Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 0
Tatze_93

Ein paar Anfänger Fragen

Recommended Posts

Hi zusammen,

 

meine Frau und ich sind seit gestern dabei und haben unsere ersten paar caches gefunden :)

 

Allerdings haben wir noch die ein oder andere Frage:

 

1: Wir haben jetzt hin und wieder in den Beschreibungen gelesen "Peile XY" Was peilen generell ist, ist uns klar. Wir haben nur keine Ahnung wie man das innerhalb der Geocaching.com app macht. Ist das damit überhaupt möglich oder brauchen wir dazu zwingend ein GPS Gerät?

 

2: Wir haben uns ein paar Mystery-Caches in unserer Umgebung angesehen. teilweise erschließen die sich uns überhaupt nicht obwohl die Schwierigkeit nur 1,5 oder so ist. Gibt es irgendwie spezielle Codes die "Standardmäßig"verwendet werden? Ganz konkret fällt mir ein Rätsel ein, in dem die Koordinaten durch Buchstaben ersetzt sind. Im gesamten Text steht aber nichts wie man die Buchstaben zuordnen soll. Kann es sein, dass man erst zu den angegebenen Koordinaten (Also der Punkt auf der Karte) hin muss und vor Ort ein Rätsel vorfindet?

 

3: Wir haben uns jetzt mit Teleskopspiegel, Teleskopmagnet und einer kleinen Taschenlampe aufgerüstet. Würdet ihr sonst noch etwas DRINGEND empfehlen?

 

Wir freuen uns schon auf eure Antworten und wünschen euch einen angenehmen Dienstag :)

LG

Tatze

Share this post


Link to post

Hallo und herzlich willkommen hier und auch generell beim Geocaching.

 

27 minutes ago, Tatze_93 said:

Ist das damit überhaupt möglich oder brauchen wir dazu zwingend ein GPS Gerät?

 

Eine Funktion innerhalb der App ist mir bis jetzt nicht aufgefallen. Online gibt es Tools dafür, die ich bis jetzt nutzte. Aber auch ohne technische Hilfe ist das Peilen grundsätzlich möglich.

 

29 minutes ago, Tatze_93 said:

hin muss und vor Ort ein Rätsel vorfindet?

 

Das wäre dann aber die Ausnahme. Im Regelfall löst man ein Rätsel zu Hause, andernfalls ist im Listing meist ersichtlich, wenn man es eben nicht zu Hause lösen kann. Ein paar Codes kann man durchaus durch probieren. Auch dafür gibt es Tools im Internet.

Manchmal macht es Sinn, generell schon ein wenig Erfahrung mit Geocaching zu haben. In manchen Rätseln gibt es nämlich Hinweise im Listing, die man nicht direkt sieht, wenn man sich noch nicht viel mit dem Listing an sich beschäftigt hat bzw. es genutzt hat. So ging es zumindest mir.

 

34 minutes ago, Tatze_93 said:

Teleskopspiegel, Teleskopmagnet und einer kleinen Taschenlampe

 

Ich habe von den genannten Sachen noch nie etwas gebraucht. Wenn ihr aber spezielle Caches angehen wollt, kann dieses Equipment natürlich dennoch hilfreich sein. Für die meisten (und einfachsten) Caches bzw. bei den meisten (?) Tradis braucht man meist hauptsächlich einen Stift.

Von Nöten kann auch eine Pinzette sein.

Share this post


Link to post
59 minutes ago, Tatze_93 said:

1: Wir haben jetzt hin und wieder in den Beschreibungen gelesen "Peile XY" Was peilen generell ist, ist uns klar. Wir haben nur keine Ahnung wie man das innerhalb der Geocaching.com app macht.

Meines Wissens kann man in der GS App keine Projektion vornehmen. Man kann aber am Ausgangspunkt einen Wegpunkt erstellen und auf diesen Punkt eine Navigation starten. Jetzt entfernt man sich um die angegeben Meter (Entfernung zum "Ziel" wird ja in der App angezeigt) von diesem Punkt. In der App wird natürlich der reziproke Wert der Projektion angezeigt.

Share this post


Link to post
1 hour ago, Tatze_93 said:

Würdet ihr sonst noch etwas DRINGEND empfehlen?

Einen Stift.

 

  • Funny 1
  • Helpful 1

Share this post


Link to post

Moin und herzlich willkommen,

Infos und erklärungen hier z.B.:

https://bergziege-owl.de/geocaching/

https://www.geocachingtoolbox.com/index.php?lang=de

https://gc.de/gc/

https://www.saarfuchs.com/

Es gibt sehr viele Seiten zum Lösen von Geocaching-Rätseln. Lest euch hier und da mal ein, da kommen viele AHA-Effekte.

Bei den benötigten Dingen kommt schnell eins zum anderen, da müsst ihr auch schauen, in welchem Umfang ihr was brauchen werdet.

In einem umfassenden Listing wird man drauf hinweisen, was benötigt wird.

Um mit Peilung, Projektion und Wegpunkten mal zu "spielen" eignet sich

https://www.flopp-caching.de/

sehr gut.

Share this post


Link to post

Ich habe mir für das spontane geocachen jetzt das Taschenmesser "manager" von Victorinox in der kleinen Version als Schlüsselanhänger zugelegt. Es ist für drei Zielgruppen geeignet:

Für die Mädels: Nagelschere und Nagelfeile

Für die Jungs: Flaschenöffner

Für die Geocacher: Stift und Pinzette für nanos

Share this post


Link to post
Posted (edited)
18 minutes ago, yrcko said:

Für die Mädels: Nagelschere und Nagelfeile

Für die Jungs: Flaschenöffner

Ziemlich dämliche Stereotype. :ph34r:

Die Pinzette scheint dann für Leute mit Spatzenhirn zu sein, richtig?

Edited by HHL
  • Upvote 3
  • Surprised 1

Share this post


Link to post
6 hours ago, Tatze_93 said:

Würdet ihr sonst noch etwas DRINGEND empfehlen?

Neben den schon genannten Pinzette und Stift würde ich noch dringend einfache Handschuhe empfehlen. Erspart beim Fummeln in nicht einsehbaren Ecken Kontakt mit nesselnde, stechende oder beißenden Pflanzen und Tieren.

Share this post


Link to post
Posted (edited)
12 hours ago, yrcko said:

Für die Mädels: Nagelschere und Nagelfeile

Für die Jungs: Flaschenöffner

Aha, dann bin ich wohl ein Mädel. Brauche deutlich öfter Nagelscheren als Flaschenöffner.

 

Edited by hcy
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Posted (edited)

 

10 minutes ago, hcy said:

Aha, dann bin ich wohl ein Mädel. Brauche deutlich öfter Nagelscheren als Flaschenöffner.

Yup. Ich auch. Wobei ich Nagelknipser bevorzuge. Ich habe auch immer einen einstecken - zusammen mit dem Standard-Schweizer-Messer. Vor allem der Flachschraubenzieher daran ist oft hilfreich, z.B. um (vorsichtig!) Deckel aufzuhebeln, z.B. von den Dosen die aus Kanalgrundrohr gebaut wurden. Und die Pinzette darin ist für Nano-Logbücher gut.

 

Die anderen Dinge wurden ja bereits genannt - spezielles Werkzeug braucht man dann eher bei speziellen Caches, aber das ist dann ja meist im Cachelisting angegeben.

Edited by jennergruhle

Share this post


Link to post
1 hour ago, jennergruhle said:

das ist dann ja meist im Cachelisting angegeben

Wenn man Glück hat. Manchmal ist auch nur das Tool-Attribut gesetzt oder es steht was von ECGA im Text, da kann man dann raten was man mitschleppen muss.

 

Share this post


Link to post
1 hour ago, hcy said:

Wenn man Glück hat. Manchmal ist auch nur das Tool-Attribut gesetzt oder es steht was von ECGA im Text, da kann man dann raten was man mitschleppen muss.

 

 

Dann geht man den Cache eben nicht an - und/oder wenn sich vor Ort rausstellt, daß die ECGA nach Owners Meinung zwingend einen 18 Zoll Ringschlüssel oder nen Flux-Kompensator beinhaltet, dann sollte man bei Uneinsichtigkeit ein NM in Erwägung ziehen.

Aber eigentlich ist mir sowas jetzt noch nie vorgekommen.

 

gruß Zappo

Share this post


Link to post
21 hours ago, Tatze_93 said:

.....Wir haben uns ein paar Mystery-Caches in unserer Umgebung angesehen. teilweise erschließen die sich uns überhaupt nicht obwohl die Schwierigkeit nur 1,5 oder so ist. Gibt es irgendwie spezielle Codes die "Standardmäßig"verwendet werden? .......

 

Nur ums mal zu erwähnen: Mir gehts genauso. Für mich ist ein D1,5 schlicht allermeistens unlösbar. Insbesonders, wenn man mit Codes, Verschlüsselungen oder Softwarespielereien zu tun hat.

 

Mal von löblichen Ausnahmen abgesehen, sind viele Mysterys leider Spezialcaches für spezielle Spezialisten.

 

Mach Dir da keinen Kopf, wenn Du nicht zur seltenen Gruppe derer gehörst, die Vergnügen daran hat, zig Solver und Codes auszuprobieren um rauszukriegen, auf welchem Trip der Owner jetzt diesmal ist. Das ist nicht jedermanns Sache - und den anderen sei es gegönnt. Und lass Dich nicht hinters Licht führen durch die Anzahl der Funde bzw. Finder. Von denen sind nicht wirklich alle schlauer als Du - die meisten kennen nur einen.....

 

Wenn mich was thematisch und/oder von der Lokation her interessiert UND die Aufgabe einigermaßen klar und greifbar ist, dann ziehe ich so nen Cache in Betracht. Sonst nicht. Warum auch - gibt ja genug andere.

 

gruß Zappo

  • Helpful 1

Share this post


Link to post
Posted (edited)
On 6/30/2020 at 3:05 PM, Tatze_93 said:

1: Wir haben jetzt hin und wieder in den Beschreibungen gelesen "Peile XY" Was peilen generell ist, ist uns klar. Wir haben nur keine Ahnung wie man das innerhalb der Geocaching.com app macht. Ist das damit überhaupt möglich oder brauchen wir dazu zwingend ein GPS Gerät?

 

 

Ich bin eigentlich immer mit einem GPS-Gerät unterwegs, aber zum Peilen bin ich damit echt zu blöd. Hierfür nutze ich auf dem iPhone eine entsprechende App (Geocaching Toolkit iGCT, GCTools) und ermittle darüber die neuen Koordinaten.

 

On 6/30/2020 at 3:05 PM, Tatze_93 said:

2: Wir haben uns ein paar Mystery-Caches in unserer Umgebung angesehen. teilweise erschließen die sich uns überhaupt nicht obwohl die Schwierigkeit nur 1,5 oder so ist. Gibt es irgendwie spezielle Codes die "Standardmäßig"verwendet werden? Ganz konkret fällt mir ein Rätsel ein, in dem die Koordinaten durch Buchstaben ersetzt sind. Im gesamten Text steht aber nichts wie man die Buchstaben zuordnen soll. Kann es sein, dass man erst zu den angegebenen Koordinaten (Also der Punkt auf der Karte) hin muss und vor Ort ein Rätsel vorfindet?

 

Jo, geht mir auch oftmals so.

Ich löse Rätsel phasenweise bzw. themenweise wirklich gerne, aber oftmals schau ich drauf und weiß absolut nicht, wohin die Idee des Owners gegangen ist. Mit mehr Geocachingerfahrung steigt irgendwann auch die Erfahrung an Lösungsansätzen sofern man sich wirklich dazu durchringen kann, sich wieder mit den Mysteries zu beschäftigen. Ansonsten gibt es inzwischen auch im Netz diverse Seiten, die bei vermeintlichen Verschlüsselungen die "Standardverschlüsselungen" durchprobieren und entsprechende Ergebnisse liefern. 

 

On 6/30/2020 at 3:05 PM, Tatze_93 said:

3: Wir haben uns jetzt mit Teleskopspiegel, Teleskopmagnet und einer kleinen Taschenlampe aufgerüstet. Würdet ihr sonst noch etwas DRINGEND empfehlen?

 

Ich hab am Anfang auch Teleskopspiegel und Teleskopmagnet gekauft. Den Spiegel hab ich durchaus schon mal genutzt, wenn klar war, dass die Dose unter einem Brückengeländer hängt und ich keine "Lust" habe das gesamte Geländer anzugrabbeln. Den Teleskopmagneten hab ich am Wochenende kaputt gemacht als ich damit versucht habe Äste mit Dornen wegzuhalten. Für einen anderen Zweck hab ich das Teil bislang nicht benötigt. Bei Caches, bei denen in der Beschreibung stand, dass ich einen Magneten benötige, hätte die Kraft des Teleskopmagneten in den meisten Fällen eh nicht gereicht - hier nutze ich einen Magneten an einem entsprechenden Band.

 

Wirklich öfter hab ich schon eine Pinzette benötigt - manchmal direkt für das Bergen des Caches aber noch viel öfter um die Logstreifen aus den Petlingen zu befreien, die der Vorfinder bis zum Anschlag in die Dose geschoben hat. 

 

Glück auf

smoerf

Edited by smoerf

Share this post


Link to post
On 6/30/2020 at 3:05 PM, Tatze_93 said:

3: Wir haben uns jetzt mit Teleskopspiegel, Teleskopmagnet und einer kleinen Taschenlampe aufgerüstet. Würdet ihr sonst noch etwas DRINGEND empfehlen?

 

Moin,

 

da fehlt mir bei den bisherigen Antworten eine ganz klare Aussage: Das hängt davon ab, was ihr machen wollt. Stift ist klar, für die meisten Caches braucht ihr nicht mehr als eben diesen und irgendein Gerät, dass Koordinaten anzeigen kann. Das kann reichen und reicht mir auch, wenn ich mal gemütlich eine einzelne Dose machen will Aber mir (mein Cacherverhalten ungleich euer Cacheverhalten) würde es zum Beispiel nicht reichen, wenn ich eine "normale Cachetour" mache. Dann kann da ziemlich viel Zeugs dazukommen, dass ich persönlich dringend brauche manchmal:

 

- GPS-Gerät (für alles: Koordinaten anlaufen, Wegpunktprojektion (mit Garmin-Geräten total easy), ...)

- Ersatz-Akkus für das GPS-Gerät (wenn ich 10 h unterwegs bin, muss ich doch öfters mal wechseln)

- Handy (nur für Listings von Multis)

- Stifte (einer? zwei? nö, fünf) und Papier (um Lösungen von Multis aufzuschreiben, da bieten sich alte Briefumschläge an)

- viel zu trinken, genug zu essen

- Taschenlampe (kleine Taschenlampe? ne, was richtiges) und UV-Lampe

- Teleskopmagnet, richtiger Spiegel (kein blödes Teleskopding, sondern ein handlicher Schminkspiegel; wo ist mein Spiegel eigentlich?)

- Pinzette (wenn die Fingernägel zu kurz sind, um die Zecken zu entfernen)

- Bandschlingen

- Fahrrad

- gute Laune und gute Freunde (kann man nicht kaufen, sind aber oftmals unentbehrlich)

- ein bisschen Geld

- Ersatzsocken und Handtuch

- Gummstiefel, Wathose

- Klettergeraffel

- ......

 

Um so zu cachen, wie ich das gerne mache, würde ich auf jeden Fall die UV-Lampe, die Bandschlingen und Watausrüstung für die ersten Einkäufe empfehlen. Das hat aber vielleicht gar nichts damit zu tun, was ihr machen wollt, also wie kann ich euch da guten Gewissens etwas "DRINGEND" empfehlen?

 

Ganz ehrlich: Cacht einfach und wenn ihr irgendwann merkt, dass euch was (öfters) fehlt, dann legt es euch zu. Alles andere ist Quatsch, ich kaufe doch nichts, weil jemand anders das braucht!

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

PS: Manche Cacher benötigen auch noch Mittel gegen Sonne, Insekten, Zecken..... oder Handschuhe. Bin ich ein Weichei oder was? :-)

Share this post


Link to post
8 hours ago, frostengel said:

Bandschlingen

Wofür braucht man denn Bandschlingen außer als Teil einer SKT-Ausrüstung?

 

 

Share this post


Link to post
55 minutes ago, hcy said:

Wofür braucht man denn Bandschlingen außer als Teil einer SKT-Ausrüstung?

 

Ich habe schon manchen (einfachen) T5er mit Bandschlingen (und/oder Jakobsleiter) machen können. Manchmal helfen sie auch einfach beim Einstieg in einen Freikletterbaum. Ist der erste Ast etwas höher und man selbst nicht fit genug für den Klimmzug, kann man sich dadurch einen zusätzlichen Halt/Tritt verschaffen.

Meistens habe ich keine dabei, aber wenn ich weiß, dass ich ein paar T4/T4,5 am Tag habe, dann stecke ich eine oder zwei ein - die wiegen ja nix. (Früher waren sie immer im Gepäck, inzwischen vertraue ich mehr auf Räuberleiter und Co.)

 

Einer meiner ersten T5er, die eigentlich zum Abeilen gedacht waren, konnte ich mit einer einzigen Bandschlinge von unten machen. Die Bandschlingen konnte ich durch das Gitter der kleinen Brücke nach unten ablassen und schon kam ich von unten an die Dose in 3 Metern Höhe ran. Da muss man einfach kreativ sein.

 

Ich gebe es zu, ich liebe "Minimallösungen", wenn der Owner an das große Geraffel denkt. :-)

Share this post


Link to post
40 minutes ago, frostengel said:

Ich gebe es zu, ich liebe "Minimallösungen", wenn der Owner an das große Geraffel denkt. :-)

So was haben wir schon mit dem Abschleppseil gelöst :ph34r:.

Share this post


Link to post
41 minutes ago, frostengel said:

Ich habe schon manchen (einfachen) T5er mit Bandschlingen (und/oder Jakobsleiter) machen können.

Ok sowas ist überhaupt nichts für mich, ich krieg schon Panik wenn ich auf einen kleinen Baum klettern soll wo andere mit Händen auf dem Rücken hochlaufen.

42 minutes ago, frostengel said:

ich liebe "Minimallösungen", wenn der Owner an das große Geraffel denkt. :-)

Das sowieso, ich bin immer für kreative Lösungen die ganz anders aussehen können als vom Owner vorgesehen.

Share this post


Link to post
Posted (edited)
2 minutes ago, hcy said:

ich bin immer für kreative Lösungen die ganz anders aussehen können als vom Owner vorgesehen.

Ich lese hierzu gerne mal deine Logs zu gewissen Problemstellungen - finde ich persönlich oft gar inspirierend :antenna: 

Edited by black-tomcat

Share this post


Link to post
1 minute ago, black-tomcat said:

finde ich persönlich oft gar inspirierend

Oh danke für die Blumen. Ich bin ja auch ehrlich in Logs, wenn ich etwas nicht so gelöst habe wie vielleicht gedacht schreibe ich das auch, auch wenn ich keinen Plan hatte und die Koordinaten von jemandem bekommen habe oder mir die Dose vom Baum runter gereicht wurde weil ich zu unfähig zum klettern war.

Share this post


Link to post
On 6/30/2020 at 3:05 PM, Tatze_93 said:

Würdet ihr sonst noch etwas DRINGEND empfehlen?

DRINGEND - naja nicht unbedingt, aber nach dem Lesender letzten Einträge fällt mir ein, was wir eigentlich immer im Auto haben:

(Panzer-)Klebeband, Draht...sozusagen McGyver-Tools

Share this post


Link to post
Posted (edited)
1 hour ago, frostengel said:

Ich habe schon manchen (einfachen) T5er mit Bandschlingen (und/oder Jakobsleiter) machen können

Ach Strickleiter meinst Du - habe schon überlegt wie biblische Himmelsleitern beim Geocaching helfen sollen :)

Ja, das ist kein Allerwelts-Hilfsmittel das man ständig mitschleppt, aber sehr hilfreich beim Einstieg in Bunker oder wie schon geschrieben für die ersten paar Meter eines Baums. Oder für Stellen an denen der Owner eigentlich eine Klettertechnik-Seilbahn vorgesehen hat (der Stab hierbei ist ein Teleskopmast zum Anhängen der Strickleiter am Haken):

fadba203-91d7-458c-883e-ab2844106c37_l.j

Edited by jennergruhle

Share this post


Link to post
7 minutes ago, jennergruhle said:

Oder für Stellen an denen der Owner eigentlich eine Klettertechnik-Seilbahn vorgesehen hat

das meinte ich insbesondere mit

49 minutes ago, black-tomcat said:

Ich lese hierzu gerne mal deine Logs zu gewissen Problemstellungen

Wir haben das wie vorgesehen gemacht - zum Glück war ich hier planmäßig erst am 2. Cache des Tages in den Gurten...:rolleyes:

Share this post


Link to post
15 minutes ago, jennergruhle said:

Ach Strickleiter meinst Du - habe schon überlegt wie biblische Himmelsleitern beim Geocaching helfen sollen :)

 

Ne, ich meine sowas: https://www.geoclimbing.de/produkt/jakobsleiter-extra-gross/

Der Begriff ist hier in der Gegend eigentlich üblich, kenne so ein Ding aber nur von diesem Hersteller (und außer dem verwendet den Begriff wohl keiner - sorry!). Es ist wie eine Bandschlinge mit mehreren Fußöffnungen. In Verbindung mit einer weiteren Bandschlinge kann man sich damit schnell eine einfache Strickleiter bauen und einige Dinge einfach hochleitern. Man kommt aber auch ohne weitere Schlinge aus.

 

Sehr praktisch!

Share this post


Link to post
47 minutes ago, frostengel said:

Es ist wie eine Bandschlinge mit mehreren Fußöffnungen.

Aha, ich verstehe unter einer Jakobsleiter eher sowas:

https://de.wikipedia.org/wiki/Jakobsleiter_(Elektrizität)

Außerdem gibt's noch Pflanzen mit diesem Namen, die von @jennergruhle schon erwähnte biblische Himmelsleite u.v.m.

Als Strickleiter sieht das Teil aber so aus wie auf dem Bild von @jennergruhle, das was du da zeigst hab ich unter diesen Namen  noch nie gehört.

 

Share this post


Link to post
1 hour ago, black-tomcat said:

Wir haben das wie vorgesehen gemacht

Dazu muss man aber auch die entsprechende Ausrüstung habe und damit umgehen können. Das ist eben nicht bei jedem gegeben. Obwohl es mit der Strickleiter nicht wirklich einfacher war, Abseilen wäre bestimmt kraftschonender gewesen.

 

Share this post


Link to post
5 minutes ago, hcy said:

Abseilen wäre bestimmt kraftschonender gewesen

Das hatte das befreundete Haustier echt anders gesehen - und das hat man ihm auch angesehen.

Aber wir verlassen das Thema.

Share this post


Link to post
1 hour ago, hcy said:

Als Strickleiter sieht das Teil aber so aus wie auf dem Bild von @jennergruhle

 

Ne, ist ganz was anderes, viel kleiner. Als Bandschlinge nutzbar (und aus dem gleichen Material). Eure Aktion (schöne Fotos, aber wer ist wer? :-)) wäre damit überhaupt nicht denkbar gewesen, dafür ist es auch nicht gedacht.

 

1 hour ago, black-tomcat said:

Aber wir verlassen das Thema.

 

Stimmt, aber nach 2 Tagen wäre auch eine Rückmeldung der Themenstarter einmal nett, wie ich finde. Ich wiederhole aber meine Aussage von oben:

 

13 hours ago, frostengel said:

Das hängt davon ab, was ihr machen wollt.

 

Und dabei bleibe ich. "Dringend" zum Cachen braucht man irgendeine Möglichkeit, zu Koordinaten zu kommen, und irgendeine Möglichkeit, seinen Nicknamen zu Papier zu bringen. Alles andere ist ein Zusatz, den man dann braucht, wenn man entsprechende Caches macht.

Share this post


Link to post
17 minutes ago, frostengel said:

aber wer ist wer?

Das ist confidential (oder alternativ ein D2 ?)

 

Share this post


Link to post

Hi zusammen :D

 

Vielen Dank erstmal für all eure Antworten. Ich hätte nicht damit gerechnet hier so viele Rückmeldungen zu bekommen :)

Erstmal sind wir froh, dass es anscheinend bei den Mysteries nicht nur uns so geht und wir anscheinend doch nicht vollkommen verblödet sind xD

 

14 hours ago, frostengel said:

 

Moin,

 

da fehlt mir bei den bisherigen Antworten eine ganz klare Aussage: Das hängt davon ab, was ihr machen wollt. 

 

Aktuell begnügen wir uns mit den einfacheren Caches bei uns in der näheren Umgebung (wir haben echt verdammt viele bei uns in der Ecke. Kaum zu glauben)

Wir haben allerdings jetzt schon so viel Gefallen an der Sache gefunden, dass wir auf jeden Fall in absehbarer Zeit auch etwas schwierigere ausprobieren wollen.

Vor allem mich persönlich reizt es auch mal in Bäume zu klettern oder in einen Bunker hinab zu steigen.

 

Was ich auf jeden Fall schonmal aus den Posts mitnehme:

Pinzette 

Handschuhe

Taschenlampe

 

Ich denke dafür sind wir dann für den Anfang ganz gut ausgerüstet.

Wir wollen jetzt auch mal schauen was bei uns in der Umgebung so generell los ist. Da wir wie gesagt sehr viele Caches in der Gegend haben die auch alle ziemlich volle Logbücher haben (zumindest die die wir bisher gefunden haben) muss es ja eine Rege Community bei uns geben.

 

Wenn also jemand von euch aus der Nähe von Köln kommt und vielleicht 2 Neucacher an die Hand nehmen wollt, meldet euch gern =D

 

LG

Tatze

Share this post


Link to post

Tatze93

Obwohl ich schon viele Rätsel/Mystery gemacht habe, gibts immer wieder mal welche- auch D1,5er - wo man vollig auf dem Schlauch steht. Es gibt da ein paar Sachen, die man ausprobieren sollte (Text markieren wg. weißer Schrift, u. ä. ) aber am sinnvollsten ist es oft, den owner oder einen Vorlogger um eine kleine Hilfestellung zu bitten. 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  
Followers 0

×
×
  • Create New...