Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 3
EberCrew

Premium ist gleich Qualität? Eher nicht!

Recommended Posts

Ich habe lange gebraucht um mich zur Premium Mitgliedschaft durch zu ringen, doch auch bei mir gab es immer mehr Caches die nur für premium Mitglieder zugänglich waren. Ich dachte zurück an einige wenige Caches die ich mit einem Bekannten gemacht habe, schon einige Jahre her, diese waren auch nur für Premium Mitglieder gedacht. Diese waren Technisch aufwändig, bestimmt auch nicht günstig, gewitzt und haben unheimlich Spaß gemacht und mich zum Staunen gebracht.
Ich achte nach wie vor auf den kleinen Beisatz ob es nur für Premium Mitglieder ist oder nicht und leider sind die meisten Caches die ich finde alles andere als gerechtfertigt um nur für Premium Mitglieder zugänglich zu sein. ein einfacher Petling oder Filmdose unter einer Bank oder in einem Baumstumpf irgendwo (hauptsache was verstecken) oder eine Dose hinter einem hässlichen Stromkasten (ich wiederhole, hauptsache was versteckt) finde ich daneben wenn diese nur für premium Mitglieder sind.
Ich zeige volles Verständnis dafür, dass es ärgerlich ist wenn diese kaputt oder mitgenommen werden. Aber so teuer sind diese Dosen auch nicht, zudem sichert ein premium Label auch nicht vorm verschwinden, oft werden die Dosen als Müll verkannt.
Ich bin der Meinung man sollte sich mehrere Fragen stellen

Wieviel Geld habe ich in diesen Cach gesteckt, in diesen oder diese Strecke, nicht für alle Caches die ich irgendwo versteckt habe

Wieviel zeit habe ich in Planung gesteckt

Wieviel Zeit hat das Bauen gekostet

Ist es ein besonderer Ort wo wirklich nicht jeder hin soll (Baumstumpf neben der Landstraße zählt nicht, oder irgendein Stein im Wald)

Wie aufwändig ist die Technik

 

Ich selbst habe eine Letterbox gemacht mit Stempel, der selbstgebauten Kiste aus Holz und den Caches die auf knappe 12 KM ausgelegt wurden haben mich 80,- Euro gekostet, da habe ich ursprünglich einen Premium draus gemacht, trotzdem verschwanden gleich zwei der Stationsdosen, also hab ich einfach Bilder gemacht und so eine Strecke zurechtgelegt. Habe mich dann aber auch entschieden das es so kein Premium mehr sein muss.

 

Deswegen bin ich der Meinung Premium nur bei Qualitätcahes.

 

Wer sieht es denn genau so?

Oder sieht es einer ganz anders?

Share this post


Link to post
49 minutes ago, EberCrew said:

Deswegen bin ich der Meinung Premium nur bei Qualitätcahes.

Wer sieht es denn genau so?

Oder sieht es einer ganz anders?

Ähhh....es heißt Caches... :)

Im Ernst - Premium hat nix mit Qualität zu tun, das wird auch nirgendwo behauptet. Es hat auch garnix mit der Dose zu tun. Das Fußballspiel ist auch nicht besser, wenn ich ne VIP-Loge miete.

Premium ist ein MITGLIEDS-Feature für PQs und anderes. Und die Caches erscheinen eben nicht für Basismember auf der Karte. Da mag man sich einen Vandalenschutz von versprechen - oder erhoffen. Das ist alles.

Gruß Zappo

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

das ist mir klar das dies nirgendwo behauptet wird, aber ich bin einfach der meinung das man nicht jede dose mit einem Premium only versehen sollte. und da werden basis membern jede menge cahes vorenthalten, obwohl man diese auch einfach offen lassen könnte. wie zum beispiel eine filmdose hinter einem stromkasten

Share this post


Link to post

Das mit dem "Premium" werden wir nicht mehr zurückdrehen können.

Da aber es gute Basic-Member Caches gibt wie völlig belanglose Premium-only-Caches (und umgekehrt) seh ich da jetzt nicht, wem da was vorenthalten wird. Das wäre doch eher der Fall, wenn Dein Aufruf "Nur tolle Caches als Premium" beachtet würde. Da kritisierst Du genau das, was Du selbst forderst.

So liegt viel Müll und wenig Tolles rum - ob als Basic oder Premium. Und jedes Basic-Member kann ja auch Premium-only-Caches loggen.

Und nochmal: Es heißt Premium-MEMBER. Da sieht man mehr Caches auf der Karte - ob die gut oder schlecht oder "eher so mittel" sind, darüber sagt das garnix aus. Und das ist auch gut so. Siehe oben.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post

Es gibt eigentlich gar keinen Grund für PMO-Caches. Ich habe auch viel aufwändiges draußen herumliegen und freue mich über Logs von Nicht-PMs.

PMO ist ein Geschäftsmodell von GS und es funktioniert wegen der Cacher, die PMO-Caches verstecken. Nicht mehr und nicht weniger. ;-)

  • Upvote 4

Share this post


Link to post

Die Diskussion gibt es schon seit es PMO-Caches gibt. Alle Argumente beider Seiten wurden mehrfach vorgebracht , und wie Zappo schon schrieb, wird das Rad nicht mehr zurückgedreht. Daher lohnt es nicht, sich darüber aufzuregen, man kann es nur so hinnehmen, wie es ist.

Share this post


Link to post

Moin,

sehen wir nicht ganz so. Gestartet sind wir mit "freien" Caches". Im Zuge der immer weiteren "Smartphonisierung" - und der damit verbundenen niedrigen Einstiegsschwelle für 3 Tage Hopp dann Flop Cacher haben wir uns dann entschlossen, alle unsere Caches auf PMO zu setzen, um zumindest eine geringe "Massenhürde" davor zu setzen.

Respektlose Logs, Rumgemaule wenn nicht der hint zum sofortigen Fund führt, Zerstörung, kein Verständnis für unauffälliges Verhalten - erste Hürde bei uns nun PMO.

Wir wissen, das ist ein echtes Grundsatzthema, aber diese ganzen - es macht mir gerade jetzt für 2 Tage Spass Cacher - haben unser Plätze masssiv belastet, aufwändige Caches mit purer Grobmotorik zerstört. Wir wollen auch nicht vor jede Tricky-Dose ein D4 setzen - daher, auch wenn es nicht wirklich viel hilft - unsere Caches nur noch PMO.

Gruß

 

 

Edited by black-tomcat
Rechtschreibung

Share this post


Link to post

Moin zurück,

ich schütze meine Caches dadurch, dass sie aufwändig sind. Diejenigen, die sie machen, wissen das zu schätzen, diejenigen, die keinen Bock haben, lassen es im Allgemeinen. " 2 Tage Spass Cacher" (Grammatik?) machen die Dosen einfach nicht, da brauche ich keine PMO-Hürde. Das wäre auch schade, denn viele Nicht-PMs sind ja gute Cacher, die ich nicht ausschließen möchte.

Ich habe nur mit einer Art Cacher keine Freude: Das sind die, die abgrasend die Gegend durchkämmen und Copy&Paste loggen, vielleicht auch direkt zum Finale rennen. Und das sind eigentlich zu 100% Premiummember, vor denen kann man sich nicht schützen.

Grüßle
Jochen

  • Upvote 2

Share this post


Link to post

Ich spiele das ganze schon lange, dies ist mein zweiter Account den ich als team für ein paar freunde und mich angelegt habe und nutze nur noch diesen. ich weis noch wie ich das ganze gespielt habe und dann ein bericht bei ProSieben über das total tolle Hobby Geocah lief. Ich dachte direkt: "Oh mist der Schuss geht nach hinten los!"

So war es dann auch, die Spieler zahl ist Rapide nach oben geschossen, überall sah man Leute mit GPS oder den älteren Smartphones rumlaufen, diese waren auch recht auffällig, zu der Zeit kam es auch vor das unheimlich viele Caches nicht mehr gefunden wurden da sie zerstört wurden. Aber dies ist mittlerweile ein wenig anders, die Zahl ist wieder runter gegangen und die zwei Tage Cacher machen das vielleicht durch Grobmotorik kaputt aber damit muss man dummerweie rechnen. Und wenn einer mit einem Telefon durch die Gegend rennt und dann kurz stehen bleibt und kurz wo rum fingert fällt das dank Pokemon Go gar nicht so auf. Da finde ich es auch auffälliger wenn leute zwei GPS Geräte mit Geocach Band um den Hals tragen und dann Shirts anhat mit Treasure Hunt aufdruck rum rennen. Bin also auch der meinung das es komplett ohne die PMO geht

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Ich führe ja keine Statistik, aber dass die Basic member sich unangemessenen benehmen, ist mir nicht aufgefallen. Der letzte cacher, an den ich mich erinnern kann, der mich im log dumm von der Seite angeredet hat (weil er/sie das listing nicht gelesen hat), war ein premium member.

Happy hunting

Yrcko

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Servus,

Premium gleich Qualität? Ich habe mir mal meine Funde angeschaut (für Alle: 58%; PMO: 42%). Ich kann da einen leichten Trend für PMO erkennen (rein subjektiv).
Filtere ich da aber drei Runden eines Owners raus, ist für mich kein Trend mehr zu erkennen.

22 hours ago, EberCrew said:

Deswegen bin ich der Meinung Premium nur bei Qualitätcahes.

Und jetzt gehts los: definiere "Qualitätscache"...
Ich kann jede Menge Geld in den Bau und in die Technik investieren, jede Menge Zeit in die Planung und Bau stecken. Am Ende stelle ich dann die Hightech-Kiste auf den Parkplatz vom nächsten Supermarkt...
Ich kann auch an einem schönen Plätzchen einen "Small" platzieren mit null Technik, wenig Geld und überschaubarem Aufwand (Koordinaten nehmen, Listing schreiben...). Dann habe ich auch einen Cache der gefällt!
Das ist jetzt etwas überspitzt aber ich hoffe Du verstehst was ich meine.

Ob PMO überhaupt einen "Schutz" vor Grobmotorikern bietet bleibt zu bezweifeln.

Gruß,
Daniel

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Ich habe spaßeshalber mal mit "Premiumfilter" alle Caches in meiner Umgebung angesehen. Im 6-Meilen-Radius (weiter wollte ich nicht schauen), gibt es erschreckend viele PMOs. Wirklich verstehen tue ich das bei KEINEM davon, kann es bei 1 oder 2 aber noch irgendwie nachvollziehen....

Auf jeden Fall können wir glaube ich festhalten, dass Qualität und PMO nicht irgendwie gleichzusetzen sind. Solange "Qualität" subjektiv bleibt, kann das auch nie der Fall sein. :-)

Share this post


Link to post
1 hour ago, Lada1976 said:

Ob PMO überhaupt einen "Schutz" vor Grobmotorikern bietet bleibt zu bezweifeln.

Da bin ich voll bei dir.  Viele meiner Döschen liegen da draußen schon seit 10 Jahren für Basic Members mit sehr vielen Besucher aus allen Teilen der Welt und da ist überhaupt nichts auffälliges.

3 hours ago, yrcko said:

Ich führe ja keine Statistik, aber dass die Basic member sich unangemessenen benehmen, ist mir nicht aufgefallen

Mir auch nicht.

Der einzige Grund den ich für PMO Cache sehe ist die Befriedigung des Cacheowner Voyeurismus wenn er / sie beobachten kann, wer sich alles das Listing angesehen hat. Auch eine Art von Spanner.

Edited by Mausebiber
  • Upvote 3

Share this post


Link to post
20 minutes ago, Mausebiber said:

Der einzige Grund den ich für PMO Cache sehe ist die Befriedigung des Cacheowner Voyeurismus wenn er / sie beobachten kann, wer sich alles das Listing angesehen hat. Auch eine Art von Spanner.

Das haben wir - auser bei Rätseln vor dem FTF noch nie genutzt.

Im Übrigen ist dann mein Post nicht ganz so angekommen, wie gemeint. Wir konnten hier schon beobachten, dass  - und das meine ich nicht dieskriminierend - die Besucher mit 2 - 50 Funden die Dosen mit nicht einmal einem DFDC, sondern nur mir einem Emoticon bedacht wurden. Caches, die vorher jahre gehalten haben und besucht wurden gingen plötzlich im Wochenrhythmus kaputt. Logbücher wurden ohne Überlegung in die Cachebehälter zurückgedrückt, egal, wie der Nächste da ran kommen mag.

Das war nicht nur unsere, sondern auch der Eindruck einiger anderer Dosenleger hier in der Gegend. Platzverbrennen - nur ein Beispiel, ok, hier auch ein PM. Den Weg muss man sehen - jeder Anwohner, der das beobachtet hat, wird ein Auge darauf haben, was dort nun gemacht wird...der Weg ist in keinster Art mit Auto befahrbar.

Es ist aus unserer Sicht eine Möglichkeit, Plätze zu schonen. Klar ist es schade, auch wir sind als Basic mit Google-Maps Ausdrucken bis weit über 100 Funde durch die Gegend gezogen. Und ja, auch viele Basicmamber verhalten sich korrekt.

Gruß

Share this post


Link to post
22 minutes ago, black-tomcat said:

Platzverbrennen - nur ein Beispiel, ok, hier auch ein PM. Den Weg muss man sehen - jeder Anwohner, der das beobachtet hat, wird ein Auge darauf haben, was dort nun gemacht wird...der Weg ist in keinster Art mit Auto befahrbar.

Naja, der Log wurde von einem Premiummember geschrieben!? Irgendwie stützt das den restlichen Beitrag nicht wirklich - sagt andererseits aber auch nicht aus, dass alle PMs sch....e sind. Schlechtes Beispiel. ;-)

Share this post


Link to post
3 hours ago, black-tomcat said:

Das haben wir - auser bei Rätseln vor dem FTF noch nie genutzt.

Vielen Dank für die Bestätigung, daß das Auditlog dafür verwendet wird.

Share this post


Link to post

Hier wird mittlerweile fast jeder P...eckendrecksmicro als PMO gelistet. Die schönen, großen Caches, die ich kürzlich gefunden habe, sind alle für alle Cacher zugänglich. Einen Zusammenhang zwischen Qualität und PMO-Status kann ich bei den von mir gefundenen Caches nicht feststellen. Ich habe sogar den Eindruck, daß die PMO-Dosen die schlechteren (klein, vermuggelt, Drecksecken) sind.

Wer Powercacher mit PMO fernhalten will, wird keinen Erfolg haben. Die sind nämlich alle PM, weil es anders kaum möglich ist, viele Caches in kurzer Zeit zu finden.

Edited by radioscout
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
On 4/7/2018 at 6:32 PM, EberCrew said:

ich bin einfach der meinung das man nicht jede dose mit einem Premium only versehen sollte

Abgesehen davon, dass du ein Problem mit deiner Groß-/Kleinschreibung und mit dem Wort "Cache" hast stimme ich dir voll zu. So ein Verhalten ist für mich unsozial.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
13 hours ago, black-tomcat said:

Es ist aus unserer Sicht eine Möglichkeit, Plätze zu schonen.

Da gefühlt schon jeder Anfänger PM ist gilt dieses Argument m.E. nicht mehr. Und Deppen die alles kaputt machen gibt's unter den PMs genauso wie unter den Basis-Mitgliedern.

Share this post


Link to post
51 minutes ago, hcy said:

Und Deppen die alles kaputt machen gibt's unter den PMs genauso wie unter den Basis-Mitgliedern.

Volle Zustimmung - und zurück zum eigentlichen Thema: Nein PMO ist bei Leibe keine Qualitätsgarantie und auch keinen Schutz vor Dingen, die wir eigentlich nicht wollen.

...

ABER: eine kleine Hürde ;)


 

Edited by black-tomcat

Share this post


Link to post
1 hour ago, black-tomcat said:

ABER: eine kleine Hürde

die leider auch Leute ausgrenzt die vernünftig cachen aber kein PM sein wollen oder können. Na ja, zum Glück kann man sich das Listing von einem PM schicken lassen, funktioniert aber nur mit entsprechender Vorbereitung und Kontakten. Ungünstig fürs spontane Cachen z.B. für Touristen.

Share this post


Link to post
5 hours ago, hcy said:

die leider auch Leute ausgrenzt die vernünftig cachen aber kein PM sein wollen oder können......

Nun ja, für Leute, die VERNÜNFTIG cachen, für die gibts ein Überangebot von ca 300 %. Für die anderen eines von 1000 %. Das ist denn doch eher ne theoretische Beschränkung.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
18 minutes ago, Der Zappo said:

Nun ja, für Leute, die VERNÜNFTIG cachen

Definiere "vernünftig"! Ich war schon oft im Urlaub oder auf Dienstreisen in der Situation, spontan an einem Ort einen Cache suchen zu wollen (keine Vorbereitung, keine Möglichkeit weitere Strecken zurück zu legen etc.). Da ist es dann schon frustrierend wenn man die eine Dose die man finden könnte nicht finden kann, weil die PMO ist. Aber vielleicht ist das nach deiner Meinung halt nicht "vernünftig".

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
25 minutes ago, hcy said:

Definiere "vernünftig"! Ich war schon oft im Urlaub oder auf Dienstreisen in der Situation, spontan an einem Ort einen Cache suchen zu wollen (keine Vorbereitung, keine Möglichkeit weitere Strecken zurück zu legen etc.). Da ist es dann schon frustrierend wenn man die eine Dose die man finden könnte nicht finden kann, weil die PMO ist. Aber vielleicht ist das nach deiner Meinung halt nicht "vernünftig".

Dass die EINE Dose PMO ist, halte ich für wenig wahrscheinlich. Wo liegt denn EINE Dose? Sucht man eben woanders - ne andere. Und wenns an einem Ort tatsächlich keine gibt, dann gibts da irgendwas anderes zu suchen, anzugucken. Oder ein Cafe oder eine Kneipe.

Vor Ort zu machen, was sich da anbietet - DAS nenne ich vernünftig ;)  Und wenn das heute eben nicht Cachen ist - na und? Man kommt auch mal an einen Ort, an dem einem die gebotenen Caches (ob BM oder PM) nicht zusagen. Da ist man dann in der selben Situation.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
On 8.4.2018 at 5:11 PM, Lada1976 said:

Servus,

Premium gleich Qualität? Ich habe mir mal meine Funde angeschaut (für Alle: 58%; PMO: 42%). Ich kann da einen leichten Trend für PMO erkennen (rein subjektiv).
Filtere ich da aber drei Runden eines Owners raus, ist für mich kein Trend mehr zu erkennen.

Und jetzt gehts los: definiere "Qualitätscache"...
Ich kann jede Menge Geld in den Bau und in die Technik investieren, jede Menge Zeit in die Planung und Bau stecken. Am Ende stelle ich dann die Hightech-Kiste auf den Parkplatz vom nächsten Supermarkt...
Ich kann auch an einem schönen Plätzchen einen "Small" platzieren mit null Technik, wenig Geld und überschaubarem Aufwand (Koordinaten nehmen, Listing schreiben...). Dann habe ich auch einen Cache der gefällt!
Das ist jetzt etwas überspitzt aber ich hoffe Du verstehst was ich meine.

Ob PMO überhaupt einen "Schutz" vor Grobmotorikern bietet bleibt zu bezweifeln.

Gruß,
Daniel

Na ja mal ein Beispiel, kopiert aus einem Cach den ich die Tage gemacht hab und diese Frage mal wieder aufwarf:

Der Wellesborn

 

There was a tradi hidden here when I first started geocaching (My 2nd find) that has been archived. Since it is on the Hangman Hill & Kinzig River Valley round it seems a shame to not have a cache hidden here. 

 

Dieser Cach ist ein recht verranzter Petling(was weniger stört) an einem wirklich verschlickten Brunnen neben einer stark befahrenen Landstraße die wiederrum direkt neben einer stark befahrenen Autobahn liegt. Die Dose selbst liegt recht lieblos in einer verrottenden Baumwurzel und es ist ein Premium cach. Direkt daneben liegt ein Multi vom selben Owner welcher mich zu einem Cach fast 800 Meter Luftlinie entfernt direkt an einem Fluss, nette gegend aber auch nur ein Petling in einer kleinen Holzkiste die von einem Baum hängt, das Ding haben wir aus 50 Meter sehen können, ebenfalls als Premium ausgelegt.

Be CAREFUL the cache is very close to a steep riverbank.

 

You need the number from the front of the bank/bench found near the starting coordinates. Use the same number for ABC and DEF.

N 50 11.(ABC - 588) E 009 05.(DEF - 121)

You'll need to climb a tree to reach the cache, but most people shouldn't need a ladder. 

 

Da finde ich den Premium einfach überzogen.

Ich habe auch Beispiele für gute, in den beigefügten Bildern.

das Bild mit der klinen Tür und der bank usw. nicht Teuer, aber hier hat sich jemand Gedanken gemacht, hat dann wahrscheinlich einen passenden Ort gesucht das ganze arrangiert und dann auch noch ein super Listening dazu gemacht.

 

Beispiel zwei, die Box aus MDF Platten(wenn die nicht so heißen bitte nicht erschlagen) Einde Rätsel Box, Grundkonzept einfach, Box gebaut und einen Megasimplen Mechanismus rein der aber einiges an geschick und Geduld fordert um geöffnet zu werden, wurde leider oft durch Mitcacher zerstört weil diese wohl die geduld verloren haben (alles premium Member.....höchstwahrscheinlich)

 

Beispiel drei ist natürlich ein absolut krasses Beispiel, ein alter aber voll Funktionsfähiger Zigaretten Automat bei dem man sogar TB's ziehen kann, dieser Cach ist nicht nur in der Planung, sondern sicher auch im Bau und dem Einholen von Aufstellgenehmigungen unheimlich Zeitaufwändig und über die Kosten will ich gar nicht nachdenken. Dieser Cacher macht aber ganz gerne mal solche Projekte.

 

Wenn ich Premium lese erwarte ich einfach das es in diese Richtung geht, muss ja nicht der Automat sein, auch eine Wanderrunde mit einigen KM länge und dementsprechend ausgearbeiteten Stationen und kleinen Aufgaben um die Box aufzubekommen sehe ich als Premiumcach ein, aber eben keine Dose die einfach irgendwo liegt.

Ich habe mir auch angewöhnt wenn ich solche Caches finde auch einen kleinen Text drunter zu schreiben was ich von solchen "Premiumdosen halte"

 

On 9.4.2018 at 8:37 AM, hcy said:

Abgesehen davon, dass du ein Problem mit deiner Groß-/Kleinschreibung und mit dem Wort "Cache" hast stimme ich dir voll zu. So ein Verhalten ist für mich unsozial.

Ja das stimm wenn ich voll am schreiben bin achte ich da oft gar nicht drauf, ich sollte mir angewöhnen das ganze am Ende nochmal durchzulesen.

18157600_1150855438394592_5865694070636865476_n.jpg

18157997_1150855465061256_5359132308366882016_n.jpg

18156842_1150855428394593_6551404511858217241_n.jpg

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Ein paar schöne Beispiele...aber auch immer etwas Besonderes. Wenn es hier dann zu vermehrten Wartungsaufwänden kommt, werden die Owner reagieren (müssen).

Was wir leidlich erfahren haben -und eben erst einmal so reagiert haben. Die nächste Stufe wäre Archiv, da es fast nicht mehr leistbar ist, die ständigen Reparaturen zeitlich und finanziell sowie motivationstechnisch zu erbringen. Gefühlt war das in der Vor-Smartphon-Ära bei unseren Caches anders.

Vergleiche hier die Wampenschleifer-Story. Super Caches, für alle...Jahre lang und dann in den letzten ein, zwei Jahren, wo GC zum Massenhobbyphänomen wurde - Ende im Gelände.

PS: auf keinen Fall wollen wir unsere mittelmäßigen Caches mit denen der Wampis vergleichen - nur um keine Diskussion zu entfachen.

PPS: es ist übrigens erstaunlich, wie viele Cacher bemerken, dass viele unserer Cachewirte nicht zu stehlen mitzunehmen gehen, obwohl diese Art des Umganges mit den Cachewirten absolut unnötig wäre....ohne auch hier Verdächtigungen aussprechen zu wollen....

 

Share this post


Link to post

Moin,

Lost-Place sehe ich ein - wenn man die Anzahl der Besucher irgendwie einschränken kann, ist das ganz gut, und da sind vor allem absolute Anfänger meistens schlecht aufgehoben, wenn sie nicht wissen, wie man sich an solchen Orten verhält (*).

Aber was soll denn ein "Nur-Member" (vielleicht sogar einer, der erst ganz kurz cacht, also hier als "superböse" angesehen wird) am Zigarettenautomaten kaputt machen? Der Zigarettenautomat ist ein schöner Cache auch für Wenigcacher (z.B. Familien) und ich sehe keinen Grund, den als PMO zu listen.

Herzliche Grüße
Jochen

(*) Das gilt leider auch für manche PMs...

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
4 hours ago, EberCrew said:

 Wenn ich Premium lese erwarte ich einfach das es in diese Richtung geht.....

Ich nicht. Es ist eben kein Attribut, was mit dem CACHE zu tun hat, sondern mit der Art der Mitgledschaft. Das kannst Du gerne anders erwarten - ist aber definitiv falsch. 

Und es wäre ja auch unsozial. Warum sollen schön gestaltete und gut gemachte Caches für die Premium-Member dasein - und der Rest für die Basics? Weil die Ersteren 30 Öre abdrücken? Das tun die wohl in der Hauptsache, um PQs ziehen zu können - mehr nicht.
Bei DER Forderung geht mir das Messer in der Tasche auf - wie man bei uns so sagt.

Gruß Zappo

PS: Mal ganz davon abgesehen, daß man sich auch über die gezeigten Beispiele streiten kann. Bastelarbeit mag durchaus mal reizvoll sein - aber auch am Ende von hunderten Arbeitstunden des Owners kann auch ne mundgeklöppelte und mit Golddrähten verzierte Kiste einen belanglosen Cache darstellen. Das ist alles ein wenig relativ.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
6 hours ago, frostengel said:

Lost-Place sehe ich ein - wenn man die Anzahl der Besucher irgendwie einschränken kann, ist das ganz gut, und da sind vor allem absolute Anfänger meistens schlecht aufgehoben, wenn sie nicht wissen, wie man sich an solchen Orten verhält (*).

Wenn ich mich richtig erinnere, liegen vielen GPSr Gutscheine für eine einmonatige PM bei. Anfänger können also sofort PM werden, sofern sie so ein Gerät kaufen. Die Händinutzer hält man evtl. fern aber ich habe mehrfach gelesen, daß In-App-Käufe für die etwas ganz normales sind, was man ohne lange nachzudenken macht.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
17 hours ago, radioscout said:

Wenn ich mich richtig erinnere, liegen vielen GPSr Gutscheine für eine einmonatige PM bei. Anfänger können also sofort PM werden, sofern sie so ein Gerät kaufen.

Aber die "das probiere ich mal schnell aus"-Cacher, vor denen hier alle Angst zu haben scheinen, kaufen sich kein GPS-Gerät...

Share this post


Link to post
On 4/11/2018 at 3:12 PM, frostengel said:

Aber die "das probiere ich mal schnell aus"-Cacher, vor denen hier alle Angst zu haben scheinen

Vor wem habe ich Angst?  Mir ist jeder herzlich willkommen, Ich lege meine Cache für alle aus.

Edited by Mausebiber
  • Upvote 3

Share this post


Link to post

Für mich ist es interessant zu sehen das doch einige eine ähnliche meinung haben wie ich.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
8 hours ago, EberCrew said:

Für mich ist es interessant zu sehen das doch einige eine ähnliche meinung haben wie ich.

Echt? Einige?

Deswegen bin ich der Meinung Premium nur bei Qualitätcahes

Das war dein Ausgangsthese, oder? Diese Meinung habe ich nicht wirklich sonst herauslesen können. Meine Meinung bleibt:

- Ich brauche gar kein PMO, zumal sich PMs im Allgemeinen nicht besser benehmen als Nicht-PMs (vergleiche PM-Powercacher).

- Ich denke, PMO schützt nicht wirklich gut (vor was und wem?) und sperrt z.B. Familien, die ab und an Cachen gehen, aus.

- Ob ein Cache ein "Qualitätscache" oder nicht ist, ist subjektiv. Und das hat mit PMO erstmal gar nichts zu tun und sollte damit nichts zu tun haben.

Herzliche grüße

Jochen

  • Upvote 3

Share this post


Link to post

War jetzt eher bezogen darauf das es einfach ein doofes System ist das Caches zu PMO gemacht werden. ich fände es auch besser wenn es diese Option gar nicht mehr geben würde. so würde es auch kein geschwafel geben ob der cach es wert war ein premium zu sein oder nicht und es schließt einfach viel zu viele aus

  • Upvote 4

Share this post


Link to post
3 minutes ago, EberCrew said:

War jetzt eher bezogen darauf das es einfach ein doofes System ist das Caches zu PMO gemacht werden.

Aaaah! So formuliert hast du zumindest meine Zustimmung. :-)

Aber PMO wird es weiter geben - und es wird auch weiterhin genutzt werden (aus allen erdenklichen Gründen und Nichtgründen). Damit müssen wir uns wohl oder übel abfinden.

Share this post


Link to post
51 minutes ago, frostengel said:

Aber PMO wird es weiter geben - und es wird auch weiterhin genutzt werden (aus allen erdenklichen Gründen und Nichtgründen). Damit müssen wir uns wohl oder übel abfinden.

Ja leider, aber dann wäre es ganz nett wenn man da wirklich aufwändige caches mit versieht und eben nicht jede x beliebige dose die man irgendwo ins gestrüpp wirft.

ich werde einfach bei jedem cach der meiner ansicht nach kein pmo sein sollte mit einem meinungstext versehen, vielleicht gibt es da mal sowas wie bei uns die kreiselinitiative

Share this post


Link to post

Der 25. Mai 2018 währe ein gutes Datum um das völlig sinnlose Auditlog abzuschaffen.

Warum sinnlos? (Angeblich) werden nicht alle Zugriffe aufgezeichnet. Es werden aber Zugriffe aufgezeichnet, von denen der Zugreifende nichts weiß, z.B. beim Klick auf gekürzte Links, denen man nicht ansieht, wohin sie führen oder Seitenzugriffe durch "Prefetch"-Funktionen, auch wenn das Listing nicht angeschaut wurde. Es steht also nicht jeder drin, der das Listing gesehen hat und es stehen User drin, die das Listing nie gesehen haben.

Share this post


Link to post

@EberCrew wie wäre es mit einem Meinungstext gegen "irgendwo ins Gestrüpp" geworfene Caches? Unabhängig ob PMO oder nicht?
Hat diese "Kreiselinitiative" was bewirkt? Und war die eigentlich Pro oder Contra?

Share this post


Link to post

<Ironie>

Wie wäre es denn mit einer Funktion "Mindestens XXX Cache gefunden", wobei man die Anzahl XXX frei wählen kann.  Dann könnte man z.B. bestimmen, dass nur Cacher das Listing sehen, die "Mindestens 4500 Cache gefunden" haben.  So lassen sich doch sehr effektiv Newbees, Gelegenheitscacher sowie Familien mit Kinder und Hunden ausschließen.

</Ironie>

 

Share this post


Link to post
22 hours ago, EberCrew said:

Ja leider, aber dann wäre es ganz nett wenn man da wirklich aufwändige caches mit versieht und eben nicht jede x beliebige dose die man irgendwo ins gestrüpp wirft.

Was verstehst du unter "aufwändig"? Wenn, dann würde ich Caches damit versehen, bei denen (ganz unabhängig von PM oder nicht) einfach die reine Anzahl der Besucher eingeschränkt werden sollte (zum Beispiel "Lost Places" oder Caches mit anfälligen Mechanismen). Den Ausschluss würde ich aber unabhängig von "PMs sind besser!" machen, das stimmt nämlich im Allgemeinen nicht; "Ich kann nur so die Besucherzahlen regulieren." wäre aber durchaus ein sinnvolle Begründung. Das geht mit einem guten Rätsel aber besser.

Einfach eine "gute Dose" (subjektiv) als PMO zu machen, fände ich schade - damit werden die Nicht-PMs vom "schönen Spiel" ausgeschlossen. "Die sollen Zahlen oder kriegen halt nur die schlechten (subjektiv) Dosen." ist hoffentlich nicht die Intention hinter PMO (vermutlich bei vielen doch).

ich werde einfach bei jedem cach der meiner ansicht nach kein pmo sein sollte mit einem meinungstext versehen, vielleicht gibt es da mal sowas wie bei uns die kreiselinitiative

Sind das die Kreiselabwehrcaches? Da habe ich auch welche gemacht. "Ich lege einen Cache in die Nähe eines Kreisels, damit keiner einen Cache in den Kreisel legt."!? Naja, wenn man meint - ist für mich aber ein ganz anderes Thema und wenige der Kreiselabwehrcaches war allzu besonders. Oder geht es um etwas anderes? Wenn ja, erklär bitte mal, worum es geht! :-)

Share this post


Link to post
17 minutes ago, frostengel said:

Einfach eine "gute Dose" (subjektiv) als PMO zu machen, fände ich schade - damit werden die Nicht-PMs vom "schönen Spiel" ausgeschlossen. "Die sollen Zahlen oder kriegen halt nur die schlechten (subjektiv) Dosen." ist hoffentlich nicht die Intention hinter PMO.....

Danke.

Über die PMO-Caches kann man geteilter Meinung sein - mit ihnen verknüpft sind aber nur -eventuelle und fragliche- Eigenschaften wie z.B. Cacheschutz und Traffic-Beschränkung. Aber niemals die der Qualität. Das darf schlicht auch nicht sein.

Mal abgesehen davon, daß ich es eigentlich als selbstverständlich empfinde, JEDEN Cache so gut auszuarbeiten wie es geht. Im Rahmen der eigenen, sicher unterschiedlichen Fähigkeiten. Alles ok. Aber die angedeutete Möglichkeit, Dosen lieblos hinter den Baum zu werfen und das mit der Begründung "ist ja nur für die BMs" - ich weiß nicht. Die vom Threadstarter geschilderten Negativbeispiele sind ja nicht Caches für BMs, sondern eher garkeine Caches.

M.M. nach legt die man nicht - und die sucht man als Cacher auch nicht.

Gruß nach KA.

Zappo

Share this post


Link to post

Moin,

auch auf die Gefahr hin, hier einen s***storm zu ernten, ist ja auch nicht ganz im Sinne der ursprünglichen Fragestellung, gebe ich auch einmal folgende Gedanken zu PMO zu bedenken:

- Cool ist auch dass diese Plattform eine so weite Verbreitung gefunden hat, dass wir in fast jedem Land, wo wir hinreisen, auch Caches finden können.

- Es gibt weltweit anerkannte Regeln,die im Großen und Ganzen auch überall respektiert werden.

- Es gibt einen (mehr oder minder guten) Support, es gibt freiwillige Helfer, die bei Problemen oder Fragen ansprechbar sind.

- Es gibt ein paar Gimmicks, auf die der Eine oder Andere zwar auch gerne verzichten kann, aber viele Mitspieler erfreuen sich daran (Bildchen, Statistik...)

- Wir alle freuen uns über eine (relativ) stabile Plattform, mit (mehr oder minder) nützlichen Funktionen - wir nutzen sie ja auch - und das eigentlich kostenlos.

Es ist eine zunehmende Mentalität zu beobachten, dass viele gerne alles kostenlos bekommen wollen. Natürlich gibt es fast alles auch irgendwo umsonst, frei, opensource und was es sonst noch für Begriffe und Eigenschaften gibt. Aber - ein laufender Server, Dienstleistungen, Verfügbarkeit u.s.w. kosten Geld. Wir fahren hier doch relativ werbungsarm durch unsere Anwendung. Stellt euch doch einfach vor, vor jedem Öffnen eines Listings kommt erst mal 15sec....nur ein Spot ...oder irgendso ein Blödsinn.

Fazit: Im Sinne der Frage ist PMO kein Qualitätsanspruch, sondern vielleicht auch eine Geste der Unterstützung für unsere Plattform. 30 Euronen / Jahr sind nicht sehr viel, wenn man ehrlich zu sich selbst ist und mal schaut, wofür wir alles Geld ausgeben. Inzwischen ist der PMO - Beitrag bei uns der kleinste Posten im Spielzusammenhang - die Kosten unserer Cache sind da ein Vielfaches von.

Ein guter Indikator für gut gemachte Caches sind oft die vergebenen Favoritenpunkte  - und die können (leider) nur PM vergeben.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
42 minutes ago, black-tomcat said:

Es ist eine zunehmende Mentalität zu beobachten, dass viele gerne alles kostenlos bekommen wollen.

Fazit: Im Sinne der Frage ist PMO kein Qualitätsanspruch, sondern vielleicht auch eine Geste der Unterstützung für unsere Plattform.......

Nun ja, da bin ich eher gegensätzlicher Meinung. In allererster Linie ist es ja Groundspeak, die die Grundlagen des Geschäftsmodells - nämlich die Caches - kostenlos bekommt. Von uns.

Gegen diese Leistung verblassen ein wenig die 30 Öre. Da hab selbst ich mit meinen paar Caches schon mehr "Unkosten" spendiert.

Und bitte nicht vergessen: ALLES, was da an Vorteilen (Plattform, internationalität,,,,,,) aufgezählt wird, hat auch schon vorher bestanden (und sich finanziert) , bevor es sowas wie Premiummembership gab. Und GS sind die, die ohne Not und ungefragt dem Spiel eine unheilvolle, schädliche Richtung gegeben haben und für ziemlich viele Fehlentwicklungen stehen, die in den letzten Jahren immer mehr überhand nahmen. Ob von der doofen PT-Erlaubnis bis zum übertriebenen Gedöns um alles.

Es ist schlecht, was die machen. Grottenschlecht. Scheisse. Eigentlich wäre es besser, es gäbe die nicht.

Die 30 Euro tun sicher manchem nicht weh. Das ist aber das Äquivalent zum Kauf bei nem Menschen, den man besser nicht sein Geld gibt - aber man tuts, weil man eben DIE Ware haben will. Mach ich ja auch. Ist aber dann reines Ego - in die selbe Schublade wie Zahlungen an z.B. wiki oder OSM passt das aber wirklich nicht.

Und für nen "Rücksturz" in ne Art Datenbank mit einer Karte und ansonsten weniger "Spielbetrieb" würde ich - und wohl manch anderer - noch ganz andere Summen springen lassen.

Gruß Zappo

PS: ein Qualitätsanspruch ists aber tatsächlich nicht :)

 

Edited by Der Zappo
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
57 minutes ago, black-tomcat said:

Im Sinne der Frage ist PMO kein Qualitätsanspruch, sondern vielleicht auch eine Geste der Unterstützung für unsere Plattform.

Das kann (und sollte) jeder so halten wie er es möchte. Auch ich bin aktuell PM weil für mich(!) die Premium-Funktionen der Plattform die 30 EUR wert sind. Ich würde aber nie auf die Idee kommen anderen eine PM quasi aufzwingen zu wollen (in dem ich nur noch Caches für PMs lege).

Ansonsten bin ich ganz bei @Der Zappo - eigentlich verdient GS an unseren Caches. Und dafür tun sie sehr wenig für Owner, im Gegenteil, denen werden mehr Steine in den Weg geworfen als dem Nur-Suchenden.

Und um das mal wieder mit der PM zusammen zu führen: wie wär's denn, wenn jeder der mindestens 5 aktive Caches hat dafür in der Zeit die PM kostenlos bekommt? Nicht wegen der 30 EUR sondern wegen der Wertschätzung?

Share this post


Link to post
3 minutes ago, hcy said:

wie wär's denn, wenn jeder der mindestens 5 aktive Caches hat dafür in der Zeit die PM kostenlos bekommt

DAS wäre doch mal eine super Sache....was die Qualität der entsprechend dafür ausgelegten Dosen höchstwahrscheinlich nicht fördern würde.

Also...vielleicht 5 aktive Caches mit je mindestens 10 Favos....;-)...aber die könnten dann ja auch nur wieder PM geben....

Share this post


Link to post
5 minutes ago, black-tomcat said:

....was die Qualität der entsprechend dafür ausgelegten Dosen höchstwahrscheinlich nicht fördern würde.

Nun, so sehr ich manchmal :) keinen guten Faden an GC lasse : die doofen Caches legen und suchen und erhalten - WIR selber. Daß ein völlig verblödeter Punktelieferant mit Nulllisting hinter Baum 15 ein Cache sein soll,  das ist einzig und allein UNSERER Akzeptanz und mangelnder Liebe zum Hobby zu verdanken - da kann GC tatsächlich wenig dafür. Steht sogar auch anders in deren Statuten.

Wenn alle zu faul sind, aufs Tor zu schießen oder die Notwendigkeit dazu bestreiten, ist ja auch nicht die FIFA schuld.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
1 hour ago, black-tomcat said:

die Qualität der entsprechend dafür ausgelegten Dosen

Qualität liegt immer im Auge des Betrachters. Abgesehen von vielleicht absoluten Müll-Dosen gibt es doch ganz unterschiedliche Ansichten was einen guten Cache ausmacht. Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema. Und ob (nur) diese blauen Herzen immer ein Indikator für Qualität sind will ich mal stark bezweifeln.

Share this post


Link to post
5 hours ago, black-tomcat said:

auch auf die Gefahr hin, hier einen s***storm zu ernten, ist ja auch nicht ganz im Sinne der ursprünglichen Fragestellung, gebe ich auch einmal folgende Gedanken zu PMO zu bedenken:

Auja, s***storm (darf man das nicht schreiben oder was sollen die Sternchen?):

- Cool ist auch dass diese Plattform eine so weite Verbreitung gefunden hat, dass wir in fast jedem Land, wo wir hinreisen, auch Caches finden können.



- Es gibt weltweit anerkannte Regeln,die im Großen und Ganzen auch überall respektiert werden.

- Es gibt einen (mehr oder minder guten) Support, es gibt freiwillige Helfer, die bei Problemen oder Fragen ansprechbar sind.

- Es gibt ein paar Gimmicks, auf die der Eine oder Andere zwar auch gerne verzichten kann, aber viele Mitspieler erfreuen sich daran (Bildchen, Statistik...)

- Wir alle freuen uns über eine (relativ) stabile Plattform, mit (mehr oder minder) nützlichen Funktionen - wir nutzen sie ja auch - und das eigentlich kostenlos.

Zustimmung bis hierhin!

Es ist eine zunehmende Mentalität zu beobachten, dass viele gerne alles kostenlos bekommen wollen.

Den Rest würde ich so nicht unterstreichen.

Richtig ist, wenn man die PM-Funktionen nutzen WILL, dann SOLL man die 30 Euro dafür zahlen. Richtig ist ferner, dass diese 30 Euro bei den meisten wirklich nicht die Welt sind, vor allem im Vergleich zu anderen Kosten (z.B. Fahrtkosten beim Geocachen).

Aber wenn ich die PM-Funktionen nicht benutzen will, dann hat das erst einmal gar nichts mit "Ey, alles muss kostenlos sein." zu tun. Das fordert hier übrigens auch keiner (wirklich keiner, wenn ich nichts übersehen habe). Aber wenn ich die Funktionen nicht nutzen will, dann hole ich mir einfach keine PM - bin ich deswegen ein Geizhals, Schwabe oder jemand, der Groundspeak unverschämterweise nicht unterstützen will? NEIN, dann bin ich einfach nur jemand, der keine PM-Funktionen nutzen möchte. Daraus eine Geiz-ist-geil- oder Alles-muss-kostenlos-sein-Mentalität abzulesen, halte ich für übertrieben.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
6 hours ago, frostengel said:

"Ich kann nur so die Besucherzahlen regulieren." wäre aber durchaus ein sinnvolle Begründung. Das geht mit einem guten Rätsel aber besser.

Ich weiß ja nicht was ich gemacht habe, aber auch ohne Rätsel, habe ich wenige Besucher an meinen Caches... Wäre es ein Micro an der Mülltonne, oder am Bahnübergang (ist das eigentlich Guide-Line-konform?) hätte ich wohl mehr Besucher, zumindest wenn ich mir die in der Umgebung so anschaue.

5 hours ago, Der Zappo said:

In allererster Linie ist es ja Groundspeak, die die Grundlagen des Geschäftsmodells - nämlich die Caches - kostenlos bekommt. Von uns.

Das ist eigentlich mal ein cleveres Geschäftsmodell! Andere die Arbeit machen lassen und dafür noch Geld bekommen...

5 hours ago, hcy said:

mindestens 5 aktive Caches hat dafür in der Zeit die PM kostenlos bekommt?

Da fühle ich mich wieder ausgegrenzt ;).

3 hours ago, hcy said:

Und ob (nur) diese blauen Herzen immer ein Indikator für Qualität sind will ich mal stark bezweifeln.

Es ist aber schon mal ein Anhaltspunkt!
Eine Möglichkeit differenzierter zu "Bewerten" wäre mir lieber. Nur wird das schwierig durchzusetzen (siehe GC-Vote... das scheint auch recht unbekannt zu sein) wenn nicht von GS gefördert. Da hat aber GS doch überhaupt keinen Grund dazu solch ein Bewertungssystem einzuführen! Die würden sich ja selbst ins Fleisch schneiden.

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post
37 minutes ago, Lada1976 said:

Ich weiß ja nicht was ich gemacht habe, aber auch ohne Rätsel, habe ich wenige Besucher an meinen Caches...

Hallo Daniel,

kein Parkplatz in der Nähe und nicht viele Caches auf einem Haufen, tut es natürlich auch. :-)

Herzliche Grüße
Jochen

Share this post


Link to post

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 3

×