Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 1
hcy

Caches mit kostenpflichtiger (oder illegaler) Lösung

Recommended Posts

Hallo,

 

mal eine Frage an die geschätzten Reviewer: Warum erlaubt Groundspeak (Mystery-)Caches zu dessen Lösung man entweder kostenpflichtige oder illegale Inhalte nutzen muss? Es geht konkret um Caches in denen man bestimmte Filme ansehen muss (weil die gesuchten Informationen anders nicht zu finden sind). Diese kann man dann entweder kaufen oder Raubkopien auf Video-Plattformen schauen.

Jetzt könnte man argumentieren, für einen Klettercache muss ich halt auch eine Kletterausrüstung kaufen, da muss ich halt für den Film-Cache den Film kaufen (oder kostenpflichtig leihen oder ins Kino gehen etc.). Ist das so gewollt? Sollten Informationen zur Lösung von Mysteries nicht frei (und legal) verfügbar sein?

 

Share this post


Link to post

Frage den/die publishende(n) Reviewer:in.

Wir lassen uns bestätigen, das die Fragen frei ergooglebar sind, oder der Film in der örtlichen Bücherei frei ausleihbar ist.

Edited by GerandKat

Share this post


Link to post
49 minutes ago, Henne1312 said:

Hast du den Film schon gesehen oder gekauft, kennst du die Lösung ohne weitere Kosten

Wohl kaum - kannst Du Dich erinnern, wie die Kennzeichen von Taxis in allen Filmen lauteten, die Du gesehen hast, oder wieviel Geld genau in einer Szene für einen Gegenstand verlangt wurde? Fragen solcher Art kommen immer wieder in Caches zu Filmen vor. "Mal irgendwann gesehen haben" reicht da bei weitem nicht.

Wenn man den Film schon gekauft hat, kann man ihn natürlich wieder ansehen.

 

Und das Problem mit Stadtbibliotheken ist, dass sie nur kleine Sammlungen von Filmen haben, die auch nach kurzer Zeit umgebaut werden (Film etwas abgegriffen? --> Verkauf).

 

Habe ich dann den Film doch gekauft, stellt sich wieder das Problem: entweder ich will den FIlm sehen weil er mir wirklich gefällt, dann gucke ich nicht auf den Kram aus dem Rätsel, oder verpasse vor lauter Gestarre auf Kennzeichen und Rechnungen die Handlung - oder ich will nur die Infos finden, aber weiß nicht wann sie kommen und springe im Film hektisch vor und zurück und finde doch nichts. Aber ich bin auch mehr so der textuelle Typ bei der Informationsbeschaffung - ich will den Kram lesen können und nicht hören.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
3 hours ago, jennergruhle said:

Wohl kaum - kannst Du Dich erinnern, wie die Kennzeichen von Taxis in allen Filmen lauteten, die Du gesehen hast, oder wieviel Geld genau in einer Szene für einen Gegenstand verlangt wurde? Fragen solcher Art kommen immer wieder in Caches zu Filmen vor. "Mal irgendwann gesehen haben" reicht da bei weitem nicht.

Wenn man den Film schon gekauft hat, kann man ihn natürlich wieder ansehen.

 

 

Da hast du natürlich Recht, an so spezifische Informationen habe ich nicht gedacht, das geht mit einmal gucken in der Tat nicht. Sowas ist mir aber auch noch nicht untergekommen, oder ich habe kein Interesse daran gehabt, weil es um einen Film ging, der mich nicht interessiert hat.

 

Ich dachte eher an so etwas https://coord.info/GC4NQJ7 Diese Fragen kannst du auch dann beantworten, wenn du den Film einmal gesehen hast, die Szene vergisst man nicht ;)

Share this post


Link to post

James Bond, Leben und Sterben lassen, GC42FYN

 

Hier die Fragen:
A = Ich hab hier ´ne lauschige …... direkt an der Wand. (Buchstabenwortwert)
B = Hoffentlich sind diese Babykrokotaschen nicht alles ….... (Buchstabenwortwert)
C = Ich habe noch einen Extrawunsch. Eine …... über drei Männer und eine Frau. (Buchstabenwortwert)
D = Wie bereits vom …... bei Eröffnung der Sitzung. (Buchstabenwortwert)
E = Das war mal eine glänzende …... , aber allmählich nutzt sie sich ab. (Buchstabenwortwert)
F = Der …... von dem Armleuchter. (Buchstabenwortwert)
G = Ich habe ihn. Was sind sie für Einer? …... vom jüngsten Gericht? (Buchstabenwortwert)
H = 38er Model Smith & Wesson, geriffelter …..., keine Seriennummer, CIA-Ausrüstung. (Buchstabenwortwert)
I = Und sie ist ein wertvoller Schatz den wir da bei uns haben. Den sie uns mit …... wieder abjagen wollen. (Buchstabenwortwert)
J = Worauf wollen wir trinken Mr. Bond? Vielleicht auf ein …...? (Buchstabenwortwert)
K = Ein Mann kommt an. Er …... sehr schnell (Buchstabenwortwert)
L = Rühren sie die Karten nicht an. Das ist ….... (Buchstabenwortwert)
M = Bei der zweiten falschen Antwort wirst du mit …... Organen fortfahren. (Buchstabenwortwert)
N = Ich behalte ihn im ….... (Buchstabenwortwert)
O = Ein weißes Gesicht in ….... (Buchstabenwortwert)
P = Alle …... auf die Motorhaube. (Buchstabenwortwert)

 

Nur eines von ganz vielen Beispielen...

Share this post


Link to post

Selbe Kategorie, was macht man, wenn man das Spiel nicht hat?

 

Wir haben ein neues Spiel entdeckt und sind hellauf begeistert.

„Flügelschlag“ ist das Kennerspiel des Jahres 2019, weshalb es vielleicht auch schon ein paar kennen.

Passend dazu haben wir ein Cache zum Spiel gemacht.

Frage 1:

Wie viele Runden werden gespielt?

=A

Frage 2:

Welcher Vogel ist auf dem Cover zu sehen?

BWW = B

Frage 3:

Wie groß ist die Spannweite des Gelbschnabelkuckucks im Spiel?

= C

Frage 4:

Wie viele Vögel können gleichzeitig an der Vogeltränke sitzen?

= D

Frage 5

Wenn man in der letzten Runde den 1. Platz macht, wie viele Punkte bekommt man?

= E

Share this post


Link to post
3 minutes ago, Mausebiber said:

Selbe Kategorie, was macht man, wenn man das Spiel nicht hat?

Erst mal nach der Anleitung googeln, die gibt es oft auch online (im vorliegenden Beispiel auch). Damit kommt man dann i.a. schon recht weit.

Share this post


Link to post

Na, dann google mal nach der Anleitung für dieses Spiel:

 

Jetzt sind Körper und Füße geschützt, aber das wichtigste ist doch, dass man den Kopf nicht verliert. Also ziehen wir unseren geilen Helm auf. Schade, dass wir keine Elfen sind.

Was würde uns der Helm zusätzlich bringen, wenn wir Elfen wären im Vergleich dazu, dass wir Menschen sind? 

(A)

Außerdem liegt da noch eine Stange, die sicher gut ist zum Bekämpfen von Monstern.

Wir brauchen beide Hände um sie zu halten.

Wie lang ist sie? (in Fuß) 

(B)

Was haben wir hier denn noch?

Hm… meint ihr unser wirklich beeindruckender Titel als Cacher bringt uns hier irgendwas? 

(C)

Außerdem haben wir laut dem Hohen Rat des Pegasus dadurch genug Erfahrung, um uns als Krieger zu bezeichnen.

So, jetzt sind wir fertig ausgerüstet, bereit für ein Abenteuer.

Da wir aber bisher noch keine Monster besiegt haben sind wir noch Stufe 1.

Wie stark sind wir jetzt? 

(D)

Wir drehen uns um und was sehen wir?

Richtig, ein Untotes Pferd!

Wie viele Hufe hat es? 

(E)

Also auf in unseren ersten Kampf!

 

Ein wenig blutverschmiert und mit Stufe 2 ziehen wir weiter.

Kaum sind wir um die nächste Ecke gelaufen, landet ein Huhn auf unserem Kopf.

Was soll das denn?

Im Kampf macht das nichts, aber wenn wir versuchen zu rennen ist das irgendwie ein komisches Gefühl L

Wie groß ist die Einschränkung? 

|(F)|

Blöd, aber was will man machen?

Weiter geht’s!

Wir sind schon ein bisschen unterwegs da hören wir ein lautes Grollen in der Ferne.

Was ist das?

Oh nein, das sind Orks, vieeele Orks!!

Aber wie viele genau?

(G)

Das sind aber viele!

Meinst du wir können sie besiegen? 

Ja ?=3

Nein ?=6

Danke für deine Antwort, aber dafür kannst du dir leider nix kaufen.

Pech gehabt. 

Nachdem wir die Hälfte getötet haben, fliehen die Restlichen.

Als sich der Staub legt, sehen wir etwas auf dem Boden.

Wir gehen näher und uns steigt ein beißender Gestank in die Nase.

Was zur Hölle ist das??

Ist das etwa… nein, warum sollte jemand sowas machen?

Vor uns liegt eine ekelhaft stinkende Ratte am Spiess.

Das wollen wir nicht die ganze Zeit vor der Nase rumtragen.

Aber zum Glück haben wir ja einen Rucksack.

Gegen welche maximale Stufe von Monster kann sie uns noch hilfreich sein? 

(H)

Jetzt aber erstmal weiter

Wir kommen in einen Wald

Hier soll der legendäre Bigfoot leben.

Als wir gerade an einer großen Kiefer vorbei kommen sehen wir ihn.

Doch es ist nur ein Baby-Bigfoot, sehr süß, aber immer noch seeehr groß.

Wie viele Zehen hat er? 

(I)

So niedlich er auch ist, WIR BRAUCHEN STUFEN!!

Schnell fliehen wir aus dem Wald nachdem wir gegen den Kleinen gewonnen haben, nicht dass wir noch auf einen Ausgewachsenen treffen.

Leider schauen wir dabei nicht so genau auf den Boden und bleiben in einem Moor stecken.

Dabei verlieren wir unser Schuhwerk.

Und nun auch das noch, es fängt an zu gewittern!

Schnell, in die Höhle da!

Wir sind kurz vor dem Eingang, da trifft uns ein Blitz, weshalb wir unseren geilen Helm verlieren ;( 

So, erstmal Feuer machen und ein bisschen aufwärmen und die Wunden lecken.

Im Schein der Flamme erscheint etwas Eckiges.

Was ist das denn schon wieder?

Oh nein!

Wir haben anscheinend bei unserer Flucht in die Höhle einen Uralten Gallert-Oktaeder geweckt und der findet das gar nicht witzig.

Was ist die absolute Quersumme der sichtbaren Seiten des Oktaeders? 

(J)

Es gibt nur eine Möglichkeit zu entkommen…

Wir holen unsere Ratte am Spieß heraus und werfen sie vor den Oktaeder

Er schaut sie sich kurz an und schon hat er sie verschlungen und zieht sich weiter in die Höhle zurück. 

Puh, Glück gehabt.

Sobald es dunkel wird gehen wir weiter.

Im Schutze der Nacht erscheint ein Vampir.

Nein, kein echter Vampir, nur so einer der gerne einer wäre.

Sozusagen ein Möchtegern-Vampir.

Er erkennt seine Überlegenheit und hat Mitleid mit uns.

Sein Angebot: Ein Würfelspiel!

Wenn wir 1, 2 oder 3 würfeln darf er uns aussaugen, bei etwas Höherem schenkt er uns etwas, was wir in der nächsten Dose vielleicht tauschen können.

Ein Cacher ist allzeit bereit und hat natürlich immer seine ECA dabei.

Wir ziehen also unseren gezinkten Würfel aus der Hosentasche und gewinnen ohne Probleme das Würfelspiel.

Was zeigt die obere Seite des Würfels? 

(K)

Der “Vampir“ ärgert sich, dass er sie so leicht hat austricksen lassen.

Aber abgemacht ist abgemacht.

Also gibt der Vampir uns eine Ente und verschwindet und wir können fliehen.

Doch leider ist das nicht irgendeine Ente, nein es die ENTE DES SCHRECKENS!!!

Wie groß ist unsere Kampfkraft jetzt?

(L)

So eine Blamage.

Man muss sich machbare Aufgaben stellen und sich gut vorbereiten, also ab geht’s wieder nach Hause, trainieren!

 

Als wir wieder zuhause sind schauen wir uns um.

Wie soll man hier nur trainieren?

Hier gibt es keine Monster!

Die unter unserem Bett hat Mama schon vor Jahren vor die Tür gesetzt und seit Monster AG muss man sich vor denen aus dem Schrank auch nicht mehr fürchten.

Da fällt unser Blick auf das abscheulichste in der ganzen Wohnung:

Sie ist legendär, sie ist der Gegner der Gewinner, alle wollen sie, nur einer kann sie haben, hier iiiiist

 

DIE TOPFPFLANZE!!!!

 

Wie viele Blätter hat die Topfpflanze? 

(M)

Nach diesem triumphalen Sieg können wir uns zufrieden auf der Couch zurücklehnen und warten bis unser nächstes Abenteuer los geht.

Share this post


Link to post

Bei solchen Rätseln stelle ich mir weniger die Frage nach den Kosten oder der Illegalität, sondern mehr nach dem Sinn der Veranstaltung. Besonders, wenn es dann zur Belohnung einen Petling gibt - Zumindest ist der James Bond als Micro angegeben. Solche Caches landen bei mir ganz schnell auf der ignorelist... Entweder habe ich Lust auf das Rätsel, oder am Ende wartet eine ordentliche Dose. Den Rest verkneife ich mir mittlerweile.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post

Warum nicht?

 

Mal ganz ehrlich: Ich finde keinen der hier genannten Mysteries prickelnd und zum Beispiel mit James Bond kann ich gar nichts anfangen und werde mir deswegen sicher keiner Filme anschauen, die mich überhaupt nicht interessieren. Aber ich kann die Caches schulterzuckend ignorieren oder meinen James-Bond-verrückten Cousin (ich habe keinen -.-) fragen.

 

Caches vor dem Publish nach Sinn und Verstand zu hinterfragen, das war doch noch nie die Aufgabe der Reviewer. Sinnvoll wäre das (meiner bescheidenen Meinung nach), aber solche Mysteries würden dann nicht als erstes verschwinden (sondern eher die "hier war noch Platz"-Caches ohne Listing).

 

Was also ist das Problem mit dieser Art Caches, die vermutlich für Fans des Films/der Serie ein Highlight sein kann?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Im Norden von Frankfurt (Main) gibt es auch Mystery-Caches mit den Themen A-Team, Knight Rider und Star Trek, also alles Serien, die die meisten bereits gesehen haben oder dessen Fragen man theoretisch mit Google beantworten können sollte. Dem ist aber nicht so. Zumindest für uns. Auch als Kenner der Serien ist es uns nicht möglich gewesen, die Fragen zu beantworten. Und die Serien noch mal zu schauen, kommt auch nicht in Frage, wir haben da echt besseres zu tun. Den Spaß haben wir uns mal mit Harry Potter gemacht, aber das war dann kein schauen, sondern spulen bis zu den jeweiligen Szenen.

 

Das einzige was da hilft, ist die Ignore-Liste.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
9 hours ago, Henne1312 said:

Bei solchen Rätseln stelle ich mir weniger die Frage nach ... dem Sinn der Veranstaltung.

Frage bei 90% der Mysteries nicht nach dem Sinn. Es geht nur darum zu zeigen was der Owner alles tolles weiß und was wir nicht wissen.

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
49 minutes ago, hcy said:

Frage bei 90% der Mysteries nicht nach dem Sinn. Es geht nur darum zu zeigen was der Owner alles tolles weiß und was wir nicht wissen.

 

Das stimmt. Ein weiterer Grund ist die vermeintliche "Aufwertung" eines 08/15 1,5/1,5 Petlings zu einem 4/1,5 Rätselcache...

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
10 hours ago, Henne1312 said:

Bei solchen Rätseln stelle ich mir weniger die Frage nach den Kosten oder der Illegalität, sondern mehr nach dem Sinn der Veranstaltung. .....

 

Nicht nur bei solchen Caches :) Aber die Sinnfrage verbietet sich da eigentlich.

 

Der einzige Aspekt, der da möglicherweise einer Klarstellung bedarf, ist die eventuell beim Owner vorhandene Illusion, daß durch die Fragestellung beim Sucher ein Interesse an dem jeweiligen Film, Serie, Buch, Musik o.ä. gewird wird. Dem ist aber sicher nicht so - da wird dann gegoogelt, vorgespult, geblättert und rumgefragt. Und die Fragen kann man oft auch nicht beantworten, wenn man absoluter Fan und Extremkonsument des betreffenden Sujets ist.

 

Da ich über einen der besten Musikgeschmäcker in der Republik verfüge :):):) , hatte ich damals (TM) am Anfang mal die Idee, ein Rätsel mit entsprechenden  Musikvideoausschnitten zu basteln. Eben um die Leute daran teilhaben zu lassen. Bin ich aber wegen Bescheuertheit der Idee schnell wieder von abgekommen. Für den Sucher ist das nur ne Pflichtaufgabe.

 

Gruß Zappo

  • Love 1

Share this post


Link to post
24 minutes ago, Der Zappo said:

beim Owner vorhandene Illusion, daß durch die Fragestellung beim Sucher ein Interesse gewird wird.

Ja das kenn ich. Mich hat es auch schon das eine oder andere Mal gejuckt einen Cache zum Thema eines anderen Hobbies von mir zu machen, ich hab's dann aber sein gelassen. Ich lege nur Caches die auch auch selbst gerne machen würde.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
9 hours ago, Der Zappo said:

ist die eventuell beim Owner vorhandene Illusion, daß durch die Fragestellung beim Sucher ein Interesse an dem jeweiligen Film, Serie, Buch, Musik o.ä. gewird wird.

 

Seit wann weckt eine Aversionstherapie Interesse an dem, gegen das sie sich richtet? Anders kann man diese Art, einen Film, ein Buch usw. zu "vercachen", nicht nennen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Ich schaue mir jeden James Bond an, wann immer einer im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesendet wird. Ich habe also insbesondere die älteren Filme sehr oft gesehen. Trotzdem kann ich nur zwei der Fragen beantworten, wobei ich auch nicht sicher bin, ob die Antworten stimmen. Ich vermute:

 

 

22 hours ago, Mausebiber said:

Rühren sie die Karten nicht an. Das ist

 

Blasphemie.

 

22 hours ago, Mausebiber said:

Bei der zweiten falschen Antwort wirst du mit …... Organen fortfahren.

 

lebenswichtigen

 

(Reine Spekulation, deshalb sollte das auch kein Spoiler sein)

Share this post


Link to post
On 1/22/2020 at 11:00 PM, Henne1312 said:

Bei solchen Rätseln stelle ich mir weniger die Frage nach den Kosten oder der Illegalität, sondern mehr nach dem Sinn der Veranstaltung. Besonders, wenn es dann zur Belohnung einen Petling gibt - Zumindest ist der James Bond als Micro angegeben. Solche Caches landen bei mir ganz schnell auf der ignorelist... Entweder habe ich Lust auf das Rätsel, oder am Ende wartet eine ordentliche Dose. Den Rest verkneife ich mir mittlerweile.

 

Sehe ich genauso. Warum aufregen, das ist es nicht Wert. Man lebt auch ohne lachendes Fragezeichen sehr gut.

Share this post


Link to post
7 hours ago, Pyro1 said:

Man lebt auch ohne lachendes Fragezeichen sehr gut.

Ja na gut, die Ignore-Liste (übrigens ein PM-only  Feature) ist immer das Totschalgargument. Aber dann braucht man so ein Forum wie hier auch nicht, einfach alles ignorieren was einen stört.

 

Share this post


Link to post
1 minute ago, hcy said:

Ja na gut, die Ignore-Liste (übrigens ein PM-only  Feature) ist immer das Totschalgargument. Aber dann braucht man so ein Forum wie hier auch nicht, einfach alles ignorieren was einen stört.

 

Ich "ignoriere" viele Caches - vom Programmiermystery bis hin zum Popeltradi. Das geht auch ohne Ignore-Liste, die bei mir kein Element hat. Ich gehe die Caches einfach nicht an und so viel Lebenszeit, weil ich sie aus Versehen auf der Karte angeklickt habe, habe ich bislang nicht verloren. Auch Basis-Mitglieder können Caches also problemlos ignorieren/liegenlassen.

Das sehe ich auch nicht als Totschlagargument, das ist einfach ein Fakt.

 

Den letzten Satz mit dem Forum musst du mir aber bitte erklären, da will ich wirklich wissen, wie er gemeint ist: Ich lese gerade "Wenn man Caches ignorieren könnte, dann bräuchten wir kein Forum mehr, weil das nur dazu da ist, um sich über Caches aufzuregen." und dem würde ich widersprechen. Ich würde deinen Satz umschreiben zu

"Dann könnten wir im Forum endlich wieder über schöne Sachen diskutieren, wenn man einfach alles ignoriert, was einen stört."

Das Forum hat ja viele Inhalte, die sich nicht um die schlechte Qualität von Ratehaken drehen. :-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, frostengel said:

Das Forum hat ja viele Inhalte, die sich nicht um die schlechte Qualität ...

Ja klar, war natürlich überspitzt formuliert. Aber Cache-Qualität im Allgemeinen ist schon ein häufiges Thema, auch bei Groundspeak selbst. Und wenn man da nurargumentiert, Caches einfach zu ignorieren wird ja auch nichts besser. Bei manchen Ownern hat man ja den Eindruck, die sind gar nicht drauf aus dass ihre Dosen gefunden werden.

 

Share this post


Link to post
2 hours ago, hcy said:

Ja na gut, die Ignore-Liste (übrigens ein PM-only  Feature) ist immer das Totschalgargument. Aber dann braucht man so ein Forum wie hier auch nicht, einfach alles ignorieren was einen stört.

 


Das nun auch wieder nicht. Es geht doch um zwei verschiedene Sachverhalte: Caches, die MIR nicht gefallen, weil ich mit dem Rätsel, der Cacheart oder sonstiges nichts anfangen kann. Da gibt es aber andere, die diese Caches toll finden - auch die Filmrecherche-Caches - und daher haben sie eine Daseinsberechtigung, denn es gibt mehrere Wege, unser Spiel zu spielen. Bei diesen Caches bleibt dir nichts anderes übrig, als sie zu ignorieren.

Etwas anderes ist die Cachequalität an sich. Filmdosen in Pipikackaecken braucht kein Mensch. Aber wer will beurteilen, was ein guter Cache ist und was nicht? Der Reviewer kann es nicht, der ist nicht vor Ort, also können solche Ecken nur durch die Cachegemeinschaft verhindert bzw. entfernt werden - NA wegen Ekel.   Ob ein Rätsel gut ist oder nicht, darüber hat jeder eine andere Meinung, und deswegen kann und darf hier ein Reviewer nicht sagen „blödes Rätsel, Cache wird nicht freigeschaltet.“.

Share this post


Link to post
1 hour ago, hcy said:

Bei manchen Ownern hat man ja den Eindruck, die sind gar nicht drauf aus dass ihre Dosen gefunden werden.

 

Danke für die Ergänzung, hcy. Zu dem oben zitierten Satz bin ich ehrlich:

 

Ich bevorzuge es, wenn 5 Cacher meinen Cache machen und viel Spaß haben, als wenn 100 Cacher ihn machen und es für sie ein Cache wie jeder andere ist.

Wenn es nicht so wäre, dann gäbe es meinen letzten Nachtcache zum Beispiel nicht, der aufgrund seiner Länge und Anforderung selten gemacht wird.

Share this post


Link to post
2 hours ago, Henne1312 said:

Filmdosen in Pipikackaecken braucht kein Mensch.

Das ist nun wieder deine Meinung. Ich denke sinnlose Mysteries braucht kein Mensch.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
2 hours ago, hcy said:

Das ist nun wieder deine Meinung. Ich denke sinnlose Mysteries braucht kein Mensch.

 


Touché ;) Stimmt, vielleicht gibt es auch Liebhaber von Pipikackaecken, da,it haben auch diese Dosen ihre Daseinsberechtigung.

Share this post


Link to post

Man braucht ja nur zu schauen welche Dosen häufiger gefunden werden.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Also für mich haben alle Spielarten ihre Berechtigung. Wer nie eine schlechte Dose besucht, hat auch kein Kleingeld (Fav-Punkte) für die Auszeichnung von guten Dosen.

Und weshalb soll ich nicht den Leitplankentradi am Autobahn-Rastplatz suchen während der Rest der Familie an der Toilette ansteht.

 

Bei mir klappt das Ignorieren der Caches, welche mich nicht interessieren ganz gut - auch jenseits der Ignore-Liste. Man muss halt nur vorher mal ins Listing schauen.

Share this post


Link to post
9 hours ago, hcy said:

Man braucht ja nur zu schauen welche Dosen häufiger gefunden werden.

 

Seid wann sagt denn Quantität etwas über Qualität aus?

Wird ein Cache besser, wenn er häufiger gefunden wird? Super, dann haben wir endlich eine objektive Art, wie wir Cache-Qualität messen können.

Ne, ernsthaft: ich sehe das nicht so. Ein Cache ist nicht (subjektiv) besser/gut, wenn er viel gefunden wird, und nicht per se schlecht/schlechter, wenn er wenig gefunden wird

 

14 hours ago, Henne1312 said:

Filmdosen in Pipikackaecken braucht kein Mensch.

 

Doch - Statistik-Cacher, die nicht aus Spaß an der Dose cachen, sondern, weil sie viele "Punkte" haben wollen, um besser zu sein als andere. Aus genau dem gleichen Grund mache ich solche Dosen übrigens auch, wenn sie am Weg liegen. Gebe ich gerne zu. Das ist übrigens auch der Grund, warum viele die blöden Ratehaken hassen und warum viele die Koordinaten wo auch immer herholen - nur der Statistik wegen.

 

Ich bin auch ein Statistik-Fan und fände es schade, wenn die Counter alle verschwinden würden, aber ich denke, wenn das so wäre, dann hätten die blöden Ratehaken etwas weniger Logs (die schlechten Kurzlogs der Koordinatenholer würden verschwinden, die guten Logs übrigbleiben) und die

 

Filmdosen in Pipikackaecken

 

hätten viel weniger Funde. Schade, dass wir es nie herausfinden werden...

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Ich denke, dass sich die "Film" oder "Serien"-Caches ganz einfach an die Fans der Serie oder Films richten! Und die haben den Film nun mal zu Hause. Ist ja wie bei den Klettercaches! Die kann dann einfach nicht jeder machen! Oder Lockpicking! Da bin ich ja auch gezwungen mir ein Lockpicking Set zu kaufen. Oder Angelcaches. Ich glaube die Liste lässt sich beliebig erweitern!

On 1/24/2020 at 4:09 PM, hcy said:

Man braucht ja nur zu schauen welche Dosen häufiger gefunden werden.

Ein Autobahnraststättencache wird einfach oft gefunden, weil er Verkehrsgünstig liegt! Toll muss der deswegen nicht sein! Umgekehrt wird ein "guter" (wie man das auch immer definiert) Cache selten an einem Verkehrsgünstigen Platz zu finden sein. Da muss man halt schon mal ein paar hundert Meter laufen.

Share this post


Link to post
16 hours ago, frostengel said:

Seid wann sagt denn Quantität etwas über Qualität aus?

Schon mal was vom Umschlag von Quantität in Qualität gehört? ;) Aber sowas hat man bei euch in der Schule wohl eher nicht gelernt.

 

Share this post


Link to post
3 minutes ago, hcy said:

Schon mal was vom Umschlag von Quantität in Qualität gehört? ;) 

 

Nein. Und nach kurzem Googlen habe ich entschieden, dass das auch nachfolgend eine Wissenslücke von mir bleiben wird. :-)

Share this post


Link to post
4 hours ago, frostengel said:

Nein. Und nach kurzem Googlen habe ich entschieden, dass das auch nachfolgend eine Wissenslücke von mir bleiben wird. :-)

geht mir genauso!
Oder wäre @hcy so nett uns das, im Zusammenhang mit Geocaching, zu erklären?

Share this post


Link to post
8 hours ago, Lada1976 said:

Ich denke, dass sich die "Film" oder "Serien"-Caches ganz einfach an die Fans der Serie oder Films richten! Und die haben den Film nun mal zu Hause.

 

Die hier vorgestellte Art, einen Film zu vercachen schreckt mich als Fan ab. Ich schaue mir doch keinen Film an und gleiche jeden Satz mit einer Liste ab. Wie soll denn so Filmgenuß aufkommen?

Share this post


Link to post
7 hours ago, radioscout said:

Die hier vorgestellte Art, einen Film zu vercachen schreckt mich als Fan ab. Ich schaue mir doch keinen Film an und gleiche jeden Satz mit einer Liste ab. Wie soll denn so Filmgenuß aufkommen?

 

Es ist allgemein einfach entscheidend, wie die Fragen gestellt werden und wie sie konkret lauten. Das ist völlig unabhängig von der Art "Filmrätsel" und hängt natürlich auch ein wenig davon ab, was der Owner kann und wie er mitdenkt. Gute und schlechte Fragestellungen gibt es immer - auch bei Multis, Earthcaches und anderen, vorrangig aber natürlich bei Mysteries.

 

Beispiel Filmrätsel, bei dem der Owner möchte, dass der Film gerne angesehen wird:

 

1) "Wie heißt XYZ mit Vornamen?" ist eine reine Google-Frage -> schlechte Frage.

2) "Irgendwann im Film fährt im Hintergrund ein blauer Golf vorbei Wie lautet das Kennzeichen?" ist eine Frage, die den Film kaputt macht, weil man sich nicht auf die Handlung konzentriert -> sehr schlechte Frage.

3) "In dem Moment, als XY erfährt, dass seine Eltern in Wirklichkeit schon lange Tod sind, sieht man im Hintergrund einen blauen Golf. Welche Farbe hat er? Wie lautet sein Kennzeichen?" hingegen finde ich als Frage gut. Diese Szene kann man nicht verpassen, wenn man den Film ernsthaft schaut., die Frage ist dann auch schnell beantwortet. Gleichzeitig ist sie aber nicht googlebar und man findet sie auch kaum durch sinnloses Durchzappen durch den Film, wenn man die Handlung nicht kennt. Jemand, der den Film schon gesehen hat, kann trotzdem schnell zu dieser Szene springen.

 

Die Qualität der Fragen ist natürlich meine subjektive Meinung. Ich bin aber der Meinung, wenn manche (schlechte?) Film-Mystery-Owner Fragen a la Frage 2 bauen, dann macht das noch lange nicht alle Film-Mysteries doof.

Es ist gar nicht so einfach, die richtigen Fragen zu stellen. Das steht fest!

 

Share this post


Link to post
On 1/22/2020 at 9:37 PM, Mausebiber said:

Na, dann google mal nach der Anleitung für dieses Spiel:

 

 

Hab ich gemacht. Ging leicht. Rest per PM.

Share this post


Link to post
8 hours ago, TX-Tracker said:

Hab ich gemacht. Ging leicht. Rest per PM.

 

Das ist egal. Es ist ein Ratehaken und somit per se sinnlos und böse. Dass man (= du) den anscheinend mit einfachem Googlen lösen kann, ändert nichts daran. Es ist ein langweiliger Micro an einer nichtssagenden Stelle, dessen Owner versucht, den Cache mit einem doofen Rätsel aufzupeppen.

 

Mensch, wenn du öfters hier im Forum wärst, dann wüsstest du das. ;-)

 

Aber, um das noch einmal klarzustellen: Das ist nicht meine Meinung. ;-)

  • Love 1

Share this post


Link to post
On 1/26/2020 at 2:37 AM, radioscout said:

Die hier vorgestellte Art, einen Film zu vercachen schreckt mich als Fan ab. Ich schaue mir doch keinen Film an und gleiche jeden Satz mit einer Liste ab. Wie soll denn so Filmgenuß aufkommen?

Genau so ging es mir jetzt auch mit einem solchen Film-Ratehaken. Der Owner hatte schon kürzlich einen Cache mit Filmzitaten herausgebracht, bei dem man Wissen über bereits gesehene Filme nutzen konnte, aber nicht alle Dinge einfach so per Suchmaschine des geringsten Misstrauens herausfinden konnte. Das Rätsel gefiel mir daher gut.

 

Der jetzige soll zum Ansehen zweier Filme (mit einem bestimmten Darsteller) animieren, was er zumindest bei mir und einigen Cacher-Kumpels gründlich vergeigt hat: beide besitzen wir nicht, können sie nirgendwo ausleihen - und den Kauf würde zumindest ich anhand der Beschreibung der Filme auch nicht erwägen. Ist nicht mein favorisiertes Metier.

Also habe ich den einen bei einem bekannten Video-Portal im fremdsprachigen Original mit anders fremdsprachigen Untertiteln in 5-Sekunden-Häppchen durchgespult und die Information extrahiert.

Hätte ich mir den kostenlos beschaffbaren Film in Ruhe angesehen und dabei die Infos extrahiert (notfalls bei einem zweiten Durchlauf nach dem eigentlichen Ansehen)? Nein, dafür war die Qualität zu miserabel, da wäre keine Freude aufgekommen.

Würde ich den später noch mal kaufen und ordentlich ansehen wollen? Nein, ich habe doch schon alle Szenen gesehen. Wie soll da noch Spannung aufkommen?

 

Der andere war nicht so einsehbar, also ging der Ratehaken erstmal auf Halde. Andere Cacher der Gegend hatten den gesehen, und so konnten die fehlenden Infos anderweitig beschafft werden. Würde ich den jetzt ansehen wollen? Nein, das Thema interessiert mich nicht.

 

Würde ich noch andere Filme mit diesem Darsteller ansehen wollen? Auf jeden Fall, er ist großartig und ich habe schon viele Filme mit ihm gesehen.

Der Erfolg des Caches ist daher nur als mäßig zu betrachten. Aber der Owner wollte es eben so...

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
9 hours ago, jennergruhle said:

Der Erfolg des Caches ist daher nur als mäßig zu betrachten. Aber der Owner wollte es eben so...

 

Aber ist das jetzt wirklich ein Problem an Mysteries über Filme?

Das Problem "der Owner hat gewollt, aber nicht wirklich gekonnt" gibt es bei vielen Rätseln, aber auch bei vielen Multis und bei sehr vielen Tradis...

 

Ich glaube also, deinen Satz kann man fürs Cachen allgemein nehmen (und er wäre eine tolle Signatur ^^).

 

Hand aufs Herz: Welcher Cache-Owner hat keine Caches, die er besser nicht gelegt hätte? Mir fallen ein paar meiner Caches ein, die ich heute anders oder gar nicht mehr legen würde - und dann denken andere Cacher darüber eben so, wie du es hier tust.

 

Das ist ein allgemeines Problem von uns Ownern. :-)

Share this post


Link to post

Ich habe auch schon Caches gesehen, die sich mit Serien und Filmen beschäftigen, die ich mir nie im Leben anschauen würde. Ich ignoriere diese dann einfach. Allerdings finde ich nicht, dass diese Caches weniger toll sind als solche, die jeder lösen kann, ohne dafür einen Film oder eine Serie zu kennen. Wenn man beispielsweise ein riesen Fan einer Serie ist und dazu ein Cache vorhanden ist, wäre ich persönlich sicher froh darüber. Das sind ja nur Ausnahmen, die allermeisten Caches kann man ja auch ohne vorherigen Kauf von irgend was lösen :) 

Share this post


Link to post

Was ich nicht verstehe: ein Link zur Speisekarte des Event-Restaurants ist ein Grund zur Nichtveröffentlichung. Aber einen Ratehaken dazu zu nutzen, zum Anschauen eines Films zu motivieren, also Werbung für den Film zu machen, wird scheinbar allgemein akzeptiert. "Kostenlos in der Bibliothek ausleihbar" halte ich für ein schwaches Argument denn nicht überall ist jeder Film jederzeit ausleihbar und auch die Nutzung einer Bibliothek kostet i.a. Geld.

Share this post


Link to post
On 1/26/2020 at 10:38 AM, frostengel said:

Es ist allgemein einfach entscheidend, wie die Fragen gestellt werden und wie sie konkret lauten.

 

Deshalb schrieb ich auch: "Die hier vorgestellte Art, einen Film zu vercachen schreckt mich als Fan ab."

Es wird immer positive und negative Beispiele geben und evtl. gibt es sogar Leute, die gerne mit der Fragenliste in der Hand auf jedes einzelne Wort achten.

Share this post


Link to post
7 hours ago, radioscout said:

ein Link zur Speisekarte des Event-Restaurants ist ein Grund zur Nichtveröffentlichung. Aber einen Ratehaken dazu zu nutzen, zum Anschauen eines Films zu motivieren, also Werbung für den Film zu machen, wird scheinbar allgemein akzeptiert

Genau das war mein Anliegen, keine Diskussion darüber ob das jetzt grundsätzlich eine tolle Idee ist. Aber ich hab schon verstanden, die Frage ob Inhalte allgemein und frei zugänglich sind kann ein Reviewer offenbar gar nicht entscheiden.

Genauso könnte ich also einen Cache veröffentlichen für den man eine bestimmte ISO oder Nist Norm kaufen muss (die es normalerweise nicht kostenlos gibt) oder eben eine illegale Kopie verwendet.

 

Share this post


Link to post
15 hours ago, hcy said:

die Frage ob Inhalte allgemein und frei zugänglich sind kann ein Reviewer offenbar gar nicht entscheiden.

 

Er könnte es sich belegen lassen, z.B. durch einen Link auf den Film bei Youtube oder eine Bestätigung, daß der Film zum Standardbestand aller Bibliotheken gehört.

Share this post


Link to post
58 minutes ago, radioscout said:

der Film zum Standardbestand aller Bibliotheken

*ALLER* Bilbliotheken? Im ganzen jeweiligen Lande? Klingt sehr unwahrscheinlich.

Share this post


Link to post

In der Umgebung des Caches würde reichen. Gibt es Filme, die in jeder Bibliothek verfügbar sind? Ich habe dort bisher immer nur nach Büchern geschaut.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  
Followers 1

×
×
  • Create New...