Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 1
Andi Maulwurf

TB entführt

Recommended Posts

Hey, hat jemand einen Rat für mich. Der Cacher ELOMOUSS hat im Januar meinen TB "Einmal rund um den Globus" an sich genommen und scheint ihn behalten zu wollen. Ein weiterer TB ist noch viel länger in seinen Händen. Möglich, dass er keine Ahnung hat, dass man diese netten Anhänger nicht behalten darf. Jedenfalls hat er nach der Aufnahme noch diverse Caches gefunden, ohne allerdings die TB in seinen Händen als besucht zu loggen oder gar wieder auszusetzen.

Auf Mail wird nicht geantwortet, auch meine Message lief ins Leere. Fällt euch dazu noch was ein? Sicherlich sind ähnliche Fragen/Probleme hier schon öfter diskutiert worden, aber es gibt ja immer mal wieder neue Erkenntnisse. Falls jemand helfen kann ..... vielen Dank

Share this post


Link to post

Mein Freund und ich hatten das Problem auch schon.

Ich habe die zwei Cacher jede Woche mind. 1x angeschrieben (Nachricht und Mail) und ihnen erklärt dass sie einen Travelbug in ihrer Obhut haben der so schnell wie möglich weiter reisen soll. Ich habe ihm/ihr noch mal erklärt was ein Travelbug ist, was man damit tut und unter anderem auch geschrieben dass es mein Eigentum ist das er/sie zu unrecht festhält.

Das ganze habe ich in deutsch, englisch, französisch und spanisch geschrieben.

Bei einem hatte ich nach 2 Monaten Erfolg und der TB landete wieder in einem Cache. Der andere hat etwas länger gebraucht, aber nach knapp 4 Monaten ist auch dieser TB nun wieder in einem Cache und wartet auf die Weiterreise.

 

Mein Tipp daher: Hartnäckig bleiben und immer wieder hin schreiben, irgendwann werden demjenigen hoffentlich die Nachrichten auf die Nerven gehen und der TB wieder ausgesetzt.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

kann das von Nessie nur bestätigen. Es scheinen wohl wirklich viele dabei zu sein, die so etwas als Sammelgegenstand ansehen und nur nach mehreren Mails rausrücken. Von mir wurden auch einige länger einbehalten und einer ist sogar verschwunden....

 

Gruß

 

TARO14

Share this post


Link to post

Danke euch, dann werd ich mal probieren, eine französische Übersetzung zu fabrizieren, der offenbar französische Elomouss versteht scheinbar keine deutschen oder englischen Mails. Bleibe dann mal hartnäckig und hoffe nicht auf die Spamliste gesetzt zu werden. :unsure:

Share this post


Link to post

Hey, hat jemand einen Rat für mich. Der Cacher ELOMOUSS hat im Januar meinen TB "Einmal rund um den Globus" an sich genommen und scheint ihn behalten zu wollen. Ein weiterer TB ist noch viel länger in seinen Händen. Möglich, dass er keine Ahnung hat, dass man diese netten Anhänger nicht behalten darf. Jedenfalls hat er nach der Aufnahme noch diverse Caches gefunden, ohne allerdings die TB in seinen Händen als besucht zu loggen oder gar wieder auszusetzen.

Auf Mail wird nicht geantwortet, auch meine Message lief ins Leere. Fällt euch dazu noch was ein? Sicherlich sind ähnliche Fragen/Probleme hier schon öfter diskutiert worden, aber es gibt ja immer mal wieder neue Erkenntnisse. Falls jemand helfen kann ..... vielen Dank

 

Ich hab das Problem auch Kampf.muffin hat meinen TB jetzt schon sehr lange und auf Nachrichten was mit dem TB los ist hat er erst etwas erfunden dan hat er gemeint das der TB in Mexiko sei. Nun reagiert er nicht ehr auf die Anschrift.

Meine Frage kann man da irgendwie was machen z.B. das Profil melden?

Share this post


Link to post

Meine Frage kann man da irgendwie was machen z.B. das Profil melden?

Leider nein. Groundspeak kann nur reagieren, wenn ein Verstoß gegen die Vertragsbedingungen vorliegt. Da steht nichts von TBs drin.

 

Möglichkeiten:

• wenn kein Kontakt zustande kommt: mögliche Mitcacher ausfindig machen und (höflich!) um Hilfe bitten

• wenn er schon reagiert: weiter hartnäckig Anschreiben, auch dabei möglichst höflich bleiben. Das An-den-Pranger-stellen im Forum ist eher nicht hilfreich...

• darauf hinweisen, dass der TB auch in bereits gefundene Caches abgelegt werden darf, hauptsache er ist wieder im Spiel

• Hilfe anbieten, z.B. vorfrankierter Rückumschlag

• letztendlich: (Antwort akzeptieren und) den TB aufgeben - sich darauf freuen, dass er trotzdem irgendwann wieder auftauchen könnte.

 

Man kann natürlich auch Anzeige erstatten, aber das wird dann ein ganz anderes Kaliber (und hilft vermutlich genauso wenig).

Share this post


Link to post

Selbes Problem habe ich mit meinem ersten TB und dem Cacher Namens Thiemänner. Er hat im Listening eines Caches geschrieben das er meinen TB entnommen hat und das nicht geloggt. Nun ist der TB seitdem verschollen mit 0KM. Keine Reaktion auf Mails. Nichts. Ich finde dieses Verhalten unsportlich. Auch das sich Groundspeak raushält ist ein wenig schwach. Groundspeak legte mir sogar eine Anzeige nahe. Kontaktdaten bekomme ich aber nicht. Nun bleibt nur dir Möglichkeit der nervenden Mails. Das an den Pranger stellen finde ich persönlich nicht verwerflich. Viele Grüße Stephan alias Seebaer71

Share this post


Link to post

Ich möchte mich der Problematik anschließen. Ein junge Frau aus den Niederlanden hat einen TB von mir und nachdem auf mehrmalige Mails nie eine Reaktion kam, habe ich Bart aufgegeben.

Als Ersatz habe ich mir eine "Ghostcoin" besorgt, dass Listing umgeschrieben und wieder ausgesetzt. Einer hat es zumindest schon mal geschafft aus dem Cache raus zu kommen und ist nun in Händen einer Cacherin, die ihn zwar immerhin besuchen lässt, aber noch nicht wieder ausgesetzt hat, aber da habe ich noch ein wenig Geduld.

 

Einen Knaller habe ich jetzt über den ich Stinksauer bin. Ein Cacher Namens "lukeIanwalker" hat eine Holzcoin von mir und behauptet nun allen ernstes das er sie behalten dürfe. Ich habe ihn auf das Listing hin gewiesen, von wegen kein Sammelgegenstand und das es sich um eine Coin handelt die es als Belohnung gab für eine Cacheserie aus Hannover.

Ich frage mich was da falsch läuft. Der Mann ist Mitte 50 und ohne Einsicht. Mehr als sagen/schreiben, bitte weiterreisen lassen kann ich doch nicht und dann noch so frech sein und behaupten er könne sie behalten. :anibad:

Vielleicht liegt das auch daran, dass immer mehr Holzcoins als Sammelobjekt in Umlauf sind, aber dafür gibt es doch das Listing und ich kann doch erwarten, dass die Leute sich an Spielregeln halten.

Es geht mir einfach ums Prinzip, oder sehe ich das zu engstirnig?

 

Danke das ich mich ausheulen durfte

 

GeMMO

Share this post


Link to post

Hallo GeMMO,

 

normale Holzcoins sind nicht zum Reisen gedacht, sondern das sind tatsächlich Dinge, die man verschenkt, behält, ...

Aber das sind auch Coins OHNE Trackingcode.

 

Es klingt so, als ob du eine NORMALE Coin mit Code hast, also keine "normale Holzcoin", sondern eine "normale Coin aus Holz"? Wenn ja, verwechselt der Cacher das einfach, das muss man ihm halt sagen. Mit Alter hat das nichts zu tun.

 

Kannst du die Coin (das Listing) mal verlinken?

 

Herzliche Grüße

Jochen

Share this post


Link to post

Hallo schwarzwaldfuchs,

zwei deiner Trackables sind in einem Cache eingeloggt, der dritte ist bei einem anderen Cacher gelistet. Da wäre ich tendenziell vorsichtig, solche Aussagen mit einem Namen zu verbinden und hier zu posten, insbesondere, wenn der Beitrag keinen weiteren Sinn und Zweck zu haben scheint außer die Genannten bloßzustellen.

Jochen

Share this post


Link to post

Hallo,

ich habe meinen niegelnagelneuen TB im August in einen Cache im Bayrischen Wald ausgesetzt. Am gleichen Tag noch hat ihn eine Familie aus Belgien? mitgenommen, worüber ich mich erst einmal gefreut habe .... soll ja schließlich rum reisen. Allerdings haben die netten Leute in bis heute weder ausgesetzt noch auf meine Mails/Nachrichten geantwortet. Wie ich jetzt gesehen habe, sind sie nicht so oft (vielleicht einmal im Jahr!) auf Cachertour. Also ich finde so etwas unmöglich! Ich habe ja nicht nur mein Herzblut in den TB gesteckt (ist meiner 2. Katze gewidmet) sondern der TB und der Anhänger hat mich ja auch Geld (12 €) gekostet. Macht mich echt traurig und wütend zugleich und man ist total machtlos.

Wenn jemand eine neue Idee hat ... her damit.

Ansonsten Danke fürs Zuhören!

Share this post


Link to post

Leider Alltag bei den TBs. Machen kannst du da "NICHTS".

Aber immer wieder schade. 

Share this post


Link to post

Also, was soll ich sagen, nochmaliges Anschreiben in verschiedenen Sprachen hat diesmal gewirkt. Es wurde sich entschuldigt und der TB soll jetzt am Wochenende in einem schönen Cache abgelegt werden. Ich bin gespannt.

Share this post


Link to post

Leider habe auch ich diese Erfahrung machen müssen: mein TB „Deutschlandreise“, ein kleiner Rucksack, der sämtliche Bundesländer bereisen sollte, wurde von einem Cacher im Oktober 2018 mitgenommen und behalten. Auf Mails und Nachrichten reagiert der Cacher nicht, zwischenzeitlich geht er auch nicht mehr auf Tour. Ich bin da echt traurig, zumal auch andere TBs von mir, die ich auf die Reise geschickt habe, verloren gingen. 

Share this post


Link to post

und was ist die "Moral" von der Geschichte? Immer mehr TB's landen in Sammlungen, gehen auf Events oder die Code's landen auf ellenlangen Listen zum "discovern".

Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt. Habe letztes Jahr einen TB aus Gibraltar mit nach D gebracht, der seit 4 Jahren verloren gemeldet war. Unglaublich, aber passiert wohl ab und zu

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  
Followers 1

×
×
  • Create New...