Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 1
Pyro1

Fund von noch unveröffentlichten Caches

Recommended Posts

Wie reagiert Ihr wenn ein Cache der noch nicht published wurde gefunden wird z.B. durch Zufall oder durch eine Bemerkung des Owners und anschließendem durchkämmen des Geländes?

Ist der Fund dann ein FTF, akzeptiert Ihr den Fund als FTF?

Wechselt Ihr nochmal das Logbuch?

.... ??

Share this post


Link to post

Was heißt " akzeptiert Ihr den Fund als FTF"?

Es gibt keine genauen Spielregeln in Bezug auf FTF und dem Wortlaut nach ist es die erste Cacherin/der erste Cacher, die/der den Cache findet. Von dem her: Was gibt es da nicht zu akzeptieren? Da es aber eben keine Regeln gibt, kann der erste reguläre Fund ja auch gerne FTF loggen. Den ganzen Statistik-Tools ist das ja egal, die zählen auch ein "Leider hat es nicht für den {*FTT*} gereicht." als FTF.

Logbuch austauschen??? Sorry, aber das ist doch albern, wozu?

Herzliche Grüße
Jochen

PS: Wenn ein Betatester "FTF" loggt, dann logge ich "FTF nach Betatest". Ich habe ja kein Problem, wenn der Cache bei ihr/ihm auch als FTF zählt...

Share this post


Link to post
58 minutes ago, Pyro1 said:

Ist der Fund dann ein FTF

Natürlich. FTF = "First To Find", nicht "first to find after published on geocaching.com". Abgesehen davon dass "FTF" sowieso nur Statistik-Unsinn ist. Das Spiel das ich spiele heißt schließlich "Geocaching" und nicht "Dosenwettlauf".

 

 

Edited by hcy
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, Pyro1 said:

Wie reagiert Ihr....

Ganz entspannt. Mir ist das EGAL, wer sich da nen FTF berechtigterweise -oder nicht- ans Revers tackert. Oder welchen. Vor dem Publish, nach dem Publish, Der erste Finder nach dem fünften, der erste Finder Dienstags mit und ohne Hund. Das ist ja kein Bestandteil des Spieles.

Und als Owner interessiert es mich nicht, was andere für Spielchen um das Spiel rumstricken - ob Matrix, FTF; Buchstabensalat oder was anderes. Ich schau, daß meine Dose ok ist - mehr geht mich ja nichts an. Und wenn im Logbuch ein Fund VOR dem Publisch zu lesen ist, dann ist das einfach ne Tatsache dokumentiert. Unterhaltsam, aber nicht wichtig.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post

Danke für die Antworten und Eure Meinung.

Nur vorsorglich... ich bin hier nicht der Owner...

Share this post


Link to post

Mal eine leicht konträre Meinung: Wenn es ein aufwändiger Cache ist und ich vor dem Publish Logs in Logbuch finden würde, würde das Final woanders hin wandern. Rein aus Fairness den anderen Cachern gegenüber, die gerne einen FTF versuchen wollen.

Bei einem Popel-Tradi ist das halt so. Man kann es auch übertreiben. Da würde ich wohl nichts unternehmen.

Allerdings: Nur Logbuch Tauschen ist m.E. zu wenig. Der Cache wurde ja gefunden...

Share this post


Link to post
7 hours ago, hcy said:

Natürlich. FTF = "First To Find", nicht "first to find after published on geocaching.com". Abgesehen davon dass "FTF" sowieso nur Statistik-Unsinn ist. Das Spiel das ich spiele heißt schließlich "Geocaching" und nicht "Dosenwettlauf".

Ja genau so! 

3 hours ago, famerlor_dragon said:

Mal eine leicht konträre Meinung: Wenn es ein aufwändiger Cache ist und ich vor dem Publish Logs in Logbuch finden würde, würde das Final woanders hin wandern. Rein aus Fairness den anderen Cachern gegenüber, die gerne einen FTF versuchen wollen.

FTF ist derjenige der ihn zuerst gefunden hat... Wobei sich davon ja auch keiner was kaufen kann.
Wenn es ein aufwändiger Cache ist, warum wird der dann einfach so gefunden?

Share this post


Link to post
13 hours ago, famerlor_dragon said:

Mal eine leicht konträre Meinung: Wenn es ein aufwändiger Cache ist und ich vor dem Publish Logs in Logbuch finden würde, würde das Final woanders hin wandern. Rein aus Fairness den anderen Cachern gegenüber, die gerne einen FTF versuchen wollen.

Wenn sich die Mode durchsetzen würde, daß man rote Dosen doppelt zählt - würdest Du deshalb Deine Munitionskisten umspritzen?

Es ist einfach ne völlig willkürliche Aktion, das mit dem FTF. Weder hat da jeder dieselben Chancen, noch ist das von GC -und vielen Ownern- gewollt, noch sagt das Irgendwas aus. Es gibt keine damit verknüpfte Leistung, kein Irgendwas. Garnix. Und es ändert sich ja auch nichts. Der Aufwand, die "Leistung", das Erlebnis ist bei dem, der den Cache als Zwanzigster findet genausogroß wie beim Ersten. Wenns ein vernünftiger Cache ist, ist das Erlebnis eher unter Zeitdruck sogar geringer.

Das ist ein doofes Privatspiel, für dessen Ermöglichen das Wort "Fairness" mir ein wenig overdosed erscheint. Und was im Vergleich zur REGEL "wer findet/drinsteht darf loggen" den Kürzeren zieht. Und zwar 100:1

Gruß Zappo

Share this post


Link to post

Ich weiß nicht... Es ist schon eine "Leistung" und ich finde es auch völlig okay, wenn sich jemand freut, erster gewesen zu sein. Und jeder, der gerne eine FTF-Jagd machen möchte und z.B. versucht, ein schweres Rätsel als erster zu knacken, soll das doch gerne tun wollen. Aber das soll jeder für sich machen, ohne anderen seine Meinung aufzuzwingen und sich daran zu stören, wenn sie das anders sehen und vielleicht aus irgendwelchen Gründen auch einen FTF loggen (aber nicht: den eigenen FTF nicht anerkennen, weil ....).

Und wenn ich dann sage "Ich stehe zwar nicht als erster im Logbuch, weil es Zufallsfunde gab, aber ich habe als erster den regulären Weg gewählt und das ist für mich ein FTF.", dann ist es doch okay, genauso wie "erster FTF ohne Ownerhilfe" usw. - und deswegen lasse ich mir zum Beispiel auch nicht vorschreiben, dass ich als Owner "vor dem FTF nicht helfen darf", denn das ist kein regulärer Wettbewerb, sondern eine kleine persönliche Herausforderung, die jeder für sich selbst spielt. Und mit "Anerkennung" oder "Aberkennung eines FTFs" hat das meines Erachtens nix zu tun.

Spaß ist, was wir draus machen! Grüßle
Jochen

Share this post


Link to post
25 minutes ago, frostengel said:

Ich weiß nicht... Es ist schon eine "Leistung" und ich finde es auch völlig okay, wenn sich jemand freut, erster gewesen zu sein.

Und wenn ich dann sage "Ich stehe zwar nicht als erster im Logbuch, weil es Zufallsfunde gab, aber ich habe als erster den regulären Weg gewählt und das ist für mich ein FTF.", dann ist es doch okay, genauso wie "erster FTF ohne Ownerhilfe" usw. - und deswegen lasse ich mir zum Beispiel auch nicht vorschreiben, dass ich als Owner "vor dem FTF nicht helfen darf", denn das ist kein regulärer Wettbewerb, sondern eine kleine persönliche Herausforderung, die jeder für sich selbst spielt. Und mit "Anerkennung" oder "Aberkennung eines FTFs" hat das meines Erachtens nix zu tun.

Spaß ist, was wir draus machen! Grüßle
Jochen

Hallo Jochen,

Leistung...ich weiß nicht. Nicht alles, worüber man sich freut, ist ne Leistung :) Beim -selbstgelösten- Rätsel würde ich es ja noch einsehen. Aber auch das ist ja ein Rennen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Startzeiten*.

Aber wenn ich mich über die "Leistung Erster" freuen würde, dann wäre die Freude nicht kleiner, nur weil da auf dem ersten Blatt des Logbuches jemand anderes steht, der die Dose zufällig gefunden hat, den Betatest gemacht hat oder ähnliches. Das ist durchaus richtig. Das schmälert ja nichts. Deshalb halte ich die Reaktion der Verlegung oder Änderung eines Caches auch ein wenig überzogen.

Ich finde, bei "Freude" sollte man autark sein :)

Und ja - Spaß ist, was wir draus machen!

Gruß Zappo

* wie schrieb bei mir mal Kollege geovagabund:

"(Schon früh gesehen) und dennoch wartete ich bis zum Abend, daß ich meinen neuen Status als Rentner nicht missbrauche."

 

 

Share this post


Link to post

Ich habe ein paar FTFs, die mir in Erinnerung geblieben sind:

- Mein erster; das war vor allem deswegen spannend, weil ich das Rätsel abends gelöst hatte (bei zwei möglichen Lösungen ohne Geochecker, eigentlich mehrere Möglichkeiten, aber nach Karte blieben nur zwei gleichwertige Orte über), im Dunklen losgefahren war, die Dose (lag 20 Meter im off) nicht finden konnte und dann morgens extra früh aufgestanden bin, um es noch einmal erfolgreich zu versuchen und dann noch den STF getroffen und mich gut unterhalten habe.

- FTF bei einem Tradi, der vorher schon drei (?) DNFs hatte. Ich war zufällig einige Tage nach Publish in der Gegend und das Versteck war einfach ein bisschen tricky. :-)

- FTF bei einem Tradi, für den ich ganz spontan noch eine größere Strecke mit dem Rad durch die Stadt und die angrenzenden Ortschaften geheizt bin - ins Auto springen kann da ja jeder.

- noch ein paar andere witzige Aktionen

Tradi-FTFs vor der Haustür oder als Drive-By auf einer Cachetpour waren da vergleichsweise langweilig für mich und schnell vergessen, aber die oben genannten hatten etwas besonderes - und vor allem bei der #2 war ich dann schon ein bisschen stolz, dass ich die Dose nach den DNFs finden konnte. Und das macht(e) für mich den kleinen Reiz der FTF-Jagd ja auch aus. Gerne noch mit dem persönlichen Gespräch anderer FTF-Jäger, auch wenn sie vor einem da waren.

Inzwischen habe ich es aber ziemlich aufgegeben, aber der Versuch, einen FTF zu landen (oder eben als erster nach Publish da zu sein oder als erster, der das Rätsel löst, oder...), kann schon spannend sein. Insbesondere würde ich es auch nicht als völligen Unsinn bezeichnen, es ist halt ein unterhaltsames Nebenspiel, das man nach seinen Regeln spielen kann, wenn man das möchte. Man darf es nur nicht zu ernst nehmen: Und wenn deswegen ein Logbuch ausgetauscht wird (mit welchen Konsequenzen?? Zufallsfund zählt nicht??!), dann wird dem Ganzen definitiv zu viel Wert beigemessen.

Herzliche Grüße an alle
Jochen (der seine Betatester bittet, sich vorne einzutragen ;-))

 

Share this post


Link to post

Au weia. Da scheint es ja ein paar sehr festgefahrene Meinungen zu geben.

Also erstens mal: Es gibt Leute, denen macht die Jagd nach FTFs Spaß. Warum sollte ich zulassen, das Leute, denen das egal ist, anderen diesen Spaß nehmen? Gewinnen tut so doch keiner was.

Zweitens: Wer im Logbuch steht darf loggen. Klar gerne. Aber warum denn bitte auf geocaching.com? Wenn's einem wichtig ist, dass der Gummipunkt zählt, dann muss er/sie das Kreuzchen eben woanders machen als hier, denn der Cache war offensichtlich noch nicht fertig für geocaching.com User und sieht vielleicht nachher ganz anders aus, wenn er mal fertig ist. Und dann ist es auch nicht schlimm, wenn die Zufallsfund-Dose nie ein offizielles Geocaching-Final wird.

In diesem Sinne: Habt Spaß, aber nicht zu Lasten anderer.

Share this post


Link to post
56 minutes ago, famerlor_dragon said:

Es gibt Leute, denen macht die Jagd nach FTFs Spaß. Warum sollte ich zulassen, das Leute, denen das egal ist, anderen diesen Spaß nehmen?

Und inwiefern nimmt man jemandem den Spaß wenn man den Cache vorher (zufällig / weil er schon auf einer anderen Plattform gelistet war / ...) gefunden hat? Versteh ich nicht. Wie schon @frostengel schrieb, es ist doch eine ganz persönliche Sache, da kann doch jeder seine Regeln und seinen Spaß selber definieren. Wenn ich mich an anderen Leuten störe sollte ich mir vielleicht ein Hobby suchen, was ich ganz alleine ausüben kann (oder was eben ganz klar als Wettkampf mit entsprechenden Regeln angelegt ist).

 

Edited by hcy
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, hcy said:

Und inwiefern nimmt man jemandem den Spaß wenn man den Cache vorher (zufällig / weil er schon auf einer anderen Plattform gelistet war / ...) gefunden hat? Versteh ich nicht. 

Ich verlange ja auch gar nicht, dass Du das verstehst, sondern nur das Du respektierst, dass Leute auch als erste im Logbuch stehen möchten, wenn sie einen FTF versuchen. Wenn schon jemand drinsteht, ist es kein FTF mehr. So sehe ich das, und bin da sicher nicht allein.

Beispiel gefällig?

https://coord.info/GC7HM1Y

Ich würde vermuten, 90% aller anderen Zufallsfinder schreiben auch "FTF", obwohl dass ja nach der bisherigen Argumentation nicht so wichtig sei. Ist es wohl doch.

Nur nicht für Dich, Zappo und ein paar andere. Ich finde es schade, dass ihr diesen Blick über den eigenen Tellerrand so gar nicht hinbekommt.

Share this post


Link to post
12 minutes ago, famerlor_dragon said:

Wenn schon jemand drinsteht, ist es kein FTF mehr.

Genau, hatte ich ja auch schon oben geschrieben. FTF = Erstfinder. Also Pech gehabt für den FTF-Jäger.

Und unser Tellerrand scheint mir weniger beschränkt, weil wir uns nicht von irgendwelchen Nebenspielen den Spaß am Geocaching verderben lassen.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
16 minutes ago, hcy said:

Und unser Tellerrand scheint mir weniger beschränkt, weil wir uns nicht von irgendwelchen Nebenspielen den Spaß am Geocaching verderben lassen.

 

Scheinbar ist das so.

Share this post


Link to post

Das oben erwähnte Beispiel des Drachen ist aber schon ein Extrembeispiel, das für mich aber ganz unabhängig von FTF nicht mehr unter "ich stehe im richtigen Logbuch" fällt. Anscheinend wurde da einfach nur ein anderes Logbuch wiederverwendet (das Logbuch eines anderen Caches eines anderen Cachers?), das hat dann mit dem eigentlichen Cache ja nichts zu tun - wenn ein Cacher ein schönes Logbuch eines alten Caches für eine neue Cacheidee wiederverwenden möchte, kann ich als Finder des alten Caches auch nicht einfach den neuen loggen.

Das ist für mich etwas ganz anderes, als wenn ich die richtige Dose einfach so finde - unabhängig von FTF und anderen Spielereien.

Share this post


Link to post
5 hours ago, famerlor_dragon said:

... dass Leute auch als erste im Logbuch stehen möchten, wenn sie einen FTF versuchen

Da gibt es Leute, die versuchen einen FTF und möchten dann als erstes im Logbuch stehen?  Ich dachte wirklich nicht, dass schon der Versuch reicht um als erstes im Logbuch zu stehen, aber wie weiter oben schon erwähnt:

" Ich verlange ja auch gar nicht, dass Du das verstehst... "

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
On 14.3.2018 at 3:04 PM, Pyro1 said:

Wie reagiert Ihr wenn ein Cache der noch nicht published wurde gefunden wird z.B. durch Zufall oder durch eine Bemerkung des Owners und anschließendem durchkämmen des Geländes?

Ich freue mich, daß jemand den Cache einfach so gefunden hat. Im Gegensatz zur gezielten Suche ist das sehr viel schwieriger. Ich freue mich auch, wenn ich einen Cache zufällig finde. Das hat etwas von richtiger Schatzsuche. Und selbstverständlich würde ich das Log akzeptieren, selbstverständlich auch als Erstfund. Wie kann man auf die Idee kommen, daß ein Fund mit Logbucheintrag ungültig sein kann? Die ALR wurde vor langer Zeit abgeschafft.

Erstfunde habe ich auch schon verschenkt: ich habe gesucht, jemand anderes kam dazu, ich habe den Cache gefunden und dem anderen Cacher das Logbuch gegeben.

Share this post


Link to post
On 14.3.2018 at 8:05 PM, famerlor_dragon said:

Mal eine leicht konträre Meinung: Wenn es ein aufwändiger Cache ist und ich vor dem Publish Logs in Logbuch finden würde, würde das Final woanders hin wandern. Rein aus Fairness den anderen Cachern gegenüber, die gerne einen FTF versuchen wollen.

Und demnächst wird bei jedem unliebsamen Log das Logbuch ausgetauscht?

Share this post


Link to post
11 hours ago, famerlor_dragon said:

Also erstens mal: Es gibt Leute, denen macht die Jagd nach FTFs Spaß. Warum sollte ich zulassen, das Leute, denen das egal ist, anderen diesen Spaß nehmen?

Wer den Cache zuerst gefunden hat, hat ihn zuerst gefunden. Egal wann und wie. Viel seltsamer finde ich Leute, die einen Fund nach einem "ungeschehen gemachten" Erstfund noch als Erstfund akzeptieren. Würden die auch einen Gebrauchtwagen mit zurückgesetztem Kilometerstand und reingesprühtem Neuwagengeruch als Neuwagen betrachten?

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
19 hours ago, famerlor_dragon said:

Au weia. Da scheint es ja ein paar sehr festgefahrene Meinungen zu geben.

Also erstens mal: Es gibt Leute, denen macht die Jagd nach FTFs Spaß. Warum sollte ich zulassen, das Leute, denen das egal ist, anderen diesen Spaß nehmen? Gewinnen tut so doch keiner was.In diesem Sinne: Habt Spaß, aber nicht zu Lasten anderer.

Nu ja, wenn man seine Meinungen nicht so schnell wechselt, wie (manche) ihre Unterhosen, dann ist das noch lange nicht "festgefahren". Eventuell wartet man ja nur auf bessere Gegenargumente :) Die m.E. gerade extrem fehlen.

Sinn und Unsinn von FTF-Jagd sei mal dahingestellt.

Aber ich bin immer noch am Rätseln, warum ein FTF hinter einem "Vor-publisch-Fund" von FTFlern nicht als FTF angesehen wird. Wenn ICH FTFler wäre, würde mich das garnicht jucken. Wer nen "Frühstart" hinlegt, bei dem ist es doch egal, ob er vor mir über die Ziellinie läuft. So gesehen verdirbt der doch garnix.

Die Verengung auf die Frage, wer an erster Stelle im Logbuch steht ist (angesichts vieler möglichen Sonderfällen) eher etwas theoretisch - und wohl der engste Tellerrand, den man sich denken kann. Da wirft m.E. der Kleingeistige dem anderen Kleingeistigkeit vor :)

In EINER Hinsicht bin ich aber ganz bei Dir: Warum soll man jemand was verderben, wo der Spaß dran hat und es einen keine Mühe kostet. Aber die geschilderte Situation verdirbt eben nix. Garnix. Wem denn?

Und was soll bitte der Zufallsfinder machen? Sich NICHT eintragen? Ist ja auch ein wenig viel verlangt.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post

Danke, danke, danke. Endlich mal ein reflektierter Kommentar, der das Problem treffend beschreibt.

Das Problem ist halt, das es "Fehlstarts" im Geocaching nicht gibt (also es gibt natürlich schon einige, aber das sind Fälle von zu spät gelegten Dosen, etc. ;-) ), zumindest aber nicht für den waschechten FTF. D.h. es bleibt in diesem Fall nur der FTF der Herzen.

Das ist eben unbefriedigend. Nicht für Dich (und offensichtlich andere, die hier Einwürfe schreiben), aber bspw. für mich (bei meinen 2 FTFs im Jahr) und für viele andere, die jagen gehen.

Dem Zufallsfinder würde ich auch gar keinen Vorwurf machen. Ich würde mich doch auch eintragen. Ich würde eben nur als Owner dafür Sorge tragen, dass aufwändigere Cachefinals irgendwo liegen, wo sie nicht schon zufällig gefunden werden.

Mehr wollte ich gar nicht sagen.

Share this post


Link to post

Und hier noch ein Beispiel zur Filettieren:

Bei uns gab es einen Adventskalender, der als Laufrunde angelegt war. Etwa am 3.12. war klar, wo der Weg langgeht und alle Dosen bis ca. zum 12.12. waren am 3.12. bereits m.o.w. zufällig geloggt. Danach ging eine zweite Laufschleife los, die erst am 13.12. klar wurde.

Die Owner sind Anfang Dezember los, haben die letzten 12 Dosen wieder eingesammelt und dann im Tagestakt ausgelegt, damit das nicht passiert.

Wenn ich die meisten so lese, würde ich denken, die müssen überreagiert haben. Ist ja alles nicht so schlimm. Ist doch toll, wenn die eigenen Dosen gefunden werden.

Ich habe aber dennoch Verständnis dafür.

Share this post


Link to post

Nun ja, DAS Beispiel sehe ich aber als Extrembeispiel an. Und in vielerlei Hinsicht treffen da ja auch "Extrem-Extremisten" aufeinander - vom Owner über Termin über Runde über Umkreissucher bis zum FTFler.

Vielleicht sollte man Beiträge in DER Hinsicht kennzeichnen, aus welcher "begrifflichen Ecke" des Geocachings man kommt :)

Meine Beiträge "leiden" darunter, daß ich grundsätzlich annehme, es ginge um ne "normale" Dose. Die jemand ausarbeitet, versteckt, anmeldet - und auf die -terminunabhängige- Veröffentlichung und den ersten -terminunabhängigen- Fund wartet. Und in einem millionstel der Fälle stolpert eben jemand beim Rumstrolchen im Wald in der Zeit zwischen Legen und Publish über die Dose.

Das ist - wie das ganze geschilderte Procedere - wenig bis garnicht problembehaftet.

Die Bälle bzw. Eventualitäten, mit denen man da jonglieren muß, sind da relativ überschaubar. Wenn man meint, mit vielen Bällen jonglieren zu müssen, muß man im Gegensatz dazu eben damit rechnen, daß eher einer mal runterfällt. Und daß es "Probleme" und zu regelnde Situationen gibt, die der (selbst und unnötigerweise) auf die Spitze getriebenen Situation und Ansprüchen zuzurechnen sind.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
1 hour ago, famerlor_dragon said:

Danke, danke, danke. Endlich mal ein reflektierter Kommentar, der das Problem treffend beschreibt.

Es gibt hier überhaupt kein Problem, du machst es nur mit Gewalt zu einem.

Du legst doch Dosen und published Cache für alle Cacher und nicht für FTFler.  Du redest davon, dass du den FTFlern den Spaß nicht verderben willst!  Was ist denn mit all den anderen?  Denen verdirbst du doch den Spaß indem du nach dem Publish deinen Cache wieder veränderst.  Mancher hat sich das Listing vielleicht schon geladen und steht nun vor einem leeren Versteck, nur weil du den FTFlern einen Gefallen tun willst.

Ist es denn nicht genau umgekehrt?  Die FTFler mit ihrem "Spiel" abseits von Groundspeak verderben viel, besonders auch das Ansehen von von unserem Hobby, weil sie zu jeder Tages- und Nachtzeit, oftmals mit dem Auto direkt zu den Koordinaten hin fahren.  Da sie meinen, unbedingt die ersten Finder sein zu müssen auch gerne mal schneller als erlaubt.

Gruß, MB

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
15 minutes ago, Mausebiber said:

Denen verdirbst du doch den Spaß indem du nach dem Publish deinen Cache wieder veränderst.  Mancher hat sich das Listing vielleicht schon geladen und steht nun vor einem leeren Versteck, nur weil du den FTFlern einen Gefallen tun willst.

Vielleicht bin ich zu blöd dafür - aber geht es wirklich darum, einen Zufallsfund mit Logbucheintrag nicht anzuerkennen, weil der Cache danach noch einmal verlegt wurde?

Wie gesagt, wenn der Cache in der Entwicklungsphase gefunden wird und danach komplett woanders landet und vielleicht nur die Dose einer neuen Idee wird (weil die alte nicht umsetzbar war), wie es im obigen Beispiel der Fall war, dann sehe ich das ja ein, aber wenn der Cache schon veröffentlicht ist, kann ich doch nicht Logs nicht akzeptieren, weil ich die Dose danach noch verlegt habe? Und das mache ich, damit die FTFler (FTF-nach-publishler) ihren FTF als richtigen FTF anerkennen, was sie sonst nicht tun würden?

Als FTFler (nach publish) fühle ich mich doch nicht besser, wenn ich weiß, dass der Owner extra Logs gelöscht hat, damit ich "mehr FTF bin, als ich es sonst wäre"???!

Ich bin echt zu blöd dafür, ich kapier es nicht. Zufallsfund ist nicht schön - okay! Aber sobald der existiert und der Cache veröffentlicht wurde, ist doch Sense. Das hat keinerlei Auswirkungen auf "sonstige FTFs", aber der Fund ist dann einfach da. Egal, ob ich einen Kopfstand mache.... Verstehe ich nicht! Sorry!

PS: Um welchen Cache geht es denn konkret, Pyro? Magst du ihn verlinken, damit wir die dortige Diskussion (die es sicher gab :-)) auch nachvollziehen könnten? Danke!

Share this post


Link to post
10 hours ago, radioscout said:

Erstfunde habe ich auch schon verschenkt: ich habe gesucht, jemand anderes kam dazu, ich habe den Cache gefunden und dem anderen Cacher das Logbuch gegeben.

So etwas nennt man "Fair Play" wenn man sieht, wie enttäuscht jemand sein kann der vermeintlich "nur" zweiter ist.

Noch gar nicht lange her, da wurden Cache am Samstag oder Sonntag Nachmittag von den Reviewern gepublished. Da ist man gemütlich in seinen Wagen gestiegen und zum GZ gefahren.  Dort hat man auf die anderen Kolleginnen und Kollegen gewartet und so entstand eigentlich immer ein kleines Event bei dem man sich trefflich unterhalten konnte.  Ach ja, irgend wann wurde auch der Cache gesucht und geloggt, da kam niemand auf die Idee für sich den Erstfund zu reklamieren.

Gruß, MB

Share this post


Link to post
On 3/14/2018 at 8:05 PM, famerlor_dragon said:

Wenn es ein aufwändiger Cache ist und ich vor dem Publish Logs in Logbuch finden würde, würde das Final woanders hin wandern

Hallo Jochen, ich denke, ich habe das falsch verstanden.

Share this post


Link to post
24 minutes ago, Mausebiber said:

Hallo Jochen, ich denke, ich habe das falsch verstanden.

Ich glaube eher, wir sind alle zu blöd für dieses Spiel.... Naja, solange es Spaß macht... :-)

Herzliche Grüße
Jochen

Share this post


Link to post
20 minutes ago, frostengel said:

Ich glaube eher, wir sind alle zu blöd für dieses Spiel....

Es ist einfach ein anderes Spiel. Am besten verwenden die FTF-Runner eine eigene Listingplattform mit eigenen Regeln. ftfrun.com scheint noch frei zu sein.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
28 minutes ago, frostengel said:

Ich bin echt zu blöd dafür, ich kapier es nicht. Zufallsfund ist nicht schön - okay! Aber sobald der existiert und der Cache veröffentlicht wurde, ist doch Sense. Das hat keinerlei Auswirkungen auf "sonstige FTFs", aber der Fund ist dann einfach da. Egal, ob ich einen Kopfstand mache.... Verstehe ich nicht! Sorry!

Hallo Jochen, genau DAS kapier ich auch nicht. Irgendwie muß das "Entjungfern" der Dose noch nen anderen Aspekt beinhalten als das pure "ich war nach Veröffentlichung der erste Finder".

Was macht man eigentlich, wenn sich als erster ein Muggle einträgt? Der Pilzesammler, der Letterboxer, der Waldarbeiter? Hatte ich auch schon (ok, nicht als erster). Könnte ja sein. Dann ist die erste Seite eben auch beschrieben und die Dose war schonmal offen.

Keine Ahnung.

Aber man macht sich offensichtlich das Leben gerne maximal schwer. Mit Anforderungen, die andere mit ihrem harmlosen normalen Verhalten einfach nicht erfüllen können.

Aber Anforderungen kann ich auch stellen:

Ich würde einen FTF z.B. nicht als FTF bezeichnen, wenn man dafür nachts zur Unzeit extra aufsteht. Oder überhaupt EXTRA dafür dahintrabt. Für mich kann am Ende einer FTF-JAGD niemals ein FTF stehen. Das ist für mich geschummelt. Oder zumindest ein FTF fünfter Klasse. Und die FTF-Jäger versauen damit dem normalen Cacher, der hingeht, wenn er Zeit hat und weil ihn die Location interessiert, regelmäßig seinen FTF. Der ein wirklicher FTF ist bzw. wäre.

Um mal einen Einblick in MEINE Wertetabelle offenzulegen. Die natürlich auch erstens völlig subjektiv und willkürlich (und Quark) ist und zweitens auch nirgends so festgehalten ist. Halt meine Ansicht. Es gibt andere - offensichtlich. Aber man kann den Anforderungsspieß ja auch mal umdrehen.

Gruß Zappo

 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
On 16.3.2018 at 10:01 AM, frostengel said:

PS: Um welchen Cache geht es denn konkret, Pyro? Magst du ihn verlinken, damit wir die dortige Diskussion (die es sicher gab :-)) auch nachvollziehen könnten? Danke!

Hallo frostengel,

wie im Threadtitel geschrieben, der Cache ist unveröffentlicht, deshalb gibt es noch keinen Link. Wie kam es dazu... vor einiger Zeit bei einem Event sagte mal ein Cacher da an dem Radweg von A nach B will ich irgendwann ein paar Caches legen....
Es vergingen viele Wochen und kürzlich ging ich dort spazieren, ich erinnerte mich an die Worte und hab einfach mal meinen Cacherinstikt angewendet wo ich hier eine Dose verstecken würde... ich konnte daraufhin mehrere Dosen entdecken.

 

Ansonsten eine interessante Diskussion um das Thema. Das manche Geocaches bei OpenCaching schneller veröffentlicht sind als bei Geocaching und deshalb die Benutzer von OpenCaching einen Zeitvorteil haben wusste ich bis dato auch noch nicht.

 

Wenn jemand einen Adventskalender Trail legt an einem Wander/Radweg, alle 200m ein Cache und jeden Tag ein neuer dann ist doch nach 3 oder 4 Tagen klar das ich hier mal weiterschaue nach den Dosen der Folgetage. Da hat der Owner wirklich nicht weit genug gedacht und ist absolut selber schuld.

 

 

Share this post


Link to post

Hallo pyro,

ich hatte angenommen, dass er inzwischen veröffentlicht sei... Normalerweise kriegen Owner und andere Cacher das ja erst mit, dass der Cache vor dem Publish gefunden wurde, wenn er dann nach dem Publish vor dem Publish geloggt wird. :-P

Lass mal raten - du hast dem Owner das erzählt, dass du die Caches gefunden hast, und er fand das nicht so gut!? So richtig wird aus der Geschichte noch keine runde Sache für mich... Aber es sieht auf jeden Fall so aus, als ob du nichts falsches gemacht hättest.

Herzliche Grüße
Jochen

Share this post


Link to post

Servus Jochen,

nein ich hab dem Owner nix gesagt, ich weis ja nicht mal zu 100% wer der Owner ist denn in keinem Cache war ein Cachenote. Ich weis auch nicht wann die Caches online gehen usw.

Ich habe eben nur ein bisschen schlechtes Gewissen weil ich 5 von ?? Caches gefunden habe durch herumschauen. Ich wollte einfach mal wissen was andere darüber denken.

Wie der Owner drauf reagiert weis ich nicht, ich hab ohne Datum geloggt.

Gruss, Jürgen

Share this post


Link to post

Hallo Jürgen,

achso, ich dachte, es gab schon irgendwie Ärger... Wenn es so ist, sage ich mal: alles gut. :-)

Herzliche Grüße
Jochen

Share this post


Link to post

...finden wir auch egal, denn es werden auch Caches zufällig gefunden und können geloggt werden. Ob´s nun ausgerechnet der Erste ist oder der Drölfte ist doch egal - gefunden ist gefunden!

 

Beste Grüße

Share this post


Link to post

Ich sehe das ganz anders als viele hier.

Ein Cache besteht doch nicht nur aus einer Dose mit Logbuch.  Wenn ich irgendwo eine Dose hinlege mit einem Büchlein darin ist das doch noch lange kein Cache.  Ein Cache besteht aus einem Listing mit Beschreibung, Owner Name, Datum, eventuell noch besonderen Anweisungen oder Logbedingungen.

Nach meiner Ansicht wird ein Cache erst dann ein Cache wenn der Reviewer sein OK gibt, das Listing gepublished wurde und die Dose vor Ort liegt.  Demzufolge gibt es auch kein FTF für diesen Cache vor dem publish.  Man hat zwar irgendetwas gefunden und auch irgendetwas geloggt, aber eben nicht den Cache den es zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab.

Edited by Mausebiber

Share this post


Link to post
17 minutes ago, Mausebiber said:

Ein Cache besteht doch nicht nur aus einer Dose mit Logbuch.

Ach nein? Das ist aber eine sehr spezielle Meinung.

 

Share this post


Link to post
Quote

Ach nein? Das ist aber eine sehr spezielle Meinung.

Ich werfe nachher eine Dose mit Logbuch in den Wald, na, dann suche mal.....  Stell dir mal vor, es gäbe keine Listing mehr, wenn also Cache nur aus Dosen und Logbuch besten würden.

Edited by Mausebiber

Share this post


Link to post

Intro auf Groundspeak für Anfänger:

Geocaching with a GPS

  1. Search for nearby geocaches on Geocaching.com.
  2. Download coordinates to your GPS device and navigate to a cache.
  3. Once you've found the cache — sign the logbook.
  4. Return the logbook and cache to their original location.
  5. Share your experience and log your “find”.

 

1.  Suche nach Cache auf Geocaching.com, also suche die Cache die auf Geocaching.com gelistet sind  (gilt analog für jede andere Plattform)

2.  Download Koordinaten, ebenfalss von den gelisteten Beschreibungen.

Das kann doch nur bedeuten, dass das Listing ein essentieller Teil des Cache ist.

 

Share this post


Link to post
59 minutes ago, Mausebiber said:

Das kann doch nur bedeuten, dass das Listing ein essentieller Teil des Cache ist.

Im ursprünglichsten Fall nur die Koordinaten und es ist eine Voraussetzung um den Cache zu finden, aber nicht der Cache selber.

 

Share this post


Link to post

Ja sicher, mit Koordinaten. Damit man den Cache(!) auch finden kann. Aber der Cache ist trotzdem nur die Dose.

 

Share this post


Link to post
Quote

Aber der Cache ist trotzdem nur die Dose

Schau mal was du in ein Döschen legen solltest: eine Stashnote, nicht Cachenote.

Da steht kein Wort davon dass du einen Cache gefunden hast, hier wird von Cacheversteck gesprochen, von Schatz verstecken, von Behälter, und im Englischen von container, alles, aber nicht Cache.  Wie gesagt, ich denke nicht dass das Döschen alleine ein "Cache" ist.

Hier noch ein Beispiel wie das Wort "Cache" unterschiedlich benutzt wird:

https://www.geoclub.de/forum/viewtopic.php?f=13&p=1277384#p1277384

Einer schreibt:  „Hier müsste man zunächst mal gucken, ob der Cache noch an Ort und Stelle ist“

Er bezieht sich also auf die Dose.

 

Ein anderer schreibt: „ich würde mich anbieten diesen Cache zu übernehmen bzw. zu veröffentlichen und zu pflegen.“

Er bezieht sich also auf die Gesamtheit, Listing und Dose.

 

Ich verspüre aber wenig Lust mich an dieser sinnlosen Diskussion weiter zu beteiligen, deshalb ist für mich hier Schluss.

Danke und viele Grüße, MB

800px-Stashnote.jpg

Edited by Mausebiber

Share this post


Link to post
7 hours ago, Mausebiber said:

Intro auf Groundspeak für Anfänger:

Klar, bei Anfängern ist das auch etwas anderes. Die dürfen keine FTFs Pre-Publish machen. Aber wir sind Profis, wir machen unsere FTFs wann und wie wir wollen!

Herzliche Grüße
Jochen

PS: Dieser Beitrag enthält Ironie. Wer das nicht mag, der denke sich die Frage, wie das aussieht, wenn das Listing bei opencaching.de vorher existiert. Aber das ist mir zu langweilig. Ich bashe lieber auf den blöden Anfängern rum, die Listings brauchen!

Share this post


Link to post

Spätestens wenn das Listing veröffentlicht ist, ist es ein vollständiger Cache und vorher kann er auch nicht online geloggt werden.

Share this post


Link to post
On 16.3.2018 at 10:01 AM, frostengel said:

Zufallsfund ist nicht schön - okay!

Doch, das ist sogar sehr schön, weil es ja einfach unverhofft passiert. Hatte ich leider erst 2 x, aber es ist einfach toll, wenn man einen Cache zufällig findet. Viel besser, als mit Koordinaten.;)

 

Ich hatte auch mal einen Multi ganz frisch versteckt und der Cache war auch bereits zum Publish freigegeben. Da riefen mich Bekannte an, sie hätten einen Cache von mir gefunden, der aber noch auf der Karte nicht zu sehen war, ob sie den denn loggen dürften? Ja, klar. Habe dann einfach noch schnell eine Note ins Listing geschrieben, dass der FTF schon weg wäre und sich keiner beeilen muss. https://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=a5518cb9-04d0-49c1-b229-1f5a4c2652b5

Drei Tage später kam dann der Publish und ich fands prima, dass die beiden Zufallsfinder auch genau richtig mit dem "Vordempublishdatum" ihren FTF geloggt haben. Man muss ja auch mal  Glück haben dürfen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 1

×