Jump to content

Schöne Cache sind die Rechtfertigung dafür, Fragen zu stellen!


luna500
Followers 0

Recommended Posts

Was macht denn die Community da … ist das richtig? (… und wie sollten wir miteinander umgehen?)

Vorausgeschickt: Für mich ist Geocaching ein Hobby, welches Spaß machen sollte und auf gar keinen Fall Stress – egal in welcher Form – NIEMALS Stress bei diesem schönen Hobby!!! (Ich will hier um Himmels Willen nicht als „Moralapostel“ auftreten! – Bitte mein Posting deshalb nicht falsch verstehen.) Aber als gelegentlicher Beobachter des Forums will ich hier mal meine Meinung zum Topic posten:

Das erste Mal stellte ich mir die Frage „… ist das richtig so …“, als ein „Geocacher der ersten Stunde“ aus Verärgerung über GC seine (sehr, sehr schönen!) Caches (LEIDER) archivierte. Die Reaktionen im Forum waren aus meiner Sicht nicht „besonders schön“. Schade! Die Frage war: „Warum ´beschimpft´ man den Kollegen, der seinem Frust halt mal freien Lauf gelassen hat?“ – Eine Kommunikation, die auf Verständnis für den aktuellen Frust setzt und den Kollegen in der Community hält, hätte ich mir damals sehr gewünscht. – FEHLANZEIGE! Jedenfalls waren die sehr schönen und sehr alten Caches FUTSCH!

Aktuell lese ich die Kommunikation zu dem Posting von BreezerX mit. Auch die Beiträge zu diesem Punkt tendiert in die Richtung: „ Das ist alles Blödsinn, was Du (lieber BreezerX da aus aktuellem Frust?) dort postest.“ Diese Reaktion im Forum gefällt mir nicht … und deshalb melde ich mich hier mal mit meinem „kritischen“ Beitrag! Warum: Genauso wie der „Geocacher der ersten Stunde“ hat BreezerX ganz tolle Caches gelegt (zumindest soweit ich es beurteilen kann). Alle Caches dieser Owner haben (zumindest mir) viel Spaß gemacht. Großes Kompliment an die OWNER: Es ist Mega-wichtig für unser Hobby Caches zu legen, die aus der Masse herausstechen! Von den (100) BreezerX Caches habe ich zwar erst ein Teil gefunden. Aber die, die ich gefunden habe, haben mir super gut gefallen. Und deshalb wage ich den Appell an die Forum-Community, doch bitte einmal genau hinzuschauen, bevor das allgemeine „Bashing“ aufgrund von aktuellen (Frust-)Postings beginnt. Augenmaß ist gefragt. Schaut, wer da postet, verzeiht aktuellen Frust … und denkt an die Wirkungen Eurer Postings.

Vielen Dank, dass Ihr das hier gelesen habt … und bitte, bitte … ich meine es nicht bös. Will nur darauf hinwirken, dass Owner, deren Caches Spaß machen auch ernst genommen werden. („Cacher der ersten Stunde“ und Cacher, die „100 [vermutlich] sehr schöne Caches gelegt haben“)

 

Vielen Dank und beste Grüße

Luna500

Link to comment

Das Legen guter Caches bewahrt einen Cacher leider nicht davor auch mal Unsinn (und das ist schon freundlich ausgedrückt) zu posten. Und genau das ist passiert. Hier fehlte das erwünschte Augenmaß schon im Ausgangsposting. Da hilft leider auch kein Lamentieren im Nachhinein.

 

Hans

Link to comment

Verstehe ich trotzdem nicht. Der Thread-Ersteller hat eine haarsträubende These über einen Fakt der schon jahrelang bekannt ist aufgestellt, ausnahmslos alle antwortenden Personen haben ihm zu verstehen gegeben, dass seine Argumentation unsinnig ist. Was hat das jetzt dem Archivieren vom Caches zu tun und wer ist der ominöse „Geocacher der ersten Stunde“?

Auch sehe ich keine Beteiligung von luna500 an jener Diskussion.

Edited by hcy
Link to comment

Verstehe ich trotzdem nicht. Der Thread-Ersteller hat eine haarsträubende These über einen Fakt der schon jahrelang bekannt ist aufgestellt, ausnahmslos alle antwortenden Personen haben ihm zu verstehen gegeben, dass seine Argumentation unsinnig ist. Was hat das jetzt dem Archivieren vom Caches zu tun und wer ist der ominöse „Geocacher der ersten Stunde“?

Auch sehe ich keine Beteiligung von luna500 an jener Diskussion.

 

Nun, ich fand die Kommunikation seitens GS zu diesem Thema vor Jahren herablassend genug, um kein PM mehr zu sein. Die geballte Front hier, die mit "das passt schon so" argumentiert, verstehe ich nicht, bin aber auch kein Jurist.

Link to comment

Die geballte Front hier, die mit "das passt schon so" argumentiert, verstehe ich nicht, ...

Es wurden doch verschiedene stichhaltige Argumente genannt, von fehlenden Tax beim US-Preis, Wechselkursschwankungen, der Tatsache dass Produkte in unterschiedlichen Ländern unterschiedlich viel kosten (das selbe iPhone kostet in den USA z.B. 500 USD, bei uns 500 EUR oder mehr) usw., was gibt es denn daran nicht zu verstehen?

Man kann sich das ja gerne anders wünschen, seine PM kündigen (man kann auch ohne PM leben), PM bei Munzee werden (die kostet überall 30 USD) oder was auch immer, aber wenn der Hausherr nun mal die Regeln so aufstellt muss man nach den Regeln spielen oder man geht woanders spielen. Müßig sich da (nach so vielen Jahren) drüber zu echauffieren.

 

Und das ist auch unabhängig davon wie viele Caches man schon versteckt hat. Wobei das genau in der Tat ein ganz eigenes Thema ist, schließlich verdient GS das Geld mit der Arbeit der Leute die tolle Caches legen (keine Caches, keine Cacher, kein Geld). Insofern sollte es möglich sein z.B. seine PM vergünstigt / umsonst zu kriegen (oder andere Benefits wie Coins o.ä.) wenn man eine bestimmte Anzahl von Caches (+ Funde, FPs, was auch immer) gelegt hat. Aber das war ja nicht Inhalt der Diskussion.

Link to comment

Einige sogenannte Kritiker sind halt so borniert, daß sie schlichtweg die Möglichkeit weltweit mit 30 $ bezahlen zu können, verdrängen. Stattdessen wird eine höchst infantile Kapitalismuskritik vorgebracht. Das ist lächerliches Verhalten und wird von einem großen Teil eben nicht geteilt. Punkt.

 

Hans

Link to comment
...Will nur darauf hinwirken, dass Owner, deren Caches Spaß machen auch ernst genommen werden.....

Was ist denn bitte an der Äußerung, daß man die Meinung des Threadstarters nicht teilt (und dies auch noch begründet), jetzt irgendwie "nicht ernst genommen"? Das hat doch mit Herrn BreezerX überhaupt nix zu tun - den kenn ich ja auch garnicht.

 

Dieses neumodische "ganzheitliche" Betrachten von Themen unter Berücksichtigung der persönlichen Leistung des Betreffenden ist völlig banane. Ne Meinung ist -in meinen Augen- richtig oder falsch - egal, wer sie äussert und ob der Fragesteller jetzt in anderen Lebensbereichen der Tollste oder der Doofste ist.

 

Diese Unterscheidung sollte möglich sein - und ist m.E. Grundlage jeglichen zivilisatorischen Miteinanders. Nur so kann man kritische Logeinträge schreiben, nur so vernünftig diskutieren: Durch die Entkopplung von Kritik und Fragestellung von der Person.

 

Wenn die "Community" das anders sieht (=recht hat, wer gute Caches legt), dann ist sie da auf dem falschen Dampfer. Aber zuende gedacht ist man da beim Kindergarten - oder bei Schlimmeren.

 

Gruß Zappo

  • Upvote 1
Link to comment

Einige sogenannte Kritiker sind halt so borniert, daß sie schlichtweg die Möglichkeit weltweit mit 30 $ bezahlen zu können, verdrängen. Stattdessen wird eine höchst infantile Kapitalismuskritik vorgebracht. Das ist lächerliches Verhalten und wird von einem großen Teil eben nicht geteilt. Punkt.

 

Hans

 

Ja, dem stimme ich zu.

"Du bist einfach zu blöd" (oder wie auch immer das genau formuliert wurde) ist aber auch keine befriedigende Antwort zu dem Thema, zumindest für mich.

Link to comment

"Du bist einfach zu blöd" (oder wie auch immer das genau formuliert wurde) ist aber auch keine befriedigende Antwort zu dem Thema, zumindest für mich.....

Nun, Antworten und Meinungen verschiedenster Couleur und Richtung sind ja ausgiebigst geschrieben worden. Die kann man dann akzeptieren, ablehnen, teilen, für sich anders bewerten und beantworten.

 

Oder man wartet eben, bis einer schreibt: "Ja, genau, richtig, meine ich zu hundert Prozent auch".

 

Das ist ja alles vollommen ok. Aber ne Meinung/Frage ist nix, die flächendeckend gleich beantwortet durch die Community wandert. Sie ist aber auch nix, die anders aussieht, abhängig davon, ob jemand reihenweise sensationelle Caches raushaut oder Owner von Petling "Hundegassirunde Nr. 1-15" ist.

 

Der Zusammenhang besteht eben nicht - DARF nicht bestehen. Meines Erachtens. Siehe meine Vorrede :)

 

Gruß Zappo

Link to comment

Hallo Luna,

 

ich antworte dir gerne, aber lieber unabhängig vom anderen Beitrag (bei dem - da wiederhole ich mich ein letztes Mal - für mich einfach der Ton die Musik gemacht hat) bzw. vor allem unabhängig von dessen Inhalt, über den ja genug gesagt wurde. Das müssen wir nicht aufwärmen, auch wenn einige das wieder schon tun.

 

Was willst du mit "Schöne Cache sind die Rechtfertigung dafür, Fragen zu stellen!" aussagen? Machen wir hier eine Zweiklassengesellschaft auf? Wer (subjektiv?) schöne Caches legt, darf das System kritisieren (irgendwie habe ich das Gefühl, es geht eher darum, als um das Stellen von normalen Fragen), alle anderen sollen das Maul halten? Irgendwie lese ich das jetzt sicher fälschlicherweise heraus.

Ich würde sagen "JEDER darf Fragen stellen" und "JEDER darf sagen, wie er/sie Dinge findet" - und zwar BEIDES auf eine höfliche und normale Art und Weise. So ein Beitrag im Forum sollte dann ehrlich und genauso höflich beantwortet werden - wobei die Antwortenden ihre eigene Meinung haben dürfen. Das muss der Fragesteller dann auch akzeptieren.

 

Mit guten oder schlechten oder gar keinen Caches hat das eigentlich gar nichts zu tun, mit den üblichen Regeln des Anstands dann aber schon.

Übrigens spielt es auch keine Rolle, ob jemand neu ist oder alter Hase - der alte Hase hat natürlich mehr Erfahrung und er kann berichten, wie es früher war. Aber deswegen hat er nicht per se recht und der Neuling unrecht. Da muss dann der alte Hase auch bereit sein, dem Neuling zuzuhören - zumindest, wenn er möchte, dass andersrum der Neuling auch auf ihn hört. Das nennt sich "gegenseitiger Respekt". Es gibt ja auch Fragen, die gar kein richtig oder falsch hergeben, weil die Antwort subjektiv ist. Da darf dann jeder seine Meinung haben und die freunlich den anderen erklären.

 

Ich rede zumindest nicht lauter, weil ich manchmal Lob für meine Caches kriege; genauso werde ich aber auch nicht aufhören, meine eigene persönliche Meinung zu sagen, wenn mir Leute sagen, wie blöd sie meine Caches finden. Und ich werde nicht auf den Leuten rumhacken, die keine Caches legen - aber vielleicht werde ich sie (höflich?) darauf hinweisen, dass sie selbst mal Caches legen sollen, wenn sie an anderen Cachelegern (z.B. mir :-)) herumnörgeln. Ein besserer Mensch, weil ich ab und zu Caches lege, bin ich nicht. Muss ich aber auch gar nicht sein.

 

Können wir also einfach die gute alte Regeln "Leben und leben lassen" und "Was du nicht willst, was man dir tu, [...]" usw. gelten lassen und uns einfach zivilisiert unterhalten (oder es zumindest versuchen)? Gerade bei sensiblen Themen ist das angebracht.

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

"Du bist einfach zu blöd" (oder wie auch immer das genau formuliert wurde) ist aber auch keine befriedigende Antwort zu dem Thema, zumindest für mich.....

Nun, Antworten und Meinungen verschiedenster Couleur und Richtung sind ja ausgiebigst geschrieben worden. Die kann man dann akzeptieren, ablehnen, teilen, für sich anders bewerten und beantworten.

 

Oder man wartet eben, bis einer schreibt: "Ja, genau, richtig, meine ich zu hundert Prozent auch".

 

Das ist ja alles vollommen ok. Aber ne Meinung/Frage ist nix, die flächendeckend gleich beantwortet durch die Community wandert. Sie ist aber auch nix, die anders aussieht, abhängig davon, ob jemand reihenweise sensationelle Caches raushaut oder Owner von Petling "Hundegassirunde Nr. 1-15" ist.

 

Der Zusammenhang besteht eben nicht - DARF nicht bestehen. Meines Erachtens. Siehe meine Vorrede :)

 

Gruß Zappo

 

Ja, das sehe ich auch so.

Ich finde es aber auch verständlich, wenn sich jemand verarscht fühlt von GS und das im Affekt unglücklich zum Ausdruck bringt. Die "community" zeigt grösstenteils die kalte Schulter, just another geocide. Ist halt so.

Link to comment

oder andere Benefits

Die bekommst Du: Deine Dose wird erst zu einem Cache, der gefunden wird, wenn er bei Geocaching.com gelistet ist.

Probiere es aus: liste eine Dose in einem Blog oder Forum und beobachte die Fundzahlen.

Stimmt. Ich frage mich, was Dave Ulmer damals gemacht hat? Das kann ja gar nicht funktionieren.

Link to comment

oder andere Benefits

Die bekommst Du: Deine Dose wird erst zu einem Cache, der gefunden wird, wenn er bei Geocaching.com gelistet ist.

Probiere es aus: liste eine Dose in einem Blog oder Forum und beobachte die Fundzahlen.

Nun, ein Teil meiner Caches hat auch bei GC nur einstellige Fundzahlen im Jahr. Das kriege ich bei OC und LB usw auch hin.

Und somit wird ein Fund etwas ganz Besonderes, was mich ein paar Tage in gute Stimmung versetzt. Wie immer : erhöhte Drehzahl entwertet. *

 

Aber das ist eher ein Nebenthema - in nem Nebenthema zu nem Thema :) :)

 

Gruß Zappo

 

* "Wer immer nur Buttercremetorte ißt, weiß eines Tages gar nicht mehr wie Buttercremetorte schmeckt" Hüsch

Link to comment

Hallo zusammen ! Wenn ich hier schon in Posts erwähnt werde, dann sage ich nach langer Zeit auch mal was.

Danke an Luna500 ! Sicher habe ich meine eigenen Regeln, was ich als Cache selbst gut finden würde. Daher kommen mitunter ganz tolle Caches heraus.

 

Um was es hier geht, ist einfach die Tatsache, das GS umgangen wird. Hier wird geschrieben, das dies oder das möglich ist. Ja, kenne ich auch !

30€ sind zuviel. DAs habe ich damals ebenso praktiziert. Da gibt es keinen Wechselkurs etc. oder oirgendwelche anderen dubiosen Verrechnungen.

Bezahlt man Paypal oder ähnlich ... wird auch nur das abgebucht ! Ist allerdings "komischerweise" Adressabhängig.

 

Wenn es so gewollt ist, bezahle ich eben aus der Schweiz ...mir egal...spare meine 2,50€ und freue mich drüber.

 

Lauft mal alle dem Groundspeak-kram hinterher. Schön, bloß nicht hinterfragen.

Prinzip nicht vertsanden ....Danke ....

Link to comment
Um was es hier geht, ist einfach die Tatsache, das GS umgangen wird

Wo wird GS umgangen, verstehe ich nicht, ich dachte es geht um die 0,6 Cent pro Tag die wir mehr zahlen als z.B. unsere Schweizer Nachbarn.

 

Lauft mal alle dem Groundspeak-kram hinterher. Schön, bloß nicht hinterfragen.

Prinzip nicht vertsanden ....Danke ....

Wirbst du gerade um Verständnis für dein Anliegen?

 

Gruß, MB

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 0
×
×
  • Create New...