Jump to content

Cachen in Zeiten von Corona


mati16348
Followers 3

Recommended Posts

10 minutes ago, Der Zappo said:

Moin,

vielleicht ist es schon zu lange her, aber die im Clip gezeigte Ausrüstung entspricht meiner Meinung nach nicht der SBA2 (der in der NVA verwendeten S chutz B ekleidungs A usrüstung 2).

Aber vielleicht war das dann ein Nachfolgeprodukt :huh:

Und...zum Glück für den Darsteller ist der Clip kurz :ph34r:...ich kann in der Montur von 6 Stunden und ca. 20km incl. der dabei üblichen Spielchen erzählen sowie dem abschließenden Check im Gasbunker*, nicht das mann ggf. die eine oder andere Membran manipuliert hätte...

(*in originalen Fachkreisen anders genannt...)

Link to comment
24 minutes ago, black-tomcat said:

Moin,

vielleicht ist es schon zu lange her, aber die im Clip gezeigte Ausrüstung entspricht meiner Meinung nach nicht der SBA2 (der in der NVA verwendeten S chutz B ekleidungs A usrüstung 2).

....

 

Zugegeben - das ist nicht NVA. Da hat mich meine Erinnerung getäuscht. Aber der Clip ist nihct schlecht :) UND hat was mit Cachen zu tun :)

 

Ist ja AUCH gut.

 

gruß Zappo

 

Link to comment
3 hours ago, HHL said:

Wie geht es eigentlich dem Vermummungsverbot

Da derzeit keine "öffentliche Veranstaltungen“ i. S. von §17a Versammlungsgesetz stattfinden, sollte das kein Problem sein. Das Verbot der Gesichtsverhüllung für Kraftfahrer (§23 Abs. 4 StVO) gilt aber weiterhin.

LG Mati16348

 

Link to comment
4 minutes ago, mati16348 said:

Da derzeit keine "öffentliche Veranstaltungen“ i. S. von §17a Versammlungsgesetz stattfinden, sollte das kein Problem sein. Das Verbot der Gesichtsverhüllung für Kraftfahrer (§23 Abs. 4 StVO) gilt aber weiterhin.

LG Mati16348

 

 

In Österreich gilt das Vermummungsverbot aber auch im öffentlichen Raum. Da wurden schon Radfahrer belangt, die auf dem Weg zur Arbeit den Schal zu hoch gezogen hatten. Den Schergen ist eben überall nix zu blöd.

Aber Corona dürfte selbst da unter "gesundheitliche Notwendigkeit" fallen.

 

Die Kunst, den schmalen Grat zwischen Corona-MNS und verkehrsrechtlich bedenklicher Gesichtsverhüllung zu erkennen traue ich mir allerdings auch nicht zu.

 

Gruß Zappo

Link to comment

Ich habe auch schon so Fast-Komplett-Gesichtsverhüllungen aus schwarzem Stoff gesehen, wie diese hier:

2020-Nuevo-negro-m-scara-adulto-lavable-

 

Das hat auch schon was von GSG-9 wenn da plötzlich so einige Leute damit erscheinen. Gut, da fehlt dann noch die Standardware von Heckler und Koch, aber da kriegt sicher so mancher ein mulmiges Gefühl wenn so 5-6 Leute gleichzeitig so in die Bank oder den Juwelierladen kommen :blink:

Link to comment

Als Basismember habe ich ja nur sehr eingeschränkten Zugriff auf Statistiken bei Groundspeak. Da müsste ich auf externe Seiten ausweichen die es gibt, ich hier aber wohl besser nicht nenne. Als PM bekommt man soweit ich weis alle Daten und Statistiken auf dem Tablett serviert. Da wir in den letzten Tagen eben über Cachen in Coronazeiten mit Homezone usw. gesprochen haben und dann so ein Powercacher mit über 42000 Funden aufkreuzt hab ich das - weil ich gerade zu viel Freizeit habe - als Anlass genommen um zu schauen wie so ein Powercacher aus Bayern die strengen bayrischen Ausgangsbeschränkungen einhält und da musste ich feststellen das da gar nichts eingehalten wird und im "Umkreis" von ca. 250 KM fleissig gecached wird.

 

Das wir mit jedem Log Daten im Netz für alle Ewigkeiten hinterlassen und es sicher einige Cacher gibt die sich das ansehen sollte jedem klar sein. Mir hat auch ein Geocacher mit dem ich kürzlich wegen Urlaub usw. in Coronazeiten unterhalten habe gesagt ich sollte doch froh sein weil ich war ja erst im März im Urlaub an der Ostsee.... War zwar kein Urlaub sondern Arbeit aber das ich an der Ostsee war konnte derjenige nur aus meinen Logs wissen.

 

 

Das Verhalten und die Ausdrucksweise mancher Politiker erinnert manchmal an ein Comedyprogramm. Händedesinfektion spritzen gegen Corona .... ohne Worte.

 

 

Das Vermummungsverbot müsste eigendlich spätestens ab Montag wenn auch bei uns in Bayern Maskenpflicht ist aufgehoben sein. Nicht alle verwenden die speziellen Nase-Mund Masken. Heute im Supermarkt hab ich auch jemand gesehen der ausserhalb Corona sicher grenzwertig wäre mit schwarzem Halstuch bis über die Nase und Baseballcap bis zu den Augenbrauen. Da sieht man bei einer Sturmhaube auch nicht mehr vom Gesicht.

 

Bezüglich dem Verbot der Gesichtsverhüllung beim führen eines Fahrzeugs könnte man sich wenn man die offizielle Vorschrift ließt auch schon wieder krumm biegen, ich zitiere aus der Corona-Verordnung in Bayern:

"Ist der Fahrer alleine im Auto (Kfz) unterwegs, muss er keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Sollten in seltenen Ausnahmefällen (z.B. bei einer gemeinsamen Fahrt mit Arbeitskollegen) zusätzlich zum Fahrer noch weitere haushaltsfremde Personen im Auto sein, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen.

In diesem Fall hat der Fahrer darauf zu achten, dass er sein Gesicht nur so verhüllt, dass er weiterhin erkennbar ist, insbesondere müssen die Augen noch erkennbar sein.

Ebenfalls wichtig: Durch die Mund-Nasen-Bedeckung darf aber die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigt werden, etwa durch ein Beschlagen der Brille."

 

Die Augen müssen noch erkennbar sein... aja.  Ist das nun ein verstecktes Trageverbot für tiefschwarze oder verspiegelte Sonnenbrillen nur in Coronazeiten oder mach ich seit gut 20 Jahren im Sommer was falsch?

 

Edited by Pyro1
Link to comment
10 hours ago, Pyro1 said:

Das Vermummungsverbot müsste eigendlich spätestens ab Montag wenn auch bei uns in Bayern Maskenpflicht ist aufgehoben sein. Nicht alle verwenden die speziellen Nase-Mund Masken. Heute im Supermarkt hab ich auch jemand gesehen der ausserhalb Corona sicher grenzwertig wäre mit schwarzem Halstuch bis über die Nase und Baseballcap bis zu den Augenbrauen. Da sieht man bei einer Sturmhaube auch nicht mehr vom Gesicht.

 

 

Nun ja, man sollte vielleicht nicht die Begriffe vermengen.

 

Das Vermummungsverbot (in der BRD) gilt bei Demonstrationen und sonstigen Veranstaltungen im öffentlichen Raum - und im Fahrzeug. Das erstere hat politische Gründe - was ich mir so tagsüber als einzelner Normalo ins Gesicht hänge, ist egal.

Und das zweite ist wohl Identifizierungsmöglichkeit gegenüber Verkehrsverstößen und einer möglichen Bewegungsverfolgung o.ä. geschuldet.

 

Von allem mag man halten, was man will. Aber es hat mit dem Mundschutz zum Einkaufen eher nix zu tun.

 

Und klar, wenn man versucht, zwei sich eigentlich widersprechende Vorschriften unter einen Hut zu bringen, dann wirkt das erstmal lächerlich oder konstruiert - was aber nicht heißt, daß nicht jede Vorschrift ihren Sinn hat - von einer gewissen Warte aus gesehen ( NICHT unbedingt meiner).

Das hinterm Steuer ist z.B. sowas.

Aber auch DA kann man jetzt kein Verbot einer Sonnenbrille ableiten. Es ist nicht pauschal verboten, eine solche zu tragen, sondern WENN man die zusammen mit dem Mundschutz trägt und sich so eine Unkenntlichkeit ergibt - DANN ist das nicht erlaubt.

 

Das Ganze wird auf die Frage hinauslaufen, WIE das alles geahndet, verfolgt, bestraft wird - oder eben als Sondermaßnahme zur Zeit als Grauzone hingenommen wird.

 

Es KANN natürlich auch sein, daß man Unkenntlichkeit an der festen Zahl festmacht, wieviel % der "Gesichtsfläche abzgl. Gesichtsbehaarung" verdeckt sind oder wie weit der "Abstand vom oberen Rand der Maske gemessen am höchsten Anliegepunkt zum mittleren Höhe des Oberaugenwulstes" ist. :)

 

Und dann alle, die geblitzt werden und da drunterfalöen, zu den 15 Euro für 8 km/h zu schnell noch 150 Euro wegen Vermummung eingefügt kriegen.

 

Wenn ich tippen müsste, wüsste ich was ich tippe. Gesetze werden auch gerne für das angewendet, für das sie eigentlich nicht gebastelt werden.

 

Gruß Zappo

 

 

 

 

 

  • Upvote 2
Link to comment

Ich lache gerade mehr, als ich sollte.... Danke, MB!

 

Das wäre doch auch etwas für die Virtual- und Earthcache-Foto-Richtlinien. Die Owner dürfen Bilder verlangen, aber nicht, dass das Gesicht zu erkennen ist. Aber woran erkenne ich an dem Daumen oder dem GPS-Gerät, wem der/das gehört? Lösung: Gesichtsverhüllung mit Nickname drauf. So einfach....

Link to comment

Wie ich gerade von jemanden erfahren habe, wird an der Grenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern immer noch kontrolliert und eine Einreise nach MV ist nur mit triftigen Grund möglich. Auf der Webseite der Landesregierung steht "Die Einhaltung dieser Anordnung wird durch verkehrsleitende Maßnahmen und die örtlichen Ordnungsbehörden sichergestellt", ob Bußgelder fällig werden ist mir nicht bekannt (mein Bekannter hatte einen triftigen Grund). Für die umgekehrte Richtung gilt lt. Webseite  "Die Abreise aus Mecklenburg-Vorpommern ist aktuell uneingeschränkt möglich.".

Hoffen wir das dieser Spuk bald vorbei ist.

Link to comment
11 hours ago, mati16348 said:

Wie ich gerade von jemanden erfahren habe, wird an der Grenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern immer noch kontrolliert und eine Einreise nach MV ist nur mit triftigen Grund möglich.

Wohl sporadisch. Ich hab noch keine Kontrollen gesehen. Die Regeln sind aber unverändert (es sei denn du hast einen Zweitwohnsitz, dann darfst du wohl jetzt wieder rein).

Ist aber auch mal ganz schön hier so ohne Touri-Massen.

 

Link to comment
2 hours ago, Mausebiber said:

Ruhe und Entspannung für dich ist aber nur eine Seite der Medaille,  Pleiten und Arbeitslosigkeit z.B. im Hotel und Gaststättengewerbe die andere.

 

Vor allen Dingen ist das Ziel der Bekämpfung von Corona eben die Bekämpfung von Corona.

 

NICHT die Reduzierung von Verkehr, Abgasen, Fluglärm oder Menschenmassen an Hotspots , oder was da so an persönlichen Agendas(Agenden?) so übergestülpt wird. Wenn man DAS will, muß man eben die Wege gehen, die bei uns so möglich sind.

 

Aber das meiste davon "leistet" einfacher badischer Landregen (wie heute) auch - der ist mir da aber lieber als Corona :)

 

Gruß Zappo

Link to comment

Also in Thüringen wurden gestern die ersten Dosen wieder gepublished.

https://wiki.Groundspeak.com/pages/viewpage.action?pageId=10617346

 

Wenn ich mir aber Logs anschaue, zum Beispiel hier: https://coord.info/GC8PC6E

kann man doch beinahe davon ausgehen, dass es bald wieder gestoppt wird. Obwohl ich natürlich verstehe, dass es schwierig ist, sowas zu verhindern. Der Satz "Nun beratschlagten wir noch, wo es als nächstes hingeht." sagt doch aber eigentlich alles...

  • Upvote 1
Link to comment

In MV gibt es auch neue Dosen, seit etwa vorgestern. Die üblichen FTF-Jäger (die anscheinend den ganzen Tag mit laufendem Motor aufs Display des Smartphones schauen und auf Publish-Mails warten) waren da auch wieder die ersten und überrannten die Caches förmlich - aber es gab auch Paddel-Runden etc., die etwas mehr Vorbereitung erfordern und nicht gleich nachts im Rudel aufgesucht werden.

Link to comment

In Bayern sind die Ausgangsbeschränkungen ab morgen aufgehoben, man braucht also keinen "triftigen Grund" mehr, um seine Wohnung zu verlassen. In Kraft bleiben allerdings die Kontaktbeschränkungen, also das Verbot größerer Gruppenbildung und das Abstandsgebot.

Link to comment

Seit 2 Monaten wurden hier (Lombardei) keine neuen Dosen gepublisht. Außerdem haben eine ganze Reihe Cacher ihre Dosen vorübergehend disabled. War ja auch egal, weil eh niemand sich mehr als 200 m von seinem Wohnsitz entfernen durfte. Seit gestern darf man nun wieder Spaziergänge und Sport im Freien machen. So habe ich eine Radtour unternommen, bei der ich auch an einem Cache vorbeikam. Deshalb konnte ich seit 2 Monaten zum ersten Mal wieder einen Cache suchen und finden. Hat Spass gemacht. Ein kleiner Schritt zurück zum alten Leben. Natürlich trug ich dabei eine Maske, die fast schon zur Gewohnheit geworden ist bei den Fahrten zum Einkaufen.

Grüße an alle

  • Upvote 1
  • Love 1
Link to comment
2 hours ago, TrekkingPope said:

Seit 2 Monaten wurden hier (Lombardei) keine neuen Dosen gepublisht. Außerdem haben eine ganze Reihe Cacher ihre Dosen vorübergehend disabled. War ja auch egal, weil eh niemand sich mehr als 200 m von seinem Wohnsitz entfernen durfte. Seit gestern darf man nun wieder Spaziergänge und Sport im Freien machen. So habe ich eine Radtour unternommen, bei der ich auch an einem Cache vorbeikam. Deshalb konnte ich seit 2 Monaten zum ersten Mal wieder einen Cache suchen und finden. Hat Spass gemacht. Ein kleiner Schritt zurück zum alten Leben. Natürlich trug ich dabei eine Maske, die fast schon zur Gewohnheit geworden ist bei den Fahrten zum Einkaufen.

Grüße an alle

 

Schönen Gruss in die Lombardei. Ihr wart unglaublich hart betroffen vom Coronavirus und ich hoffe das nun auch bei Euch etwas Normalität einkehrt.

  • Upvote 1
Link to comment

Gerade habe ich gelesen, dass momentan in vielen Städten Demonstrationen mit Tausenden (!) von Teilnehmern gegen die Corona-Einschänkungen stattfinden/stattgefunden haben. Dabei wurde der geforderte Sicherheitsabstand nicht beachtet, keine Masken getragen usw. usf. Und das passiert in einer Phase der Lockerungen, während das RKI übrigens wieder Reproduktionszahlen >1 meldet.

 

Also wenn "die Menschen" (Verallgemeinerung) so strunzendoof sind, dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn bald alle Lockerungen wieder zurückgenommen werden - dann ist nicht nur die Grenze zwischen MeckPom und Brandenburg wieder dicht, dann kommen auch keine Publishs mehr (und "ein paar andere Dinge" werden eingeschränkt).

 

Wir bräuchten viel weniger harte Bestimmungen, wenn einfach mal alle vernünftig wären... Ich hasse die Leute.

  • Upvote 3
  • Love 1
Link to comment
3 hours ago, frostengel said:

Wir bräuchten viel weniger harte Bestimmungen, wenn einfach mal alle vernünftig wären...

Da gebe ich dir vollkommen recht, aber deshalb gleich die Leute hassen?

Ich verstehe die Frustration und die Nöte der Leute.  Egal welches Lebewesen du einsperrst, wenn es nur lange genug andauert es wird entweder le­thar­gisch oder aggressiv.

 

3 hours ago, frostengel said:

während das RKI übrigens wieder Reproduktionszahlen >1 meldet.

 

Ja ja, die R-Zahlen, ein interessanter Indikator der sich täglich verändert.  Aber nicht nur, weil gestern die Zahlen gut oder schlecht waren, nein, auch werden die Zahlen der Vergangenheit täglich geändert.  Das RKI bekommt täglich Nachmeldungen die Einfluß auf die Reproduktionszahl haben.

 

Noch ein Hinweis, die Zahlen für den 9.5.2020 werden erst am Morgen des 10.5.2020 gepublished.  Die Zahlen die wir heute sehen, sind die Zahlen von gestern. Wenn man die Berichte vom RKI liest steht da:  Mit Datenstand 09.05.2020 0:00 Uhr wird die Reproduktionszahl ...  d.h. am 9.5. werden die Fallzahlen vom 8.5. genommen.

Im täglichen  Lagebericht  und im Archiv kann man die Zahlen ja nachlesen:

 

5.5. 163860  685 mehr als am Vortag

6.5  164807  947

7.5. 166091  1284

8.5. 167300  1209

9.5. 168551  1251

 

Daraus:  R= 1251/((685+947+1284+1209)/4)=1,21

 

Wenn man die vom RKI korrigierten Zahlen nimmt  siehe hier  kommt man auf ganz andere Ergebnisse.  Man beachte, dass in den zwei Berichten die Zahlen vom 8.5. bzw. 9.5 gleich sind, die ganze Tabelle verschiebt sich um einen Tag.

 

04.05.2020  164621  717

05.05.2020  165696  1075

06.05.2020  166878  1182

07.05.2020  167982  1104

08.05.2020  168551  569

 

Wenn ich nun hier R ausrechne komme ich auf:

R=569/((717+1075+1182+1104)/4))=0,55

 

Man sieht deutlich, das R auf einen Tag betrachtet bringt überhaupt nichts.  Die nach gemeldeten Fälle am 5.5. , 6.5. u.s.w. verändern die Anzahl der Fälle in den darauf folgenden Tagen und damit auch das R.  Aber auch dieser R stimmt nicht, es werden ganz bestimmt Fälle für den 8.5. nach gemeldet und R damit größer.

 

Aber um auf den Beitrag von Herrn Frostengel zurück zu kommen hat er vollkommen recht, wir alle müssen unseren Beitrag leisten damit die Zahlen der Neuinfizierungen klein bleiben.  So wie es sich dieser Tage darstellt, werden bald überall neue Hotspots entstehen und die Diskussion um verschärfte Maßnahmen wird zunehmen.

Unser Verhalten entscheidet darüber wie es weiter geht.

 

Nachtrag zu der Reproduktionszahlen:

Siehe Tabelle  Tabelle mit Nowcasting-Zahlen   

Ab dem 21.3.2020 liegen die Zahlen unter 1.  Seit dem Lockdown am 23. März sind die Zahlen nicht wirklich signifikant gefallen was man ja eigentlich annehmen müsste.

.

 

 

Edited by Mausebiber
Link to comment

Ich meine es ist wirklich wichtig zu verstehen was wir täglich in den Nachrichten hören, z.B. heute:

In Coesfeld, NRW und im schleswig-holsteinischen Steinburg haben sich hunderte vornehmlich osteuropäische Arbeiter infiziert, außerdem gibt es sehr viele Fälle in Greiz, Thüringen und Rosenheim, Bayern.

https://www.tagesschau.de/inland/corona-landkreise-101.html

Wenn ich diese vier Hotspots aus den Fallzahlen heraus rechne, ist der R-Wert weit unter 1.  Aber in vielen Nachrichten heute Morgen wird für Deutschland ein R-Wert > 1 proklamiert was totaler Unsinn ist, sich aber prima als Panik-Indikator einsetzen lässt.

 

Hier kann jeder nachsehen, wie die Situation (im Augenblick) sich in einem beliebigen  Landkreis  darstellt.

.

 

Edited by Mausebiber
Link to comment

Hallom MB,

 

danke für deine ausführlichen Beiträge. Was man ja auch nicht vergessen darf - aber gerne tut - ist, dass Infektionen erst deutlich später erkannt werden, als sie aufgetreten sind: Inkubationszeit, Zeit bis zum Test, Durchführung des Tests...

 

Wenn heute irgendeine Zahl hoch geht (Neuinfektionen, R-Wert, ...), dann ist das nicht auf Lockerungen von gestern oder vorgestern zurückzuführen, sondern auf irgendwelche Dinge, die vor ein oder zwei Wochen passiert sind. Jetzt gerade könnten sich die Aktivitäten vom langen Wochenende (negativ) auswirken, an dem vielleicht viele - 1. Mai lässt grüßen - unvernünftig waren.

 

Dennoch finde ich den aktuellen Zeitpunkt denkbar ungünstig, gegen Beschränkungen/für mehr Lockerungen zu demonstrieren, noch dazu in einer solchen Art. Es wäre ja genug Platz auf großen Plätzen, wenn die angekündigten Teilnehmerzahlen eingehalten worden wären. Wenn dann aber bei einer Demo "mit 80 Personen" plötzlich 3000 Personen zusammenkommen, dann ist das halt eher ungut. Und wenn dann vorbeikommende Passanten aufgefordert werden, ohne Maske in die Geschäfte zu gehen (als ich das gestern gelesen habe, ist mir der Hut hochgegangen), dann weiß ich auch nicht....

 

Es wurde mehrfach angekündigt, dass die vergleichsweise lockeren Beschränkungen (außer in Bayern) und neuen Lockerungen nur möglich sind, solange die Leute vernünftig bleiben. Und das sehe ich momentan gefährdet... Und da schon zwei Verwandtenbesuche - nach einem halben Jahr (!) endlich mal wieder - geplant sind, hoffe ich, dass nicht die Unvernunft anderer uns daraus einen Strick dreht. Ob da "hassen" nun das richtige Wort ist, weiß ich nicht - vermutlich nicht, aber ich hasse ja auch keine Individuen, ich hasse "die Menschen". :-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment
52 minutes ago, frostengel said:

Wenn heute irgendeine Zahl hoch geht (Neuinfektionen, R-Wert, ...), dann ist das nicht auf Lockerungen von gestern oder vorgestern zurückzuführen, sondern auf irgendwelche Dinge, die vor ein oder zwei Wochen passiert sind. Jetzt gerade könnten sich die Aktivitäten vom langen Wochenende (negativ) auswirken, an dem vielleicht viele - 1. Mai lässt grüßen - unvernünftig waren.

Das ist vollkommen klar, die Lockerungen von denen wir heute sprechen sind am 21 April in Kraft getreten.  Nicht in allen Bundesländern gleich, Bayern z.B. war etwas vorsichtiger.

Hier nun die offizielle Darstellung vom RKI wie sich das darstellt.  Nun muss man mal sehen, wie sich der Graph in den nächsten 2 Wochen entwickelt, dann kann man Rückschlüsse auf heute ziehen.

.

Covid-19.thumb.jpg.4c89761884fff4ebf579900fce843a60.jpg

Link to comment
15 hours ago, frostengel said:

 

Wir bräuchten viel weniger harte Bestimmungen, wenn einfach mal alle vernünftig wären... Ich hasse die Leute.

 

Das ist zwar dem wohlfeilen aber abgrundtief bösen Reflex geschuldet, daß jeder dem anderen immer das dümmste und unfähigste zutraut(warum weiß ich wirklich nicht) aber wenn schärfere Bestimmungen kommen sollten, dann ist das die Schuld der Leute, die diese Bestimmungen verschärfen. Nur - und ausschließlich.

 

"Geschieht denen zu recht" ist kein Argument für irgendwas, was für 95 % der Leute zu unrecht geschieht. "Wir" bzw. die Mehrheit von uns verhalten uns oberprima, DAS haben wir sogar schriftlich von ganz oben :) Man muß natürlich auch WISSEN, wie man sich verhalten darf, um Gegenteiliges kritisieren zu können. Der volle Waldparkplatz, die belebten und befahrenen Straßen und Leute, die draussen sind, das ist eben NICHT Fehlverhalten.

 

Ob da nun ein paar Leute demonstrieren (was an und für sich schon mal richtig und für uns alle wichtig ist, egal für oder gegen was) oder das eine oder andere Isar-Ufer ein wenig ZU voll ist - gleichzeitig sitzen 75 Millionen zuhause und gehen sich aus dem Weg. Man muß das einfach mal realistisch EINORDNEN - den eventuell fehlenden halben Meter. Es ist sowieso selbst mit Dunkelziffer schon rein zahlenmäßig ziemlich unwahrscheinlich, daß ich nem Angesteckten überhaupt begegne - ob beim Enkaufen oder beim Cachen oder am Rheinufer - und noch viel unwahrscheinlicher ist es, daß da ein kleiner Fail etwas anstellt.

 

Gleichzeitig ist ja der Shutdown eher keiner - Millionen Leute gehen arbeiten und begegnen sich dabei auf engstem Raum - Homeoffice deckt keine Dächer, teert keine Straßen und bringt keine Kinder zur Welt. Die Kräne auf der Baustelle drehen sich munter und sogar die Reklameflyer von Supermärkten, in die man nur gehen soll, wenn es sein muss -finde den Fehler -  :) sind regelmäßig im Papierkorb ähhh Briefkasten. Dagegen ist doch der eine Fahrradfahrer, der mit 1,20 Metern vorbeifährt, völlig irrelevant.

 

Nöh, zur Zeit gehen mir die Parallelen zur unsäglichen Vergangenheit deutlich auf den Zeiger - einerseits die Leute, denen man mal wieder gesagt hat, was "richtig" ist und die sich jetzt gegenseitig bespitzeln und bevormunden und anmachen, weil jemand da seine Maske unrichtig anfasst oder 10 cm den Strich übertritt (schon DIESE Tatsache spricht dagegen, daß Leichtsinn und scher-mich-nicht-drum so Mode ist, wie von manchen behauptet) oder ein fremdes Kennzeichen fährt - und die Sehnsucht nach der harten Hand - ob die jetzt an den falschen oder richtigen Schrauben dreht, scheint da völlig egal.

 

Schon vor 6 Wochen hat die Presse mit "überfüllten Baumärkten" Panik und den bösen Reflex des Mitmenschenhasses geschürt - unterstützt von Bildern die völlig korrekte Leute mit Abstand zeigen - aber natürlich von hinten mit Tele anders aussehen. Und sie macht immer weiter. Weil steile Thesen eben Trafic, Texte und damit Kohle bedeuten. Man muß - oder sollte da nicht L-Presse dazu sagen - aber über die Mechaniken kann man sich durchaus vor Augen halten. Und alte Mechaniken erzeugen eben alte Ergebnisse.

 

Nöh, wir sollten uns nicht so einfach auseinanderdividieren lassen - und man tritt nach oben, nicht nach unten. Und zu hassen gibts im Mitmenschen sehr wenig. Wer nicht erkennt, daß alles voller Liebe ist, der hat nur sich selbst ausgestöpselt und merkts nicht mehr.

 

Frei nach björk https://www.youtube.com/watch?v=d2tBhaVEWGM

 

Gruß nach KA

 

zappo

 

 

 

Edited by Der Zappo
Link to comment
3 hours ago, hcy said:

In Deutschland ist niemand eingesperrt

 

Meine Mutter ist im Pflegeheim, kann nicht raus und niemand rein, wie nennst du das denn?

Daneben gibt es noch fast 65.000 Insassen von Gefängnissen die eingesperrt sind, wie nennst du denn das?

Wann warst du denn das letzte mal in einem Tierheim, oder hast dir die Tierhaltung von Schweinen und Hühnern angesehen?

 

Edited by Mausebiber
Link to comment

Moin MB,

wissen alle, die du gerade doch recht deutlich erkennbar, ins Netz egstellt hast, dass es so ist? haben die ihr Einverständnis ....- ok, soweit wollen wir gar nicht gehen...

Ich würde es ziemlich Sche... finden, wenn eine Google Bildersuche in 2 Monaten mein Konterfei derart in einem Forum darstellt...

Unabhängig davon finde ich die perspektvische Auflösung deiner Bilder schon bemerkenswert....

  • Upvote 1
Link to comment
15 minutes ago, black-tomcat said:

wissen alle, die du gerade doch recht deutlich erkennbar, ins Netz egstellt hast, dass es so ist?

Ist aus öffentlich zugänglichen Medien kopiert die jeder ansehen kann:

https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-04-26-hvor-taet-er-folk-paa-hinanden-disse-billeder-er-taget-samtidig-men-viser-to

 

Ich denke, die Anzahl der Dänen die hier mitlesen ist überschaubar  :)

 

Edited by Mausebiber
Link to comment
47 minutes ago, Mausebiber said:

Daneben gibt es noch fast 65.000 Insassen von Gefängnissen die eingesperrt sind, wie nennst du denn das?

Wann warst du denn das letzte mal in einem Tierheim, oder hast dir die Tierhaltung von Schweinen und Hühnern angesehen?

Oh du bist ja ein Oberschlauer. Du hast die Zoos vergessen, die Zirkusse, Leute in geschlossenen psychiatrischen Einrichtungen, die zahlreichen Goldfische, Wellensittiche, Kaninchen und Meerschweinchen in Kinderzimmern ...

 

Link to comment

Hallo zusammen,

 

jetzt kommen hier aber ein paar Dinge durcheinander.

Ja, viele benehmen sich (inzwischen) sehr vorbildlich. Die Bilder und die Erfahrung - zum Beispiel beim Einkaufen - zeigen das ganz gut. Dass es im Supermarkt immer noch einzelne Drängler gibt und das das Nachbarhaus schräg gegenüber teilweise mit fünf Familien gleichzeitig (eng nebeneinander) draußen sitzt, beweist ja nicht das Gegenteil.

 

Das ändert aber nichts daran, dass die aktuell beschlossenen Lockerungen jederzeit wieder rückgängig gemacht werden können. Und dann ist mir erst einmal egal, ob das sinnvoll ist, um Menschenleben zu retten (davon gehe ich eigentlich immer aus), oder ob einfach irgendwelche (willkürlichen?) Kennzahlen überschritten wurden, dann ist es erst einmal einfach so. Im schlimmsten Fall sitzen wir erst einmal vielleicht doch wie in Italien und Spanien in unseren Wohnungen fest.

 

Es gibt viele sinnvolle Gründe, Lockerungen (zu früh? möglichst früh?) zu machen, von mir aus die Wirtschaft, wenn ich auch eher an Schulen (und ähnliches) denke. Und ja, Demonstrationsrecht mag ein hohes gut sein, genauso wie die Freiheit, sich draußen zu bewegen (die mir persönlich sehr wichtig ist), wenn aber schlussendlich alle Lockerungen rückgängig gemacht werden mpssen und auch viele Menschen wieder infiziert werden (und teilweise sterben), weil einzelne Menschen sich nicht an Regeln halten, dann bringt es mir leider nichts, dass sich die anderen daran gehalten haben.

 

[...]



Auf dem Marienplatz in München protestierten rund 3000 Menschen gegen die aus ihrer Sicht zu strikten Infektionsschutzbestimmungen in Bayern und Deutschland. Die Demonstration sei angemeldet gewesen, allerdings nur für 80 Teilnehmer, wie die Polizei bei Twitter mitteilte. Das Einhalten des Mindestabstands sei dadurch nicht mehr möglich gewesen.

[...]

Auch in Nürnberg gab es eine Demonstration. Wie die Polizei mitteilte, war die Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen mit 50 Teilnehmern angemeldet. Allerdings wurden immer mehr Menschen auf die Demonstration aufmerksam, so dass sich in der Spitze bis zu 2.000 Menschen auf dem Platz versammelten und die vorgeschriebenen Mindestabstände nicht mehr eingehalten werden konnten.

[...]

In Frankfurt nahmen mehr als 500 Menschen an einer nicht angemeldeten Demonstration teil. Nach Polizeiangaben sei der Mindestabstand von 1,5 Meter zum Teil unterschritten worden.

[...]

Auch in Köln versammelten sich mehrere Hundert Menschen unangemeldet - laut Polizei, ohne den Mindestabstand einzuhalten und ohne Mundschutz. "Ein Großteil der Demonstranten hat Unbeteiligte mehrfach dazu aufgefordert, den Mundschutz abzunehmen und ohne Maske die Geschäfte zu betreten. Dafür haben wir absolut kein Verständnis", teilte Polizeipräsident Uwe Jacob mit.

[...]

 

Quelle https://www.tagesschau.de/inland/corona-demos-103.html

(Fettung von mir)

 

Ich meine, Köln hat über eine Million Einwohner, von denen sich einige 100 hier ziemlich daneben benommen haben. Das heißt, dass sich eine Million Kölner vermutlich vernünftig benommen hat, aber im Endeffekt können diese paar 100 Personen dafür sorgen, dass

a) Menschen krank werden und sterben oder

b) die Lockerungen zurückgenommen werden

und dann leiden die 1.000.000 Vernünftigen mit - denn auch die müssen später wieder unter den Verschärfungen leiden.

 

Ich will in zwei Wochen meinen Vater besuchen, Urlaub ist beantragt und ich würde ziemlich die Krise kriegen, wenn das nicht geht, weil in einer Woche alles wieder revidiert werden muss....

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

 

Link to comment

Ich muss meine R-Berechnungen von oben korrigieren:
Ich hatte gelesen, dass die Berechnung von R, die aktuellen Neuinfektionen geteilt durch den Durchschnitt  der vorherigen 4 Tage sei.

Dies ist falsch. 

Richtig ist laut RKI:

Bei einer konstanten Generationszeit von 4 Tagen, ergibt sich R als Quotient der Anzahl von Neuerkrankungen in zwei aufeinander folgenden Zeitabschnitten von jeweils 4 Tagen.

 

Link to comment
4 hours ago, frostengel said:

 

Ich will in zwei Wochen meinen Vater besuchen, Urlaub ist beantragt und ich würde ziemlich die Krise kriegen, wenn das nicht geht, weil in einer Woche alles wieder revidiert werden muss....

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

 

 

 

Bei dem was ich seit Donnerstag in meiner Umgebung beobachte muss ich mit einer 2. Welle in den nächsten Wochen rechnen. Damit werden Lockerungen wieder zurückgenommen und neue Verbote erlassen.
Das passt mir auch ganz und gar nicht.

Ich hoffe die Leute in BW sind da etwas klüger denn ich hätte ab 8.6. für 4 Wochen einen Job bei Dir um die Ecke. Der findet aber nur statt wenn alles so bleibt wie es jetzt aktuell ist.

  • Upvote 1
Link to comment
19 minutes ago, Pyro1 said:

Ich hoffe die Leute in BW sind da etwas klüger denn ich hätte ab 8.6. für 4 Wochen einen Job bei Dir um die Ecke. Der findet aber nur statt wenn alles so bleibt wie es jetzt aktuell ist.

 

Du meinst, wenn die Mitglieder unserer Bundesregierung weiterhin mit schlechtem Beispiel vorangehen ?

https://www.rnd.de/politik/jens-spahn-und-andere-politiker-quetschen-sich-in-aufzug-KMQI5ZQT2RFGBFYODX5CAB6XX4.html

https://www.rnd.de/politik/akk-schutzmasken-pressetermin-ohne-schutzmasken-und-abstand-UNVHYBV6453QQMYZQ3TCSDFPXY.html

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 3
×
×
  • Create New...