Jump to content

daniela_lotta

+Premium Members
  • Posts

    32
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by daniela_lotta

  1. Bastel dir ein Logbuch mit Feldern zum ausfüllen, bei dem du nicht nur Namen und Datum, sondern auch die Uhrzeit abfragst. Nach meiner Erfahrung geben die meisten Cacher die Uhrzeit im Papierlog an, wenn sie danach gefragt werden.
  2. Das kommt ja auch drauf an, wie weit die entfernt liegen. Du könntest ja auch nur eine Kontrollstation anlegen und dort durch eine Zusatzaufgabe dem Cacher eine erneute Möglichkeit geben, zur nächsten Station zu finden. Ein kleines Puzzle zB, dann muss niemand extra zur letzten Station zurücklatschen. Auch ne Idee. Umwege statt Irrwege. Ich muss mal überlegen ob das noch ins Konzept passt.
  3. Ob du die Dosen als Waypoint angibst oder nicht, der Wartungsaufwand bleibt gleich. Die Wahrscheinlichkeit für ein DNF oder ein NM ist sowieso gering. Die meisten Cacher geben vermutlich auf, ohne sich derartig zu äußern. Da wird der Cache lieber auf die Watchlist gesetzt, sofern noch Interesse daran besteht, und abgewartet, was passiert. Wahrschienlich landet er dann sogar eher auf die Ignore-List, nehme ich an. Klar, der Wartungsaufwand ist hoch, daher ist die Location mit Bedacht gewählt. Ich hab mich da auch blöd ausgedrückt. Ich meinte den Unterschied im Wartungsaufwand zu einem Standard-Multi mit klaren Folgekoordinaten. (Aufgaben mit BWW o.ä.) Viele Dosen = viel Wartung, unabhängig davon ob ich sie liste oder nicht. Aber aufgrund dieser Diskussion habe ich beschlossen, sie im Rahmen der Abstands- bzw. Sättigungsregel zu verstecken und zu listen. Stimmt, das habe ich bei der Wegführung (sofern ich die im Review-Prozess nicht noch mal ändern muss) bedacht. Aber die Frage ist natürlich, ob der Cacher dann aufgibt oder die anderen Dosen 'auf Verdacht' abklappert. Das wird sich zeigen. Ich bin gespannt, wie der Multi angegangen wird. Mir ist klar, dass diese Methode nicht allen Cachern gefallen wird (wahrscheinlich sogar vielen nicht gefallen wird), aber unabhängig davon will ich es ausprobieren. Denn ich mag die Idee momentan. Wenn sich zeigt, dass sie blöd war, kann der Cache immer noch archiviert werden ;-) Ich habe nicht gesagt, dass man googeln MUSS. Dann bräuchte ich die Kontrolldosen nicht. Ich meinte, dass ein funktionierendes Smartphone (oder ein hohes Maß an allgemein- oder unnützem Wissen) helfen kann, den kürzesten Weg zu gehen bzw die Selbstkontrolldosen nicht aufzusuchen. Längst erledigt. Das Listing wird das Wissensgebiet im Titel tragen. Ist auch in Planung. nein, Frage 1 führt zu Frage 2 und zu Kontrolle 1 und 2, Frage 2 führt zu Frage 3 und zu Kontrolle 3 und 4, Frage 3 führt zum Final und zu Kontrolle 5 und 6. Ergibt 10 Dosen. Wenn ihr 3 (Der Zappo, Mausebiber und 6foot3) nicht (vermutlich) zu weit weg wohnen würdet, würde ich euch ja zu nem Betatest mit Diskussionrunde einladen. Liebe Grüße, daniela_lotta
  4. wow, ihr habt eine Menge vorgelegt. Ich versuche mal, das sortiert zu beantworten. Genau das will ich ja nicht. Dann könnte ich ja direkkt ins Listing schreiben, dass es bei Koordinate xyz weiter geht. Hätte den gleichen Effekt. Nein, im Gegenteil. Auf dem 1. Blick sollen sie sogar alle logisch erscheinen. Der Gedanke hinter dem Cache soll sein, dass dich die richtige Lösung weiter bringt, ggf auch noch gut raten (oder meinetwegen googeln), aber kein banales Zahlen-Ausschlussverfahren. Das hat Mausebiber absolut treffend formuliert: Ich glaube, ich erkläre meine Idee besser mal konkreter: Die Fragen, die ich stelle, funktionieren ortsunabhängig. Das heißt nicht, dass der Cache auch ortsunabhängig funktioniert. Diese "Goldene Regel des Geocachens" habe ich durchaus beachtet, sowohl mit (geplanter) Wegführung als auch mit den Fragen. Ich frage dabei aber nicht "was seht ihr hier?" sondern "von wem stammt das Zitat in der Dose?". Das kann man jetzt wissen, wenn man den Spruch kennt. Muss man aber nicht. Das heißt, man steht ggf. ziemlich auf dem Schlauch. Die Location lässt es nun leider nicht so ohne weiteres zu, zu sagen 'die beiden falschen Sprücheklopfer führen dich zu Bänken, der richtige zu der nächsten Dose'. Der Wald richtet sich nun mal nicht nach meinem Cache :-/ Von daher wäre eine virtuelle Lösung aufgrund der Gegebenheiten schon schwierig umzusetzen und ich hatte noch etwas anderes vor. Ich möchte nämlich nicht sowas wie 'Niete, leider verloren' in die Kontrolldosen schreiben, sondern (als eine Art 'zusätzliches Gimmick') ein tatsächliches Zitat des 'falschen Sprücheklopfers' dort angeben. Und das geht nun mal nur bei einer physikalischen, versteckten Station. Die grundsätzliche Frage, die ich aufgeworfen habe und die der Zappo und Mausebiber hier so schön kontrovers diskutieren, ist ja, ob die Zusatzdosen zum Cache gehören oder nicht. Ich vermute mal, mit dieser Zusatzinfo, dass sie ein paar nette Extrainfos enthalten (die für die Lösung des Caches nicht notwendig sind) tendieren die Meinungen noch stärker dahin, dass sie dazu gehören, oder? Das ist zumindest momentan die Richtung, in die ich inzwischen tendiere. Ich plane also grade, alle Selbstkontrolldosen (wie von Mausebiber vorgeschlagen als 'Stage des Multicaches') im Listing mit anzugeben. Das heißt tatsächlich, wie 6foot3 erwähnt hat, dass die Anzahl der Dosen und damit auch die Wartung größer wird. Aus 4 Dosen (3 Stage Multi plus Final) werden damit gleich 10. Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit eines DNF oder NM aufgrund einer fehlenden Selbstkontrolldose relativ gering, da der Final trotzdem zu finden ist. Momentan glaube ich sogar, dass ein Großteil der Cacher nur die 4 Stages besuchen wird, und das 'Extra' dieses Caches gar nicht bemerken wird. Immerhin haben die meisten von uns ein Smartphone dabei und können googeln. ;-) Dennoch ist die Argumentation von Zappo weiterhin sehr verlockend, weil sie mir das Listing übersichtlicher halten würde und ich den anfangs aufgeworfenen Abstandskonflikt zu dem vorhandenen Tradi ignorieren könnte. Verwechslungsgefahr wäre auch nicht gegeben, da die Kontrolldose ja kein Logbuch, sondern (neben einer ordentlichen Stashnote mit Hinweis auf den Multi) ein Zitat enthält. Ich denke mal, ich werde die Kontrolldosen erst mal listen und in der reviewer note nachfragen, was der jeweilige Reviewer darüber denkt. Letztendlich geht es ja nicht darum, dass wir uns einigen, sondern dass der Cache spielbar wird.
  5. Das hast du völlig richtig verstanden. Genau so hab ich mir das vorgestellt. Die einzige Lösung, mit der ich an dieser Stelle die Abstandsregel umgehen könnte, müsste wohl sein, etwas bereits Vorhandenes zu beschreiben. Denn nach http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx#cachesaturation ist auch etwas, das ich als Markierung in den Baum hänge (z.B. das von dir vorgeschlagene rote x), eine gegenständliche Station. Genau so einen Cache habe ich bei meiner Recherche zu diesem Thema entdeckt. 39 Funde in über 2 Jahren lassen vermuten, dass viele das so sehen wie du. Meine Idee ging ja davon aus, dass sie nicht gefunden werden müssen, sondern nur als Absicherung bzw. Selbstkontrolle dienen. Aber vielleicht sollte ich da von Vorneherein die Abstandsregeln beachten... Das hieße aber auch, dass alle meine 'Selbstkontrolldosen' die map zusätzlich blockieren. Wäre ja auch doof... :-/ Wenn dem so ist, dann lass sie doch einfach weg. Genau das will ich ja nicht. Wenn ich 3 Lösungsmöglichkeiten gebe und die Frage falsch beantwortet wird, zersuchen die Cacher womöglich das gesamte Waldstück um die angegebene (falsche) Koordinate. Das möchte ich vermeiden. So, ich gehe jetzt noch mal drüber schlafen. Mal schauen, was daraus wird.
  6. Genau das ist mein Problem. Sind es denn physical stages dieses Caches? Der Cache funktioniert ja auch ohne diese Extra-Dosen. Im Grunde hab ich sie mir als Add-on zum Naturschutz überlegt, damit die Cacher an den falschen Coords etwas finden bevor sie die ganze Gegend 'zerwühlen'. Aber möglicherweise ist dies kein Guideline-konformer Umweltschutz?! Die einfachste Lösung ist natürlich, die Kontrolldosen woanders hinzulegen und nicht in die Nähe des Tradis. Schade, denn in ca. 100m Entfernung gibt es ein paar prima geeignete Baumwurzelverstecke.
  7. Hallo Cacher, ich arbeite grade an meinem 1. Multi und habe eine Frage bezüglich potentieller Abstandsprobleme. Ich plane, an jeder Station 3 Antwortmöglichkeiten zu geben mit der richtigen Koordinate bei der richtigen Lösung und 2 falschen Koordinaten an den falschen Lösungsmöglichkeiten. Zur Selbstkontrolle möchte ich jeweils an allen 3 Orten Dosen auslegen, einmal eine mit der nächsten Frage, und an den anderen beiden Orten Dosen, die den Cacher darauf hinweisen, auf der falschen Fährte zu sein. Nun liegt in meinen gewünschten Zielgebiet ein Tradi, in dessen Nähe es weitere tolle Verstecke gibt. Die "richtigen" Dosen werde ich da definitiv nicht platzieren können, das ist klar. Aber was ist mit den "Selbstkontrolldosen"? Streng genommen gehören die ja nicht zum Cache. Oder doch?
  8. Das ist Sache deines Handys. Hast du eine Email-App auf dem Telefon? Dann solltet du es einstellen können, dass du eine solche Info auch bei neuen Mails bekommst. (Meist ist das sogar die Standard-Einstellung bei solchen Apps.) Aber dann hast du eben ALLE deine Maiols auf dem Handy, nicht nur die von GS. Wenn du explizit nur die eine willst, dürfte die oben beschriebene Weiterleitungsart sinnvoll sein. Oder wie wäre es mit einer eigene emailadresse für's Cachen? (Die gibts ja überall kostenlos.) Die holst du dir dann per App aufs Handy. Dann hast du nur Groundspeak-Mails da. Immer noch mehr als nur publish-Infos, aber (quasi) kostenlos. Abgesehen von ggf. Datenvolumen für die Kontrolle des Posteingangs und das Abrufen der Mails.
  9. Ich benutze ein LG (die Version müsste ich dir nachschauen), mein Freund ein Samsung galaxy. Das Samsung hat immer die akkurateren Werte. Mit meinem alten Galaxy S3 mini konnte ich auch besser cachen als mit dem jetzigen Handy. Ich hab es noch hier rumliegen. hab echt mal überlegt, mir das als Cache-Phone fertig zu machen. Problam ist nur: Für das alte Ding gibts kaum noch kostenlose Caching-Apps. Ergo: Deine Auflistung listet LG vor Samsung. Das kann ich so nicht bestätigen.
  10. Ich bin zwar nicht aus Bochum, aber trotzdem oft in der Stadt. Wenn du magst, können wir gerne mal gemeinsam losziehen. Schick mir doch den Cache mal per PM, ich helfe gerne. LG, Daniela
  11. Hast du die unterschiedlichen Zeitzonen zwischen uns und dem HQ in Amerika bveachtet? War das Event vielleicht schon beendet?
  12. Die Dechenhöhle in Iserlohn ist ein Earth-Cache. Die Führungen sind für Kinder und Erwachsene klasse, alleine darfst du aber nicht rein.
  13. When I did some 'guided geocaching' with a group of kids on holiday, I found the swag I put in the very same cache exactly one year ago for last years tour :-D I left the postcard lying in there and took the now-outdated-invitation for some unrelated event. I really don't know why I left it there in the first place ;-)
  14. There are many nice caches and lots of even nicer Cachers in Ruhrgebiet area. I'd say just set up an event and get in touch with people. Or attend one if there is one when you are here. Herne is not far from my place but I don't know yet if I have time because I have exams in mid-july.
  15. Hab den in Dagebüll am Hafen zu Ostern gehoben, kurz vor der Überfahrt nach Föhr. Dafür beinahe noch die Fähre verpasst ;-) Der Rest wäre auch noch cool, aber wann? Vielleicht mal in den Ferien, als Cache-Urlaub?
  16. Check out the german speaking board. Someone has already asked for a similar message here (http://forums.Groundspeak.com/GC/index.php?showtopic=330324)and got it translated.
  17. I like the Idea. I've seen a mystery (close to my homezone but still unsolved) where someones postbox is the final and you have to put in a postcard to log. It goes with the theme as it is dedicated to postcrossing. I suppose it's up to your local reviewer to allow or reject a cache without logbook or logsheet.
  18. My first encounter with Geocaching was a talk like this. Not in a bar, though, but as an exam in a course about presentation and stuff. The candidates were to give a speech at any topic of their choice and someone chose geocaching. He explained what geocaching is and how to obtain the cache data. How GPS works and what caches may look like. Which types of caches there are and what TBs and Coins are. He even got a TB and a Coin to show us. Unfortunately no one mentioned to copy their codes, just in case one of us might start geocaching in the future ;-)
  19. ja, eine Statistik wäre schön, aber wo sollten soche Zahlen denn her kommen? Hat schon jemand ne Studie zu zerstörten Dosen gemacht? Also können wir alle nur Mutmaßungen anstellen. Und da ist natürlich die Frage, ob die Realität wirklich so aussieht, wie man sich das vorstellt... Wenn du nach möglichen Dosen-Zerstörern suchst, fehlen in deiner Auflistung aber noch die Tiere (oder sind das auch Muggel?). Nebenbei bemerkt finde ich in deiner Liste auch keine Kategorie, in denen ich Cacher wie mich einordnen würde, die eben keine Anfänger mehr sind, aber auch keine Premium Mitgliedschaft kaufen... Nicht jeder BM ist ein Anfänger, nicht jeder PM ist ein Profi. Und genauso vielfältig sind sicher auch die (wenigen) Leute, die ne Dose kaputt machen. Und auch deren Gründe...
  20. Doch, du hast schon recht, als BM kann man PMOs nicht sehen. Aber das heißt ja nicht, dass mir (BM) ein PM nicht die Daten geben könnte oder ich mit ihm nicht zusammen Cachen gehen dürfte... Kurz zusammengefasst: Ich kann deinen Cache nicht sehen, aber wenn ich trotzdem da war, darf ich ihn dann auch loggen. Wenn jemand (d)einen Cache zersören will, ist es letztendlich egal, ob er PMO ist oder nicht... Es dürfte Mittel und Wege geben, den zu finden... Der Denkfehlet dahinter ist eher der, das PMKs besser mit Caches umgehen als ein BM wie ich... Aber dazu haben radioscout und andere ja auch schon genug geschrieben. Meiner Wahrnehmung nach: Absolut. Was ist sonst der Grund, aus dem man prinzipiell allen BMs das loggen von PMOs verbieten will? Wieso sonst sollte jemand, der nach 5 Funden 30€ an Groundspeak zahlt, qualifizierter sein, einen bestimmten Cache zu finden als ich mit meinen 51 Funden im ersten Jahr, aber ohne die bezahlten 30€?
  21. Das musst du mir mal erklären. Warum sollte es jemand nicht gerne sehen, dass ein BM PMOs loggt? Oder anders gefragt: Warum sollte ich solche Caches nicht machen dürfen, solange ich keine 30€/Jahr an Groundspeak zahle? Wenn der Owner für das Finden von PMOs bezahlt würde, würde ich so eine Argumentation verstehen, aber der Owner hat doch nix davon, ob der Finder PM ist oder nicht. Und andere Cacher auch nicht...
  22. Ob es erlaubt ist, weiß ich nicht. Aber machbar ist es auf jeden Fall. Dieser hier (TB563KP) ist zum Beispiel in nem Artikel in ner Zeitschrift erwähnt. (Da habe ich ihn gefunden, wurde auch schon mal hier im Forum gepostet aber nicht im deutschsprachigen Teil, glaube ich.)
  23. Hallo Berndtsteine, Da ich selber gerne Rätsel löse, Fan von Bernd dem Brot bin (auch wenn eurer wahrscheinlich eher mit eurem Namen zu tun hat??) und in der Nähe von Dortmund wohne, würde ich euch gerne helfen. Aber mein Problem ist das gleiche wie das bei TB-rescue. Ich bin kein PM. Wenn ihr mir das Rätsel (und wenn Vorhanden nen Link zu nem Checker) zukommen lassen würdet, würde ich mein Glück aber gerne versuchen und euer Brot retten! Details gerne per Mail (übers Profil). Gruß, daniela_lotta
  24. Schon beim ersten Durchstöbern fand ich einige Texte stilistisch grenzwertig. Habe einen Verbesserungsvorschlag gemacht, der Artikel wurde aber verschlimmbessert und mein Diskussionsbeitrag kommentarlos gelöscht. Naja, jedem das seine. Ich werde wohl bei anderen Seiten bleiben. Es gibt ja genug Websites übers Cachen.
  25. I experienced once that walking 2 dogs while geocaching made us even more suspicious. My mum and I were climbing up a little hill towards GZ while my dad stayed on the path with the dogs. The two dogs really (and I mean really!!) didn't like us to be in the woods and were howling. (It was very slippery and in the end I did slip. I'd better have listened to the dogs and left the cache alone. ;-) ) Funny thing is, when two hikers passed by, they were just saying 'oh, you're doing geocaching' and moved on.
×
×
  • Create New...