Jump to content

Meinung zur "Cacherpolizei"


black-tomcat
Followers 1

Recommended Posts

Moin,

uns ist aktuell etwas begegnet, wozu wir gerne mal eure Ansichten gehört hätten.

Es geht um einen Cache auf Rhodos, der in Betreuung einer saisonal aktiven Wassersportbasis liegt.

Er ist schon etwas älter, daher in seiner Abarbeitung (wie uns berichtet wurde) inzwischen zum Publish verändert.

Hintergrund:

Ursprüngliche Aufgabe war in etwa:

Station 1: bekomme den Hinweis, dass draussen an einer Boje der Cache ist.

Aktuell, da Wind und Wetter sowie unvorsichtige Cacher immer wieder den Cache verlustigt haben, in etwa folgender Ablauf:

Station 1: Höre, was zu tun ist, um die Dose zu finden.

Du musst um die Boje rum, dann findest du die Dose im Office. Der Wassersportstützpunkt bietet da natürlich Optionen:

- du kannst Schwimmen

- nutze dein eigenes Equitment, wie Boot, Schwimmausrüstungen jeglicher Art, Kite- oder Surfboard

- du bekommst kostenfrei ein Meereskajak vom Stützpunkt

- du kannst kostenpflichtig Equitment deiner Wahl mieten

----

Vorgang:

Logeintrag:

DNF: "Commercial caches are annoying"

Der wurde relativ zeitnah gelöscht.

Neuer Logeintrag:

DNF: "Do not delete my DNF, otherwise your commercial cache will be archived by Groundspeak"

----

Unsere Ansicht:

Das Löschen des Logeintrages ist berechtigt, da es kein DNF sondern ehr ein WN ist.

Der Cache wurde nicht gesucht, daher kein DNF. Nachgesetzte Drohung ist nach unserer Auffassung sinnfrei, da falscher Logtyp - sollte daher erneut gelöscht werden.

Unsere Vermutung geht dahin, dass mit dem Setzen von DNF Reviewer getriggert werden sollen, hier ein Auge drauf zu legen.

Wir haben mit dem Cache nichts zu tun, wir hatten die Wahl und unseren Spaß daran.

Gerade in solchen hochfrequentierten Ländern sind solche sicheren Caches nach unserer Erfahrung oft eine Bereicherung.

Daher finden das Auftreten solcher Cacher-polizeilichen Aktivitäten ehr nervig.

Es war nicht der einzige Cache, der solches DNF erhalten hat, obwohl es immer kostenfrei Logmöglichkeiten gab.

 

 

  • Funny 1
Link to comment

" findest du die Dose im Office"

 

Da hat der DNF-Schreiber nicht ganz unrecht mit seiner Kritik. Aus den Guidelines: "Cache pages perceived as commercial will not be published. Commercial content includes any of the following characteristics ... Suggests or requires the finder do any of the following: Go inside a business; Interact with employees"  https://www.geocaching.com/play/guidelines#commercialcaches

 

Dem Cacheowner kann man nur empfehlen, dass mit dem Geocaching HQ zu klären, d.h. um eine Ausnahme zu bitten. DNF-Löschen bringt eher nichts. Sachliche Kritik zu löschen ist ohnehin keine gute Idee.

  • Upvote 2
Link to comment
1 hour ago, eigengott said:

Go inside a business; Interact with employees

Ja leider sind die Regeln hier recht klar formuliert. Ich hab schon einige Caches gefunden bei denen man ein Gebäude (Restaurant, Laden o.ä.) betreten musste, war oft recht spannend (vor allem wenn man nicht nur rein und am Tresen nach dem Cache fragen musste). In exotischeren Ländern oft die einzige Möglichkeit einen Cache am Leben zu halten da Wartung anders kaum möglich ist.

Die Argumentation "commercial" erschließt sich mir auch nicht wirklich weil man in den Läden ja nichts kaufen muss um den Cache zu finden.

 

Wie liegt der Fall eigentlich wenn das "business" ein NGO-Büro o.ä. ist, dann dürfte es doch garantiert nicht-kommerziell sein (oder ist das so definiert wie das deutsche "geschäftsmäßig" das ja auch viele non-profit Websites mittlerweile ein Impressum verordnet hat)?

 

Link to comment
1 hour ago, black-tomcat said:

Ob auf Grund des Alters des Caches nach damaligen Regeln Bestandsschutz gegeben wäre, ist uns nicht bekannt.

 

Bereits in den ältesten Guidelines, die ich auf archive.org finden kann (von Dezember 2003) ist die Commercial-Guideline enthalten. Der Owner wusste wohl auch darum (spätestens beim Review). Die nachträgliche Änderung spricht eher für eine sofortige Archivierung als Bestandsschutz.

  • Upvote 1
  • Helpful 2
Link to comment
3 hours ago, eigengott said:

Die nachträgliche Änderung spricht eher für eine sofortige Archivierung als Bestandsschutz.

Ok, das war jetzt nicht das Ansinnen.

Es ging hier auch mit um den Fakt, dass nach unserer Meinung ein DNF der falsche Logtyp für die ganze Aktion ist.

Die anschließende Drohnung finden wir auch ehr uncharmant - ok, das Löschen ist auch nicht fein.

DNF kann ich nur bringen, wenn ich gesucht habe - nach unserem Verständnis. Lehne ich den Cache ab, dann ist ein WN die richtige Wahl (oder eben NA  als heftige Option) - aber da guckt kein Reviewer drauf.

Wir hoffen nur, dass der Cache weiter leben kann - denn dass hilft unserem Hobby mehr als Mülltüten unter Felssteinen - der dann aber unkommerziell ist.

Edited by black-tomcat
  • Upvote 1
  • Surprised 1
Link to comment
2 hours ago, black-tomcat said:

Lehne ich den Cache ab, dann ist ein WN die richtige Wahl (oder eben NA  als heftige Option)

 

Für mich wäre "needs maintenance" hier die beste Option. Notes werden erfahrungsgemäß von vielen Cacheownern einfach ignoriert, ein DNF ist es wirklich nicht, aber es ist ein "Hier ist etwas nicht in Ordnung."-Log, natürlich mit ausführlicher Begründung (nicht nur "finde ich doof") auf den der Owner reagieren muss. Und wenn er kommentarlos "owner maintenance" loggt nach dem Motto "alles gut", und vielleicht noch den NM-Log löscht, kann man immer noch bei einem Reviewer oder direkt bei Groundspeak anfragen, wenn es einem wichtig ist.

 

Herzliche Grüße

Jochen

  • Upvote 2
Link to comment
2 hours ago, frostengel said:

Notes werden erfahrungsgemäß von vielen Cacheownern einfach ignoriert

Was aber an der Unsitte liegt das Meinungsverschiedenheiten über öffentliche Write-Notes ausgetragen werden. Missfallensäußerungen oder Verbesserungsvorschläge für den Owner sollte man per direkter Nachricht mitteilen, Aussagen über den Zustand des Caches mit NM/NA Logs. In die WriteNotes gehören nach meiner Meinung nur Infos welche unmittelbar für die nächsten Sucher wichtig sind ("Achtung Hornissennest im Baum").

Und zur Ausgangsfrage: Ich sehe nichts verwerfliches daran, einen Owner auf (echte oder vermeintliche) Regelverstöße hinzuweisen. Das ist doch allemal besser als ein Anschwärzen bei GS oder einem Reviewer - falls die Kritik berechtigt ist lässt sich der Regelverstoß ja oft mit kleinen Änderungen am Listing oder Cache beheben. LG mati16348

Edited by mati16348
  • Helpful 1
Link to comment
1 hour ago, mati16348 said:

Was aber an der Unsitte liegt das Meinungsverschiedenheiten über öffentliche Write-Notes ausgetragen werden.

 

Nein, das liegt meines Erachtens daran, dass vielen Owner(inne)n die Logs ziemlich egal sind. Und wartungstechnisch wollen sie auch möglichst wenig machen. Warum sollten sie da auf eine Note reagieren, die sagt, dass etwas nicht in Ordnung ist? Nach weiteren Fundlogs - und die gehen ein, egal, wie kaputt eine Dose sein mag (nicht in diesem Fall) - wird die Note langsam verschwinden, Problem gelöst. Der rote Schraubenschlüssel bleibt halt, wenn sie nichts machen, darum wachen sie vielleicht doch auf!?

  • Upvote 2
  • Helpful 1
Link to comment
10 hours ago, mati16348 said:

Missfallensäußerungen oder Verbesserungsvorschläge für den Owner sollte man per direkter Nachricht mitteilen, Aussagen über den Zustand des Caches mit NM/NA Logs. In die WriteNotes gehören nach meiner Meinung nur Infos welche unmittelbar für die nächsten Sucher wichtig sind ("Achtung Hornissennest im Baum").

Volle Zustimmung - wobei dann im geschilderten Fall das DNF trotzdem falsch wäre.

  • Surprised 1
Link to comment

Es wäre wünschenswert, wenn das Thema mal ein wenig entspannter gesehen wird. Es gibt über 3 Millionen Caches zu finden, wenn mir dieser eine "kommerzielle" Cache nicht passt, dann ignoriere ich den und mache halt einen anderen Cache.

Edited by capsai
  • Helpful 3
Link to comment

Einen DNF zu loggen um etwas mitzuteilen führt dazu das ein Algorythmus bei Groundspeak input bekommt und den "Gesundheitszustand" herabsetzt. Bei mehreren DNF hintereinander wird der Cache vom Reviewer deaktiviert - egal was ist.
So geschehen kürzlich bei meinem Cache Vogelpark Abensberg 1. Mehrere DNF Logs der Art "Cache gesehen, zu hoch, keine Ausrüstung dabei" führten hier zu einem Wartungsaufruf mit androhung der Archivierung durch einen Reviewer obwohl in JEDEM DNF-Log stand das der Cache in Ordnung ist.

Deshalb sollte DNF nur nach erfolgloser ausführlicher Suche geloggt werden.

Caches in Büchereien, in Tourismusinfos, in Geschäften oder in Parks mit Öffnungszeiten habe ich schon einige besucht und da waren tolle Caches dabei. Wenn ich ausserhalb der Öffnungszeit komme hab ich halt Pech, solange es einen (bestenfalls kostenlosen) Weg gibt zu loggen hab ich absolut nichts dagegen. Die Cacher-Polizei in dem Fall in Rhodos führt nur dazu das ein Cache der scheinbar ganz nett ist verschwindet. Das ist sicher nicht im Sinne der Allgemeinheit.

Link to comment
On 10/31/2021 at 2:20 AM, Pyro1 said:

Mehrere DNF Logs der Art "Cache gesehen, zu hoch, keine Ausrüstung dabei" führten hier zu einem Wartungsaufruf mit androhung der Archivierung durch einen Reviewer

Das an sich ist ja Unsinn, es gibt sehr schwer (oder m.E. eher blöd) versteckte Caches mit sehr vielen DNFs (gab's nicht irgendwo einen ganz berühmten Tradi der tausende DNFs hat und erst 1 oder 2 Funde oder so?).

Wartungsaufruf sollte nur nach mehrfachen NM-Logs erfolgen. Ansonsten ist der Algorithmus einfach dumm.

 

Link to comment

Ja, da gibt es doch diesen Health-Score, dessen Algorithmus nicht offengelegt wird damit er nicht manipuliert werden kann. Nach oben schieben kann man den Score als Owner wohl aber damit, dass man gelegentlich "Owner Maintainance" loggt -vor allem nach NM-Logs. Das würde ich bei ständigen DNF wegen "bin nicht drangekommen", "keinen Bock zur Dose zu latschen" oder "das Wetter war zu schlecht" vermutlch auch machen und immer schreiben "mit dem Cache ist alles i.O.".

Aber bei mir in der Gegend loggt fast nie jemand DNF - entweder loggen die Leute Notes, schicken den Ownern mimimi-Nachrichten oder loggen gleich einen Fund mit Text "nicht gefunden" oder "konnten nicht loggen weil keinen Stift dabei". :huh:

Link to comment
On 10/31/2021 at 2:20 AM, Pyro1 said:

Deshalb sollte DNF nur nach erfolgloser ausführlicher Suche geloggt werden.

 

Nun ja, DNF heisst: nicht gefunden. Das loggt man, wenn man den Cache nicht gefunden hat  :) Aber eigentlich auch, wenn man nicht rangekommen ist, weil man eben zu ungeschickt war, die Dose im Spalt nicht rauszukriegen war, sich vor Ort dann doch nicht hochgetraut hat oder oder oder. Was soll man in DEN Fällen denn sonst loggen?
 

Aber die Frage stellt sich mir dann schon, ob die nach mehreren DNFs eintrudelnde Reviewermahnung dann weg ist, wenn man "Owner Maintenance" loggt. Wenn, dann loggt man das eben. Und denkt sich seinen Teil über gewisse Mechaniken.

 

Gruss Zappo

  • Helpful 2
Link to comment
12 hours ago, Der Zappo said:

 

Nun ja, DNF heisst: nicht gefunden. Das loggt man, wenn man den Cache nicht gefunden hat  :) Aber eigentlich auch, wenn man nicht rangekommen ist, weil man eben zu ungeschickt war, die Dose im Spalt nicht rauszukriegen war, sich vor Ort dann doch nicht hochgetraut hat oder oder oder. Was soll man in DEN Fällen denn sonst loggen?
 

Aber die Frage stellt sich mir dann schon, ob die nach mehreren DNFs eintrudelnde Reviewermahnung dann weg ist, wenn man "Owner Maintenance" loggt. Wenn, dann loggt man das eben. Und denkt sich seinen Teil über gewisse Mechaniken.

 

Gruss Zappo


Ja, aber wenn ich als Owner mal im Urlaub oder offline bin dann ist der Cache weg obwohl gar nichts war/ist. Ausserdem ist es ärgerlich wenn ich durch einen bescheuerten Algorythmus der ein falsches Ergebnis liefert extra tätig werden muss.

Wenn ich wegen fehlender Tools nicht an die Dose rankomme ist das für mich kein DNF. Ich hab die Dose  dann ja "gefunden" aber ich kam nicht ans Logbuch. Ich mach da eine Write Note. Aber wer wie und was loggt darüber könnte man wohl lange diskutieren.

 

Edited by Pyro1
Link to comment
9 hours ago, Pyro1 said:

Ich mach da eine Write Note. Aber wer wie und was loggt darüber könnte man wohl lange diskutieren.

Das stimm. Ich mach es auch mal so und mal so. Früher eher Note, heute eher DNF. Dann seh ich auf der Karte gleich wo ich schon mal vergeblich war und kann mir das Listing noch mal genauer anschauen bevor ich zu dem Cache noch mal fahre.

 

Link to comment
30 minutes ago, hcy said:

.....heute eher DNF. Dann seh ich auf der Karte gleich wo ich schon mal vergeblich war und kann mir das Listing noch mal genauer anschauen bevor ich zu dem Cache noch mal fahre.

 

DAS ist wirklich der grösste Vorteil des "Heulis" - ich seh auf der Karte, wo ich schon war. Und da mirs zumeist um die Stelle geht, brauch ich auch da nicht mehr hin. Mein Traum wäre ja, man könnte die Icons für sich individuell einfärben und einer Bedeutung zuordnen - aber das wird ein Traum bleiben :)

 

Gruss Zappo

Link to comment
10 hours ago, Pyro1 said:

Ja, aber wenn ich als Owner mal im Urlaub oder offline bin dann ist der Cache weg obwohl gar nichts war/ist. Ausserdem ist es ärgerlich wenn ich durch einen bescheuerten Algorythmus der ein falsches Ergebnis liefert extra tätig werden muss.

 

Ja, klar. Es ist grundsätzlich blöd/falsch/unsinnig. Und das haben wir auch verstanden :) .

 

Aber mir wirds jetzt ein wenig zu spitzfinderisch und zu konstruiert. Man lebt ja in vielerlei Hinsicht mit Kompromissen wegen falscher Mechaniken - ob das nun die D/T Wertung ist, die verschiedenen Anforderungen ans Listing und alles aussenrum.

Da bleibt einem nur das, was Johannis10 schrieb: "Manche seltsamen Aktionen kann man mit ebenso seltsamen Reaktionen kitten und gut ist. ".

 

Und das ist nicht nur beim Cachen so :)

 

Ein Fund ist, wenn ich angerückt bin und drinstehe - dann ist logischerweise ein DNF das, wenn ich angerückt bin und NICHT drinstehe.

Es gibt ja auch umgekehrt einen Sinn - wenn alle, die nicht erfolgreich waren, ein DNF schreiben würden, dann wäre DNF ein täglich Brot und vielleicht würde dann niemand einen bescheuerten Algorithmus hintackern bzw. dem eine viel zu grosse Bedeutung beimessen.

 

Gruss Zappo

  • Upvote 1
Link to comment
10 hours ago, Pyro1 said:

Wenn ich wegen fehlender Tools nicht an die Dose rankomme ist das für mich kein DNF. Ich hab die Dose  dann ja "gefunden" aber ich kam nicht ans Logbuch.

 

Ich würde hier auch unterscheiden zwischen "ich hab's versucht" und "ich hab's nicht versucht".

 

Wenn ich unter dem T5er vorbeilaufe, nach oben schaue und weiterlaufe (mangels mitgebrachter Ausrüstung ist uns das vorgestern leider genauso gegangen), dann würde ich gar nichts schreiben oder eine Note, wenn ich dem Owner etwas mitteilen will. Wenn der T5er Teil einer Runde ist, kann man das auch beiläufig in einem der angrenzenden Logs erwähnen: "Nachdem ich an der Nummer x leider nur vorbeigelaufen bin, kam nun wieder ein Cache, den ich machen konnte.....", aber dafür muss man natürlich individuell loggen.

 

Wenn ich aber z. B. erfolglos versuche, ein Schloss zu knacken oder einen anderen Trick-Mechanismus zu öffnen, dann würde ich schon DNF loggen mit eben dieser Information.

 

Die Anzahl der DNFs triggert ja nicht nur den obskuren Algorithmus, eine höhere Quote zeigt auch nachfolgenden Cachern an, dass es hier nicht einfach sein könnte: Bei 100 Funden, 0 (geloggte) DNFs gehe ich anders an die Sache heran, als wenn ich weiß, dass neben den 100 Funden noch 20 DNFs (plus Dunkelziffer) stehen.

Wenn die letzten drei Logs DNFs sind, werde ich mir die schon anschauen, und wenn die dann "kam nicht ran"-Logs sind, dann kann ich als Cacher diese Logs ignorieren, wenn das "20 Minuten erfolglos gesucht"-Logs sind, dann werde ich das zumindest im Hinterkopf behalten.

 

Ich meine übrigens, gelesen zu haben, dass der Algorithmus bei niedrigeren Wertungen strenger ist. Klar, beim D5-Tradi/D5-Multi sind ein paar DNFs vielleicht normal (wenn's kein eigentlich einfacher Angel-D5 ist, aber den Unterschied kann der Algorithmus nicht machen), beim D1 nicht. Eigentlich müsste der Algorithmus bei deinem T5er also nicht so schnell anschlagen und weil vermutlich nur wenige hier den DNF loggen und zwischendurch Funde kommen, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Und das eine Mal, bei dem ein ganzes Rudel durchzieht und alle DNF loggen (das ist dann halt wirklich doof), loggt man halt einmal "owner maintenance" mit den Worten "Die letzten DNFs bedeuten offensichtlich nicht, dass es ein Problem gibt. Ich logge mal Owner-Maintenance, damit der gute Gesundheitszustand des Caches erhalten bleibt." Aufwand: 2 Minuten.

 

Ich halte das Problem für nicht so groß, aber ich locke auch keine Rudel an. Die Chance, dass ich viele DNFs auf einmal kriege, ist also gering, und nach einzelnen DNFs gucke ich halt mal, ob da was nicht in Ordnung ist, bevor der CHS zuschlägt.

 

Herzliche Grüße

Jochen

  • Upvote 1
Link to comment
25 minutes ago, frostengel said:

Die Anzahl der DNFs triggert ja nicht nur den obskuren Algorithmus, eine höhere Quote zeigt auch nachfolgenden Cachern an, dass es hier nicht einfach sein könnte:

Eben, genau das spricht ja für DNFs. Der Grund für ein DNF kann ja auch sein, dass ich z.B. erst am Cache im Hint lese dass ich eine Angel benötigt hätte. Da "versuche" ich auch nicht den Cache zu finden (gefunden hab ich ihn ja sogar) und trotzdem zeigt der DNF dem Owner und nachfolgenden Findern das hier evtl. was nicht stimmt (die Info dass man eine Angel benötigt gehört definitiv nicht in den Hint).

Ob DNF oder Note ist für mich eine Frage der Intention: habe ich vor den Cache zu loggen und hat das aus irgendwelchen Gründen nicht geklappt: DNF. Laufe ich nur vorbei und weiß schon vorher dass ich den T5 nicht werde loggen können und will nur so irgendwas mitteilen: Note.

 

Edited by hcy
  • Helpful 1
Link to comment
1 hour ago, hcy said:

Der Grund für ein DNF kann ja auch sein, dass ich z.B. erst am Cache im Hint lese dass ich eine Angel benötigt hätte. Da "versuche" ich auch nicht den Cache zu finden (gefunden hab ich ihn ja sogar) und trotzdem zeigt der DNF dem Owner und nachfolgenden Findern das hier evtl. was nicht stimmt (die Info dass man eine Angel benötigt gehört definitiv nicht in den Hint).

Wenn wichtige Infos zum Planen des Besuchs (Ausrüstung!) erst im Hint stehen würde ich auch einen DNF loggen, aber zusätzlich ein NM - mit Hinweis, dass das Listing fehlerhaft ist.

  • Upvote 2
  • Helpful 2
Link to comment
On 10/28/2021 at 12:45 PM, hcy said:

 In exotischeren Ländern oft die einzige Möglichkeit einen Cache am Leben zu halten da Wartung anders kaum möglich ist.

Es gibt in Buenos Aires einen Multi, wenn man den korrekt gemacht hat, steht man vor einem Friseursalon und muss dann drinnen nach dem Cache fragen. (Er ist daher zwar nur zu den Öffnungszeiten des Ladens zugänglich, aber frisieren muss man sich auch nicht lassen.

  • Funny 1
Link to comment
On 11/1/2021 at 8:57 AM, jennergruhle said:

Ja, da gibt es doch diesen Health-Score, dessen Algorithmus nicht offengelegt wird damit er nicht manipuliert werden kann. Nach oben schieben kann man den Score als Owner wohl aber damit, dass man gelegentlich "Owner Maintainance" loggt -vor allem nach NM-Logs.

 

 

Bin gerade über eine Cache-Serie gestolpert, bei der ich mich gewundert habe, dass sich trotz diverser (berechtigter) DNFS, NMs und NAs bei einigen Dosen kein Reviewer zu Wort meldet. Du lieferst die Erklärung: der Owner hat anschl. immer wieder Maintenance-Logs geschrieben (ohne tatsächlich vor Ort gewesen zu sein). Dieses System ist offensichtlich äußerst fehleranfällig.  

 

On 11/2/2021 at 9:01 AM, frostengel said:

Und das eine Mal, bei dem ein ganzes Rudel durchzieht und alle DNF loggen (das ist dann halt wirklich doof), loggt man halt einmal "owner maintenance" mit den Worten "Die letzten DNFs bedeuten offensichtlich nicht, dass es ein Problem gibt. Ich logge mal Owner-Maintenance, damit der gute Gesundheitszustand des Caches erhalten bleibt." Aufwand: 2 Minuten.

 

Blöd nur, wenn der Cache tatsächlich weg ist...

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 1
×
×
  • Create New...