Jump to content
Sign in to follow this  
Followers 4
Nebiyah

Tod der TB'S und Coins

Recommended Posts

Es ist wirklich traurig aber von meinen 6 Tb's und Coins die ich auf Reise geschickt habe sind alle verschwunden. Alle die diese Bugs klauen, dies ist nicht euer Eigentum sondern gehört jemanden. Das traurige an dem ganzen ist ja das man irgendwann die Lust verliert etwas neues zu kaufen, bzw. dies auf Reisen zu schicken, wenn man im Vorfeld ja eh schon weiß das dieser wieder gestohlen wird. Allen Cachern die ich kenne geht es genauso und irgendwann wird niemand mehr etwas los schicken und somit ist dann ein Teil dieses großen Abenteuers gestorben. WIRKLICH SCHADE!!!!

Edited by Nebiyah

Share this post


Link to post

Hallo,

 

von meinen 8 werden nur 2 geloggt.

 

19/04/2010 fantasy2004 Unbekannt 31360 km

16/02/2016 fantasy2004 Jimmy Loga… 29654 km

13/06/2011 fantasy2004 eijo 41287 km

17/07/2013 fantasy2004 fantasy200… 0 km

27/02/2016 fantasy2004 rustibutch… 9238 km

14/06/2012 fantasy2004 sumael 0 km

04/02/2008 fantasy2004 Unbekannt 390 km

20/03/2014 fantasy2004 Facultats … 2994 km

 

Gruß Fantasy2004

Edited by fantasy2004

Share this post


Link to post

Es ist wirklich traurig aber von meinen 6 Tb's und Coins die ich auf Reise geschickt habe sind alle verschwunden. Alle die diese Bugs klauen, dies ist nicht euer Eigentum sondern gehört jemanden. Das traurige an dem ganzen ist ja das man irgendwann die Lust verliert etwas neues zu kaufen, bzw. dies auf Reisen zu schicken, wenn man im Vorfeld ja eh schon weiß das dieser wieder gestohlen wird. Allen Cachern die ich kenne geht es genauso und irgendwann wird niemand mehr etwas los schicken und somit ist dann ein Teil dieses großen Abenteuers gestorben. WIRKLICH SCHADE!!!!

 

Hallo mein Freund. Leider habe ich auch das Gefuehl,dass sobald etwas speziell ist an dem TB ( lustige tags, Tiertags, farbig) oder schlimmer noch zu einer serie gehoert(roadtripserie) und (coins leider sowieso), diese bevorzugt eingesteckt werden. Ich werde nur noch die langweiligen silbernen nehmen in Zukunft.

 

ES hilft auch ein bisschen, wenn du immer den chache, in dem dein TB liegt auf die watchliste setzt. Sobald ihn jemand findet, kucke ich nach ob der cacher schonmal ein TB geloggt hat und weiss wie das geht, da ich besonders viel glueck habe, dass immer Neulinge den Bug nehmen, weil nichts anderes nettes zum Tauschen in der Box drin ist. Ich schreib die dann immer an und auf die Weise konnte mein Katzen Tag und ein anderer Bug schon mal gerettet werden.

 

Genauso hatte ich ein TB Hotel bei mir in der Naehe auf der watchlist, in das ich gerne mal TB abgelegt hatte. ES war mit einem Schloss versehen und daher mugglefest.Aber manche Leute sind einfach nur ignorant...Habe auch da die logs ueberwacht und cacher, die im log angegeben hatten, dass sie ne coin entnommen hatten angeschrieben, dass man die nicht behalten darf sondern loggen muss und auch wo man das macht..naja, sie sagen dann, sie machens und tuns doch nicht.

 

Fuer Leute wie dich habe ich als Trost einen TB creiert :) TB7GHAY Seine Aufgabe ist es genau solche Leute, die andern den Spass verderben, heimzusuchen.

Share this post


Link to post

Ja, es ist wirklich schade, wenn sich Coins oder TB´s einfach mal so unter den Nagel gerissen werden. Ich habe da bislang unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Meine ersten beiden Coins sind leider sehr schnell "verschwunden". Meine fünf "Hosenpinkler-Geocoins" dagegen sind immer noch unterwegs und werden nach unterschiedlichen Pausen noch regelmäßig geloggt. Das freut mich natürlich und dann macht es auch Spaß, Geocoins auszusetzen B)

Share this post


Link to post

Hi,

Leider muss auch ich schon seit geraumer Zeit eine eklatante Verrohung der Sitten im Umgang mit Trackables feststellen.Ich schicke ,wenn überhaupt , nur noch Dog Tags los. Da lässt sich der Verlust noch verwinden, auch wenn es immer Schade ist. Coins werden einfach zu oft als "Beute" betrachtet. Dabei sei mal dahingestellt ob aus mangelnder Information über den Sinn der Selben, oder aus schamloser Sammelwut. Ferner passiert es mittlerweile eigentlich regelmäßig, das TB's im Inventar eines Caches stehen die nie da sind, aber in ihrem Listing schon in einem anderen Cache eingeloggt sind. Ergo scheint es niemand mehr für nötig zu halten einen mitgenommene TB anständig auszuloggen, geschweige denn im Logbuch die Mitnahme zu notieren. Auch hier möchte ich nicht über Unvermögen oder Faulheit urteilen. Ich finde es nur sehr schade das damit so schlampig umgegangen wird. Ich finde es nämlich nach wie vor eine unglaublich spannende, und faszinierende Sache so einem kleinen "Tramper" bei seiner Reise von Mensch zu Mensch in aller Herren Länder zu begleiten. Vielleicht hilft es ja allgemein, und eventuell Seitens von geocaching.com,in Anbetracht der rasant wachsenden Community, einfach mehr über den Sinn und die Handhabung von Trackables zu informieren. Wobei ich den Vorschlag und das Vorgehen von Ari 83 dahingehend schon für einen sehr sinnvollen Schritt halte. Hoffen wir das Beste.

Ich wünsche allen allzeit gute Koor's und trockene Dosen.🛰📲📥📤🖖🏻

Share this post


Link to post
On 20.4.2016 at 2:40 PM, fantasy2004 said:

Hallo,

 

von meinen 8 werden nur 2 geloggt.

 

19/04/2010 fantasy2004 Unbekannt 31360 km

16/02/2016 fantasy2004 Jimmy Loga… 29654 km

13/06/2011 fantasy2004 eijo 41287 km

17/07/2013 fantasy2004 fantasy200… 0 km

27/02/2016 fantasy2004 rustibutch… 9238 km

14/06/2012 fantasy2004 sumael 0 km

04/02/2008 fantasy2004 Unbekannt 390 km

20/03/2014 fantasy2004 Facultats … 2994 km

 

Gruß Fantasy2004

 

Nachtrag:

 

19/04/2010 fantasy2004 Unbekannt 31360 km

30/05/2016 fantasy2004 Tauragon 29860 km

13/06/2011 fantasy2004 eijo 41287 km

17/07/2013 fantasy2004 fantasy200… 0 km

27/02/2016 fantasy2004 rustibutch… 9238 km

14/06/2012 fantasy2004 sumael 0 km

04/02/2008 fantasy2004 Unbekannt 390 km

20/03/2014 fantasy2004 Facultats … 2994 km

 

Nun faktisch Tod.

 

Gruß Fantasy2004

 

Hallo,

nochmal geschaut, das war es dann wohl, keinerlei Bewegung mehr:

Gruß Fantasy2004

Edited by fantasy2004

Share this post


Link to post

Ja auch ich stimme ins Klagelied ein :(

 

Von 8 Coins/TB läuft nun noch einer, dabei haben es manche sehr weit geschafft (Argentinien, Martinique, DomRep., Brasilien.

Artig habe ich die vorübergehenden Besitzer angeschrieben und mich bedankt und Freude über die Reise zum Ausdruck gebracht.

Letzte Woche bekam ich von Groundspeek eine Nachricht, der Cache in dem Ihr Coin liegt wurde archiviert :sad:

 

Da wir eine große Reise im Sommer machen, wollen wir nocheinmal zwei Coins und zwei TB auslegen, mal schauen, wie lange sie unterwegs sind, dann ist Schluss.

 

Wenn ich daran denke, als wir angefangen haben (ist ja noch nicht so lange her), haben wir noch spezielle "Reiseaufträge" ausgeschrieben, heute ist man froh, wenn sie überhaupt noch laufen...

 

Gefühlt haben wir vor zwei Jahren auch öfter mal einen Coin oder TB in einer Dose gefunden, heute Seltenheit...

Share this post


Link to post
Gefühlt haben wir vor zwei Jahren auch öfter mal einen Coin oder TB in einer Dose gefunden, heute Seltenheit...
Hat evtl. auch was damit zu tun, daß mittlerweile in die meisten "Caches" nix mehr reinpasst.

 

Gruß Zappo

Share this post


Link to post

Hat evtl. auch was damit zu tun, daß mittlerweile in die meisten "Caches" nix mehr reinpasst.

 

Da stimme ich zu, die meisten Caches sind XS und schaffen nicht viel.

 

Habe zum Glück ein TB-Hotel in der Umgebung, da wird er Donnerstag platziert... und ich hoffe sehr, dass er ein paar KM schafft!

 

gruß

Linus

Share this post


Link to post

Für mich ist das ganze Thema Trackables überhaupt tot. TBs und vor allem Coins werden geklaut. Coins werden praktisch nur noch zum Sammeln produziert und um sie auf Events rumzuzeigen. Discovern geht über riesige Listen und z.T. schon automatisiert über QR-Codes. Tracking-Codes werden in Logbücher gestempelt oder in Caches geklebt um möglichst viele Discover zu bekommen.

 

Was hat das alles mit der (schönen) Idee von Reisenden von Cache zu Cache zu tun? Ich ignoriere das ganze deshalb schon länger, ist für mich kein Bestandteil des Spiels mehr.

Share this post


Link to post

Mich macht es immer traurig, wenn ich sehe, dass mal wieder TBs fehlen in einigen Caches, dewegen konnte ich mich auch noch nicht recht durchringen, einen auf Reisen zu schicken. Vor kurzem hatte ich ausnahmsweise mal einen, der schon einige Jahre auf Reisen ist und nun nach Hause will. Wir sind extra einen Umweg zum Schönefelder Flughafen gefahren, jetzt fiebere ich mit, dass das Kätzchen heim nach Nottingham kommt.
Täuscht mich der Eindruck oder sind die TBs vielleicht in manchen Hotels besonders unsicher? Dass da gezielt geplündert wird? Ich weiß manchmal gar nicht recht, wo es sicher ist. Im Moment reist ein kleines Plüschschaf mit mir, das ja aber auch irgendwan zu jemand anderen wechseln sollte. Gibt es Tipps, wo am wenigsten wegkommt? Multis und Mysteries vielleicht? Oder eine Übersicht über die "räuberischsten" Regionen?

LG *twinkle*

Share this post


Link to post

Da kann man nicht viele Tipps geben, geplündert wird überall.

Hier mal mehr, dort mal weniger!

Ich jedoch würde ich die Standarddosen für hochwertige Coins weglassen, gibt ja auch wirklich schön gemachte Hotels.

 

Gruß

Bryan 

Edited by LiLu15

Share this post


Link to post

Nun ja, ich denke, "Plünderei" unterliegt denselben Eckdaten wie normales Geocaching :) : 8 km laufen und 300 Höhenmeter und an nem Ort, wo sonst niemand hinkommt, da wird eher nix geklaut. Und wenn das noch der Final eines Multis oder Mysteries ist, ist das NOCH unwahrscheinlicher.

 

TB-Hotels sehe ich in dem Zusammenhang eher kritisch. Da kann jeder Unbeteiligte nach Belieben ernten oder "farmen".

 

Mal die Problematik "ich bin Geocacher umnd sammle unerlaubterweise Trackables, um mir davor im Keller einen runterzuholen" mal aussen vor gelassen. Ich denke aber, DAS ist denn eher die Ausnahme. *

 

Gruß Zappo

 

*ich mein damit nicht, das "sich im Keller einen runterzuholen". Da ist per se nix ja nix Schlimmes. Wird es nur durch Trackables :)

 

Share this post


Link to post
24 minutes ago, Der Zappo said:

Mal die Problematik "ich bin Geocacher umnd sammle unerlaubterweise Trackables, um mir davor im Keller einen runterzuholen" mal aussen vor gelassen. Ich denke aber, DAS ist denn eher die Ausnahme. *

 

Finde das trifft es aber gut!

Und dann noch auf ein Event seine Truhe voll Coins etc. zu präsentieren, um das Gemächt größer wirken zu lassen!

Auch bekannt als Rudellogen.  :blink:

Gruß

Bryan

Edited by LiLu15

Share this post


Link to post

Caches und damit die darin enthaltenen TBs werden i.A. gemuggelt, nachdem Cacher beim Suchen beobachtet wurden.

Wenn der Cache an einer möglichst muggelfreien Stelle liegt und ohne aufzufallen gesucht werden kann, ist er relativ sicher.

Share this post


Link to post

Leider ein Phänomen, weil Geocaching kein Community-Hobby mehr ist, sondern zu einer Massenveranstaltung verkommen ist. Vielleicht helfen folgende Regeln, TBs und Coins möglichst sicher weiterreisen zu lassen:

NICHT in TB-Hotels ablegen.

NICHT in urbanen Caches ablegen

Nur in Mystery-Caches, besser noch in Mystery-Multis ablegen. Am besten mit D-Wertung 3 bis 4 und T-Wertung 2 bis 3.

So verfahre ich zumindest mit den Reisenden, die ich selbst finde. Auch wenn dies bedeutet, daß ich sie oft lange Zeit mit mir herumtrage.

LG

ITRECKS

 

 

 

Share this post


Link to post
37 minutes ago, ITRECKS said:

Leider ein Phänomen, weil Geocaching kein Community-Hobby mehr ist, sondern zu einer Massenveranstaltung verkommen ist......

Nur in Mystery-Caches, besser noch in Mystery-Multis ablegen. Am besten mit D-Wertung 3 bis 4 und T-Wertung 2 bis 3.

Nun ja, ich sehe den "Feind" eher da, wo Unbefugte , Kinder und Jugendliche zugreifen können. Also an frequentierten Stellen, an Stellen, wo nur auffällig gesucht werden kann oder wo Zufallsfunde vorprogrammiert sind.

Das hat dann eher mit der Abgelegenheit der Gegend als mit der Schwierigkeit der Aufgabe zu tun - mag es ein Multi oder ein Mystery sein.

Im Gegensatz zu manchen hier sehe ich das Problem nicht beim Cacherkollegen. Wobei DAS natürlich eher geraten ist, gebe ich zu. Aber mal abgesehen davon, daß es um den Faktor 100 mehr Trackables gibt als früher (wenn die auch meisten davon in Alben kleben) - es gibt eben auch hundertmal mehr doof versteckte Caches. Und mehr Trafic. Also alles Faktoren, die eine Zufallsentdeckung begünstigen.

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
1 hour ago, ITRECKS said:

Nur in Mystery-Caches, besser noch in Mystery-Multis ablegen. Am besten mit D-Wertung 3 bis 4 und T-Wertung 2 bis 3.

Ach, und ich dachte immer Reisende sollen reisen. Solche Ratschläge führten eher dazu, dass die Dinger jahrelang an einem Ort rumgammeln.

 

Share this post


Link to post

Hallo Zusammen,

On 7.5.2017 at 11:38 AM, EL BARTO said:

... Vielleicht hilft es ja allgemein, und eventuell Seitens von geocaching.com,in Anbetracht der rasant wachsenden Community, einfach mehr über den Sinn und die Handhabung von Trackables zu informieren. ...

das sehe ich auch so. Ich bin der Meinung dass die meisten TBs oder Coins aus Unwissenheit verschwinden. Ich kenne nen Fall in dem ein Cacher (kein Anfänger) einem anderen einen Coin ausgehändigt hat, mit den Worten "Du machst doch sowas"... Zum Glück konnte alles noch geradegebogen werden. Also "grabben von" usw...
Bei der Mehrheit der verschwundenen TBs oder Coins handelt es sich bestimmt nicht um Vorsatz. Einfach nur um Unwissenheit.

On 18.5.2017 at 9:02 AM, hcy said:

... Tracking-Codes werden in Logbücher gestempelt oder in Caches geklebt um möglichst viele Discover zu bekommen...

Da hab ich auch so nen Kollegen... Für was das gut sein soll habe ich bis heute noch nicht verstanden...

Die "Grundregeln" bekommt man ja, auch ohne stundenlangem Studium der Website, auch so mit. Nur die TBs oder Coins werden nur über Umwege erklärt. Bis dahin klickt sich niemand durch. 

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post
On 30.7.2017 at 8:12 PM, Lada1976 said:

Die "Grundregeln" bekommt man ja, auch ohne stundenlangem Studium der Website, auch so mit. ....

Dein Wort in Gottes Ohr. Bzw. "schön wärs". Da draussen liegen hunderttausende Caches ohne Location, ohne besonderes Erlebnis, ohne irgendwas. Völlig gegensätzlich der Regeln. Und das wird nicht nur nicht befolgt, sondern die Anforderung auch geleugnet.

Übertragen auf Trackables wäre das dasselbe, als wenn ich lauthals verkünden würde, Trackables wären zum Behalten, weil sich eben "das Spiel weiterentwickelt", weil das der Interessenlage der Leute entspricht und das Tolle daran das volle Album des Sammlers ist - weil "die Leute es so wollen".

Gemessen am Verhalten der Aktiven gehts den Trackables - im Vergleich zum normalen Cache - noch Gold. Mehrfachgold.

Gruß Zappo

 

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post

Servus,

3 minutes ago, Der Zappo said:

Dein Wort in Gottes Ohr. Bzw. "schön wärs"...

das hat zumindest beim mir geklappt... 

8 minutes ago, Der Zappo said:

Da draussen liegen hunderttausende Caches ohne Location, ohne besonderes Erlebnis, ohne irgendwas. Völlig gegensätzlich der Regeln. Und das wird nicht nur nicht befolgt, sondern die Anforderung auch geleugnet.

Jetzt wirds Offtopic: Ich kenne deine Meinung dazu und respektiere die auch.
Ich finde Caches mit ner tollen Location auch besser als die Filmdose, die mal so in den Wald geworfen wurde. Oft bin ich aber auch froh über die Filmdosen im Wald weil ich dann meinen fetten Arsch vom Sofa bewege und mal 10, 15 oder 20km laufe! Würde ich auf dem Weg nur drei Caches finden, würde ich das nicht machen.
Sonst würde ich von Cache zu Cache fahren und müsste nach nem halben Jahr 100km weit fahren um überhaupt noch nen Cache zu finden...
Es gibt auch richtig toll gemachte Powertrails! Die sind zwar die Ausnahme aber es gibt sie.

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post
15 hours ago, Lada1976 said:

Jetzt wirds Offtopic: Ich kenne deine Meinung dazu und respektiere die auch.

Nun , man muß das hier nicht vertiefen - aber das ist nicht MEINE Meinung, sondern das steht so als REGEL auf der Webseite.

Und da halte ich relativ viel davon, daß man sich tatsächlich damit auch mal selbst befasst und sich ne eigene Meinung (und Interpretation) bildet, statt einfach "voneinander zu lernen". Weil das halt eben auch Grenzen und Fehler hat. Auch bei den Trackables.

Dann kommen eben solche Moden zustande wie der überall auftauchendeTB-Stempel. Klar, kann man machen - man kann ja alles machen. Aber auch in diesem Fall ist es sinnvoller, wenn sich jemand nach der Lektüre trotzdem BEWUSST gegen den Unikats-effekt der TBs entscheidet als daß das einfach als normales "How-to" kolportiert wird.

Wenn ich auch nicht der Meinung bin, daß der Trackable-schwund hauptsächlich von unwissenden Cachern herrührt - die Alben, die man auf Events gerne mal sieht und die Tatsache, daß die Coins eben auch tatsächlich GESAMMELT und besessen werden, bergen da schon ein gewisses Risiko des Missverstehens. Ich bezweifle, ob einem Anfänger das um aktiviert und nichtaktiviert usw. immer ganz klar ist.....

Gruß Zappo

Share this post


Link to post
Quote

Dein Wort in Gottes Ohr. Bzw. "schön wärs". Da draussen liegen hunderttausende Caches ohne Location, ohne besonderes Erlebnis, ohne irgendwas. Völlig gegensätzlich der Regeln. Und das wird nicht nur nicht befolgt, sondern die Anforderung auch geleugnet.

Danke, genau so ist es, leider.

Share this post


Link to post

Servus,

was meinst Du damit?

10 hours ago, Der Zappo said:

...aber das ist nicht MEINE Meinung, sondern das steht so als REGEL auf der Webseite...

Die Regeln beginnen bei "1.1.1 Grundlegende Richtlinien zum Verstecken". Das obendrüber ist erklärender Text. Ein, als Zitat gekennzeichneter, Text gehört nicht zu den "Regeln" an sich. Sonst wäre das Punkt 1.1.1 gewesen. Und alle Reviewer widersetzen sich dann auch den Regeln? Oder hab ich was überlesen?
Sorry, man kann das auch echt zu ernst nehmen! Das ist immer noch ein Spiel! Ich bin ja vollkommen bei dir mit den "in den Wald geworfenen Filmdosen". Aber muss man die wirklich so verteufeln?
Für mich haben die den Zweck mich zu bewegen. Ist das so falsch?
Ich habs schon befürchtet dass das keine gute Idee war dir zu widersprechen. Hätte ich lieber mal bleiben lassen.

Gruß,
Daniel
 

Share this post


Link to post

Vielleicht keine Regel so wie du es verstehst, aber ganz bestimmt eine Guideline, eine Richtlinie.

https://www.geocaching.com/about/hiding.aspx

Geocaching is just like real estate - location, location, location! It is common for geocachers to hide caches in locations that are important to them, reflecting a special interest or skill of the cache owner. These unique locations on the planet can be quite diverse. A prime camping spot, great viewpoint, unusual location, etc.

Quote

Und alle Reviewer widersetzen sich dann auch den Regeln?

ja was glaubst du denn was so ein Reviewer macht?  Meinst du der hat die Zeit und Möglichkeit zu überprüfen, ob das eine sehenswerte Location ist, ob es was besonderes zu bewundern gibt?

Quote

Das ist immer noch ein Spiel! Ich bin ja vollkommen bei dir mit den "in den Wald geworfenen Filmdosen"

Ja aber was für ein Spiel ist denn das im Laufe der Zeit geworden?  Ich zeige dir meine Leitplanke wenn du mir deine zeigst? 

Quote

Für mich haben die den Zweck mich zu bewegen. Ist das so falsch?

Bewegen in frischer Luft ist bestimmt nicht falsch, aber macht es nicht viel mehr Spaß, wenn man dazu z.B. einen Höhenweg durch den Schwarzwald mit grandioser Aussicht nimmt und am Ende ein tolles Döschen findet, anstatt andauernd aufs GPSr zu sehen weil in 160m das nächste Döschen liegt.

Hier auch nochmals wie sich Groundspeak die Wahl des Verstecks vorstellt:

https://www.cachewiki.de/wiki/Geocaches_verstecken

 Aber jetzt sind wir doch weit vom Thema abgekommen, sorry an den TO

Viele Grüße, MB

Edited by Mausebiber

Share this post


Link to post
9 hours ago, Lada1976 said:

Die Regeln beginnen bei "1.1.1 Grundlegende Richtlinien zum Verstecken". Das obendrüber ist erklärender Text. Ich habs schon befürchtet dass das keine gute Idee war dir zu widersprechen. Hätte ich lieber mal bleiben lassen.

Daniel
 

Nun, nur weil ich meine Meinung vertrete und begründe, kann man mir trotzdem widersprechen - ist ja nicht schlimm :) 

Aber ich wollte das nicht vertiefen. Ich wollte nur an Hand eines Beispiels darauf hinweisen, daß ich die Ansicht, daß das "Studium" bzw. das Befassen mit der Webseite überflüssig ist, nicht teile. Weil eben "ich erklär Dir schnell, wie das geht" des Kumpels nicht alles abdeckt. Nicht alles abdecken kann. Und -sich reproduzierende- Fehler beinhaltet.

Ob das als Erklärung für verschwundene Trackables genügt, weiß ich nicht. Ich bin auch nicht der Meinung, daß der Hauptteil davon bei sich fehlverhaltenden Cachern in der Schublade rumliegt.

Gruß Zappo

PS: Einen Einzigen :) noch zu "Regeln" :

Du wirst im Regel(Guideline-)buch des DFB auch nicht den Satz finden: "Sinn des Spieles ist es, das Spiel zu gewinnen und möglichst viele Tore zu schießen". Weil das bei technischen Anleitungen nicht das Thema ist. Aber nix anderes sind die GC-Guidelines - und nix anderes überprüft der Reviewer. Der Rest ist an uns.

Share this post


Link to post

Servus,

20 hours ago, LiLu15 said:

Jeder muss für sich selber wissen was er möchte.

so sehe ich das auch.

19 hours ago, Mausebiber said:

It is common for geocachers to hide caches in locations that are important to them

Wenn ich Leitplankenhersteller bin, ist auch ne Leitplanke eine wichtige Location für mich ;)!

19 hours ago, Mausebiber said:

ja was glaubst du denn was so ein Reviewer macht?

Ich bin mir bewusst was die so machen. Wenn aber jemand ne 3km-Runde legt, mit 20 Caches, weiß der Reviewer doch auch dass das bestimmt nicht alles tolle Locations sein können? Das meinte ich!

19 hours ago, Mausebiber said:

aber macht es nicht viel mehr Spaß, wenn man dazu z.B. einen Höhenweg durch den Schwarzwald mit grandioser Aussicht nimmt und am Ende ein tolles Döschen findet, anstatt andauernd aufs GPSr zu sehen weil in 160m das nächste Döschen liegt.

Einerseits ja, andererseits nein. Nochmal, ich bin auch kein ausgesprochener Fan von Filmdosen im Wald! Ich muss auch nicht ständig aufs Handy starren, da ich mich an Abzweigungen, Kurven o.Ä. orientiere. Für mich haben solche Dosen aber auch eine Daseinsberechtigung. Wichtig: für mich! Und auch für genug andere. Auch wenn das nicht unbedingt dem Ursprungsgedanken entspricht.
Ich kann, falls Interesse, euch auch gerne mal drei Runden verlinken, die wirklich genial sind, und bei denen auch zum Teil weniger als 200m Abstand vorhanden sind! Bitte nicht immer alle "Runden" über einen Kamm scheren.
Wie siehts eigentlich mit Multis aus? Ich kenne Multis die einen durch ein interessantes Gebiet führen, oder durch ne Stadt. Alles tolle Locations, nur die Dose liegt im Wald hinter nem Baum. Sind die dann auch böse?

11 hours ago, Der Zappo said:

...daß ich die Ansicht, daß das "Studium" bzw. das Befassen mit der Webseite überflüssig ist, nicht teile...

Ja, OK, ich gehe halt meistens von mir selber aus. Ich gehe davon aus, dass die Kumpels das gemacht haben. War zumindest bei mir so... Vielleicht liegt es auch an meinen "Klugschei..ergenen"...

11 hours ago, Der Zappo said:

Du wirst im Regel(Guideline-)buch des DFB auch nicht den Satz finden: "Sinn des Spieles ist es, das Spiel zu gewinnen und möglichst viele Tore zu schießen".

:lol: das war Gut! Das kann ich, obwohl ich mit Fußball wenig am Hut habe, unterschreiben!

19 hours ago, Mausebiber said:

Aber jetzt sind wir doch weit vom Thema abgekommen, sorry an den TO

Ja, dem muss ich auch zustimmen. Sorry auch von mir!

Gruß,
Daniel

Edited by Lada1976

Share this post


Link to post
4 hours ago, Lada1976 said:

Ich bin mir bewusst was die so machen. Wenn aber jemand ne 3km-Runde legt, mit 20 Caches, weiß der Reviewer doch auch dass das bestimmt nicht alles tolle Locations sein können? Das meinte ich!

Willst Du das für jeden Cache mit dem Reviewer diskutieren? Woher soll der die Zeit dafür nehmen?

Edited by radioscout

Share this post


Link to post

Servus,

On 4.8.2017 at 0:57 AM, radioscout said:

Willst Du das für jeden Cache mit dem Reviewer diskutieren? Woher soll der die Zeit dafür nehmen?

ich will das nicht diskutieren. Warum auch? Es ging um die Einhaltung der "Regeln" nicht darum ob ich diskutieren will.
Wenn ein Cache an einem besonderen Ort sein "muss" (wie es in den "Regeln" steht), dann müsste der Reviewer persönlich dort gewesen sein um eine Freigabe zu erteilen.
Da das wohl schwer Möglich ist, werden alle Caches freigeschaltet, die den Regeln (also Entfernung, Typ, Listing...) entsprechen. Lediglich die "Regel aller Regeln" wird nicht geprüft...
Nur das meinte ich damit. Nicht dass die Reviewer ihren Job nicht gut machen o.ä.

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post

Bei meinen bewegt sich in der letzten Zeit leider auch nicht mehr viel, hatte ich vor Jahren noch einen Dog Tag der sich um den halben Planeten bewegen konnte und eigentlich immer sicher geloggt wurde kann ich jetzt froh sein wenn es einer durchs erste Jahr schafft (mal davon abgesehen das auch von den älteren Semestern keiner mehr "lebt").

De facto habe ich insgesamt 7 Dog Tags im Umlauf und von diesen Tags sind noch zwei aktiv. Wobei einer zuletzt am 31.3. geloggt wurde und sicher nicht mehr in dem Cache sitzt bei dem er angegeben ist... macht dann einen traurigen kleinen Kerl der bei einem Cacher mitreist (der zuletzt vor einem Monat aktiv war hmmmmm).

Ich würde ja gerne nochmal ein paar Dog Tags abschicken (Coins schicke ich prinzipiell nicht auf die Reise das Risiko ist mir schon immer zu groß gewesen) aber ob sich das nicht in immer mehr Frust verwandelt ist eine andere Frage...

Share this post


Link to post

Wir hatten 5 Stück on the road. Zwei sind vermisst und drei sind in den Händen von Cachern, die nicht mehr aktiv sind (einer mit nur drei Funden) und auch auf Mails keinerlei Reaktion zeigen.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Share this post


Link to post

Ich kann den Vorpostern nur zustimmen.

Ich habe selbst TB's und Coins auf Reise und davon sind bereits einige Verschwunden.
Den einzigen Geocoin den ich zurzeit auf Reise habe (Freitag der 13. Coin) existiert noch. 
Ansonsten entsende ich nur die Travelbugs (von denen jetzt öfters schon welche verschwunden, bei anderen im Inventar schimmelt oder nicht nachgeloggt wurden...)

Es ist wirklich schade, dass es Leute gibt die nicht respektieren, dass das Anhängsel vielleicht jemandem was bedeutet und das jemand dafür bezahlt hat.
Noch schlimmer finde ich es, wenn die Schuldigen meine Nachricht lesen und nicht antworten...

Aber was soll man da machen ... da kann man es selbst nur besser machen, denn sonst machts ja gar keinen Sinn mehr...

 

Share this post


Link to post

Servus,

On 15.10.2017 at 8:04 PM, xGraf said:

da kann man es selbst nur besser machen, denn sonst machts ja gar keinen Sinn mehr..

das hilft aber auch nicht...
Da findet jemand so ne tolle "Münze" (oder Figur mit Hundemarke) in einem Cache, hat keine Ahnung was das ist, und nimmt die mit. Was hilft es da wenn Du es "besser" machst?

Gruß,
Daniel

Share this post


Link to post

Hallo, ich hole das Thema mal wieder nach oben. 

 

Mein erster Trackable war phantastisch. Ein Replikat des Einen Ringes aus dem Herrn der Ringe.

 

Daß grabben ging ganz einfach, aber nachdem ich den TB aus einem einsamen Cache entnommen hatte, habe ich diesen auch in einer abgelegene Dose deponiert. 

 

Mit c.geo hatte ich dann immer auf den TB geklickt und damit das ursprünglich ausgewählte abgelegt ausgehebelt. 

 

Ich habe dann mehrere nette Kommentare hinterlassen, bis ich endlich kapiert hatte, das ich nur abgelegt wählen und dann einen normalen Log-Eintrag für den Cache schreiben konnte. 

 

Wenn man keinen erfahrenen Cacher kennt, sind manche Sachen nicht so einfach umzusetzen. 

 

PS Leider ist der TB zuletzt im Holzmichel geloggt worden und jetzt seit Jahren nicht mehr.

Share this post


Link to post

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 4

×