Jump to content

Garmin oregon 700


Cliffhunter
Followers 3

Recommended Posts

Hallo,

folgendes Phänomen: 

ich habe im Geocaching Modus einen Cache aktiv. Tippe oben auf den kompass, wechsel dann oben rechts auf die Kartenansicht, danach über das mittlere Symbol oben in die Listenansicht der Caches. Wenn ich dann auf „Zurück“ gehe, stürzt das Gerät fast regelmässig ab.

Ist das normal? Evtl. Bedienungsfehler?

grüsse Andrea

Edited by Cliffhunter
Link to comment

Ist das normal? : Ja.:D

Evtl. Bedienungsfehler?: Nein.:(

 

Ich habe die Oregons 450 (2x), 600 und 700. Neuerdings ein Montana 680.

Zuverlässig funktionieren nur die beiden Oregons 450. Komisch, nicht wahr?

Hilft Dir jetzt nicht weiter, ich weiß. 

Die Dinger spinnen immer irgendwie alle. Bei jedem scheinbar etwas anderes. 

Ob mein 700er (V3.90) das auch macht, probiere ich mal lieber nicht. :wacko:

 

Meine 600er/700er stürzen gerne mal ab, wenn ich bei Multis die nächste Station eingebe. Der Montana 680 macht das auch.

Die 450er nie.

 

Gruß, Harald.

Link to comment

@Cliffhunter:

Ich kann Probleme mit Abstürzen ebenfalls nur bestätigen. Sowohl mit dem Oregon 600 und seit einem finalen Abflug auch mit dem 700er. Irgendwas haben die immer, und sei es das Wetter, das Netz ist voll von Problemberichten. Insbesondere wenn der "Saft" schon zur Neige geht scheint die Problemdichte zuzunehmen. Mit dem 700er kam bei mir noch hinzu, dass es einzelne Geocaches nicht korrekt als solche registriert, sondern nur ein Punkt auf der Karte liegt mit dem GC-Code als Name (ob das an Garmin oder GC.com liegt ist mir unklar, aber es trifft reproduzierbar stets die gleichen Dosen). Es liegt also alles zumindest nicht an Dir, keine Sorge.

Link to comment
19 hours ago, LueKai said:

Was gibt es denn die als sinnvolle Alternativen? Taugen die Etrex? Ich würde halt lieber eines mit Touch haben. Was bieten denn andere Hersteller?

 

Ich hatte früher ein 60 CSx (ganz altes Ding, das inzwischen einige Nachfolge-Modelle hat) und war sehr zufrieden. (Das konnte damals aber noch keine Listings anzeigen.)

Als das kaputt war, habe ich mir ein Extrex 30 geholt - klein, aber fein und ich war sehr zufrieden. Leider habe ich es verloren.

Jetzt habe ich ein Oregon 450 und bin zufrieden. Es ist das erste mit Touch-Display, aber wirklich gut war das damals noch nicht.

 

Quintessenz: Man kann sich an jedes Gerät gewöhnen und eigentlich taugen die alle, wenn man sich einmal daran gewöhnt hat. Wenn mein 450er mal den Geist aufgibt, will ich aber zu Etrex zurück - auch mit dem kleinen Hebel kann man arbeiten und in Sachen Genauigkeit war es richtig gut. Da ich Multi-Listings sowieso gerne parallel auf dem Smartphone habe, habe ich aber vielleicht andere Ansprüche als du.

 

Grüßle

Jochen

Link to comment

Danke für Info, Jochen.

 

ich habe das GPS parallel in der Fahrradhalterung hängen, und nehme das Handy dann dazu, wenn ich vor Ort angekommen bin. Nur falls der Cache dann echt gut versteckt ist, keine Autobahn vorhanden, und ich absolut keine Idee mehr habe wo er sein könnte, fange ich an genau mit dem GPS zu peilen, damit wenigstens der Ausgangspunkt passt. 

 

Wichtig ist also der Kompass, ohne den brauche ich das Gerät fast garnicht. Genauigkeit ist natürlich auch gut, klar :)

 

Für mich wäre ein wirkliches Killer- (bzw. eigentlich notwendiges) Feature, daß Senden von gpx-Dateien direkt an das Gerät. Das müsste am Computer/Handy vorzubereiten und zu initiieren sein, und das Gerät müsste sich beim einschalten dann updaten, und die Datei "von wo auch immer" automatisch herunterladen. Das ist nämlich das einzige was mich wirklich am Handling nervt: Am PC/Handy Listen erstellen, downloaden, auspacken, verbinden (dazu natürlich erstmal aus der Fahrradtasche rausfummeln und anschliessen), rüberschicken, schauen obs geklappt hat.

Und für unterwegs, wenn das Handy den WLAN-Zugang spendiert, natürlich das direkte runterladen eines bestimmten Caches, der nicht auf das Liste war. Abgleich der Koordinaten, usw.

Gerade bei Rätselcaches nervt das wie Sau, wenn ich auf mehreren Geräten die Koordinaten ändern muss. Das führte gester dazu, daß das Garmin später garnicht mehr in Benutzung war...

 

Für (vorbereitete) Touren mit meinem Sohn reicht das Dakota 20 noch. Aber für spontanes cachen ist das vorherige rumgefummel doch etwas nervig.... 

 

Gruß,

Kai

 

 

 

 

Link to comment

RainerSurfer: 

Ist das denn gut eingebaut, oder muss ich da viel rumfummeln? Ich stelle mir das z.b. so vor, das ich im Oregon einen Menüpunkt habe, mit dem ich die Liste "xyz" bei Geocaching runterladen kann. (WLAN oder sonstige Interneetverbindung vorausgesetzt)

 

Momentan befülle ich das Dakota unterwegs so, das ich am Handy von der Geocachingseite ein gpx von der Liste runterlade, und dann per USB-Kabel auf das Dakota entpacke. Grundsätzlich geht das nicht schlecht, aber das Kabel muss ich dann auch dabeihaben.  

 

Gruß, 

Kai  

Link to comment

Ja, so funktioniert das. Du öffnest einen WLAN-Hotspot mit deinem Smartphone und verbindest das Oregon dann damit, oder du koppelst es per Bluetooth - dann brauchst du aber die Garmin Connect-App. Danach kannst du dann auswählen, ob du Caches in der Nähe deiner aktuellen Position, in der Nähe einer anderen Position, in der Nähe eines gefundenden Caches oder in der Nähe eines anderen Caches herunterladen willst.

Link to comment

Danke für die Antwort. Das ist dann für mich leider nicht ganz optimal, weil ich die Caches die ich vorhabe zu machen erst in einer Liste sammle und dann zum Gerät schicke. Wenn ich nur in der Nähe, aber keine Liste auswählen kann, dann bringt mir das leider keine Verbesserung.

 

Danke und Gruß,

Link to comment
11 hours ago, LueKai said:

Danke für die Antwort. Das ist dann für mich leider nicht ganz optimal, weil ich die Caches die ich vorhabe zu machen erst in einer Liste sammle und dann zum Gerät schicke. Wenn ich nur in der Nähe, aber keine Liste auswählen kann, dann bringt mir das leider keine Verbesserung.

 

Danke und Gruß,


Sind die Caches, die du machen willst, denn so weit auseinander, dass eine Umkreissuche sie nicht alle erfasst? 

Link to comment

Doch, nur sind es dann meistens zuviel..... Je nachdem ob ich alleine, mit Sohnemann oder mit Familie starte, suche ich vorher passende Caches raus. Das Gerät drück ich in den letzten beiden Fallen dann den Anderen in die Hand, und stelle es so ein das es immer den Weg zum nächsten Cache wählt. Wenn ich alleine bin, ist das oft Restecachen und anderes.

 

Für mich selbst reicht ja auch meistens das Handy. Ausser denn ich mit dem Rad unterwegs bin, da finde ich das Garmin wegen der einfacheren Fahrradhalterung besser.

Mir ist klar, daß das Luxusprobleme sind. :) 

 

Link to comment

Hallo, wollte mich hier nochmal melden. Wir haben jetzt im Urlaub das Oregon 700 zwei Wochen intensiv ( fast jeden Tag) getestet. Fazit: jeden ! Tag 3-5 Abstürze, danach musste jedes mal der Kompass neu kalibriert werden, zweimal Einfrieren des Bildschirmes, dann Abstturz, vorm Urlaub lies sich das Gerät zweimal nur mithilfe des PC starten. Wir hatten/ haben noch das 450, funktioniert auch nach wie vor ? Das Einzige, was uns daran stört, ist das mittlerweile seeehr schwergängige Display. Gibts da vielleicht Abhilfe?

Viele Grüsse

Link to comment
On 9/28/2020 at 7:51 PM, Cliffhunter said:

Hallo, wollte mich hier nochmal melden. [snip]

 

Bei mir scheint es nach einigen Software-Updates über's Jahr deutlich besser geworden zu sein. Nutze das Ding nahezu täglich für Caching, Tracking und Routing und die Probleme tendieren inzwischen gen Null. Lediglich die BT-Verbindung zum Smartphone funktioniert seit einer Weile nicht mehr, wobei das Problem mglw. nicht auf Seiten des Oregons liegt. 

 

Nutzt Du evtl. den Akku-Pack von Garmin (kaufbar, vor der 700er Serie noch beigelegt)? Die konnte ich zumindest als eine Problemquelle ausmachen, v.a. das nicht funktionierende Starten (was bei "schwachbrüstigen" oder fast leeren Batterien/Akkus gerne zu passieren scheint). Die Dinger sind ihren Preis definitiv nicht wert.

Link to comment
On 9/17/2020 at 1:20 PM, LueKai said:

Für mich selbst reicht ja auch meistens das Handy. Ausser denn ich mit dem Rad unterwegs bin, da finde ich das Garmin wegen der einfacheren Fahrradhalterung besser.

 

So grundsätzlich kann ich das Garmin Oregon durchaus empfehlen, gerade für die Verbindung Fahrrad und Geocaching. Da ist einfach nicht viel auf dem Markt, das sich wirklich messen kann, wenn man die Geocaching-Unterstützung "ordentlich" auf dem Gerät haben will. Garmin ist nicht unbedingt als Software-Künstler bekannt, aber es funktioniert (zumindest bei mir zunehmend besser, siehe Vorpost), ist praktisch und v.a. robust. Füttern kannst Du es per Wifi, Bluetooth oder USB (an PC, Smartphone oder auch ohne). Und im Zweifelsfall läuft es mit handelsüblichen Batterien, die es an jeder Ecke zu kaufen gibt, da wird die Konkurrenz dann ganz dünn - hat mich schon einmal "gerettet".

 

Meine Luxusprobleme: Ich konnte bislang keine vernünftige Hülle finden (bei Regen auf dem Rad wird's manchmal etwas doof, aber nicht immer ist die vorhandene Bildschirmsperre für mich sinnvoll). Und aus irgendeinem Grund ist bei den Halterungen die Basisplatte, mit der das Garmin am Rad befestigt wird, zweiteilig mit kleinen Nuten. Etwa alle zwei Jahre schafft es dann irgendein Huckel, die Platte auseinander zu reißen (sicher schon von Vorhuckeln vorgeschädigt) - dann muss man leider die komplette Halterung neu kaufen (bei fest montierbaren hält es länger durch als bei solchen mit Kabelbindern). 

Link to comment

ich habe zwar noch das ältere 600er, aber allzu gross ist der Unterschied nicht. Daher mein Rat, installiere und teste mal vesch. ältere SW Versionen. Beim 600er habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine ältere u.a. einige Deiner gelisteten Probleme wieder besserte

Edited by SandalTolk
Link to comment
Posted (edited)

Ich hänge mich hier mal dran: Mein Oregon 700 hat zu Ostern eine Garmin-Europakarte bekommen, zeigt aber keine Karte an, sondern nur die Entfernung zum Versteck. Dam macht das Gerät leider auch mit de Open Street Map, die ich bisher benutzt habe. Hat jemand eine Idee, wie ich die Karte zum Laufen bekomme? Das ist allerdings nicht nur im Cache Modus so, sondern auch bei der Fahrrad-Funktion, die ich wieder nutzen wollte. 

Vielen Dank!

Edited by cookieeemonster
typo
Link to comment
On 5/22/2021 at 12:29 PM, cookieeemonster said:

Ich hänge mich hier mal dran: Mein Oregon 700 hat zu Ostern eine Garmin-Europakarte bekommen, zeigt aber keine Karte an, sondern nur die Entfernung zum Versteck. Dam macht das Gerät leider auch mit de Open Street Map, die ich bisher benutzt habe. Hat jemand eine Idee, wie ich die Karte zum Laufen bekomme? Das ist allerdings nicht nur im Cache Modus so, sondern auch bei der Fahrrad-Funktion, die ich wieder nutzen wollte. 

Vielen Dank!

 

Schau mal in den Einstellungen -> Karte -> Karten konfigurieren, ob die Karte tatsächlich auf dem Gerät installiert ist und wenn ja, ob sie evtl. deaktiviert ist. Offenbar hast Du zwei Karten für das gleiche Gebiet installiert, das sorgt natürlich für gewisse "Probleme" bei der Anzeige.

Link to comment

Ich habe ein Problem mit meinem Oregon 700, die Abdeckung an der Einschalttaste ist zerstört und jetzt lässt sich das Gerät garnicht mehr einschalten. Eine Nachfrage zur Reparatur bei Garmin Service ergab dass das Gerät gegen ein anderes ausgetauscht wird und das wollte ich eignetlich nicht. Gibt es noch andere Möglichkeiten der Reparatur? 

Edited by bazille1
Link to comment

Hallo bazille1,

 

ich habe das beim Oregon 450 und beim 600 so gelöst:

- Radiergummi eines Bleistiftes passend in das Loch gesteckt,

- einen Streifen Tesafilm drüber und

- beim großen Online-Versand mit A eine Schutzhülle aus Silikon (ca. 12€) gekauft.

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 3
×
×
  • Create New...