Jump to content

Drei Caches zur Adoption frei!


micccey
Followers 1

Recommended Posts

Moin!

Da ich beruflich leider nach Kiel ziehen muss, werde ich meine drei im Nordosten Hamburgs (Bramfeld) liegenden Caches nicht mehr sinnvoll pflegen können. Um sie vor dem Friedhof zu bewahren, suche ich hier nach Leuten, die sich vielleicht in Zukunft um diese drei Kleinen (oder nur einen oder zwei) kümmern wollen.

Es geht um GC91F46, GC8583V und GC84XXR.

Ich freue mich, von euch zu hören!

Link to comment

Ich bin ganz ehrlich - solche Anfragen kommen ja immer mal wieder rein und ich verstehe es nicht:

 

Man legt einen Cache. Man kümmert sich ein paar Jahre darum. Irgendwann kann oder will man den Cache nicht mehr pflegen (aus welchem Grund auch immer, da gibt es viele). Dann archiviert man den Cache.

 

Das ist doch der ganz normale Weg, den so ein Cache geht. Und dann hat man als Owner auch nach der Archivierung immer diesen Cache im Profil, der lange Zeit der eigene war - das ist persönliche Cache-Historie und das ist doch schön, wenn der auch dort erhalten bleibt. Und ein anderer Cacher kann die Gegend benutzen, um sich einen neuen Cache auszudenken (der dann wieder den gleichen Weg gehen wird), so dass auch die Finder des ersten Caches etwas Neues erleben können.

 

Einfach archivieren oder die Archivierung ankündigen und es dann in 2 Wochen erst tun (wenn du zum Beispiel bei dem Mystery noch den Cachern, die ihn gelöst aber nicht abgeholt haben, die Chance geben willst, dies noch nachzuholen). Alles andere ergibt keinen Sinn und ist - meiner Meinung nach - so auch gar nicht gedacht.

 

Ich finde übrigens den Spruch "Platz für etwas Neues." durchaus schön. Ein Ende kann doch immer doch der Anfang von etwas Neuem und muss also nicht schlecht sein.

 

Herzliche Grüße

Jochen

  • Upvote 2
  • Love 2
Link to comment
On 2/12/2021 at 10:44 AM, frostengel said:

Alles andere ergibt keinen Sinn und ist - meiner Meinung nach - so auch gar nicht gedacht.

 

Es gibt in Einzelfällen sehr wohl einen Sinn, den Cache weiterzubetreiben. Wenn ein neuer Cache am gleichen Ort keine Chance auf Freischaltung hätte wie oft bei Nachtcaches, LP, Gebiete mit hoher Cachedichte. Dann kann eine solche Adoption ein probates Mittel sein.

 

Für die meisten Caches gebe ich Dir aber recht - Platz für neues.

Link to comment

Also ich bin da eher anderer Meinung.

 

Meine "Liebe" zu meinen Caches wird ja nicht kleiner und die Befriedigung an meiner gelungenen Ausarbeitung :) wird ja nicht weniger, nur weil ich jetzt weiter weg wohne und wegen ner Kleinigkeit z.B.  Logbuchtausch nicht effektiv dorthinfahren kann. Und meine Freude daran, dass jemand den gesucht hat und dabei -wie im Log berichtet- Spass hatte, ja auch nicht.

 

Also interessiert es mich schon, dass der weiterläuft.

 

Und das viel gelobte "Neue" ist denn doch in realo einfach ein Rückschritt und ein Rücksturz ins "da war noch Platz".

 

Bei nem "Location-Cache" :) ist die Location noch da, aber da gibts noch viel anderes, was man schlechter machen könnte - Wegbeschreibung, Dosengrösse, Ausstattung, Listing, Versteckidee. Und bei nem "Unterhaltungscache" fehlt dann eventuell das Rätsel, das Puzzle, das lustige Gimmick - und das hat man sich ja durchaus wegen etwas ausgedacht.

 

Ab einer gewissen Schöpfungstiefe ist ein bestehender Cache irgendwo auch ein Bollwerk :)gegen die Flut des Belanglosen.

 

Gruss Zappo

Edited by Der Zappo
  • Helpful 1
Link to comment
17 minutes ago, Der Zappo said:

Ab einer gewissen Schöpfungstiefe ist ein bestehender Cache irgendwo auch ein Bollwerk :)gegen die Flut des Belanglosen.

Da schwingt aber auch ein wenig Überheblichkeit mit und die Meinung, man selbst könne das besser als andere. Mag stimmen, aber so als grundsätzliche Prämisse?

 

Bei besonders alten Caches wäre ich auch für erhalten = Adoption. Die sind ja sowas wie die gelebte Geschichte unseres Hobbies, die sollten nicht ins Archiv.

Aber sonst wirklich "Platz für Neues". Ansonsten wird sich das Cachen irgendwann totlaufen wenn jeder Cache gefunden wurde, mangels Platz keine neuen mehr dazu kommen und alte nicht verschwinden.

 

Link to comment
17 minutes ago, hcy said:

Da schwingt aber auch ein wenig Überheblichkeit mit und die Meinung, man selbst könne das besser als andere. Mag stimmen, aber so als grundsätzliche Prämisse?

 

 

Nein, das ist keine Überheblichkeit - und keine grundsätzliche Prämisse. Natürlich können ganz viele Leute das besser. Viel besser. Nur die Wahrscheinlichkeit, dass auf nem freien Platz Belangloses aufschlägt, ist eben grösser. Und dann ist das hochgelobte "neue" eben nicht so positiv.

 

Aber eigentlich ist das ja jetzt nicht der springende Punkt.

 

Im Normalfall hat man nen Cache gelegt, weil man der Meinung ist, der - und genau der in DER Ausprägung wäre genau DA gut aufgehoben, die Aufgabe "Cachelegen/Location zeigen/unterhalten" wäre genau SO hier richtig und man hätte - natürlich nur im Rahmen seiner Möglichkeiten (andere haben hundertmal mehr) rausgeholt, was hier möglich ist* - und genau daran hat man dann seine Freude.

 

Und daran ändert sich nichts, nur weil man wegzieht.

 

Gruss Zappo

 

*und ja, die Wahrscheinlichkeit ist einfach gross, dass andere keine dieser Ansprüche haben. Und das ist dann eben für ein gewisses Klientel von Suchern ein Verlust.

Link to comment

Hallo Zappo,

 

viele deine Caches sind ja auch etwas Besonderes. Das erkennt man an den Logs. Liegt natürlich daran, dass längere Multis und Letterboxen eine andere Klientel anziehen. Klar, da bedeutet "Platz für Neues" sicher oft einen Rückschritt.

 

Ich wollte jetzt nicht zu konkret sein, aber nehmen wir den angebotenen Cache https://coord.info/GC84XXR

Das ist ein einfacher (da spricht nichts dagegen) Micro-Tradi (da spricht nichts dagegen) mit relativ vielen Funden (fast 300), keinem Favoritenpunkt und relativ nichtssagenden Logs. Ich wüsste nicht, was daran unbedingt erhalten bleiben muss. Das ist mit wenig Aufwand auf der gleichen Qualitätsstufe neu ausgebracht, geht aber mit etwas mehr Aufwand sicher besser. Und wenn es auf die vielen Funde ankommt, dann kann ein neuer Cache noch einmal so viele Cacher "erfreuen" (<- ?) und für weitere 300 Funde sorgen.

 

Ich würde also sagen (auch an hcy): Es kann Ausnahmen geben, da stimme ich zu, aber die genannten Caches sind keine davon.

Persönlich dachte ich "Man muss nicht jeden Cache erhalten." ist netter als "Ich wüsste nicht, wieso diese drei Caches erhalten bleiben sollten.", denn das ist keine Aussage, die sich konkret auf diese drei Caches bezieht, sondern auf 98 % der Caches da draußen, zu denen diese drei Exemplare halt auch zählen.

 

Jetzt ist es raus.

 

Herzliche Grüße

Jochen

  • Upvote 2
  • Helpful 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 1
×
×
  • Create New...