Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 1
Wolli T

Privatgelände, aber öffentlicher Verkehrgrund

Recommended Posts

Hallo,

ich plane einen Cache auf einem Firmengelände (Privatgelände) zu verstecken. Dieses Gelände ist aber vom Eigentümer als öffentlicher Verkehrsgrund ausgewiesen (Parkplatz/Parkhaus).

Des weiteren darf ist der Parkplatz dort nur mit Parkplakette während der Arbeitszeit als Parkplatz genutzt werden. Jedoch ist in unmittelbarer Nähe ausreichend Parkplatz vorhanden der NICHT eingeschränkt ist.

Außerhalb der Arbeitszeit  & am Wochenende ist dieser uneingeschränkt nutzbar.

Kann ich dort eine Dose platzieren??????

 

Gruß Wolli T

Team Geo Jedi

Share this post


Link to post

Auch Hallo

Tja da würde ich jetzt schon den Eigentümer Fragen.

Das fällt ja auf wenn sich da Plötzlich fremde Personen auf dem Parkplatz rumtreiben.

Und dann darf man als Sucher erklären was das jetzt soll.

Gruß

 

Jürgen

Share this post


Link to post
16 minutes ago, JuergenCarthago said:

Tja da würde ich jetzt schon den Eigentümer Fragen.

Grundsätzlich wohl richtig. Aber in Deutschland gibt es ja für alles irgend einen Eigentümer und ich denke bei  min. 99% der Caches hat den keiner gefragt. Ich hab schon viele Caches in Parkhäusern oder auf / an Parkplätzen gefunden bei denen der Eigentümer mit Sicherheit nichts von der Dose wusste. Soll jetzt keine Rechtfertigung sein aber wenn man alles ganz streng sieht ist es ja auch kaum noch möglich neue Caches zu legen.

 

Share this post


Link to post
7 hours ago, hcy said:

Grundsätzlich wohl richtig. Aber in Deutschland gibt es ja für alles irgend einen Eigentümer und ich denke bei  min. 99% der Caches hat den keiner gefragt. Ich hab schon viele Caches in Parkhäusern oder auf / an Parkplätzen gefunden bei denen der Eigentümer mit Sicherheit nichts von der Dose wusste. Soll jetzt keine Rechtfertigung sein aber wenn man alles ganz streng sieht ist es ja auch kaum noch möglich neue Caches zu legen.

 

Im Prinzip mag es egal sein, ob man sich auf einem "normalen" (öffentlichen) Parkplatz herumtreibt (der z.B. der Stadt gehört), oder einem als öffentlicher Verkehrsgrund ausgewiesenen Firmenparkplatz. Faktisch besteht aber halt doch ein Unterschied. Auf dem öffentlichen Parkplatz läuft/fährt "jedermann" herum, aber auf dem Firmenparkplatz normalerweise nur Mitarbeiter oder sonstige Berechtigte. Da könnte der zusätzliche Betrieb durch Dosensucher schon eher "komisch" wirken.

Wie auch immer, ohne explizite Erlaubnis der Firma, der das Parkhaus gehört, würde ich da niemals einen Cache auslegen. Und als Sucher würde ich ehrlich gesagt davon ausgehen, dass der Owner eine solche Erlaubnis tatsächlich hat.

Edited by baer2006

Share this post


Link to post

Zu bedenken würde ich auch noch geben, dass Privatparkplätze von Aldi bis SAP außerhalb der Arbeits- und Öffnungszeiten mitunter patroullierende Sicherheitsdienste haben. Dem einzelnen wird das kaum auffallen, weil sie meist nur mal kurz vorbeischauen. Bei genug Betrieb wir es irgendwann auch mal Nachfragen oder Platzverweise geben.

 

Das muss jetzt natürlich nicht auf deinen Parkplatz zutreffen. Aber darüber sollte man sich kurz Gedanken machen.

 

Mehr Gedanken würde ich mir aber wie frostengel schrieb darüber machen, ob es nichts Spannenderes als einen Parkplatz gibt. Andererseits liegen zwei "lustige" Dosen bei uns in Würzburg bei OBI und IKEA, hängt also alles vom Einzelfall ab...

Share this post


Link to post
13 hours ago, frostengel said:

Ist das ein besonders schöner Parkplatz? Anders gefragt: Warum ist ein Cache auf einem Firmenparkplatz sinnvoll?

Vollste Zustimmung

+1

Share this post


Link to post
8 hours ago, TandT said:

Leute, er fragt nur ob er es KANN und nicht, ob er es DARF!

Ob ers KANN weiß aber nur er :)

Im Ernst - ABSICHTLICH ohne Erlaubnis des Eigentümers würde ich nirgends was hinlegen. Stell Dir einfach mal vor, in welche Situation Du die Sportskameraden (und das Hobby) bringst, wenn das jemand auffällt und die angesprochen werden.

Über Dosen in Feld und Flur kann man wegen es allgemeinen Betretungsrechts eventuell streiten - auf fremdem (urbanem?) Gelände - nein.

Aber die ehrliche Beantwortung der von Kollege Frostengel angesprochenen WARUM-Frage würde wahrscheinlich genügen. Und DIE sollte man sich beim Cachen eben doch am ANFANG stellen. 

Gruß Zappo

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

entschuldigt den Einzeiler gestern. Ich hatte den Beitrag gelesen und etwas in Zeitnot kam mir sofort dieser Gedanke, den ich loswerden wollte. Vielleicht ist es wirklich ein toller Fleck oder da ist ein schönes Kunstwerk auf dem Platz - dann kann man natürlich auch den kleinen Multi ohne Suchstation im Hinterkopf behalten.

TandTs Beitrag verstehe ich ÜBERHAUPT NICHT und meiner Meinung nach geht der am Thema vorbei - oder soll es nur darauf hinweisen, dass der Themenstarter fälschlicherweise "kann" statt "darf" verwendet hat!? Ich denke, es ist klar, dass es ihm hier um das "Dürfen" geht.

Im Grunde geht es beim Cachelegen doch um DÜRFEN (da muss man ggf. Grundstücksbesitzer fragen, Richtlinien beachten etc.), KÖNNEN (gibt es überhaupt Verstecke? kann man das Ganze basteln, wenn es etwas kompliziertes ist?), SOLLEN (ob etwas sinnvoll ist oder nicht, muss man sich überlegen - darauf hat meine Frage abgezogen) und das WOLLEN (wenn das nicht mit "ja" beantwortet wird, ist sowieso alles andere egal). Wenn alles mit "ja" beantwortet wird, dann steht dem Cache ja nichts mehr im Wege.

Ich denke, in diesem Fall ist das Können nicht das Problem, sondern für den Themenstarter in erster Linie das Dürfen. Und in einem solchen Fall ist es halt sehr aufwändig, das herauszufinden: Wen muss ich fragen? usf. Und dann muss man sich als Owner - vor allem in Abhängigkeit des Wollens und Sollens - fragen, ob es den Aufwand wert ist.

Herzliche Grüße

Jochen

PS: Oh Mann, den Beitrag sollte man nicht zu genau durchlesen, aber vielleicht wird ja klar, was ich meine. ;-)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Servus,

zum Thema "dürfen/sollen" wurde schon alles geschrieben. 

Zum Thema "kann" will ich noch was sagen. "Kann" ist in (zumindest Süddeutschen) Dialekten gleichzusetzen mit "darf" und auch anderem. Da frägt das Kind seine Mama an der Supermarktkasse ob es Kaugummi haben kann (meint aber eigentlich darf).
Ich frage jemanden "kannst Du mir mal das/den/die .... geben?" = "würdest Du mir bitte das/den/die geben..."

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post

Ich habe auch einen Mikro im Parkhaus, inzwischen mit 29 Favouritenpunkten. Es gab eine kurze Diskussion mit dem Reviewer, dann wurde der cache fraigeschaltet, ohne eine Information des Betreibers. Bei den Reviewern gibt es mehr gesunden Menschenverstand als die meisten vermuten.

Share this post


Link to post
5 hours ago, yrcko said:

Ich habe auch einen Mikro im Parkhaus, inzwischen mit 29 Favouritenpunkten. Es gab eine kurze Diskussion mit dem Reviewer, dann wurde der cache fraigeschaltet, ohne eine Information des Betreibers. Bei den Reviewern gibt es mehr gesunden Menschenverstand als die meisten vermuten.

Anscheinend nicht :)

 

Gruß Zappo

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Vielleicht noch ein beachtenswerter Aspekt: Nur wenige Cacher halten sich an Wünsche des Owners, schon gar nicht, dass man den Cache nur am Wochenende, oder abends suchen darf. Dh du kannst davon ausgehen, dass da zu jeder Tageszeit Cacher aufschlagen und sich auch nicht unbedingt unauffällig verhalten. Ist auch schwer möglich, wenn da ein Auto anbraust, da dann 4 Cacher gleichzeitig rausspringen und einer dann laut ruft: Hab ihn!:rolleyes:

Share this post


Link to post

Ich hatte kürzlich ein sehr kurioses Verlangen eines Reviewers bezüglich Privatgelände dem ich nicht nachgekommen bin da ich mich nicht blamieren wollte und deshalb wurde der Cache (ein Event) nicht gepublished.

Der Reviewer wollte von mir eine schriftliche Einverständniserklärung eines Hotels mit Restauraunt die besagt das meine Eventgäste den öffentlichen Parkplatz des Restauraunts (= Privates Grundstück) benutzen und betreten dürfen.

Ich kam dieser Bedingung nicht nach weil ich in dem Restauraunt bekannt bin und mich nicht zum Affen machen wollte bzw. fand ich dieses Verlangen so lächerlich das ich es bis heute nicht verstehe.

Aber vielleicht gibt es ja auch Personen die erst beim Supermarkt anrufen, Ihren Einkauf ankündigen und vorab fragen ob man das Auto während der Einkaufszeit vor dem Supermarkt parken darf....

Nein, heute ist nicht der 1. April... traurig aber wahr.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Ok, das ist wirklich überzogen. Ich hatte schon genug Events wo es auch einfachen keinen Parkplatz gab. Hat auch keinen Reviewer gejuckt.

Share this post


Link to post
12 hours ago, Pyro1 said:

Aber vielleicht gibt es ja auch Personen die erst beim Supermarkt anrufen, Ihren Einkauf ankündigen und vorab fragen ob man das Auto während der Einkaufszeit vor dem Supermarkt parken darf....

Ich habe erst kürzlich von einer Freundin gehört, dass es tatsächlich Kunden gibt, die (zum Teil mehrfach täglich) in einem Großmarkt anrufen, wie voll denn der Parkplatz ist. ...

Danach richten sie dann den Einkaufszeitpunkt ....

Share this post


Link to post

@UFausLD

Es gibt sicher Leute mit den komischsten Verhaltensweisen - weit abseits der Normalität. Diese individuellen Verhaltensweisen, die für den Normalbürger absolut schwachsinnig sind dann aufgrund einer besonderen Position aber auch von anderen zu verlangen denn sonst bekommt man den Cache nicht published kann nicht der richtige Weg sein. Ich bin deswegen jedenfalls echt immer noch geschockt.

Ein anderer Owner eines Stammtischs hat nun schon reagiert mit "Parken könnt Ihr auf den Seitenstrassen rund ums Restauraunt".

Traurig wie weit man kommt...

Share this post


Link to post

Da der Reviewer in dem Fall wirklich überreagiert würde ich es an deiner Stelle genau so machen und dann danach später ändern oder ein Tag vor Event per Announcement reinschreiben.

Share this post


Link to post

Ich arbeiten in einem Unternehmen mit viel öffentlichem Grund. Wenn ich sehe, wie viele Caches auf unserem Grund liegen bin ich schon erstaunt. Bis heute ist mir keine Anfrage für einen solchen bekannt. Aber was soll es, bis Heute gab es keine negativen Auswirkungen...

Man sollte wohl schon unterscheiden, ob der Eigentümer ein öffentliches Unternehmen (z.B. Städtisches Parkhaus, Bahn-/Trambetreiber,...)  ist oder eine eher kleine private Firma mit öffentlichen Parkplatz (z.B. Restaurant).

Beim Restaurant kann Fragen wohl nicht schaden, der Eigentümer weiss was los ist und vielleicht verirrt sich der Eine oder Andere auch noch ins Restaurant zum Essen. (Auch hier gilt wohl abzuwägen, ob das eine 5*-Restaurant mit teuren Kundenfahrzeugen auf dem PP oder ein einfaches Ausflugsrestaurant ist)

Share this post


Link to post
12 hours ago, capoaira said:

Ok, das ist wirklich überzogen. Ich hatte schon genug Events wo es auch einfachen keinen Parkplatz gab. Hat auch keinen Reviewer gejuckt.

Ich habe mir das (unveröffentlichte) Listing und die Reviewernotes mal angeschaut. Und ja, angesichts des Zugangswegs zur Location und der Vorgeschichte hätte ich da auch nach einer Erlaubnis gefragt. Ich darf hier keine Details nennen, aber öffentlicher Verkehrsgrund sieht dann doch etwas anders aus. Meine private Garage ist z.B. kein öffentlicher Verkehrsgrund, selbst wenn das Tor mal offen stehen sollte...

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
26 minutes ago, eigengott said:

Ich habe mir das (unveröffentlichte) Listing und die Reviewernotes mal angeschaut. Und ja, angesichts des Zugangswegs zur Location und der Vorgeschichte hätte ich da auch nach einer Erlaubnis gefragt. Ich darf hier keine Details nennen, aber öffentlicher Verkehrsgrund sieht dann doch etwas anders aus. Meine private Garage ist z.B. kein öffentlicher Verkehrsgrund, selbst wenn das Tor mal offen stehen sollte...

Ok, ich weiß nicht wie die Location ist. Aber wenn die Event Besucher auch Restaurant Besucher sind sollte es doch kein Problem sein auf dem Restaurant Parkplatz zu Parken. So habe ich das zumindest verstanden. Wenn es anders ist nehme ich meine Kommentare zurück!

Share this post


Link to post

@capoaira, die Sache ist schon Geschichte, der Termin vorbei und das Event wurde nicht published. Ich hatte dann auch keine Zeit und zum zweiten keine Lust mehr. Ich hab mir überregional durchaus einen guten Namen für tolle Events gemacht aber irgendwann hab ich auch keinen Bock mehr weil es ist Freizeit und es muss mir Spass machen. Wenn ich mich nur gepiesackt und geärgert fühle und mich zum Affen machen soll dann halt nicht.

 

@ eigengott, der Parkplatz bzw. in dem Fall Parkhaus gehört zum Hotel/Restauraunt, hat hunderte Stellplätze und wer da drin länger als 3 oder 4 Stunden parkt der ist gern gesehen denn der muss dafür bezahlen. Parkhäuser wo man gegen Bezahlung parken darf gibt es in jeder Stadt...

Ansonsten wie Du gesehen hast gab es noch ein zweites Verlangen nach einer Genehmigung. Diese ist aber nicht weniger Humbug. Ich hab eine Veranstaltungstechnikfirma und habe z.B. auch eine grosse Bühne fürs 1. GIGA Event in München auf fremdem Grund (Olympiastadion) aufgebaut. Damals hat mich da keiner nach einer schriftlichen Genehmigung gefragt ob die von mir aufgebaute Bühne auch von Personen betreten werden darf. Das ist selbstverständlich. Also ich verstehe das Verlangen immer noch nicht und vermute sehr stark das das Event aktiv verhindert wurde, u.a. gab es 2016 schon einen Need Archived Log bei dem ähnlichen Event dem aber damals nicht stattgegeben wurde...

Share this post


Link to post

Sorry, aber egal, ob die Einforderung einer Genehmigung sinnvoll ist oder nicht - da streiten sich ja die Geister hier und viee wissen mehr als andere; vor allem eigengotts Wissen wäre natürlich spannend, aber das wird es nicht geben, macht aber auch nichts.

Eine Genehmigung einzuholen, das wäre wohl kein Problem gewesen - also macht man es halt und gut ist. Ich verstehe das Problem nicht, da macht man sich doch nicht lächerlich - dann lacht man mit den Restaurant-Besitzern darüber, dass die Reviewer so etwas einfordern, und gut ist.

Völlig unabhängig von Sinn und Zweck und wer zuerst Blödsinn gemacht hat - am Ende hast du es verbockt, Pyro, vermutlich aus Stolz oder was weiß ich. Schade, wäre sicher für viele ein nettes Event gewesen.

Und ja, mit meinem Halbwissen habe ich aktuell immer noch das Gefühl, dass Parken hier als Restaurantbesucher (?) auf dem Restaurantparkplatz (?) gar kein Problem sein sollte - aber das ist ganz egal. Manchmal muss man über seinen Schatten springen, sonst wird's halt nix....

  • Upvote 2

Share this post


Link to post

@frostengel

Ja, ich hab einen gewissen Stolz und auch eine eigene Meinung, das sollte jeder Mensch haben und sich nicht jedem Mist beugen.

Eine Genehmigung zu holen wäre gegangen, aber der Preis... die Frage ist so dermaßen komisch dämlich das mich der Restaurauntbesitzer gefragt hätte was ich für Hobbies habe oder ob ich was eingenommen habe.

Das ganze war in der Vorweihnachtszeit - was da in der Gastronomie abgeht und wie viel Zeit hier für solche "Spässe" ist kannst Du Dir vorstellen. Zudem hab ich ebenso vom 20.11. bis 31.12. genau 1,5 freie Tage gehabt und in dem Zeitraum kam ich auf 544 Arbeitsstunden weil auch bei mir 2 Hauptsaisonen zusammengefallen sind.

Wenn Du nachdem Du schon 20 Tage tagtäglich arbeitest nach 14... 15 Stunden Arbeit heimkommst bitte selbst urteilen wie viel "Stolz" du dann hast bzw. wie gerne Du diesem Wunsch nach dieser schriftlichen Genehmigung nachkommst - ach ja, Restauraunt ist knapp 45 KM weit weg, hin und herfahren sind knapp 90 KM - das bitte auch noch berücksichtigen.

 

Nix für ungut, aber ich halte unter diesen Umständen meine Entscheidung das Event zu streichen obwohl ich schon einige Anfragen hatte wann das Event published wird auf jeden Fall sinnvoller wie die Zeit und die Fahrtkosten für diese sinnlose Genehmigung zu investieren.

 

Das was geplant war fand dann eben ohne Geocacher statt und war einmalig schön.

 

Edited by Pyro1

Share this post


Link to post

Ganz ehrlich? Bei dem Arbeitspensum (mein Beileid übrigens - völlig ernstgemeint; Arbeitsrecht hin oder her, aber ich nehme einmal an, dass du selbstständig bist) würde ich definitiv kein Restaurant-Event in einem 45 Kilometer entfernten Restaurant machen - auch für den Besuch sind das 90 Kilometer Wegstrecke und hast du dann nichts besseres zu tun (Freunde, Familie, Gesundheit...), als in einem Restaurant zu sitzen? Also ich hätte dann definitiv etwas besseres zu tun, als ein solches Event überhaupt zu planen......

Aber wenn du diese Zeit anscheinend hattest (so deute ich den letzten Satz) und es einmalig schön war, dann ist doch alles gut!? :-)

Share this post


Link to post

Ja, ich nehm das Wort Selbständig in den letzten 6 Wochen jedes Jahres sehr sehr genau. Saisongeschäft ist hart aber dafür hab ich ein andermal frei. Aber vielleicht ist deshalb nachvollziehbar warum ich auf diese Wünsche des Reviewers entsprechend reagiert habe.

Ich hab an Silvester für das Restauraunt gearbeitet, das Restauraunt/Hotel ist mein Kunde und ich war eh dort und hatte genug Freilauf, da wollte ich eben neben der Arbeit noch das Event halten... übrigens alle Events die ich im Nov und Dez gemacht habe waren alle neben dem Beruf. Ich arbeite auch auf einigen Weihnachtsmärkten und da ist ein Glühweinevent eine tolle Sache - durch mein Vitamin B haben wir sogar eine eigene GC-Lounge am Backstagebereich nur für uns.

Nundenn, um das ganze mal abzuschließen... was lerne ich daraus... ich werde wohl die kommenden Listings nicht mehr so informativ gestalten, ich werde weniger Attribute setzen, ich werde keine Parkkoordinaten mehr angeben. Ich versuche alle Informationen eher für mich zu behalten bevor ich beim Reviewprozess Probleme bekomme.

Das ist nicht schön, einen anderen Weg weis ich aber gerade nicht.

Share this post


Link to post

Gib doch nächstes Mal einfach die Telefonnummer des Restaurants an - sollte eigentlich auch reichen.

Ich verstehe den Frust, ich verstehe so ziemlich alles - wie hier die Entscheidung des Reviewers (einseitig) bemängelt wird, finde ich aber wirklich unschön. Es scheint eine Vorgeschichte zu geben (siehe Eigengotts Beitrag) und der Reviewer tut wohl nur seine Pflicht - und das Ganze ehrenamtlich. Da muss man seine (?) Fehler (?) einfach einmal akzeptieren und meiner Erfahrung nach findet man immer eine Lösung im Sinne aller.

Herzliche Grüße
Jochen

Share this post


Link to post

Warum wird eigentlich diese Sache über mehrere Themen hinweg diskutiert?
Hatte die Diskussion nicht hier angefangen?

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post

Hallo Jochen, der Reviewer hat ja sogar gegoogelt, Luftbilder angesehen, mich anhand der Luftbilder zum Event ausgefragt usw. Der hatte scheinbar viel Zeit ... und die Telefonnummer eines Hotels/Restauraunts das auf Google verlinkt ist herauszufinden ist easy - ist aber immer noch keine schriftliche Genehmigung das ein öffentlicher Parkplatz zum parken genutzt werden darf. Ich habe trotz Zeitmangel versucht alle Fragen zu erläutern und zu erklären - allerdings kamen immer wieder Vorwürfe aus der Vergangenheit die ich nicht nachvollziehen kann und dann die inzwischen bekannte Forderung nach schriftlichen Genehmigungen die ich lächerlich fand und mich bei meinen Kunden und Geschäftspartnern nicht zum Affen machen wollte.

 

Gerne darf eigengott noch was zu der Sache schreiben, das würde ich sogar sehr begrüßen wenn er seine Sichtweise etwas umfassender niederschreiben würde denn ein gegenseitiger Meinungsaustausch ist immer am besten und man lernt dazu. Es ist auch eine erwachsene Lösung - einfach das Event disablen und archivieren wie es der Reviewer hier gemacht hat als ich Ihm mitteilte das er mich sinnlos drangsaliert, das Event blockiert und dahingehend evtl. sogar angestiftet wurde und von mir Dinge verlangt die noch kein einziger Owner vor mir erfüllen musste ist zwar die einfache aber nicht kluge, erwachsene Lösung.

@Lada1976: Da das Thema auch privates Gelände, im konkreten Fall das private Grundstück eines Hotels/Restauraunts betrifft aber auch das Thema D-Wertung betrifft zieht sich das leider über 2 Themen.

Share this post


Link to post

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 1

×