Jump to content

Oregon 600 vs. Etrex 30 vs. Galaxy S4


Stefan-Geo
Followers 1

Recommended Posts

Hallo,

 

cachen nur mit dem Galaxy S4 ist mir auf Dauer zu nervig, ständig funktioniert der Kompass nicht etc.

 

Ich war kurz davor das Oregon 600 zu bestellen, allerdings schrecken mich die Rezensionen bei Amazon wegen des angeblich übelst schlechten Empfangs ab.

 

Im aktuellen Test der Comp. Bild ist davon keine Rede, hat sich da mittlerweile was verbessert?

 

Oder lieber das Etrex30 bestellen, obwohl mich da auch die lahme CPU und das kleine Display abschrecken...

 

Was kann man denn aktuell so empfehlen wo keine Steinzeit-Technik verbaut ist?

 

Möchte das Gerät nutzen zum:

 

- Cachen (Möglichst viele Caches speichern)

- Wandern (z.B. Tirol)

- Radfahren

- Loggen

 

Das Gerät sollte eine Verbesserung des Empfangs/Navigation geg. meines S4 darstellen...

 

Vielen Dank

Link to comment

Hi,

 

ein Smartphone taugt meiner Meinung nach nur bedingt zum cachen.

Das etrex ist laut Idealo seit Aug 2011 am Markt, das Oregon seit Jan 2013.

Ich selbst bin vor ca. 4 Wochen von einem Magellan auf ein Garmin Oregon umgestiegen und habe es sicher nicht bereut, was die Geschwindigkeit des Gerätes, das Display und im speziellen die Topo Karte von Garmin angeht.

Ich persönlich würde Dir empfehlen ein Garmin Oregon mit der Topo V6 von Garmin zu kaufen und für alle anderen Länder in Europa kannst Du dir entsprechende Topo Karten bei OSM oder bei freizeitkarte-osm.de herrunterladen. Nur meine persönliche Meinung.

 

Grüße

 

globalwalker

Link to comment

- Cachen (Möglichst viele Caches speichern)

- Wandern (z.B. Tirol)

- Radfahren

- Loggen

 

Hi,

 

wandern und radfahren ist mit beiden Geräten möglich; beim Extrex mit der Einschränkung, dass du keine schlechten Augen haben solltest. Die Geschwindigkeit des Extrex-Prozessors ist für beide Tätigkeiten absolut ausreichend, ebenso auch die Genauigkeit des Oregons.

Cachen ist auch mit beiden Geräten möglich, das Extrex ist nach oben mit (offiziell angegebenen) 2000 Caches beschränkt. Für den normalen Zweck genug, so wie du das hier hervorhebst, könnte dir das aber zu wenig sein.

Online Loggen geht mit beiden Geräten nicht. Du kannst aber Feldnotizen mit Kurztexten anlegen, damit du zu Hause weißt, was wo passiert ist, um dann in Ruhe zuhause zu loggen. Für den schnellen Kurzlog unterwegs brauchst du ein Gerät mit Internet-Empfang, also doch wieder dein Smartphone. Oder was genau verstehst du unter dem Punkt "loggen"?

 

Was genau heißt bei dir eigentlich "schlechter Empfang"? Manche Cachern meckern bei mehr als 5 Meter Ungenauigkeit, andere erst bei 20; im Wald und neben Kirchen ist jedes Gerät schlecht, usf.

Wenn der Cache-Owner mit 10 Meter Ungenauigkeit einmisst, dann ist dein 1-Meter-Genauigkeits-Supersensor auch nicht so hilfreich; Wanderwege sind auch nicht sooo exakt in der Karte, von dem her....

 

Wenn du zwischen genau den beiden Geräten schwankst, dann frag mal bekannte Cacher, ob ihr mal zusammen auf Tour gehen und du ihr Gerät austesten darfst. Dann siehst du live, was dich stört...

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

Hallo aus Hamburg,

 

ich habe beide Geräte. Das eTrex30 und das Oregon600.

Die Genauigkeit ist bei beiden gleich gut. Es gibt von meiner Seite nichts zu meckern.

Bei beiden Geräten lassen sich die russischen Satelliten zu schalten.

 

Gruß, Harald.

 

Lohnen sich Deiner Meinung nach die 100€ Aufpreis fürs Oregon 600 im Vergleich zu eTrex30?

 

@Frostengel: Mit loggen meine ich Aufzeichnen der Wegstrecke! Und mit meinem S4 erreiche ich z.T. eine Genauigkeit von 3-5m angezeigt. Alles über dauerhafte 5m wäre für mich inakzepatbel...

 

Das Garmin 62S oder 64S wäre auch noch eine Option, oder?

Edited by Stefan-Geo
Link to comment

Hi,

 

Track-Aufzeichnung kann eigentlich jedes GPSR-Gerät, das ich kenne. Spannender ist dann die Frage, mit welchem Tool du das dann auswertest, aber das sollte unabhängig von der Geräte-Wahl sein.

Die Genauigkeitsanzeige des Etrex30 ist eigentlich fast dauerhaft auf 3 Metern, aber was von dieser Anzeige zu halten ist, weiß ich nicht.

 

Ist dir eigentlich bewusst, dass das Oregon600 einen Touchscreen und das Etrex30 mit Joystick und ein paar Knöpfen bedient wird? Ich denke, das ist der Hauptunterschied; übrigens ist ein Bekannter mit dem leichtgängigen Touchdisplay sehr unzufrieden, weil es bei ihm öfters mal die Grundeinstellungen wiederherstellt, wenn er es in der Tasche trägt. Vorteil von Touchscreen gibt es aber natürlich auch genug.

Das könnte ja noch ein Entscheidungsgrund sein. :-)

 

Grüßle

Jochen

Link to comment

 

@Frostengel: Mit loggen meine ich Aufzeichnen der Wegstrecke! Und mit meinem S4 erreiche ich z.T. eine Genauigkeit von 3-5m angezeigt. Alles über dauerhafte 5m wäre für mich inakzepatbel...

 

Das Garmin 62S oder 64S wäre auch noch eine Option, oder?

 

Hi,

 

also ich erlebe Tage, an denen mein GPS, egal ob nun das alte Mgellan oder das neue Garmin dauerhaft bei 6 oder mehr Metern (Un)Genauigkeit liegen(lagen).

Wenn Du mit der Einstellung an die Sache herangehst, wirst Du mit keinem Gerät Freude haben.

 

Ob das 64s eine Alternative zum Oregon ist, musst Du selbst entscheiden. Will ich einen Touchscreen, will ich auf das Gewicht achten, will ich eine Kamera dabei haben usw.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich zu mehr als 95% mit dem Oregon zufrieden bin und es für mich ein sehr guter Kompromiss zwischen der Größe des Displays, der Funktionen und des Gewichtes ist.

 

Grüße

 

globalwalker

Link to comment

ein Smartphone taugt meiner Meinung nach nur bedingt zum cachen.

Diese Meinung kann ich nicht teilen - ich cache jetzt seit fast 4 Jahren ausschließlich mit dem Smartphone und würde niemals freiwillig zu einem Garmin o.ä. wechseln. Freunde von mir haben ihr Oregon 600 auch ganz schnell wieder verkauft, weil das Smartphone einfach viel praktischer ist.

Link to comment

Habe jetzt das Oregon 600 bestellt.

Sollte der Empfang schlechter sein als bei meinem Handy, geht es halt wieder zurück!

Nur wegen der längeren Laufzeit und dem Spritzwasserschutz gebe ich keine 300€ aus, der Empfang muss schon merklich besser sein...

Link to comment

Und mit meinem S4 erreiche ich z.T. eine Genauigkeit von 3-5m angezeigt.

der Empfang muss schon merklich besser sein...

Also wenn die Genauigkeitsanzeige des S4 stimmt (wenn ja: Hut ab vor den neuen Smartphones) und du tatsächlich "merklich besser"en Empfang willst, sage ich schon einmal viel Spaß beim Zurückschicken. Drei bis fünf Meter ist eigentlich schon ziemlich gut und beim Radfahren, Wandern, Cachen wirst du keinen Unterschied merken, ob das nun "3-5m" oder drei sind... Das wurde dir hier aber auch gesagt.

 

Mich würde (abschließend) schon interessieren, warum du so sehr auf die Genauigkeit pochst? 3 bis 5 Meter angezeigte Abweichung sind doch saugut? Wieso muss es weniger sein?

Wie gesagt, würde mich einfach interessieren. :-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

Und doch noch ein PS: Bei dem Caching-Verhalten, dass du aktuell an den Tag legst, brauchst du Regenschutz etc. wirklich nicht, aber wenn du mal auf die Idee kommst, Bunkermultis, Höhlenkriecherei etc. zu machen, wirst du schon dankbar sein, wenn das Gerät ein bisschen was abkann. So wie mein GPS-Gerät aussieht, wären schon mehrere Smartphones verreckt.... Von dem her hängt auch alles vom Cache-Verhalten ab, ob Smartphone reicht oder nicht (bei Lizard reicht es, bei mir würde es nur kauptt gehen), ob man das schon nach 6 Funden entscheiden sollte.... weiß ich nicht, ich würde sagen, du hast nicht unbedingt falsch, aber _zu früh_ gekauft...

Link to comment

Diese Meinung kann ich nicht teilen - ich cache jetzt seit fast 4 Jahren ausschließlich mit dem Smartphone und würde niemals freiwillig zu einem Garmin o.ä. wechseln. Freunde von mir haben ihr Oregon 600 auch ganz schnell wieder verkauft, weil das Smartphone einfach viel praktischer ist.

 

Wie Frostengel geschrieben hat, sollte sich jeder Cacher überlegen, wie, unter welchen Vorausetzungen und welchen Witterungsbediungen er/sie cachen geht. Mein Magellan war nach ungefähr 9 Monaten im Einsatz mit "Gebrauchsspuren" gezeichnet und dies würde ich einem Smartphone nicht geben wollen :o Mein Magellan lag mal in einem Bach, wenn dies ganz sicher nicht geplant war. Aus einer Dussigkeit heraus, rollte das GPS Gerät mal geschätzte 50m den Hang herunter. Alles Dinge, die ich meinem Smartphone nicht abverlangen möchte und ich bin immer noch von der IPX7 Dichtigkeit begeistert:). Ich will sicher keine Diskussion lostreten, warum wer mit welchem Gerät cachen geht, aber es wird sicher einen Grund haben, warum Firmen wie Garmin, Magellan und weitere ungenannte Produkte auf den Markt gebracht haben.

Ich nutze mein Smartphone, wenn ich einen Wherigo mache und vielleicht auch gelegentlich das iPad, falls mal wieder gewisse Datenmegen bei einem Wherigo zu downloaden sind.

Link to comment

Mein Magellan lag mal in einem Bach, wenn dies ganz sicher nicht geplant war. Aus einer Dussigkeit heraus, rollte das GPS Gerät mal geschätzte 50m den Hang herunter. Alles Dinge, die ich meinem Smartphone nicht abverlangen möchte

Ich hab ein "robustes Outdoor-Handy", da ist sowas kein Problem ;)

Link to comment

Hallo,

 

hatte das WE ausgiebig Zeit das Oregon 600 zu testen und alternativ zum Galaxy S4 zu nutzen.

 

Der erste Eindruck vom Oregon: Klobig, schwer, Gehäuse knarzt. Naja

 

Batterien rein, Karte und Pocket Query drauf und los.

 

Bedienung empfinde ich nicht als sehr intuitiv, jede Android App kann das besser. Aber OK

 

Die Auflösung vom Display empfinde ich als grauenhaft, genauso die Rechengeschwindigkeit beim Karte scrollen. Für den Einsatzzweck OK

 

Damit könnte ich noch leben, was ich allerdings nicht akzeptiere ist die Empfangsleistung verglichen zum Galaxy S4:

 

- Sat-Fix dauert deutlich länger als beim S4!

- Genauigkeit maximal 6m, beim S4 nahezu dauerhaft 3m!

- Im Schnitt min. 2 Satelliten weniger als das Handy!

 

Das geht mal gar nicht!

 

Wenn irgendetwas den Preis von über 300€ rechtfertigen könnte, dann doch bitte einen besseren Empfang als ein Handy!!!

 

Fazit: Das Garmin geht zurück und ich bestelle mir einen Power-Akku für das S4.

Damit ist das Handy immer noch leichter als das Garmin und in allen Disziplinen deutlich überlegen!

 

Ich möchte das Gerät wirklich nicht schlecht machen, aber 300€ sind dann für die gebrachte Leitung nicht mehr zeitgemäß oder?

Link to comment
- Sat-Fix dauert deutlich länger als beim S4!

Das könnte rein an der Prozessorgeschwindigkeit liegen, aber auch daran wie oft und wie lange eines der beiden Geräte vor kurzem einen Fix hatte. Denn da kommen laufend korrekturwerte durch den Äther, die die GPSe u.a. verwenden, um besser und schneller zu orten.

 

- Genauigkeit maximal 6m, beim S4 nahezu dauerhaft 3m!
Diese Genauigkeit ist ein reines Schätzeisen, die mehr oder weniger jeder Hersteller, wenn nicht sogar jede Geräteserie anders ermittelt. Was nützt ein Smartphone-GPS das vehement beahuptet bei einer Genauigkeit von 3m genau auf der Dose zu stehen, wenn sie dann nciht unter einem liegt, wohingegen das reine GPS bei einer angezeigten Genauigkeit von 10m einige Meter weit weg genau auf der Dose zum Schluss kommt, dort richtig zu sein.

 

- Im Schnitt min. 2 Satelliten weniger als das Handy!
Das wiederum könnte davon abhängen, mit welcher Empfangsstärke ein Satellit noch als vernünftig auswertbar, bzw. von seiner Position her als für die Positionierung brauchbar betrachtet wird. Im Prinzip reichen ja immer 4 gut stehende Satelliten.

Kann also sein, dass das Oregon bei 8 gut empfangbaren Kandidaten die beiden Zitronen erst garnicht mit aufführt.

 

Das muss jetzt nicht so sein, kann aber. Ich persönlich bin für mich auch zu dem Schluss gekommen, dass das Magellan nur mitkommt, wenn längere Touren oder schwieriges Terrain anstehen – 99,9% meiner Funde dürften mir mit dem iPhone gelungen sein. Vielleicht wäre es mit einem reinen GPS schneller gegangen, aber ich spiele in der Regel nicht auf Zeit.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 1
×
×
  • Create New...