Sign in to follow this  
Followers 0
Pyro1

Frage an andere Cacheowner

6 posts in this topic

Ich besitze mehrere Geocaches in der Nähe bzw. direkt auf einem Festplatz (Volksfestplatz). In 2,5 Wochen startet dort für 5 Tage das Volksfest und es ist mit sehr grossem Muggelaufkommen zu rechnen. Desweiteren werden 1,2 Caches von Schaustellerfahrzeugen und Wohnwägen umstellt sodass die Caches kaum erreichbar sein werden.

 

Ich habe in den Listings auf die Situation während des Volksfestes hingewiesen und darum gebeten die Caches in der Zeit nicht aufzusuchen....

 

Jetzt habe ich aber auch schon sehr oft die Erfahrung gemacht das eine nicht gerade kleine Zahl von Geocachern nicht lesen können bzw. Listings nicht beachten.

 

Ich frage mich aktuell ob es mehr Sinn hat die Caches für 1 Woche zu deaktivieren bzw. sogar deaktivieren und einsammeln.

 

Was ist Eure Meinung, Eurer Ratschlag hierzu?

0

Share this post


Link to post

Posted (edited)

Ich würde die Dosen die nicht erreichbar sind "deaktivieren".

Alles was mehr als ein Petling dar­stel­lt, würde ich wahrscheinlich einsammeln.

Aber wie du schon sagst:

7 hours ago, Pyro1 said:

jetzt habe ich aber auch schon sehr oft die Erfahrung gemacht das eine nicht gerade kleine Zahl von Geocachern nicht lesen können bzw. Listings nicht beachten.

 

Sie werden auch bei deaktivierten Listing kommen.;)

Augen zu und durch.

Gruß

Edited by LiLu15
0

Share this post


Link to post

Moin,

ich hoffe, dass ich auch als Nicht-Owner antworten darf. 

Ich würde die Caches frühzeitig, also spätestens kurz vor Aufbau des Volksfestes, wenn nicht gar jetzt schon deaktivieren und die Dosen einsammeln und das auch genau SO ins Listing schreiben. Vorteil bei der frühzeitigen Deaktivierung ist für mich, dass die Caches jetzt schon nicht mehr in PQs auftauchen und somit die Chance größer ist, dass weniger Leute mit veralteten PQs vor Ort aufschlagen.

Eine Suche zwischen den Schaustellerfahrzeugen geht meiner Meinung nach überhaupt nicht, denn das ist der Wohnort der Leute und da finde ich es mehr als unangebracht zwischen den Schlafstätten und Wäscheleinen nach Dosen zu suchen und ich glaube, dass es den Schaustellern sehr ähnlich geht - die wollen in der wenigen freien Zeit kaum fremde Leute zwischen den Wohnwagen und den Außenzelten herumlaufen haben, während sie am Mittagstisch sitzen!

Gruß
smoerf

0

Share this post


Link to post

Ich würde die Caches deaktivieren und entfernen. Nutze die Gelegenheit für eine Ausgiebige Cachewartung. Ich würde auch einen Hinweis am Versteck anbringen, damit niemand mit alten Daten lange und auffällig sucht.

Ich würde einen Reviewer fragen, ob eine Ersatzdose in der Nähe zulässig ist. Die Koordinate sollte im Listing und im alten Versteck stehen.

Sonst darfst Du Dich mit Usern herumärgern, die, weil sie ja an der richtigen Stelle waren, ihren "Punkt" einfordern.

0

Share this post


Link to post

Hallo pyro,

du solltest den Cache auf jeden Fall deaktivieren - das ist klar. Die Location ist schlichtweg nicht zugänglich - das ist doch ein Deaktivierungsgrund, oder nicht?
Ich stimme smoerf zu, dass du das möglichst schnell machen solltest - ich würde die Caches deaktivieren und in den Log hineinschreiben, dass die Dose aber bis zum xy-ten suchbar ist, danach aber für einige Tage nicht mehr. Wer hirnlos deaktivierte Caches ausfiltert (ich zum Beispiel :-)) hat dann Pech gehabt und muss eben ein paar Tage warten.

Ob du die Dose einsammelst, musst du wissen. Das ist mehr Arbeit, aber sicher sinnig. Ich würde die Dose dann aber tatsächlich erst kurz vor knapp einsammeln, in Verbindung mit dem Datum im Deaktivierungslog. Begründe das dann am besten aber damit, dass du Sorge hast, dass die Schausteller die Dose entdecken - dass du es eigentlich wegen der Cacher machst, muss doch keiner wissen.

 

Deaktivieren: heute; Ankündigung, dass die Dose bis xy findbar ist, danach aber wegen der Schausteller eingesammelt wird.

Dose am xy-ten (und nicht vorher) einsammeln.

Dose nach dem Event wieder auslegen und Cache wieder freigeben.

Fundlogs dazwischen löschen - auch und vor allem wenn eine Ersatzdose gelegt wurde.

 

Ich denke, so würde ich vorgehen....

Herzliche Grüße
Jochen

0

Share this post


Link to post

Hallo,

ich würde spätestens eine Woche vorher alle die nicht erreichbar sein werden und die, die dir lieb und teuer sind deaktivieren und zumindest letztere auch einsammeln. Nichts ärgert mich mehr als eine Tour, bei der einem Dosen vor der Nase zugemacht werden.

Dazu kommt, dass Cacher wie ich, die deaktivierte oder manchmal sogar archivierte Dosen auf ihren Geraten haben, *immer* auf Verdacht mal gucken gehen, ob es nicht doch geht, gerade wenn man von weiter weg kommt.

 

(Und "doch" heißt in diesem Fall bitte, ohne zwischen Hersteller wagen umherzuschleichen, sondern eher unter erhöhten Muggelaufkommen doch zuzugreifen. Daher ist ggf. auch eine Begründung in der Deaktivierungsnotiz sinnvoll, die wiederum Cacher wie mich davon abhalten könnte, einfach doch mal zu gucken.)

 

HTH

0

Share this post


Link to post

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0