartet darauf ob es im September stattfinden kann.
  8. Es gäb wieder reichlich Anlass für mehrere gute, sinnvolle und hochwertige Citos in den nächsten Jahren. Sogar in der Zeitung wird darüber berichtet... und die Höhere Naturschutzbehörde fördert das Naturschutzprojekt sogar mit fast 210 KEuro. Da muss also alles so gewollt, gewünscht sein und den Gesetzen entsprechen. Helfende ehrenamtiliche Hände sehr gern gesehen... Wenn jemand hier bei mir was machen will und sich in der Freizeit mit den Regeln von GC abärgern will dem gebe ich gern meine persönlichen Kontaktdaten zum Landschaftspflegeverein.
  9. Ich hab früher auch an den Weihnachtsmann und ans Christkind geglaubt. -Trennung- Wie lächerlich die Haltung der Reviewer zu dem Thema in Süddeutschland ist zeigt, nach dem Motto "ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" , folgendes Bild. Viel Spass beim betrachten und nachdenken.
  10. Wenn ich Johannis richtig verstanden habe, auch in den pers. Messages geht es hier nicht um einen existierenden Geocache sondern um die Erkundung eines Ortes um dort evtl. einen Geocache zu legen. Bin die Tage leider nicht in der Nähe. Wünsche viel Spass und Erfolg.
  11. 2 sehr gute Aussagen! Zu hcy: Die Souvenire kann GS gern behalten da geb ich gar nix drauf. Aber ein Mail mit einem "Danke" würd ich schön finden oder das Owner von Caches mit vielen FP die bewiesen haben schöne Caches legen zu können auch mal einen Virtual oder Adventure Lab auslegen dürfen und nicht nur ausgeloste Paymembers. Falls es sich bei einem Owner um ein Basismitglied handelt könnte ich mir auch 1 Monat gratis PM vorstellen. Aber so kreativ ist Groundspeak nicht. Kreativ sein würde ja gegen deren eigene Regeln verstoßen.
  12. Gegen Reviewerwillkür ist man nahezu machtlos. Es gelten zwar theoretisch für alle die gleichen Regeln aber jeder Mensch legt Regeln unterschiedlich aus und auch Beschwerden bei Groundspeak bringen nix weil die alle zusammenhalten und Groundspeak voll und ganz hinter den Leuten steht von denen die absolut abhängig sind. Reviewer stellen viel Freizeit kostenlos zur Verfügung damit GS absahnen kann... da will man doch nicht dazwischenfunken. Veröffentliche den einen Cache bei Open Caching und er ist innerhalb von 5 Minuten ohne Reviewprozess veröffentlicht. Manche Cacher sind auf beiden Portalen unterwegs.
  13. Warum ist eine Bedingung Premium Member zu sein? Darf man als Basic Member evtl. demnächst nur noch Tradis legen? Was sind das für Gedankenspiele die Groundspeak hier macht?
  14. Sehr gerne, folgende Logs habe ich als Owner erhalten und mich darüber sehr gefreut: Schon nach kurzer Zeit konnten wir den Beginn des Blockmeeres erkennen ... bald schon machten wir mitten im Bachbett eine Pause um Hunger & Durst zu stillen. Weiter ging es zum markanten Stein, welcher unsere Fantasie reichlich anregte und uns zu allerlei sportlichen Leistungen ermutigte. Munter sprangen wir von Stein zu Stein und balancierten über querliegende Baumstümpfe ... glücklicherweise ohne dabei nass zu werden! Beim Felsturm waren wir erneut schwer beeindruckt ob dessen immenser Höhe und quetschten uns danach durch eine enge Spalte ... das Gelände wurde danach wieder etwas ruhiger und bei der Mündung des Ruderszeller Baches stellten wir ein letztes Mal geologische Forschungen an ... nun haben wir hoffentlich für alle Fragen die richtigen Antworten parat ... :-) Wir hatten heute jedenfalls viel Spaß auf unserem Weg durch die Hölle ... und sind glücklich, dem Teufel entwischt zu sein! Herzlichen Dank an Pyro1 für diesen Earthcache, den ich gerne mit einem blauen Herzerl ? markiere ... ;-) oder Aussentemperatur 35° Celsius. Da bietet sich eine kühle Schlucht doch geradezu an, um den Tag zu verbringen. Also ab an den Start, das Cachemobil in die Sonne gestellt und zügig die Fragen beantwortet. Die letzte Station war auch ziemlich schnell erreicht, doch eididei da sind der Jahreszahlen zwei... Macht nix, wir nehmen die, die ein angenehmeres Ergebnis liefert :-) Kurz darauf in der Finalgegend angekommen und erst mal abgekühlt - wer braucht schon Yosemite, haben wir alles zu hause nur viel einsamer :-) Doch dann wurde es ernst, erst nach ein wenig herumgekrabbel in der bewachsenen Steilwand funkelte ein nur zu gut bekannter Grünton aus dem Gebüsch - haben wir dich, du Schlingel :-) Über den Abrutsch äh -stieg breiten wir gnädig den Mantel des Schweigens ... Schuhe wieder saubermachen und jetzt gehts ab zu unserer Lieblingsgumpe die Schlucht hinunter und danach dann ein Findeeis - Schokolade is heute nicht, viel zu warm...;-) Grüße an den Owner - der Dose gehts gut! Kurz, gut und passend zum Thema: unsere Heimreise aus dem Urlaub haben wir hier unterbrochen bzw. eine sehenswerte Pause gemacht. Nach vielen normalen Petlingen tat die Bastelei gut. Danke.
  15. Jetzt ist mir auch klar warum hier manchmal so was komisches rauskommt. Manches Adventure ist echt ein Abenteuer... eines worauf man verzichten kann. Ohne Smartphone, App und Internetverbindung geht hier inzwischen eh nichts mehr. Dann müssen viele LAB Caches der Reihenfolge nach absolviert werden und mancher Owner muss mindestens 2 Promille im Blut gehabt haben bei so mancher Reihenfolge.
  16. Du kannst jederzeit einen Grund XY auswählen um eine private Feier/Zusammenkunft zu organisieren. Die Gäste, sprich die von Dir gewünschten Geocacher musst Du in dem Fall eben selbst kontaktieren und einladen. Zufällige Zaungäste sind damit nicht möglich und es gibt keinen Gummipunkt für Deine Statistik, das gemeinsame grillen, ratschen, TB tauschen uvm. ist trotzdem möglich und es ist bis zu den jeweiligen Maximalgästezahlen gesetzlich - auch im strengen Bundesland Bayern - erlaubt! Solche "GC-Events" ausserhalb GC gibt es inzwischen schon mehrere. Auch Verabredungen zum gemeinsamen Cachen gibt es und ist erlaubt.
  17. Die Tips im Januar habe ich realisiert und konnte erfolgreich Wherigo Caches angehen. Jetzt hab ich versucht das Cartridge über meine sehr tolle App die ich immer und gern nutze herunterzuladen und siehe da, ich kann mir den Weg über eine andere Seite mit Datei verschieben usw. sparen. Danke für den Hinweis.
  18. Für private Zwecke und gelegentliche Outdoorabenteuer sicher OK und die Qualität wurde in den letzten Jahren soweit man hört auch besser. Trotzdem hat Miltec bei der BW den Namen MüllTec - deshalb kauf ich lieber was hochwertigeres und amtliches.
  19. Hallo, als (teilzeit) Soldat kenne ich mich da grundlegend aus. Je hochwertiger der Rucksack ist umso besser ist dieser auf Deine Größe einzustellen, auch ein Brustgurt ist hier selbstverständlich. Günstig bekommst Du was von Miltec, z.B. den hier: https://www.bw-discount.de/outdoor-camping/rucksaecke/1855/rucksack-molle-assault-i-basic?number=30328B&gclid=Cj0KCQjwvIT5BRCqARIsAAwwD-TIzbfn0lDqIHycJXg8_cZdQXnviKW9Edxg8T5cPlVgj17L8SD6TA4aAl_wEALw_wcB Mittlere Qualität gibt es z.B. vom Hersteller Tasmanian Tiger z.B. https://www.tasmaniantiger.info/de/produkt/tt-modular-daypack-xl/ Nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt, sehr hochwertige Rucksäcke die Dich in der Regel überleben gibt es z.B. von Eberlestock z.B. hier: https://www.tacwrk.com/eberlestock-hispeed-ii-x41-military-green-38818
  20. Ein sehr guter Beitrag! Aus Sicht eines Owners reagiere ich seit einiger Zeit gegen Dooflogs der Art: +1 TFTC Daume rauf gefunden ... oder Einheitslogs. Ich schreibe den Cacher an und erkläre warum ich Kurz- und Einheitslogs nicht gut finde, ich habe wegen Kurz- und Einheitslogs seit gut 7 Wochen einige Caches deaktiviert - zu meinem Erstaunen bisher ohne Rüge eines Reviewers. Ich versuche so eine Rückmeldung zu geben, ich versuche mit diesen Aktionen auszudrücken das dies nicht gut ist. Die Antworten die ich hier teils erhalte gehen von Verständnis und Dank bezüglich des Hinweis bis hin zu bitterböser Beleidungung und Beschimpfung weit unter die Gürtellinie. Ein Einzelner kämpft hier vergebens, das Thema müsste Groundspeak mal in einem Newsletter ansprechen um vielleicht etwas zu bewirken. Unverbesserliche und uneinsichtige Vollidioten wird es aber immer geben, leider.
  21. Ich verwende auf meinem Smartphone nicht die App von GC sondern eine andere inkl. Internetverbindung und da besteht das Problem nicht. Wenn ich in einem Funkloch bin wird das Log im Handy gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt wenn wieder Internet verfügbar ist gesendet. Vielleicht ist bei Dir dieses spätere versenden des Logs wenn wieder Internet vorhanden ist deaktiviert. Dazu müsst man aber mehr wissen welche App Du nutzt.
  22. Ich habe mich am 4.3.2012 bei geocaching.com angemeldet, der erste Fund war aber erst am 10.2.2013. Fast 1 Jahr später, weil ich nicht ahnungslos drauf loszog sondern so lange brauchte um einen Geocacher zu finden der mir das ganze zeigt und ich von Ihm lerne. So loggte ich am ersten Tag einen Tradi, einen Multi und einen EC. Manchmal ist es besser nicht einfach drauf los zu legen sondern sich erst mal informieren und zeigen lassen... :)
  23. Schade das Du mich hier als Negativbeispiel aufführst. Ich denke und hoffe wenn Du die Listings/Caches meiner zwei Wanderrouten stichprobenartig angesehen hättest dann wäre die Entscheidung anders ausgefallen. Im Grunde muss ich Dir aber recht geben, auch ich kenne viel zu viele Baumstumpf- oder Leitplankenrunden die hin und wieder zu einem Abstandskonflikt mit einer schönen Stelle führen. Tips was man da machen kann wurden ja schon genannt, zusätzlich steht Dir natürlich frei Deine schönen Stellen zu bedosen und das ganze auf einer anderen Seite zu veröffentlichen. Ich gehe inzwischen auch diesen Weg, ist sehr entspannt und ich spare viel Nerven.
  24. Ähmmm... Frage: Wenn ich eine Mail von Groundspeak erhalte weil ein Cache auf meiner Watchlist geloggt wurde, ein Cacher einen meiner Caches loggt ... kannst Du mir bitte erklären welche Möglichkeiten ich als Empfänger dieser automatisch generierten Mail habe um auf die Betreffzeile einzuwirken ??? Beispiel einer Betreffzeile von GC: [LOG] Owner: otto2001 found Vogelpark Abensberg 1 (Traditional Cache) Ich glaube nämlich das ich da genau 0,00 Möglichkeiten habe darauf einzuwirken, damit ist dein letzter Satz mit der Empfehlung etwas.... komisch.
  25. Ich nutze auch GMX... ich frage mich aber wie es 8 Jahre problemlos funktionieren konnte und seit ein paar Monaten klappt das immer wieder nicht mehr.
×
×
  • Create New...