Jump to content

Werbung im Geocache?


KoalaPaul
Followers 2

Recommended Posts

Hallo liebe Geocaching Community,

heute habe ich eine art „Visitenkarte“ einer Partei mit Kalender hinten drauf gefunden. (Werbung für die Partei) Ich habe diese aus dem Geocache entfernt. Gibt es da eine Regel das soetwas nichts in einem Geocache zu suchen hat?

 

Vielen Dank für die Antworten im Voraus!

 

LG,

KoalaPaul

Link to comment
9 hours ago, eigengott said:

Es steht aber jedem Finder frei, solche Sachen durch etwas gleichwertiges zu ersetzen.

 

Also durch Werbung einer anderen Partei!? Oder wegwerfen, weil ein solches Werbeobjekt nichts wert ist und somit durch nichts ersetzt werden kann?!

 

Also ganz ernst: Listings sollen unpolitisch bleiben (da gab es hier schon Archivierungen bzw. Nicht-Veröffentlichungen deswegen), aber es kann nichts gegen Werbung für Parteien als Cacheinhalt gemacht werden? Klar wäre es nicht zu kontrollieren durch GS und die Helfer, aber gut durch die Community, und damit solche Unsicherheiten nicht auftreten (oder irgendjemand etwas "wertvolles" tauscht, nur um ein Werbeding wegzuwerfen!), fände ich den Hinweis, dass jedwede Werbung verboten ist, eigentlich ganz sinnig.

 

Ich persönlich finde es auch ziemlich blöd, wenn in jeden Cache Werbung für (Mega-)Events gestopft wird. Dst ist zwar gc-bezogen, hat meiner Meinung nach aber trotzdem deutlichen Spaß-Charakter und ist undschön, zumal die Flyer nach dem Event immer noch überall rumliegen. Ich entsorge so etwas meistens.

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment
8 minutes ago, frostengel said:

Also durch Werbung einer anderen Partei!? Oder wegwerfen, weil ein solches Werbeobjekt nichts wert ist und somit durch nichts ersetzt werden kann?!

Ich entsorge grundsätzlich Müll den ich in Caches finde, dazu gehören Nahrungsmittel, Taschentücher, benutze Fahrscheine und auch Werbung jeglicher Art (selbstverständlich auch für andere Caches / Events). Wenn Werbung nichts im Listing zu suchen hat dann natürlich auch nicht im Cache selber.

 

Edited by hcy
  • Upvote 1
Link to comment
3 hours ago, frostengel said:

es kann nichts gegen Werbung für Parteien als Cacheinhalt gemacht werden?

 

Doch, wie schon geschrieben: durch etwas gleichwertiges tauschen.

 

Natürlich könnte Groundspeak auch die Guidelines erweitern. Aber das schafft womöglich mehr Probleme als es löst. Die Pfadfindergruppe Fieselschweif legt einen Geocache, auf dem Logbuch prangt ihr Logo. Werbung? Im Cache X liegt Werbung für die Partei P. Sicher Werbung. Aber wer hat die da reingetan? Der Owner? Der letzte Finder? Oder doch der vorletzte Finder?

 

Meine Spielermeinung: Solche Werbung hat für mich einen negativen Wert. Daher nehme ich die einfach 'raus und entsorge sie im nächsten Mülleimer. Das gilt aber nicht immer. In den USA habe ich z.B. einen Cache mit religiöser Werbung gefunden. Ein kleines Kreuz mit einem laminierten Zettel mit einem religiösen Spruch dran. Das habe ich eher als Lokalkolorit empfunden und im Cache gelassen.

  • Upvote 1
Link to comment
2 minutes ago, eigengott said:

Doch, wie schon geschrieben: durch etwas gleichwertiges tauschen.

[...]

Meine Spielermeinung: Solche Werbung hat für mich einen negativen Wert. Daher nehme ich die einfach 'raus und entsorge sie im nächsten Mülleimer.

 

Hallo Roland,

 

ja, dann gehen wir damit ja gleich um. Wenn es für dich einen negativen Wert hat, ist es ja sogar ein Uptrade. :-)

 

Ich sehe ein, dass es schwer zu regeln ist, aber gerade bei politischen Dingen wäre ich (auch von Seiten Groundspeaks) sehr vorsichtig; an und für sich finde ich es auch gut, dass politisch motivierte Caches nicht zugelassen werden. In einem konkreten Fall, an den ich denke, ging es um einen Tradi namens "keine Studiengebühren", der auf dem Universitätscampus lag und zwangsarchiviert wurde. Den Cache wiederum hätte ich okay gefunden, aber man muss eben eine klare Linie ziehen und das ist schwer: Mögliche Cachenamen wären "pro Obergrenze" oder "für Menschenrechte, keine Stimme für die AF..." oder auch "Windkraft statt Atomenergie, darum grün". Das sind alles Themen, über die ich gerne diskutiere, die aber beim Cachen meiner Meinung nach nichts verloren haben. Aber ist der Flyer, auf dem die beiden Slogans oben stehen, dann nicht genauso daneben?

 

Ich weiß gar nicht, wo in den Guidelines politische Caches (wie der Cache über Studiengebühren) verboten sind, das weißt du sicher besser. Könnte da nicht ein Hinweis dazu, dass dies auch für den Inhalt gilt!?

 

Andere Werbung - wie für Megaevents und Co - können wir immer noch so entsorgen, aber gerade politisches Gedankengut könnte man gut verbieten, wenn man das schon bei Caches und Cachelistings macht. Wäre konsequent...

 

Übrigens finde ich auch religiöse Objekte, wie du es beschreibst, durchaus anmaßend. Leider kenne ich auch Cacher, die ihre Caches zum missionieren benutzen: "... und natürlich haben sie wie immer ihre Bibel dabei." (O-Ton aus einem Listing). Ich frage mich immer, ob diese Cacher dann auch Islam-Caches tolerieren würden!? In den meisten Fällen fürchte ich nein und dann wird's für mich einfach tolerierbar. Wer seine Meinung hat und andere genauso toleriert, der soll seine Meinung sagen - aber wer seine Meinung hat und nur diese akzeptiert, sollte das missionieren (auch für politsche Parteien etc.) ganz sein lassen.... Aber das ist ein ganz anderes Thema. :-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

Moin,

 

ich halt es meistens so, dass ich Dinge, die (meiner Meinung nach) wirklich nichts in einem Cache verloren haben einfach herausnehme. Hierzu gehören für mich ganz klar Lebensmittel, Zigaretten, gebrauchte Fahrscheine oder Eintrittskarten aber auch Kassenbons und Feuerzeuge. Werbung für Geocaching-Events nehme ich nur heraus, wenn diese vorüber sind, aber alles andere, was ganz eindeutig Werbung ist (Wahlwerbung oder auch der zusammengefaltete Elektromarkt-Prospekt) fällt für mich auch eindeutig wieder unter die Kategorie "Müll" und der wird eben entsorgt! 

 

Viele Grüße

smoerf

  • Upvote 1
Link to comment
14 hours ago, KoalaPaul said:

Danke für eure Hilfe! Ich finde es auch wie hcy und smoerf. :)

 

*1

 

14 hours ago, KoalaPaul said:

Es sollte eine Reglung dafür geben.

 

Es gibt ne Regelung bzw. eine allgemein verbreitete Verhaltensweise, die funktioniert: Müll kann raus. Und das kann der Owner tun - oder der Finder. "Reine" Werbung (also Flyer usw) ist ja tatsächlich Müll -werfe ich zuhause ja auch weg.

 

Für eine genauer definierte und präzisierte Regelung halte ich die Menschheit/die Cacher für ungeeignet. Regelungen bestehen aus Worten - und diese Worte werden dann ins Endlose zerpflückt/überdefiniert/vergespitzfindigt :)  bis dann irgendetwas völlig Abstruses -zum Teil Gegenteiliges- rauskommt.

 

Das einfache und nachvollziehbare Verbot für Caches, die zu Werbezwecken gelegt werden, hat uns z.B. in manchen Gegenden die Situation beschert, daß die Eventlocation nicht mit dem Namen benannt werden darf bzw. ein Hinweis auf Speisekarte und Umstände schon mit Werbung gleichgesetzt wird. Was sicher genau NICHTS mit dem ursprünglich zu vermeidenden eventuell droheden Missbrauch zu tun hat.

 

Und so wäre es dann auch IN der Dose. In der im Normalfall schon viele Gegenstände Werbegeschenke sind. Was aber der Sache und deren Eignung keinen Abbriuch tut.

 

Gruß Zappo

Edited by Der Zappo
  • Upvote 1
  • Helpful 1
Link to comment
11 minutes ago, L_M_58 said:

Ich finde es schwierig so etwas zu regeln. Wo zieht man die Grenze (Politik,Religion,Lebenseinstellung,etc.)?

 

DAS ist das Problem. Je nach Betrachtungsweise ist ein Gegenstand, der ne Funktion (Kalender/Lanyard/Korkenzieher :) ) besitzt, noch lange keine Werbung, nur weil da ein Firmenaufdruck drauf ist. Oder ne Cartier-Uhr in Originalverpackung eben Werbung.

 

Gruß Z.

Link to comment
6 hours ago, frostengel said:

 

Und wenn der ganze Cache Müll ist? ;-)

Joghurtbecher, Kaugummidosen, ...

 

Hi Jochen,

 

Wenn Du es schaffst, einen Behälter aus Müll aus sich selbst rauszunehmen, dann Respekt. :)

 

Aber im Ernst: ich teile das wohlfeile Bashing von "suboptimalen" Cachebehältern nicht wirklich. Bei geeignet geschützter Lage tuts da auch was anderes, was den Zweck erfüllt. Und der ist ja nur das sauber-, trocken- und zusammenhalten von Logbuch, trading-Items und Reisenden. Das ist überschaubar. Da tuts auch ein Gurkenglas oder ähnliches. Wie zum Beispiel in F durchaus üblich.* Man muß das nur einschätzen können.

 

Wobei z.B. ein Petling erfüllt diese Grundbedingungen genaugenommen nichtmal. Kein Tausch, kein Trackable, kein LogBUCH. Da reisst es auch nicht raus, daß der Logbuchdarsteller super geschützt und trocken liegt. So gesehen dürften manche da sowieso garnichts kritisieren :)

 

Ist aber doch ziemlich OT.

 

gruß Zappo

 

* Zumindest 80 % der Cistes, die ich gefunden habe, waren Gurkengläser - und die fühlen sich da wohl und werden problemlos und unfallfrei gehändelt.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 2
×
×
  • Create New...