Jump to content

Wann Challenge loggen?


hcy
Followers 1

Recommended Posts

Hallo,

 

wir haben hier gerade eine Diskussion im Team wann man eigentlich einen Challenge-Cache loggen darf. Es ist klar, dass die Bedingung für ein Fund-Log das Finden + die Erfüllung der Logbedingung ist. Manche hier sagen jetzt, man könnte den Cache schon mal finden auch ohne die Bedingung erfüllt zu haben und als "Note" loggen. Wenn man dann irgendwann in der Zukunft die Logbedingung erfüllt hat könne man den früheren Logtyp einfach auf "Found" ändern. Ich war eher der Meinung, man müsste dann noch mal zum Cache und auch im physischen Logbuch den Fund noch mal loggen.

Wie ist es richtig oder kann das jeder Owner selbst festlegen?

 

Link to comment

Aus meiner persönlichen Sicht... 

Gibt es zwei Bedingungen für das Loggen einer Challenge.  

 

1. Eintrag im Logbuch

2. Erfüllen der Challenge

 

diese sind Zeitlich Unabhängigkeit voneinander zu betrachten.

Die Guidelines sind da auch recht eindeutig:

Cachers may sign a challenge cache's physical log at any time. However, the challenge cache may be logged as found online only after the log is signed and the challenge tasks have been met and documented.

 

Persönlich halte ich es so das ich Challenges nur logge die ich zum Logzeitpunkt auch erfüllt habe. Alles andere ist für mich irgendwie mimimi.....

Link to comment
14 minutes ago, hcy said:

Wie ist es richtig oder kann das jeder Owner selbst festlegen?

 

Ich weiß es nicht. Keine Ahnung, ob das festgelegt ist, aber meine Challengecaches loggen ganz viele vor Ort im Logbuch, auch wenn die Bedingung noch nicht erfüllt ist. Online loggen diese Cacher dann eine Note und ändern die Note Monate/Jahre später in einen Fundlog um, wenn die Bedingung erfüllt ist.

 

Ich selber habe mal vorab einen Owner gefragt, weil ich das auch gerne so machen wollte, aber er hat verlangt, dass ich die Bedingung vorher erfülle.

Link to comment

Also ich verstehe dies:

the challenge cache may be logged as found online only after the log is signed and the challenge tasks have been met and documented.

dann so, dass ich erst physisch vor Ort das Logbuch signieren, im Listing eine Note eintragen, dann später die Bedingungen erfüllen und dies dokumentieren, und dann einen Fund loggen kann. Bleibt noch die Frage: Neuen Fund-Eintrag (mit Datum der Erfüllung der Bedingungen) oder Note umwandeln? Letzteres fände ich falsch - ich hatte ja zum ursprünglichen Besuchzeitpunkt die Bedingungen noch nicht erfüllt.

Link to comment

Als Challenge-Owner habe ich kein Problem damit (und sehe es ehrlich gesagt nicht ungern), wenn jemand, der den Cache gefunden hat aber die Log-Bedingung (noch) nicht erfüllt, eine Note schreibt. Denn dann weiß ich, dass es der Dose gut geht.

Wenn dann irgendwann die Log-Bedinungung erfüllt ist, sehe ich zwei Optionen:

  • Einen Fund zum dem Zeitpunkt loggen, an dem die Bedingung erfüllt ist. Im Log sollte stehen, dass man nicht nochmal vor Ort war, weil das Logbuch ja schon früher (siehe Note) signiert wurde.
  • Eine Note schreiben, mit dem Hinweis, dass die ursprüngliche Note in ein Fund-Log umgewandelt wurde.

Als Owner sind für mich beiden Varianten ok, als Cacher nehme ich immer die 2. Option (damit der "Fund" an dem Datum auftaucht, als ich an der Dose war). Ownern, die zwingend verlangen, erst an der Dose aufzukreuzen, wenn man die Log-Bedingung erfüllt, sollte man auf die oben zitierte Guideline hinweisen.

 

Link to comment
20 hours ago, jennergruhle said:

Also ich verstehe dies:


the challenge cache may be logged as found online only after the log is signed and the challenge tasks have been met and documented.

dann so, dass ich erst physisch vor Ort das Logbuch signieren, im Listing eine Note eintragen, dann später die Bedingungen erfüllen und dies dokumentieren, und dann einen Fund loggen kann. Bleibt noch die Frage: Neuen Fund-Eintrag (mit Datum der Erfüllung der Bedingungen) oder Note umwandeln? Letzteres fände ich falsch - ich hatte ja zum ursprünglichen Besuchzeitpunkt die Bedingungen noch nicht erfüllt.

Ich persönlich logge immer den Fund auf das Datum, wann ich die Challenge erfülle (bzw. wenn ich bemerke, dass ich die Challenge erfülle).

Ich kann aber auch verstehen, wenn man auf das Datum den "Fund" logt, wann man den Cache tatsächlich gefunden hat. Als Owner ist mir auch beides recht. Das umwandeln einer Note finde ich aber teils Problematisch, da man als Owner keine Mail dafür kriegt. Das wurde schon ein, zwei Mal ausgenutzt und der Log wurde vor dem erfüllen umgewandelt.

Link to comment

Aha, ich komme also zufällig an einer Challenge vorbei und sage mal, Bedingung mindestens 1000 Caches. Ich habe sagen wir mal z.Bsp. 3 Caches gefunden - in drei Jahren hab ich vielleicht die 1000 zusammen und logge rückwirkend??? Was ist denn das für eine Logik?

Die allermeisten Challenges (über deren Sinn wir jetzt nicht hier sprechen wollen, da gibt es ja einen ausführlichen Thread an anderer Stelle) beginnen doch so:

 

Dies ist ein Challenge Cache. Um ihn zu loggen, musst du folgende Bedingung erfüllt haben: "Mindestens...." Da steht nirgends - ich habe es jedenfalls noch nie gelesen - du musst "zukünftig" oder schreibe eine "write note" und logge später

Link to comment
40 minutes ago, Lipsiatrucker1 said:

Da steht nirgends - ich habe es jedenfalls noch nie gelesen - du musst "zukünftig" oder schreibe eine "write note" und logge später

So hab ich das bisher auch immer gesehen, aber die Guidelines sind da m.E. nicht eindeutig. "Write note" darf man immer loggen, von später umwandeln steht da nichts genau.

 

Link to comment
3 hours ago, Lipsiatrucker1 said:

Aha, ich komme also zufällig an einer Challenge vorbei und sage mal, Bedingung mindestens 1000 Caches. Ich habe sagen wir mal z.Bsp. 3 Caches gefunden - in drei Jahren hab ich vielleicht die 1000 zusammen und logge rückwirkend??? Was ist denn das für eine Logik?

Die allermeisten Challenges (über deren Sinn wir jetzt nicht hier sprechen wollen, da gibt es ja einen ausführlichen Thread an anderer Stelle) beginnen doch so:

 

Dies ist ein Challenge Cache. Um ihn zu loggen, musst du folgende Bedingung erfüllt haben: "Mindestens...." Da steht nirgends - ich habe es jedenfalls noch nie gelesen - du musst "zukünftig" oder schreibe eine "write note" und logge später

Was im Cachelisting zu dem Thema steht, ist im Prinzip wurscht, da bzgl. des Log-Procedere bei Challenges nicht der Owner die Spielregeln bestimmt, sondern Groundspeak. Und deren Guideline hat Piwe84 oben ja schon zitiert:

Cachers may sign a challenge cache's physical log at any time.

Also kannst du auch mit 3 Funden das Logbuch der 1000-Funde-Challenge signieren. Ob du das mit einer Note dokumentierst oder nicht, ist deine Sache. Aber es macht die Sache meiner Ansicht nach für alle einfacher: Du weißt auch in 3 Jahren noch, dass du an dem Cache schon warst, und der Owner hat eine Rückmeldung, dass jemand seine Dose gefunden hat.

  • Helpful 1
Link to comment

Moin,

der Feind* hört mit...ähm das HQ hört oder liest mit:

https://www.geocaching.com/blog/2019/06/geocaching-etikette-201-finden-und-loggen/

 

Allerdings - um bei 3 Fund/1000 Vergleich zu bleiben...das kann dann schon Stilblüten hervorbringen.

Sollte der Cache inzwischen archiviert werden, loggt dann der eifrige Challenge-Dosen-write-noter ggf. nach 20 Jahren rund um den Globus irgendwelche Dosen online nach?!

Aber jeder wie er mag.

 

Gruß

black-tomcat

*nur der Redensart wegen....

Link to comment

Challenge"caches" sind ja schon extrem sinnlos. Aber nochmal zur Dose fahren, nachdem man die Bedingung erfüllt hat, ist die Maximierung der Sinnlosigkeit. Soll man dafür unnötig die Umwelt durch eine sinnlose Fahrt belasten, nur um einen Cache erneut zu finden und sich nochmal ins Logbuch einzutragen? Was macht man bei Dosen, die man nicht mehr (mit vertretbarem Aufwand) erreichen kann, weil sie weit weg liegen und man sie z.B. im Urlaub gefunden hat oder man zwischenzeitlich aufgrund des jetzt höheren Alters (oder einem anderen Grund) nicht mehr klettern kann, um die Dose oben im Baum zu erreichen?

  • Upvote 1
Link to comment

Die hier diskutierten Probleme zeigen, wie abstrus diese Challenge"caches" sind. Groundspeak sollte die durch "Badges" o.Ä. ersetzen. Wer will, kreiert ein Badge, legt die Bedingungen fest und wenn jemand die Bedingungen erfüllt, bekommt er es, automatisch oder auf Antrag.

 

Das würde dann ortsunabhängig funktionieren und es gäbe auch kein Problem, wenn die Dose kurz vor dem Erfüllen der Bedingung archiviert wird.

  • Upvote 1
Link to comment
8 hours ago, radioscout said:

Groundspeak sollte die durch "Badges" o.Ä. ersetzen.

Absolut meine Meinung, so macht es auch praktisch jedes andere Spiel. Was hat das Suchen und Finden von Caches mit irgend welcher Statistik zu tun?

 

  • Upvote 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 1
×
×
  • Create New...