Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 1
James Climb

Einstufung D/T

Recommended Posts

Posted (edited)

In der Vergangenheit gab es immer einzelne Caches, oder auch mal eine Serie die bewusst mit falscher D/T Wertung gelistet wurden.

 

Nach dem sich viele mit kreativen und schönen Logs bei den Powertrails 1.0 verewigt haben, kommt nun auf die ausgetretene Cacherautobahn der Powertrail 2.0, der nun statt mit Bücken mit einem Stöckchen (Angel) geborgen werden muss. 

 

Da schlägt die Stunde der Faulen und Bequemen, um an den Cachebehälter zu kommen muß nun nicht einmal der Boden verlassen werden, dennoch lassen Reviewer derartige Listings mit völlig falschen D/T-Werten  (T4/T5) in Größenordnungen zu, warum?

War der T-Wert nicht immer der Weg des Cachers zur Dose?

 

Ich würde mich bei Bestätigung der Richtigkeit direkt daran machen und einen Drive-Inn D1/T1-Trails als D5/T5 zum nächsten Mega-Event listen, damit alle Ihre Statistik aufhübschen können, Vorschlag angenommen?

 

 

Edited by James Climb

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Nun ja, man braucht ein Spezial-Werkzeug. Also kommt der in die Abteilung 5.

 

Das würde ja nur stören, wenn an der 5 irgendeine Wertung, eine irgendwie geartete körperliche Leistung oder sonst irgendwas dran hängen würde.

Ist aber nicht so - es ist einfach ne technische Einteilung*, die garnix aussagt.

 

Daß das von vorneherein von vielen missverstanden wurde, ändert an der Tatsache wenig bis garnix.

 

Ich hab ja auch ein paar Fünfer. Ein paar überbewertete und ein paar beim Paddeln, Das letztere ist für mich zigmal leichter als 300 Höhenmeter laufen.

 

Die Erinnerung ist aber doch nicht die, daß ich z.B. 3 Fünfer habe, sondern daß wir einmal unnötigerweise übern Zaun geklettert sind und zweimal gepaddelt. Und obs Spaß gemacht hat. Es weiß ja jeder, ob er selbst für nen Fünfer geangelt hat oder getaucht oder geklettert ist. Also ist doch alles in Ordnung.

 

Und die Einstufung hat exakt mit dem Zeitpunkt des Listinglesens jegliche Aufgabe und Sinn verloren.

 

Gruß Zappo

 

*So wie z.B. Schach unter "Sport" läuft -also in derselben Rubrik wie der IronMan.

Edited by Der Zappo

Share this post


Link to post
13 minutes ago, James Climb said:

Da schlägt die Stunde der Faulen und Bequemen, um an den Cachebehälter zu kommen muß nun nicht einmal der Boden verlassen werden, dennoch lassen Reviewer derartige Listings mit völlig falschen D/T-Werten  (T4/T5) in Größenordnungen zu, warum?

 

Da gibt es doch alle möglichen Spielchen falscher Wertungen. Angeln als hohes D (finde ich persönlich richtig) oder alternativ Angeln als hohes T finde ich gar nicht so schlimm, beides hoch ist natürlich nur für die Statistik.

 

"Faul" finde ich aber eher die Trails mit zig Dosen, die alle D1,5/T1,5 gelistet sind (weil es voreingestellt ist😞 Da ist die Dose an der Parkplatz-Leitplanke mit T1,5 gelistet und später geht es 20 Meter in den Wald mit T1,5. Ich bin auch schon für D1,5/T1,5 in einem Steinbruch herumgeklettert mit zig Versteckmöglichkeiten.

Auch einen solchen Trail würde ich als Reviewer anfragen, ob denn wirklich alle Caches gleich sind..

 

Auch bei Powertrails sollten die Caches individuell gelistet sein. Aber das ist halt Aufwand für den Owner.....

 

Herzliche Grüße

Jochen

Share this post


Link to post

Wenn man nach diesem Tool geht, hat man recht schnell einen D1/T5 zusammengeklickt! Das ist allerdings nur deshalb so, weil "spezielle Ausrüstung" nicht näher definiert ist!
Wenn man sich mal das Original anschaut, sieht das schon ganz anders aus! Dort ist "spezielle Ausrüstung" ganz klar als "Boats, 4WD vehicles, rock climbing gear, SCUBA, etc." deklariert!
Eine Angel hat damit eigentlich gar nichts zu tun.
Eine Angel spielt bei mir eher in die D-Wertung rein. Die hat doch mit dem Gelände gar nichts zu tun.

 

Gruß,
Daniel

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
15 minutes ago, Lada1976 said:

Wenn man nach diesem Tool geht, hat man recht schnell einen D1/T5 zusammengeklickt! Das ist allerdings nur deshalb so, weil "spezielle Ausrüstung" nicht näher definiert ist!
Wenn man sich mal das Original anschaut, sieht das schon ganz anders aus! Dort ist "spezielle Ausrüstung" ganz klar als "Boats, 4WD vehicles, rock climbing gear, SCUBA, etc." deklariert!
Eine Angel hat damit eigentlich gar nichts zu tun.
Eine Angel spielt bei mir eher in die D-Wertung rein. Die hat doch mit dem Gelände gar nichts zu tun.

 

Nun ja, die D/T Wertung ist durchaus nicht eindeutig - selbst beim besten Willen nicht. Zur Not und eigentlich immer greife ich da aufs Listing zurück, weil die "Zusammenfassung" über D/T eben Unschärfen hat. Und wenn ich im Listing "Angel" lese, weiß ich, was es geschlagen hat. Und ab da ist doch die Einordnung für garnix mehr gut.

 

Aber sind es nicht doch eigentlich zwei verschiedene Themen?

 

Einmal, was ne richtige D/T - Charakterisierung darstellt.

 

Und zum zweiten, inwieweit D/T-Wertungen automatisch irgendwelche Anforderungen und Zwänge für Anstrengung und Unbequemlichkeit beinhalten (müssen) - siehe Eingangsbeitrag. Und das tun sie eben -m.E.- nicht. Das ist ein extrem schmales Brett, auf der diese Ansicht wandelt. Sozusagen T5  :)

 

Für jemanden, der Klettern kann, ist ein T5-Abseiler bequemer als für mich 100 Höhenmeter zu wandern und ich habs noch selten so bequem gehabt zum Multi-Cache wie beim Paddeln. Nur als Beispiel. Wer da irgendwie ne Messlatte in Richtung "Leistung und Herausforderung" haben will, muß sich eher selbst was basteln - mit EIGENEN Definitionen, eventuell mit ner Gruppe Gleichgesinnter.

 

Die von GC mitgelieferte D/T-Mechanik eignet sich dazu eben nicht.

 

Und deshalb ist ne unrichtige D/T eben unschön, aber belanglos. Mit dem müssen wir eh alle leben - ich bin schon mehrere Male vergeblich bei Caches angetanzt, bei denen D1,5 steht. Bei nem Micro im Wald ist das nur, der Fall, wenn man weiß, wo er liegt. Also für den Owner  :)

 

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
5 hours ago, Lada1976 said:

"Boats, 4WD vehicles, rock climbing gear, SCUBA, etc." deklariert!
Eine Angel hat damit eigentlich gar nichts zu tun.

 

Hallo Daniel,

 

ich weiß nicht - das Wort "etc". sagt mir, dass die Aufzählung nicht fertig ist und damit ist es dann eben doch nicht eindeutig.

Ich persönlich sehe Angeln ja nicht als T5 an, aber dann müsste man konsequenterweise sagen, dass ein Motorboot-Cache auch nicht T5 ist. Reinsetzen, Motor starten, .... das läuft bei Bootscaches klar als T5, aber "körperlicher" als Angeln ist es nicht. Wieso ist dann eigentlich ein Auto-Cache kein T5?

 

Zum Auto-Cache: Wie kann eigentlich so ein Cache (*) https://coord.info/GC65RY6 T1,5 sein?

 

Und wenn man dann sagt "Motorboot hat nicht jeder, Auto aber schon", dann wäre auch die Angel T5, denn die hat auch nicht jeder...

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

(*) Okay, so etwas ist kein Cache, sondern eine Zumutung, aber das ist ein anderes Thema.

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Bei mir in der Gegend sind die Angelcaches größtenteils mit D4/T1,5 gelistet, manche auch mit D5. Das finde ich angemessen - man steht mit beiden Beinen auf dem Boden, daher niedrige T-Wertung, an die Dose zu gelangen ist aber erheblich aufwendiger als normal, daher eine höhere D-Wertung.

 

34 minutes ago, frostengel said:

 

Hallo Daniel,

 

ich weiß nicht - das Wort "etc". sagt mir, dass die Aufzählung nicht fertig ist und damit ist es dann eben doch nicht eindeutig.

 

 

Das stimmt grundsätzlich, aber wenn die Aufzählung mit "Boot, Allradfahrzeug, Bergsteigerausrüstung, Tauchausrüstung" beginnt, dann wirkt "Angel" in der Reihe doch schon recht deplaziert. Ich denke da bei "etc" eher an so etwas wie Höhlenausrüstung.

 

Viele Grüße

Christian

Edited by Henne1312
  • Upvote 2

Share this post


Link to post

Boot ist doch ganz klar T5: es bringt mich zur Dose. Genau wie mich meine Handsteigklemme im Baum zur Dose bringt, ist auch T5.

Beim angeln bleib ich am Boden und hole die Dose zu mir runter, hier kann nicht die T Wertung 5 sein, es muss zwangsläufig D5 sein. Wobei ich T5 Angelcaches für die Matrix mitnehme, richtig finde ich die Einteilung aber nicht.

 

Die Schlussfolgerung daraus: bewege ich mich zur Dose, greift die T Wertung. Bleibe ich am Boden und hole die Dosw zu mir, greift die D Wertung

  • Upvote 4

Share this post


Link to post

Mein Verständnis zur D- und T-Wertung:

 

Wie schwierig ist es direkt zum Versteck bzw. zur Dose zu gelangen?  = T-Wertung

Muss man klettern, braucht man spezielle Ausrüstung, z.B. ein Boot, eine Taucherausrüstung, einen Heißluftballon, ist der weg extrem weit den man gehen muss, ist es besonders steil, braucht man eventuell einen Klettersteig-Set, usw.  In diese Rubrik fällt meiner Meinung nicht, Auto, Fahrrad, Angel, Leiter und ähnliches.

 

Wie schwierig ist es, die Dose zu finden und zu öffnen? = D-Wertung

Gibt es ein echt gemeines Versteck, ist es eine Trickdose, gibt es ein Schloss das man öffnen muss, braucht man eine Leiter oder Angel, einen Magneten, einen Greifer, braucht man UV oder Barcode-Reader, usw.

 

Daraus folgt:  Ein Biltema Cache kann jede T-Wertung annehmen, es kommt eben darauf an, wo ich die Angel einsetzen muss.  Wenn ich dazu den halben Mont Blanc hoch latschen muss dann ist das ein T-5er, wenn ich vom Parkplatz aus auf ebenem Weg direkt unter den Baum laufen kann, dann eben ein T1er.

Je nachdem wie schwierig es ist das Döschen zu mir zu holen ist die D-Wertung auch unterschiedlich.  3m über dem Boden so ein D-2,5er, 15m über dem Boden eben ein D-4,5 oder 5er.

 

Gruß, MB

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
9 hours ago, James Climb said:

In der Vergangenheit gab es immer einzelne Caches, oder auch mal eine Serie die bewusst mit falscher D/T Wertung gelistet wurden.

 

Einzelne Caches? Meiner Meinung nach hat ein großer Teil der von mir gefundenen Dosen einen falschen D/T-Wert. Allerdings einen zu niedrigen, was scheinbar keinen stört.

 

 

9 hours ago, James Climb said:

Nach dem sich viele mit kreativen und schönen Logs bei den Powertrails 1.0 verewigt haben, kommt nun auf die ausgetretene Cacherautobahn der Powertrail 2.0, der nun statt mit Bücken mit einem Stöckchen (Angel) geborgen werden muss.

 

Leider ja. Ich verstehe nicht, warum man auffällig mit einer langen Stange durch die Gegend laufen soll und auffällig mit dieser Stange Dosen angeln soll. Haben wir noch nicht genug Gegner? Müssen wir die mit der Nase auf unsere Dosen stoßen?

Worin besteht der Nutzen, eine "Aufgabe" zu erfüllen, die keinerlei Herausforderung bietet, den Cacher aber unangenehm auffallen läßt?

Irgendwo war mal zu lesen, daß der Ursprung der Angeldosen in schneereichen Gebieten liegt, wo sie so auch bei großer Schneehöhe erreichbar sein. Dafür sollten aber 1-2 Meter in den meisten Teilen von .de ausreichen.

 

 

9 hours ago, James Climb said:

Da schlägt die Stunde der Faulen und Bequemen, um an den Cachebehälter zu kommen muß nun nicht einmal der Boden verlassen werden, dennoch lassen Reviewer derartige Listings mit völlig falschen D/T-Werten  (T4/T5) in Größenordnungen zu, warum?

War der T-Wert nicht immer der Weg des Cachers zur Dose?

 

Einige Reviewer haben mehrfach erwähnt, daß der D/T-Wert nicht Teil des Reviewvorgangs ist. Wobei man bei Events wohl doch darauf achtet.

 

 

9 hours ago, James Climb said:

Ich würde mich bei Bestätigung der Richtigkeit direkt daran machen und einen Drive-Inn D1/T1-Trails als D5/T5 zum nächsten Mega-Event listen, damit alle Ihre Statistik aufhübschen können, Vorschlag angenommen?

 

Ja, gerne. Dann hätten alle mühelos ihre Matrix mehrfach gefüllt und es muß sich niemand mehr als faul oder bequem bezeichnen lassen.

Mir ist alles recht, was die Absurdität dieses unsäglichen Statisten- und Elitecachens für jeden sichtbar macht.

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
10 hours ago, frostengel said:

dann müsste man konsequenterweise sagen, dass ein Motorboot-Cache auch nicht T5 ist. Reinsetzen, Motor starten, .... das läuft bei Bootscaches klar als T5, aber "körperlicher" als Angeln ist es nicht. Wieso ist dann eigentlich ein Auto-Cache kein T5?

 

Zum Auto-Cache: Wie kann eigentlich so ein Cache (*) https://coord.info/GC65RY6 T1,5 sein?

 

Schade, alle argumentieren, warum Boot = T5, Angel nicht T5 (da bin ich ja bei euch), aber auf meine Frage, warum nicht (Motor-)Boot = Auto = T5 (siehe Umweltsünde-Cache-Beispiel) gleichwertig ist!?

Und wer jetzt sagt, dass man alles, was man mit dem Auto macht, auch laufen kann, man kann auch alles, was man mit dem Boot macht, schwimmen.

Share this post


Link to post
12 hours ago, frostengel said:

 

.... Wieso ist dann eigentlich ein Auto-Cache kein T5?

 

Hi Jochen,

 

es ist vielleicht die "Anreise". Die eben NICHT in die Wertung einfließt. Das wäre ja auch ziemlich daneben.

 

Aber abseits der Diskussion, was alles so T5 ist oder nicht - ich mag Herrn Climb nicht zu nahe treten - aber sein Eingangspost ist doch eher ein Frustaufschrei dagegen, daß jetzt "bequeme" Caches auch T5 sein sollen/sein dürfen/gelistet werden. Die dahinterliegende befürchtete Denkweise halte ich für zigmal bedenklicher als die Frage, ob ein Cache richtig oder unrichtig in der D/T-"Wertung" erfasst ist.

 

Da bn ich durchaus bei radioscout

 

9 hours ago, radioscout said:

..... und es muß sich niemand mehr als faul oder bequem bezeichnen lassen.

Mir ist alles recht, was die Absurdität dieses unsäglichen Statisten- und Elitecachens für jeden sichtbar macht.

 

 

Wobei ICH nix dagegen habe, als faul bezeichnet zu werden. Was wahr ist, darf auch wahr bleiben  :)

 

Gruß nach KA

 

Zappo

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
3 hours ago, frostengel said:

 

Schade, alle argumentieren, warum Boot = T5, Angel nicht T5 (da bin ich ja bei euch), aber auf meine Frage, warum nicht (Motor-)Boot = Auto = T5 (siehe Umweltsünde-Cache-Beispiel) gleichwertig ist!?

Und wer jetzt sagt, dass man alles, was man mit dem Auto macht, auch laufen kann, man kann auch alles, was man mit dem Boot macht, schwimmen.

 

Nun, die Frage, warum ein Boot ein T5 ist, kann man schnell beantworten: Weil es explizit genannt ist. Und ein (normales, 2WD) Auto ist deshalb nicht T5, weil explizit ein 4WD-Auto als T5 genannt ist - Caches, für die man zwingend 4WD braucht, sind T5. Bedeutet im Umkehrschluss: Caches, für die man nicht zwingend 4WD braucht, sind kein T5, es sei denn, sie sind es aus anderen Gründen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
6 hours ago, frostengel said:

warum nicht (Motor-)Boot = Auto = T5 (siehe Umweltsünde-Cache-Beispiel) gleichwertig ist!?

Hallo Jochen,

was ich mit einem Boot machen kann, kann ich mit einem Auto nicht machen. Da liegt der Unterschied. Boot ist nicht gleich Auto. Boot ist ungleich Auto!
Den genannten Cache kannst Du (theoretisch!) auch zu Fuß machen weil asphaltierte Straße. Daher T1,5.
Gruß,
Daniel
 

Share this post


Link to post
16 hours ago, Mausebiber said:

Wie schwierig ist es direkt zum Versteck bzw. zur Dose zu gelangen?  = T-Wertung

Wie schwierig ist es, die Dose zu finden und zu öffnen? = D-Wertung

Punkt 1: ja, volle Zustimmung.
Punkt 2: eher, wie schwierig ist es an den Cache oder an das Logbuch zu kommen! Bsp. Angelcache an einem Laternenmast: gefunden/geöffnet ist der ja gleich, nur das "an die Dose kommen" ist hier schwierig.

Share this post


Link to post

Man sollte sich davon lösen, die D/T Wertungen als Statistik-Info zu sehen um in der Matrix allen zu zeigen was für ein toller Hecht man ist.

Sie dienen doch in erster Linie dazu eine Vorauswahl treffen zu können, welche Caches in der gegenwärtigen Situation interessant sind. Wenn ich auf einer Dienstreise abends noch zwei Stunden freie Zeit habe, aber außer Kugelschreiber und Handy nichts dabei, dann suche ich eben nach maximal 4/4.

Insofern ist der größere "Schaden" eine zu niedrige Einstufung. Das habe ich weitaus häufiger erlebt als andersherum - z.B. bei den schon erwähnten Powertrails, die einfach per copy-and-paste alle auf 1.5/1.5 eingestellt sind.

LG Matthias

 

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
On ‎7‎/‎27‎/‎2019 at 3:54 PM, James Climb said:

dennoch lassen Reviewer derartige Listings mit völlig falschen D/T-Werten  (T4/T5) in Größenordnungen zu, warum?

 

Weil es nicht unsere Aufgabe ist. Dieses hat unser Seitenbetreiber mehr als einmal intern verkündet.

 

Wenn du einen Leitplankentradi als D5/T5 listen möchtest, von unserer Seite (in Norddeutschland*) kannst du das gerne machen. Solange kein Rollstuhlattribut gesetzt ist sind uns die D/T Wertungen egal, die sind und bleiben Owner Sache.

 

On ‎7‎/‎28‎/‎2019 at 1:33 AM, radioscout said:

Wobei man bei Events wohl doch darauf achtet

 

Nicht mehr nachdem die D Wertung von unserem Seitenbetreiber auf das reale D1 fixiert wurde. Wir fragen maximal einmal nach, ob es sich bei der erhöhten T Wertung vielleicht um ein versehen handelt, danach setzen wir u.U. unsere Nasenklammer auf und publishen das Event.

 

 

Unserer persönlichen Meinung nach sind diese Diskussionen nichts weiter als Proxi-Gefechte: die T Wertungs Eliten ärgern sich darüber, dass nun plötzlich der dicke Programmierer genau so viele T5er hat wie der durchtrainierte Extremsportler und der nerdige Mathematiker ärgert sich, dass der einfache Schubkarren-Hannes inzwischen auch mit einer einfachen Angel genau so viele D5er in seiner Statistik hat.

 

(* in einigen Regionen Deutschlands wirst du bei T5 Caches eine Erlaubnis des Grundstückeigentümers beibringen dürfen)

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
1 hour ago, GerandKat said:

Unserer persönlichen Meinung nach sind diese Diskussionen nichts weiter als Proxi-Gefechte: die T Wertungs Eliten ärgern sich darüber, dass nun plötzlich der dicke Programmierer genau so viele T5er hat wie der durchtrainierte Extremsportler und der nerdige Mathematiker ärgert sich, dass der einfache Schubkarren-Hannes inzwischen auch mit einer einfachen Angel genau so viele D5er in seiner Statistik hat.

Genau so isses :D - Danke!!

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, GerandKat said:

T Wertungs Eliten ärgern sich darüber, dass nun plötzlich der dicke Programmierer genau so viele T5er hat wie der durchtrainierte Extremsportler und der nerdige Mathematiker ärgert sich, dass der einfache Schubkarren-Hannes inzwischen auch mit einer einfachen Angel genau so viele D5er in seiner Statistik hat.

🤣 Echt geniale Formulierung...

Wobei doch sicher die meisten Cacher nicht so bösartig sein dürften, den anderen ihre Funde nicht zu gönnen. Der Nerd-Klopsi konnte ja auch bisher den Extremsportler btten, ihm doch mal "die Dose herunter zu reichen" oder mal in ein Kanu steigen, und der Rätselallergiker konnte die Lösungen schnorren.

 

Aber generell finde ich auch, dass vor allem T eher zu niedrig bewertet wird - à la "ICH (Gecko/Gibbon) konnte diese Dose ganz allein ohne Hilfsmittel in 7 m Höhe am glatten Stamm ohne Äste auf den ersten 3 m anbringen, also kommt da jeder andere auch ganz einfach hin und ich liste das Ding mal als T2,5".

Der Fall "dieses Enigma der Mathematik / Physik / Informatik habe ich mir in 2 min allein abends auf dem Klo ausgedacht, also ist es D2" ist da doch schon deutlich seltener.

 

Ich kann mich jedoch nur an zwei Fälle erinnern, wo ich mit die Einstufung als T5 nicht nachvollziehen konnte (in einem Bach einen Nano von der 3m hohen Decke der Unterführung durch die Straße pflücken, sowie 3 m weit in eine Röhre von 1,20 m Durchmesser klettern in der 2cm hoch Wasser stand).

Share this post


Link to post
2 hours ago, jennergruhle said:

Ich kann mich jedoch nur an zwei Fälle erinnern, wo ich mit die Einstufung als T5 nicht nachvollziehen konnte (in einem Bach einen Nano von der 3m hohen Decke der Unterführung durch die Straße pflücken, sowie 3 m weit in eine Röhre von 1,20 m Durchmesser klettern in der 2cm hoch Wasser stand).

 

Nach der Erfahrung mit meinen Caches ist solche Skepsis an der Einstufung auch oft damit begründet, dass der Cacher nur die aktuellen Bedingungen vor Ort sieht und sich nicht vorstellen  kann, wie sich diese über das Jahr hinweg wandeln.

 

Bei meinen Caches ist es einmal T 3.5, weil die Entwässerungsgräben in der Gegend (um 1920 wurde der Sumpf trockengelegt) in feuchten Jahren z.T. monatelang voll Wasser stehen und überwunden werden müssen. Bei Trockenheit oder Frost ist das allerdings kein Problem. Im anderen Fall ist es eine D3, weil im Herbst eine dicke Laubschicht alles abdeckt. Die Einstufung sollte nach meiner Meinung schon in etwa die schwierigen Bedingungen abbilden, auf die ein Cacher stoßen kann (von zeitlich sehr begrenzten Ausnahmen wie Blitzeis etc. abgesehen).

Share this post


Link to post

Ja, an sich ändernde Bedingungen habe ich da schon gedacht. Ich habe auch schon mal einen 3/5 auf einer kleinen Insel in einem See als 3/2 machen können, weil es 2 Wochen lang Dauerfrost gab und ich nur der Cacherautobahn über's Eis folgen musste.

Share this post


Link to post
7 hours ago, GerandKat said:

 

Weil es nicht unsere Aufgabe ist. Dieses hat unser Seitenbetreiber mehr als einmal intern verkündet.

 

Wenn du einen Leitplankentradi als D5/T5 listen möchtest, von unserer Seite (in Norddeutschland*) kannst du das gerne machen. Solange kein Rollstuhlattribut gesetzt ist sind uns die D/T Wertungen egal, die sind und bleiben Owner Sache.

 

 

Nicht mehr nachdem die D Wertung von unserem Seitenbetreiber auf das reale D1 fixiert wurde. Wir fragen maximal einmal nach, ob es sich bei der erhöhten T Wertung vielleicht um ein versehen handelt, danach setzen wir u.U. unsere Nasenklammer auf und publishen das Event.

 

 

Unserer persönlichen Meinung nach sind diese Diskussionen nichts weiter als Proxi-Gefechte: die T Wertungs Eliten ärgern sich darüber, dass nun plötzlich der dicke Programmierer genau so viele T5er hat wie der durchtrainierte Extremsportler und der nerdige Mathematiker ärgert sich, dass der einfache Schubkarren-Hannes inzwischen auch mit einer einfachen Angel genau so viele D5er in seiner Statistik hat.

 

(* in einigen Regionen Deutschlands wirst du bei T5 Caches eine Erlaubnis des Grundstückeigentümers beibringen dürfen)

Was für Elitengefechte? Geocaching ist ein Spiel und Freizeitgestaltung, es ist weder Sport noch unterliegt es Meisterschaften oder offiziellen Ranglisten.

 

Mir geht es bei der richtigen Einstufung um mein persönliches Cachevergnügen und nicht Cachefrust.

Ich kann nicht tauchen, also mache ich keine Tauchcaches, ich habe kein Boot, also mache ich keine Bootscaches, wo ist das Problem?

Ich gehe gerne Klettern, also hätte ich in der Kategorie Kettercaches keine Angelcaches, weil man dort nicht klettern kann. Das geht aber nur, wenn der Owner seinen Cache richtig listet.

 

Es ist doch wohl für jeden etwas dabei, da muss man doch nicht auf Biegen und Brechen anderen seine falsch deklarierten Caches aufzwingen, nur weil man unbedingt den Punkt in seiner Tabelle braucht. 

 

Leute können sich betrügen wie wollen, ich habe nur keine Lust, den ganzen Müll herauszufiltern.

 

Jeder hat seine Vorliebe für bestimmte Caches, dazu wurden Arten, D/T Wertung und Attribute erfunden. Mit den PQs kann man das sehr schön organisieren, wenn der Owner beim Listing ehrlich ist.

 

Gab es im letzten Sommer nicht die Qualitätsoffensive von Groundspeak, ein Ergebnis ist mir nicht bekannt.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Hier ein schönes Beispiel: https://coord.info/GC72AWC  

 

Um mir das zu ersparen, habe ich in der PQ angegeben, nur Tradis bis D3/T3 auszuwählen. Attribute, die ich nicht dabei habe will, hatte ich ebenfalls entsprechend angeklickt. (Z.B. Specialtool) Trotzdem wäre dieser Tradi in der PQ. Ein Angel-Cache, den ich eben nicht haben darin will. Also auf die Ignore-Liste gesetzt.

 

Jetzt müsste ich eigentlich alle Caches des Trails ansehen, ob nicht noch welche dabei sind. Mache ich aber nicht. Gehe davon aus, dass ich ohnehin nur jeden dritten Cache suchen werde. Gibt ja genug davon. 😂

 

  • Helpful 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, James Climb said:

Mir geht es bei der richtigen Einstufung um mein persönliches Cachevergnügen und nicht Cachefrust.

Ich kann nicht tauchen, also mache ich keine Tauchcaches, ich habe kein Boot, also mache ich keine Bootscaches, wo ist das Problem?

Ich gehe gerne Klettern, also hätte ich in der Kategorie Kettercaches keine Angelcaches, weil man dort nicht klettern kann. Das geht aber nur, wenn der Owner seinen Cache richtig listet.

Aber ob Boot, Tauchen, Klettern, Spezialtool (Angel): Das ist doch eine Frage der korrekt gesetzten Attribute. Nicht der T-Wertung*. Wenn ich für mich interessante T5er suchen will, aber kein Kletterzeug oder Tauchzeug habe, wohl aber Boot (wenn auch leihweise) und Angel, dann beschwere ich mich doch auch nicht dass diese vier Varianten alle als T5 gelistet sind. Sondern ich filtere nach Attribut.

 

* Wobei ich hier dem Konsens zustimme: Ein Angelcache ist kein T5, wenn ich dafür nicht mit Boot, Tauchzeug, Kletterzeug oder über die Eigernordwand anreisen muss.

Share this post


Link to post
16 hours ago, Stellinger said:

Hier ein schönes Beispiel: https://coord.info/GC72AWC  

 

Um mir das zu ersparen, habe ich in der PQ angegeben, nur Tradis bis D3/T3 auszuwählen. Attribute, die ich nicht dabei habe will, hatte ich ebenfalls entsprechend angeklickt. (Z.B. Specialtool) Trotzdem wäre dieser Tradi in der PQ. Ein Angel-Cache, den ich eben nicht haben darin will. Also auf die Ignore-Liste gesetzt.

Bei dem Listing fehlt halt das "Spezialtool"-Attribut, warum auch immer. Owner, die keine Ahnung haben, wie man Attribute korrekt setzt (oder die die Cacher ärgern wollen), wird es immer geben.

 

16 hours ago, James Climb said:

Ich gehe gerne Klettern, also hätte ich in der Kategorie Kettercaches keine Angelcaches, weil man dort nicht klettern kann. Das geht aber nur, wenn der Owner seinen Cache richtig listet.

Wenn du speziell nach Klettercaches suchst, solltest du aber nicht (nur) nach "T5" filtern, sondern auch noch nach dem Kletter-Attribut. Und ich hab noch nie erlebt, dass das bei einem Angelcache gesetzt ist (im Gegenteil, ich hab es schon oft explizit durchgestrichen gesehen, um klar zu machen, dass man den Baum eben nicht beklettern soll).

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Posted (edited)
18 hours ago, James Climb said:

Leute können sich betrügen wie wollen, ich habe nur keine Lust, den ganzen Müll herauszufiltern.

 

Nun ja, zur Unterscheidung von z.B. Kletter- und Angelcaches eignen sich m.E. die Attribute am besten. Die stimmen ja durchaus öfter - und sind auch präziser.

 

Aber aus der T5 - Liste jetzt ein paar fragwürdige, unrichtig gelistete o.ä. Caches rauszustreichen, halte ich doch für eine sehr überschaubare Aufgabe.

 

Was soll ICH da sagen?  :):):)

 

Mich interessiert vieles bis alles - Hauptsache es gibt etwas - und die D/T-Wertung ist mir im Groben auch egal. Das heißt aber, daß ich trotzdem aus jeder Suche erstmal 60 % wegfiltern muß, wo m.E. nicht nur die D/T-Wertung, sondern schon den Namen "Cache" falsch gesetzt ist. Dazu kommen noch 20 % Dosen, die nur wegen Geburtstagen, Hochzeiten, Jubiläen oder FOF oder auf Eventparkplätzen und an Gassirunden im Nirgendwo gelegt wurden und anderes Gedöns.

 

Es gibt keine Attribut "interessanter Ort" - und irgendwie filtern geht in relao auch nicht - und nein, dazu habe ich natürlich auch keine Lust. Noch nie gehabt. Muß ich halt mit leben - und Listings lesen.

 

Gruß Zappo

Edited by Der Zappo
  • Helpful 1

Share this post


Link to post
On 7/30/2019 at 11:49 AM, Der Zappo said:

Es gibt keine Attribut "interessanter Ort"

Mit der genauen Bezeichnung so nicht, aber als Äquivalent wäre "recommended for turists" durchaus nutzbar. Oder eben dieses Attribut verneint.

Share this post


Link to post
23 hours ago, black-tomcat said:

"recommended for turists"

Impliziert für mich nicht unbedingt "interessanter Ort". Ein interessanter Ort ist auch für Nicht-Touristen interesant, "recommended for tourists" ist für mich eher ein schnell zu machender Cache an einem Touri-typischen Ort (bekannte Sehenswürdigkeit).

 

Share this post


Link to post

Grundsätzlich halte ich die ganzen D/T-Wertung für einen Anachronismus. IMHO stammt das noch aus einer Zeit als es gar keine Attribute gab und war eine Krücke um schnell anzuzeigen was einen erwartet. Ich würde das am liebsten abgeschafft sehen (dann gibt's auch keinen Krampf der ganzen Matrix-Fetischisten mehr), Attribute zeigen viel genauer sind sinnvoller an was man braucht um einen bestimmten Cache zu finden. Das System ließe sich dann noch ausbauen (z.B. Attribute gruppieren und auch nach Attributen suchen).

  • Upvote 2

Share this post


Link to post

Nun ja, früher :) war da, wo ein Cache lag, was interessantes. Nicht für jeden, nicht in jedem Interessengebiet - aber dafür gibts ja das Listing.

 

Doch früher ist nicht heute - aber das Listing als maximale Informationsquelle ist ja immer noch da.

Und alles, was so an Filtermöglichkeit vorliegt - ob jetzt nach D/T, nach Attributen, nach eigenen Vorgaben - bezieht sich doch auf ziemlich fragwürdige Interpretation einer zwangsweise verengten und vereinfachenden Reduzierung und Schubladisierung.

 

Meiner bescheidenen Meinung ist diese Filterei genau für GARNIX gut.

 

Warum ich mir genau diese Kanalbauwerk angucken soll, OBWOHL ich mich für sowas normalerweise nicht in Geringsten interessiere und warum ich 1000 Höhenmeter auf den Berg kraxeln soll, OBWOHL ich Berge hasse, steht nämlich da nicht in nem Filterergebnis. Kann ja auch nicht. Das steht nur im Listing.

 

Nach Vorlieben filtern ist irgendwie das Äquivalent zur Vorschlagsplaylist. Über den Tellerrand kommt man da nicht wirklich.

 

Gruß Zappo

 

 

Share this post


Link to post
18 minutes ago, Der Zappo said:

Nach Vorlieben filtern

Manchmal muss man aber nach Einschränkungen filter. Wenn ich nicht klettern/tauchen/was auch immer kann, kann ich auch entsprechende Caches nicht machen. Tellerrand hin oder her.

 

 

Share this post


Link to post
On 7/29/2019 at 8:42 AM, GerandKat said:

Wenn du einen Leitplankentradi als D5/T5 listen möchtest, von unserer Seite (in Norddeutschland*) kannst du das gerne machen.

Das scheinen aber andere (norddeutsche) Reviewer anders zu halten. Mir hat mal ein Cacher erzählt der einen Cache als 5/5er eingestuft hat, dass der Reviewer ewig nachgefragt hat warum das denn hier diese Wertung sein soll und dass der ja offenbar gar nicht so schwer ist. War jetzt kein Leitplankentradi aber verglichen mit anderen 5/5ern auch relativ einfach zu machen.

 

Share this post


Link to post
2 hours ago, hcy said:

Das scheinen aber andere (norddeutsche) Reviewer anders zu halten.

 

Wenn dir das mal passiert, eröffne einen Appeals Prozess. Das HQ hat mehrfach (im persönlichen Gespräch, als Eintrag in unseren Anweisungen und als Rundmail) klar gemacht, dass es sich bei DT Wertungen um Ownersache handelt. 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
On 10/28/2019 at 2:05 PM, GerandKat said:

 

Wenn dir das mal passiert, eröffne einen Appeals Prozess. Das HQ hat mehrfach (im persönlichen Gespräch, als Eintrag in unseren Anweisungen und als Rundmail) klar gemacht, dass es sich bei DT Wertungen um Ownersache handelt. 

 

Wenn dem so ist, das DT-Wertungen Ownersache sind... WARUM wurde dann vor geraumer Zeit jedem Eventowner die Möglichkeit genommen dies frei zu bestimmen und pauschal D=1 gesetzt obwohl zu damaliger Zeit umfangreich diskutiert wurde und Beispiele genannt wurden die D ungleich 1 sind?

 

Soweit ich mich erinnern kann wurde die freie Bestimmung von D/T-Eventwertungen damals reglementiert und auf D=1 gesetzt da manche Owner "Wunschwertungen" gesetzt haben, z.B. um die Matrix zu füllen oder dergleichen.

 

Was ergibt denn das nun für einen Sinn wenn Events (teils falsch) fest vorgeschrieben werden und dann bei nem ollen Leitplankentradi mit Segen des HQ ein 5/5 möglich ist???

 

Da stimmt doch was von Grund auf nicht, das stinkt doch schon wieder zum Himmel.

Edited by Pyro1

Share this post


Link to post

D/T-Werte sollten nicht mehr als Bedingung bei Challenge"caches" zugelassen werden und die D/T-Matrix sollte von der Statistikseite entfernt werden.

Dann könnten die D/T-Werte wieder das sein, was sie sein sollten: etwas, woran man einfach erkennen kann, wie schwierig ein Cache zu finden bzw. zu erreichen ist.

  • Upvote 3

Share this post


Link to post
11 hours ago, Pyro1 said:

....und Beispiele genannt wurden die D ungleich 1 sind

Stimmt, das habe ich mich auch schon häufiger gefragt.

Ich habe mal Event veranstaltet, dass etwas ab vom Schuss war und jede der 2 Anfahrtsmöglichkeiten 3 Wegpunkte hatte, an denen man aufm Acker falsch abbiegen kann. Das Event war mit D2 bewertet, was sich als zu niedrig heraus stellte. Es gab tatsächlich einen Event DNF.

Share this post


Link to post
56 minutes ago, radioscout said:

D/T-Werte sollten nicht mehr als Bedingung bei Challenge"caches" zugelassen werden und die D/T-Matrix sollte von der Statistikseite entfernt werden.

Dann könnten die D/T-Werte wieder das sein, was sie sein sollten: etwas, woran man einfach erkennen kann, wie schwierig ein Cache zu finden bzw. zu erreichen ist.

 

Nun, das kann man ja auch. In Grenzen. In DEN Grenzen, die das Verhalten der allermeisten - aber nicht allen - eben so zieht.

 

Beim Wunsch, Zähler und Matritzen usw abzukicken, bin ich aber durchaus dabei.

 

Doch: Nur weil irgendwo ein Wert dokumentiert, ne Eigenschaft protokolliert oder irgendwas anderes "gezählt" wird, bedeutet das ja nicht unbedingt, daß man damit rumspielen, manipulieren oder das irgendwie sonst verbiegen muß - oder gar zum Inhalt hochstilisieren muß. Selbst ne Challenge kann ich wegen "was fürn Schwachsinn" einfach ignorieren.

 

Da gilt dasselbe wie für Caches allgemein, Abstandsregeln und so ziemlich alles andere rund ums Cachen: Den Quatsch damit machen WIR. Nicht GC.

 

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
9 hours ago, DerDiedler said:

Ich habe mal Event veranstaltet, dass etwas ab vom Schuss war und jede der 2 Anfahrtsmöglichkeiten 3 Wegpunkte hatte, an denen man aufm Acker falsch abbiegen kann. Das Event war mit D2 bewertet, was sich als zu niedrig heraus stellte.

Ich denke, dass GS davon ausgeht, dass jeder Eventowner den potentiellen Teilnehmern im Listing erklärt, wie man zum Event kommt, falls das aus irgendwelchen Gründen nicht klar sein sollte.

Share this post


Link to post
20 hours ago, Pyro1 said:

Wenn dem so ist, das DT-Wertungen Ownersache sind... WARUM wurde dann vor geraumer Zeit jedem Eventowner die Möglichkeit genommen dies frei zu bestimmen und pauschal D=1 gesetzt obwohl zu damaliger Zeit umfangreich diskutiert wurde und Beispiele genannt wurden die D ungleich 1 sind?

Ich kenne keinen nachvollziehbaren Grund, warum ein Event nicht D1 sein sollte. Bei einem Event gibt es keinen Zwang, ein physisches Logbuch zu unterschreiben, und auch keine zwingenden "Zusatzaufgaben". Die einzige Bedingung, um online ein "Attended" loggen zu dürfen, ist, physisch beim Event anwesend zu sein. D.h., die einzige Schwierigkeit besteht darin, dass Event an sich zu finden. Und eine Ansammlung von Cachern kann man eigentlich gar nicht verfehlen, wenn man erst mal in der Nähe ist. Die T-Wertung ist natürlich was anderes, und die kann ja nach wie vor höher sein (Event auf einem Berggipfel, mitten auf'm See, etc.).

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
On 11/3/2019 at 3:01 AM, Pyro1 said:

WARUM wurde dann vor geraumer Zeit jedem Eventowner die Möglichkeit genommen dies frei zu bestimmen...

 

Weil es keinen einzigen Grund gibt, dass ein Event einen höheren D Faktor als 1 haben könnte. Die einzige Herausforderung eines Eventcaches ist es an den angegebenen Koordinaten zur angegebenen Uhrzeit physikalisch anwesend zu sein. Unser ehemaliger Kollege aus Österreich der werte Herr @Tafari pflegte uns einmal einen wahren Satz mit auf den Weg zu geben:

"Die intellektuelle Herausforderung eines Event-Caches ist das Treffen mit anderen Geocachern." und seien wir ehrlich, ein Haufen Geocacher die herumstehen kann man gar nicht übersehen, dafür sind die Herrschaften viel zu auffällig unauffällig...

 

Alles was du anführen könntest sind Gründe um die T Wertung hoch zu setzen, dieses kannst du auch immer noch machen, das steht dir frei.

 

Ein Event um 03:00 Uhr morgens ist immer noch leicht zu finden, denn x Geocacher die irgendwo rumstehen sind dann noch leichter zu erkennen.

Lockpicking um an das Logbuch zu kommen ist unnötig, man braucht nicht im Logbuch zu stehen um das Event zu  loggen.

Ein Event auf dem Mount Everest ist sicherlich T5, aber die herumstehenden (und vermutlich rumhächelnden) Geocacher sind dort nicht zu übersehen.

Geocacher finden keine Zuweg zum Event, aber das ist eindeutig der T Faktor der das bestimmt.

 

Wir haben diese Diskussion mehrere Jahre geführt, und bislang konnte uns keiner ein guidelinekonformes Eventlisting zeigen, dass ein D Wert >1 berechtigt hätte führen können.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
9 hours ago, baer2006 said:

Ich denke, dass GS davon ausgeht, dass jeder Eventowner den potentiellen Teilnehmern im Listing erklärt, wie man zum Event kommt, falls das aus irgendwelchen Gründen nicht klar sein sollte.

Sieh selbst:  GC69P6D

 

Ich habe 6 Wegpunkte angelegt um die Attendees zum Event zu lotsen. Bei jedem Multi würde die Aufgabenstellung der Navigation in die D-Wertung einfließen. Warum also nicht bei Events? Und der Fakt das es eine gewillte Besucherin an der Aufgabenstellung gescheitert ist unterstreicht für mich, dass es durchaus schwerer als D1 war.

Share this post


Link to post
4 minutes ago, DerDiedler said:

Und der Fakt das es eine gewillte Besucherin an der Aufgabenstellung gescheitert ist

Leute, die mit Mühe selber atmen können, sind aber nicht das Maß der Dinge.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
4 minutes ago, DerDiedler said:

Sieh selbst:  GC69P6D

 

Ich habe 6 Wegpunkte angelegt um die Attendees zum Event zu lotsen. Bei jedem Multi würde die Aufgabenstellung der Navigation in die D-Wertung einfließen. Warum also nicht bei Events? Und der Fakt das es eine gewillte Besucherin an der Aufgabenstellung gescheitert ist unterstreicht für mich, dass es durchaus schwerer als D1 war.

Sorry, aber das ist doch Quatsch. Das Auffinden dieser Location ist sogar ohne weitere "Trailhead"-Wegpunkte D1. Wer da nicht hinfindet, hat als Geocacher das falsche Hobby. Fachgerechte Benutzung von Karten, und gegebenenfalls auch mal einem Luftbild, gehört einfach dazu. Und mit den Wegpunkten ist ja nicht mal das nötig - einfach eine "Anfahrtsvariante" wählen, dann vom GPS von WP1 über WP2 und WP3 zum Event führen lassen. Alles entlang von Straßen und Feldwegen. Wie einfach soll es denn noch sein? Shuttle-Service vom nächsten Bahnhof ;) ?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
5 hours ago, GerandKat said:

Weil es keinen einzigen Grund gibt, dass ein Event einen höheren D Faktor als 1 haben könnte.

Warum nicht? Wenn ich mich reicht erinnere heißen (oder hießen?) diese Events "Event-Cache" und sie zählen in der Statistik auch als "Fund". Warum sollte man das Finden des Events nicht auch genau so schwierig machen wie das Finden anderer Caches auch, z.B. als Multi mit mehreren Stationen o.ä. mit der Möglichkeit des DNF? Nur irgendwo hin latschen und dann mit einer Masse von Leuten irgend was zu essen und zu trinken ist doch langweilig - das ist doch kein Geocaching.

 

Share this post


Link to post
4 minutes ago, hcy said:

Warum nicht?

 

Weil die Guidelines das nicht hergeben!

Und nein, wir diskutieren nicht über Sinn und Unsinn von Guidelines, das mach bitte mit dem Seitenbetreiber in Seattle!

Share this post


Link to post
33 minutes ago, GerandKat said:

Weil die Guidelines das nicht hergeben!

Ok, Totschlagargument. Die Guidelines sagen alle Events sind D1 also kann es keine andere Einstufung geben.

 

Share this post


Link to post
57 minutes ago, hcy said:

Warum sollte man das Finden des Events nicht auch genau so schwierig machen wie das Finden anderer Caches auch, z.B. als Multi mit mehreren Stationen o.ä.

Event requirements

An Event Cache

  • Takes place at the posted coordinates
  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Na dann sind Events immer Tradis. Multis oder Mysterys fallen dann ja per Definition aus. Dann ist ein Wert D>1  in der Tat schwer umsetzbar - höchstens per "Zugangsbeschränkung" (Tor mit Codeschloss, Türsteher mit "du kommst hier net rein" o.ä.).

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  
Followers 1

×
×
  • Create New...