Jump to content

Macht man das?


Hamikazi
Followers 0

Recommended Posts

Wir cachen erst seit ein paar Monaten und haben großen Spaß daran. Früher, als wir noch keine Kinder hatten, sind wir sehr viel gereist. Aus Interesse haben wir uns die Caches in unseren Reiseländern angeschaut. Nun haben wir einen virtuellen Cache in Kenia entdeckt, bei dem man zum Loggen nur ein Foto braucht. Genau so ein Foto von uns hätten wir, es ist aber schon 5 Jahre alt und stammt daher also aus einer Zeit, als wir noch nicht "gecachet" haben. Das weiß allerdings keiner. Nun unsere Frage, kann/soll man den Cache trotzdem loggen. Dass man's kann, ist klar, aber tut man das? Entspricht das der "Cacher-Etikette" oder ist sowas eher verpöhnt? Wir sind uns da nicht sicher und daher schon gespannt auf eure Antworten!

Link to comment

Hey...

 

meine Ansicht nach könnt ihr ruhig loggen. Es geht schliesslich darum, den Ort besucht zu haben. Wann das passiert ist, spielt ja nur nebensächlich eine Rolle.

 

Anders sieht es bei Caches aus, wo es Pflicht ist, sich in's Logbuch vor Ort einzutragen. Ohne Eintragung im Logbuch vor Ort auch kein Loggen online...

 

Meine Meinung... :-)

 

Gruß Sven

Link to comment

Als es noch Locationless Caches aka Reverse Virtual Caches gab, wurde üblicherweise ein Foto vom gesuchten Objekt verlangt, auf dem der GPSr im Bild zu sehen ist. Im Listing stand oft "no old vacation photos".

Aber das bezieht sich auf die alten Locationless Caches, die alle archived und locked sind.

 

Am besten fragst Du den Owner.

Link to comment

Nur zu macht man das folgendes:

 

Hallo,

 

jetzt gerade erlebt im Weserbergland zwischen Klein Berkel und Hämelschenburg.

 

Treffe Sie mit Hund, zu nächst läuft alles freundlich ab dann die entscheidende Aussage: Wir sind ein Team ich logge von hier und mein Mann kommt von der anderen Seite. Wie gesagt ein Account oder Name.

Auf meine Antwort, dass ist doch Betrug aber macht doch was ihr wollt, kippte die Stimmung. Nach ihrem letzten Einwand, dass machen doch alle bei uns, nahm sie Abstand zu mir und wir trennten uns im gebührenden Abstand.

 

Dass das heimlich gemacht wird ist schon oft hier diskutiert worden aber jetzt schon offen durch gezogen wird, ist mal wieder ein Sargnagel für mich was GC anbetrifft. Seitdem halte ich alle Team Loggs für sehr fraglich.

 

Das wäre doch der richtige Tread dazu:

 

Halbierung/Viertelung/ Achtelung der Loggzeit garantiert!

 

Suche Teammitglieder die mitmachen.

 

Möchte dazu aber noch einen eigenen Thread aufmachen.

 

Oder kann es sein, dass ich was nicht mitbekommen habe?

Edited by camino8
Link to comment

Hallo Hamikazi,

 

wir haben auch so einen ähnlichen Fall. Dabei geht es um einen Earthcache, den wir schon zwei Mal besucht haben. Das erste Mal gab es noch gar kein Geocaching. Beim zweiten Mal schon, wir waren auch schon (mehr oder weniger) Cacher. Aber noch nicht so, dass wir uns gleich für den Urlaub Caches rausgesucht hätten, sondern nur als Familie gelegentlich mit dem Cachen unseren Sohn dazu animiert haben, mit uns spazieren zu gehen. Dann haben wir gesehen, dass es dort einen EC gab. Das ist ein Ort, der für uns eine besondere Bedeutung hat und an den wir wohl nie wieder kommen werden. Wir haben damals dann mit einer Note geloggt. Der Owner des EC hat uns angeschrieben, wir dürfen gerne einen Found loggen und es wäre schön, wenn wir Fotos einstellen würden (die Fragen konnten wir alle beantworten). Da uns dieser Platz am Herzen lag, haben wir das freiwillige Angebot gerne angenommen. Um den einen Punkt ging es uns nicht, denn da gäbe es im Nachhinein wohl noch mehrere ECs, die wir sonst loggen hätten können. Ist uns aber nicht wichtig.

 

@camino8: Wen betrügt man denn? Wir haben wie gesagt einen Familienaccount. Wenn nun mal einer alleine irgendwo hin kommt und dort einen Cache findet, loggen wir den auch. Ohne schlechtes Gewissen. Betrogen fühlen sich doch nur diejenigen, denen es auf die Fundzahlen ankommt und die glauben, als Einzelcacher vielleicht zu kurz zu kommen und "die ganze Arbeit" alleine machen zu müssen. Die Fundlogs sind für uns in erster Linie zur Erinnerung, oft an schöne Touren, besondere Begebenheiten oder ähnliches. Da ich beim Cachen mit niemandem im Wettbewerb stehe, betrüge ich auch niemanden.

 

Gut, Teamlogs von Teams mit mehreren Mitgliedern, die nur "gegründet" wurden, um hohe Fundzahlen zu erreichen, sehe ich auch kritisch. Aber wem schaden sie? Das ist ein Spiel, nicht mehr und nicht weniger. Aufregen und ärgern muss ich mich im Berufsleben schon viel genug. In der Freizeit beim Cachen möchte ich die Zeit einfach nur genießen und bewusst etwas unternehmen. Da muss ich mich hier nicht auch noch in Probleme reinsteigern, die gar keine sind und mich schon gar nichts angehen. Wenn das meine Plattform wäre und ich die Regeln bestimmen könnte, dann könnte ich das (wenn ich wollte) in die Guidelines aufnehmen. Aber steht das irgendwo, dass das verboten ist?

 

So, und jetzt könnt ihr mich steinigen.

 

bebilix

Link to comment
Genau so ein Foto von uns hätten wir, es ist aber schon 5 Jahre alt und stammt daher also aus einer Zeit, als wir noch nicht "gecachet" haben. Das weiß allerdings keiner.

Doch, Ihr wisst das ;) Ich könnte auch noch den ein oder anderen Virtual in den USA loggen, aber da vera... ich mich doch nur selber. Ich müsste den "Fund" ja entweder zu einem Zeitpunkt loggen, an dem ich hier noch garnicht angemeldet war und von Geocaching keine Ahnung hatte, oder eben zu irgendeinem erfundenen Datum, an dem ich gar nicht vor Ort war. Finde ich beides ehrlich gesagt ziemlichen Unsinn.

Link to comment

Danke für die Antworten!

Es ging in der Frage jedoch nicht um Teamlogs. Also versteh ich die Diskussion nicht ganz. Auch sind wir kein Geocache-Team, dem es um möglichst viele Punkte geht, sondern eine Familie. Ich find's nicht schlimm, wenn man da einen Account zusammen hat. Besonders auch, weil unsere Kleinen mit 3 Jahren und 8 Monaten eh noch nicht zählen. Auch machen wir unsere Caches zusammen, weil's einfach mehr Spaß macht und teilen uns nicht auf.

Ich verstehe aber, dass sich viele "Ur-Geocacher" Sorgen um ihr Hobby machen und es schlecht finden, wie sich das Cachen entwickelt (die vielen Mikros und Leitplankencaches...- nachvollziehbar), aber ich glaub wirklich nicht, dass es ein weiterer Sargnagel für das Cachen ist, wenn Familien oder Paare ein Team sind. Viele Cacher, die wir bisher kennen lernen durften(auch einige mit weit über 1000 Funden, also keine Neulinge wie wir) bilden mit ihren Partner oder Familien ein Team.

Ich werd den Cache wohl nicht loggen (auch andere EC nicht) und hoffen, dass wir bald mal wieder dorthin kommen. So in 20 Jahren wahrscheinlich ;-).

Bebilix Meinung kann ich am besten nachvollziehen. Wen betrügt man denn, keinen! Da haben sie Recht. Das Ganze ist ja wirklich kein Wettbewerb, sondern ein schönes Hobby, besonders auch für Familien. Darum sollte man es auch nicht kritisieren, wenn Familien zusammen mit einem Account cachen gehen.

Edited by Hamikazi
Link to comment

Tja, bei Thema bleiben war noch nie die Stärke von Geocacherforen :D

 

Aber zum Fotolog: Also ICH würde das nicht loggen. Für mich geht es in der "Statistik" ja ein wenig um das Erlebnis als CACHER - und das gabs ja damals (noch) nicht. Das ist die selbe Geschichte wie bei unzähligen Burgen und Felsen, die ich VOR Caching schon besucht habe - und manchmal hat man da auch ein paar Bilder oder Erinnerungen, die es einem ermöglichen würden, z.B. bei einem Multi ganz ordentlich abzukürzen. Mach ich aber auch nicht.

 

Ich bin da ein wenig für die "ganzheitliche" Betrachtung der Cacheaktion. Entweder ich zieh los und mache, was der Owner mir so vorbereitet hat - oder ich laß es. Ist aber ein wenig eine persönliche Betrachtungsweise - weh tut das sicher niemand.

 

Gruß Zappo

Link to comment

Moin,

 

bevor der in meine Augen sinnvollste Beitrag hier untergeht:

 

Am besten fragst Du den Owner.

Eigentlich ist es egal, wie wir anderen das sehen. Das sollte zwischen deinem "Gewissen" und dem Owner entschieden werden. Ich hätte mit der Entscheidung, den Cache zu loggen übrigens gar keine Probleme, wüsste selbst aber nicht, ob ich selbst das würde loggen wollen -- überlege ich mir, wenn ich in der Situation bin. ;-))

Überleg dir also, ob du einen solchen Fund willst, wenn ja, frage den Owner, ob das okay ist, du warst ja da, und wenn ja, logge den Cache -- alles super!

 

Mit den meisten Beiträgen hier im Thread (z.B. dem von camino8) hat das übrigens gar nichts zu tun.

 

In jedem Fall: Habe viel Spaß beim Cachen, das ist das wichtigste.

 

Herzliche Grüße

Jochen

Link to comment

 

Mit den meisten Beiträgen hier im Thread (z.B. dem von camino8) hat das übrigens gar nichts zu tun.

 

Hallo,

 

das ist richtig! Mein Beitrag bezog sich ausdrücklich hervorgehoben auf "Macht man das?"

 

Also das Team Cachebetrug mit den Cachern Alles und Erlaubt startet Alles am Anfang und Erlaubt am Ende. Geloggt wird von Beiden unter dem Namen "Team Cachebetrug". Es ist unglaublich, ich habe mir sagen lassen, das wird als Amerikanisches loggen bezeichnet.

 

Wie gesagt, was hier so manches abläuft, bin ich sprachlos und möchte mir weiteres aufheben für einen entsprechenden Thread. :lostsignal:

 

Aber nochmal, habe ich in letzter Zeit was nicht mitbekommen? Hat sich in den Guides was geändert?

Link to comment

Hallo camino,

 

jetzt habe ich es erst richtig verstanden, was du meinst.

Sehe ich das also richtig, dass du also kein Problem damit hast, wenn z.B. eine Familie einen Account hat und die Tochter auf Klassenfahrt zeitgleich einen Cache loggt, während die Familie eben auch gerade cacht? Das finde ich nämlich völlig okay, aber auch da habe ich schon Leute "meckern" hören.

 

Die von dir beschriebene Situation, dass ein Trail von beiden Seiten angegangen wird, ist schon ziemlich daneben, genau wie der Teamstempel für mehrere Accounts, wenn nicht alle dabei sind, aber später alle loggen usw.

Ich verstehe also, dass du das "doof" findest, wenn ich es mal so ausdrücken darf. :-)

 

Darüber aufregen muss man sich trotzdem nicht -- sie betrügen sich nur selbst, wie man so schön sagt. Aber glaub mir, wenn ich sie vor Ort getroffen hätte, hätte ich ihnen auch gesagt, für wie blöd ich sie halte. :-)

 

In den Guidelines ist das übrigens glaube ich tatsächlich nicht weiter reguliert. Sobald man im Logbuch steht, darf man loggen -- dabei ist es egal, wie man da rein gekommen ist: Das erlaubt Sissi-Loggen bei T5ern (mache ich auch ab und an) und auch Loggen, wenn man zusammen unterwegs ist und einer ein Rätsel gelöst hat (mache ich auch des öfteren mal) -- ich weiß, dass beides auch von vielen als nicht richtig angesehen wird, angepöbelt hat mich bislang aber noch keiner deswegen.

 

Camino, ich denke, wir sollten alle unsere Art des Cachens finden und die anderen Cachen lassen, so wie sie wollen, denn schaden tun sie uns in keinem Fall. Aber nochmal: Ich verstehe, dass du dich über die Situation aufregst. :-)

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

EDIT: "fette Schrift" korrigiert :-)

Edited by frostengel
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Followers 0
×
×
  • Create New...