Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 2
Detective Lupo

Massenlöschung

Recommended Posts

Frage an die Community:

Kann ein Owner eine Massenlöschung ALLER Logs eines bestimmten Users durchführen? Auch wenn die Caches gemacht/gelöst/gefunden wurden? 

 

Mir ist so ein Button nie aufgefallen...?

Share this post


Link to post

Hallo Lupo,

 

nein - aber es ist ja nicht schwer, herauszufinden, welche Caches der andere Cacher geloggt hat und die Logs einzeln zu löschen. Erlaubt ist das natürlich nicht, aber ...

Loglöschung bezieht sich aber immer auf einzelne Logs, nie auf mehrere. Vermutlich könnte man sich irgendwie ein Skript schreiben, aber ob das den Aufwand wert ist!? Von dem her bleibe ich bei "nein". :-)

 

Was ist denn passiert, wurden Logs von dir gelöscht?

 

Herzliche Grüße

Jochen

Share this post


Link to post
14 hours ago, Detective Lupo said:

Auch wenn die Caches gemacht/gelöst/gefunden wurden? 

Warum sollte es dafür ein Button geben?  Wurden Logs gelöscht etc. 

 

Share this post


Link to post

Habe so eine Mysteryformation gemacht und in einem Log die Wegführung kritisiert, weil man erst zu einem Cache 440m mit 40 Höhenmeter hochradeln musste und dann wieder abwärts zurück zum nächsten. Ich hatte das höflich kritisiert und gefragt, ob das nicht auch anders geht.

Daraufhin kam vom Owner an ziemliches Anplemmen: Er müsse sich nicht von jemand kritisieren lassen, der nur 7 Caches hat (OMG!) und das Setzen von Ausrufezeichen in meinen Logs ("Logbuch ist nass!") sei respektlos. Bei der kleinsten Kleinigkeit meinerseits würde er eine Massenlöschung vornehmen. 

Nun habe ich ein wenig Sorge, dass er mir die ganze Arbeit kaputtmacht und frage mich, ob das überhaupt nach GC-Regeln zulässig ist?

 

Share this post


Link to post
38 minutes ago, Detective Lupo said:

Nun habe ich ein wenig Sorge, dass er mir die ganze Arbeit kaputtmacht und frage mich, ob das überhaupt nach GC-Regeln zulässig ist?

 

Nö, keine Sorge. Gelöscht werden darf da nichts und wenn er es doch tut, kannst du direkt von GS die Logs wiederherstellen und notfalls unlöschbar machen lassen. Er wird dann ggf. locked member, wenn er es gar nicht einsieht.

 

Klingt für mich auch nicht so, als ob deine Logs daneben waren - der Ton macht natürlich die Musik, deine Formulierungen kenne ich nicht.

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

PS: Und zum Ausgangsthema, er müsste halt sieben 360 Mal einen einzelnen Log löschen. :-)

[edit: Zahlen verwechselt ;-)]

Edited by frostengel

Share this post


Link to post

Danke für den Beistand. Im Großen und Ganzen ist die Kompassreihe in keinen guten Zustand und der Owner scheint mir- vorsichtig ausgedrückt- ein schwieriger Typ zu sein. Obwohl er um Write-Note bittet wenn etwas nicht stimmt ( siehe #1)  ist nie ein solcher zu finden. Imho jemand, der sich zwar kümmert, aber insgesamt mit der Reihe überfordert ist. 

Share this post


Link to post
8 hours ago, Detective Lupo said:

 Imho jemand, der sich zwar kümmert, aber insgesamt mit der Reihe überfordert ist. 

 

Wundert dich das? 360 Dosen kannst du nicht sinnvoll warten.... Dazu kommt, dass bei solchen Caches kaum jemand auf individuelle Probleme hinweist, weil die drei vollen Logbücher und die fünf nassen Dosen den gleichen Log kriegen wie diejenigen ohne Probleme. Oder es gibt einen Extrasatz am Ende des langen C&P-Log und der Owner merkt das nicht einmal, weil er gar nicht alle Logs lesen kann....

 

360 Dosen sind einfach mindestens 350 Dosen zu viel für einen einzelnen (?) Cacher...

Share this post


Link to post
1 hour ago, frostengel said:

weil die drei vollen Logbücher und die fünf nassen Dosen den gleichen Log kriegen wie diejenigen ohne Probleme

 

Aber genau dafür gibt es den NM Logeintrag.

Share this post


Link to post
1 hour ago, frostengel said:

360 Dosen sind einfach mindestens 350 Dosen zu viel für einen einzelnen (?) Cacher...

 

Finde ich auch.  4 Multi, 1 Virtual, 12 Mystery = 17 Cache, bitte 7 löschen.

 

Share this post


Link to post
2 minutes ago, Mausebiber said:

 

Aber genau dafür gibt es den NM Logeintrag.

 

Klar! Bei solchen Serien wird er halt leider zu selten genutzt... bei 360 Dosen weiß doch niemand mehr, wo etwas nicht in Ordnung war... und nach mit die Sibtflut...

Share this post


Link to post
8 minutes ago, Mausebiber said:

 

Finde ich auch.  4 Multi, 1 Virtual, 12 Mystery = 17 Cache, bitte 7 löschen.

 

 

Touché! :-)

 

Aber mal ehrlich: Bei einzelnen Caches gibt es Owner, die mit drei Dosen überlastet sind, und es gibt Owner, die problemlos 50 Caches versorgen können. Das hängt ja von vielen Faktoren ab, Aufwand der Caches, Entfernung, Zeit des Cachers, ...

 

Mir ging es vor allem um den Aspekt der Übersicht: Gerade wenn kaum sinnvollen Logs eintrudeln, halte ich es für völlig unmöglich, bei 360 (!) Dosen den Überblick zu halten. Übrigens könnte das auch der Fall sein, wenn nur individuelle Logs eingehen, da man als Owner dann vermutlich gar nicht alle Logs wirklich aufmerksam lesen kann...

Das ist ja ein Problem bei solchen Serien: Meistens kommen da sehr viele Logs auf einem Haufen. Wenn hier ein Dreierteam durchzieht, dann erhält der Owner über 1000 Logs.

 

Meine 17 Caches kann ich geraden so handlen, die Anzahl der Logs, die eingehen, halten sich doch sehr in Grenzen und ich lese sie alle...

 

Aber gut, ich korrigiere meinen Beitrag: Wenn ich Owner einer solchen Serie wäre, müsste ich wohl 350 Dosen einstampfen, um die Übersicht zu behalten. Manche Cacher mögen das auch bei 20, 30, 50 Dosen schaffen, aber ich glaube nicht, dass einer allein (oder ist es ein Team?) sich sinnvoll um 360 Dosen eines Trails kümmern kann. Vielleicht setzt er auf Community-Wartung?

 

Herzliche Grüße

Jochen

Share this post


Link to post

Alles gut Jochen,

stimme dir doch zu, manche schaffen ihr selbst gestecktes Ziel einfach nicht und es wäre besser, einige wenige Dosen zu haben und diese ordentlich zu warten.

 

LG,MB

Share this post


Link to post
On 12.9.2018 at 11:18 PM, Detective Lupo said:

Bei der kleinsten Kleinigkeit meinerseits würde er eine Massenlöschung vornehmen. 

Nun habe ich ein wenig Sorge, dass er mir die ganze Arbeit kaputtmacht und frage mich, ob das überhaupt nach GC-Regeln zulässig ist?

 

1. Wenn du im Logbuch vor Ort stehst, darf der Owner dein Online-Log nicht löschen (es sei denn, es enthält handfeste Verstöße gegen die Terms of Use, also z.B. Beleidigungen)

2. Die Drohung mit Massenlöschungen des Owners dir gegenüber sieht für mich wie ein Verstoß gegen die Terms of Use aus. Abschnitt 2. D vii. um genau zu sein.

 

Ich empfehle dir dringend, dich direkt an das Geocaching HQ zu wenden und diese Drohung zu schildern (am besten die Originalnachricht kopieren). Das geht über folgende Seite: https://www.geocaching.com/help/ 

Meiner Erfahrung nach gibt das Geocaching HQ dem Owner dann eine Warnung. Im Wiederholungsfall kann es dann schon mal eine vorübergehende Sperre geben.

 

Unabhängig davon empfehle ich bei Kritik am Cache eine achtsame Wortwahl. Also z.B. statt dem eher barschen "Das Logbuch ist nass!" (dem man zwischen den Zeilen auch ein "Und das ist deine Schuld, lieber Owner!" entnehmen kann) lieber ein vorsichtiges "Leider ist das Logbuch völlig durchnässt."

Edited by eigengott

Share this post


Link to post
15 minutes ago, eigengott said:

Das Logbuch ist nass!" (dem man zwischen den Zeilen

Sorry, aber wie liest Du denn bei diesen vier Wörtern zwischen den Zeilen? Haben Reviewer neuerdings Zauberkräfte?

Aus der sehr schlichten und beschreibenden Aussage "Das Logbuch ist naß" einen Vorwurf zu konstruieren, finde ich ziemlich abenteuerlich. Um nicht zu sagen: absolut unpassend.

 

Hans

Share this post


Link to post
3 hours ago, HHL said:

Aus der sehr schlichten und beschreibenden Aussage "Das Logbuch ist naß" einen Vorwurf zu konstruieren, finde ich ziemlich abenteuerlich.

 

Ich würde das gar nicht ausschließen, dass sich Cacher dadurch angegriffen fühlen. Allerdings fühlen die sich vielleicht auch durch

 

3 hours ago, eigengott said:

"Leider ist das Logbuch völlig durchnässt."

 

genauso angegriffen. Die korrekte Aktion wäre in ihren Augen, das Logbuch auszutauschen und danach - ganz unabhängig davon - den Cache zu loggen und sich zu bedanken. Bei 360 Dosen würde ich vielleicht auch auf Sucher-Maintenance pochen, auf jeden Fall würde ich mich nicht darüber freuen, wenn ich regelmäßig Wartungsaufträge (!) kriege... ;-)

 

In diesem konkreten Fall ging es ja laut Lupo um die Verwendung eines Ausrufezeichens statt eines Punktes. Ähm..... Das sind Dinge, über die ich mir gar keine Gedanken machen würde, aber wenn man es weiß, dann kann man es beim nächsten Mal beachten: "Das Logbuch ist nass." hat die gleiche Aussagekraft und wenn er dann über den Punkt meckert, dann würde ich schon aus Prinzip "Das Logbuch ist nass?" schreiben, wenn es wieder einmal auftaucht. :-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

PS: Und bevor das falsch rüberkommt - du hast in meinen Augen alles richtig gemacht Lupo. Weiter so!

Share this post


Link to post

Wenn es höflicher klingen soll, schreibe doch in Zukunft: "Danke, dass ich mich in das, mit filamentösen Zygomycota besetzten, und mit Dihydrogenmonoxid benetztem, Logbuch eintragen durfte"  :rolleyes:
Wenn das Logbuch nass ist, dann ist es nass! Dann darf man das auch schreiben. Klar ist das "!" etwas "härter". Wer das als Owner nicht verträgt, na ja... Ich bin als Owner doch froh wenn mich jemand darauf hinweist! OK, ich habe auch keine 360 Dosen... (wer braucht das eigentlich?)

 

On 13.9.2018 at 10:33 AM, Mausebiber said:

Aber genau dafür gibt es den NM Logeintrag.

Ja! Aber NM darf man doch niemals nie nicht loggen, weil dann der böse Reviewer kommt und den Owner lebenslang sperrt! Habe ich mal gehört... Sowas geht gar nicht... Der arme Owner...

 

On 13.9.2018 at 12:41 AM, Detective Lupo said:

Danke für den Beistand.

Warum? Der einzige, der nicht kapiert hat was zu tun ist, ist hier der Owner! Du hast dich doch komplett korrekt verhalten!

 

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 2

×