Jump to content

ducaman

+Premium Members
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by ducaman

  1. Hallo Forum, da ich mein altes Etrex 30 verloren habe (ja, so etwas gibt es), schaue ich mich nach einem neuen Gerät um. Eigentlich wäre das Etrex 35 das richtige Gerät, aber leider kann es nicht mit Motorrad-Handschuhe bedient werden. Deshalb ist das neue Etrex 20x/30x eine Alternative, da hier ein Joystick die Bedienung steuert. Meine Frage an Euch: Für meine Motorradtouren möchte ich gerne so viele Caches (aus Pocketqueues) wie möglich speichern. Mit dem alten Etrex 30 war bei ca. 3.500 bis 4.000 Caches Schluss. Das Etrex 35 soll ja über 200.000 Caches vorinstalliert haben. Hier interssiert mich, ob man die runterschmeissen und genau so viele (von mir aus auch nur halb so viele) Caches aus eigenen Pocketqueues speichern kann. Für die 20x/30x-Serie möchte ich wissen, ob da auch schon Geochaches vorinstalliert sind. Wenn ja, kann man auch hier diese Caches löschen und eigene Caches aus Pocketqueues laden. Und auch für diese Geräte interessiert mich, wieviele Caches aus Pocketqueues man gleichzeitig aktiv nutzen kann. Ich würde mich über Eure Erfahrungen freuen. 'Man sieht sich im Wald' ducaman (Martin)
  2. Danke für die Info. Was heißt Extra-Software? Konvertieren von PQ's. Oder eine eigende Umgebung zum Erstellen dieser 'PQ's' in GGZ-Format?
  3. Hallo, Ich fahre viel mit dem Motorrad und möchte mir somit ein großes Einzugsgebiet auf mein Gerät laden. Das Gerät soll mir bei der Fahrt auf der Karte anzeigen, hier liegt ein Cache und mir die ersten Info's zum Cache geben. Auf meinem aktuellen Etrex 30 kann ich ca. maximal 3.000 Caches (aus Pocket Queries) laden, ansonsten gibt es keine Anzeige unter dem Menüpunkt "Caches". Hier begrenzt nicht der Platz auf der Speicherkarte die Anzahl der Caches, sondern es gibt ein anderes Limit. Vielleicht gibt es ja auch dafür eine Lösung, so dass ich kein neues Gerät benötige. Mir würde es ggf. reichen, wenn nicht die komplette Info's zum Cache auf dem Gerät geladen wird, sondern nur die 'Basics' wie Koordinaten, Art, Größe, D/T-Wertung, ev. Beschreibung usw. Weitere Info's würde ich mit c:geo dabei haben. Das Loggen würde ich entweder offline auf dem Etrex machen oder mit c:geo. hat jemand schon Erfahrungen mit den maximal möglichen Caches auf den Etrex 25/25 gemacht? Die neuen Geräte sollen ja bereits 250.000 vorinstalliert haben. Kann ich auch manuell deutlich mehr (30.000 – 50.000 ??) per Pocket Queries aufspielen und das geht dann?? Ich habe kein Problem damit, die vorinstallierten Caches ggf. zu löschen, wenn ich dann eine größere Anzahl eigener Caches nutzen kann. Die Funktion wäre für mich ein Grund zu wechseln. mfg Martin
  4. Hallo an Alle. Ich benutze seit mehreren Jahren mein Samsung S3 auch zum Geocachen. Parallel dazu habe ich auch ein Garmin Etrex 30. Aus meiner Erfahrung heraus schein mir das Garmin ein besseren GPS-Empfänger zu haben, insbesondere bei schwierigen Verhältnissen (Wald, Häuserschluchten usw.) ist es genauer und häufig nach dem Anschalten auch eher empfangsbereit. Aber beide Geräte sind ja nicht mehr der letzte Stand der Technik. Bei meinen nächsten Smartphone-Kauf möchte ich ein Android-Gerät kaufen, das einen besonders guten GPS-Empfang hat. Da ich alle in Frage kommenden Geräte nicht ausprobieren kann, benötige ich Eure Erfahrungen zur Kaufentscheidung. Bitte seit so gut und nennt mir Euer Gerät und warum es Eurer Meinung nach besonders gut zum Geocachen geeignet ist. Vielen Dank im Voraus Martin
  5. Hallo marphilev, leider habe ich manchmal nicht die notwendige Fantasie, alle Funktionen zu finden. Nach dem Aktualieren finde ich die Möglichkeit zum Vergeben des Favoritenpunkts immer noch nicht. Zumindest bei mir wird nach dem erneuten Wechsel nur der Text aus der Vorlage und alle GC/TB's angezeigt. Eine Option für den Favoritenpunkt wird nicht angeboten. Auch im Menü rechts oben gibt es keinen Menüpunkt. Kannst Du mir sagen, wo ich das machen kann? mfg ducaman
  6. Hallo, wenn ich mit c:geo einen Fund loggen möchte, kann ich bei mir keinen Favoritenpunkt vergeben. Ist das normal oder habe ich da etwas übersehen? mfg ducaman
  7. Hallo Eileen, erst einmal vielen Dank für Deine Info. Zunächst vorweg: Ja, natürlich kann ein Routing nicht funktionieren, erwarte ich auch gar nicht. Ich möchte nur einen Cache mit der Funktion GO aktivieren, so dass ich auch die weiteren Info's dahinter zugreifen und mit der Kompass-Funktion mich dem Cache nähren kann. Ich hatte vorher ein Etrax 10, der hat keine Karten und damit ging das nur so. Das reicht mir auch für diesen Fall. Im Gegenteil, ich hätte gerne die Routingfunktion auch bei einer vorhandenen Karte gerne mal ausgeschaltet, weil ich noch ein bischen selber denken und suchen möchte ;-). Zu meinem Problem: Danke für den Tipp, durch die Änderung der Einstellung auf Luftlinie habe ich jetzt die Möglichkeit, einen Cache außerhalb meiner Karte mit GO aufzurufen und zu nutzen. So wollte ich es haben. :) mfg Martin
  8. Hallo Ich habe ein Etrex30 und plane meinen Osterurlaub in Frankreich. Ich habe eben versucht, einen mit einer Pocket Query Cache auf meinen Gerät zu öffnen und damit zu arbeiten (Beschreibung anschauen usw.) Dabei ist mir aufgefallen, dass ich diesen Cache gar nicht als aktiven Cache definieren kann. Ich bekomme bei der Auswahl des Caches den Hinweis: „Routenberechnungsfehler. Keine routingfähigen Strassen in diesem Gebiet auf den Karten vorhanden“ Das ist auch so, ich habe keine Frankreich-Karte auf dem Gerät. Trotzdem müßte doch die Kompass-Funktion und die Anzeige der hinterlegten Info’s aus der Pocket Query weiterhin möglich sein. Ich erwarte ja auch keine Route zum Cache, sondern nur den Zugriff auf die Info's zum Cache und dass ich mit der Kompass-Funktion mich dem Cache nähren kann. Was muß ich machen, damit ich auch ohne Karte auf gespeicherte Caches zugreifen kann? Bitte schnell eine Info zurück, am Freitag geht es los. Vielen Dank im Voraus ducaman
  9. Hallo, ich habe seit einiger Zeit das Etrex 30, nachdem ich mit dem Etrex 10 angefangen habe. Ich suche die Caches gerne bei Motorradtouren und arbeite in der Regel mit Pocket-Querys. Auf meinem Etrex 30 speichere ich alle Caches meines Zielgebietes (schon vorgefiltert, ich möchte mit den Motorradklamotten nicht noch wandern), bevor ich losfahre. Das können auch schon einmal mehrere Pocket-Querys sein. Die Motorradtouren plane ich mit Routenconverter, ich lege die Caches als zusätzliche Wegpunkte mit in die Tour und setze kurz vorher einen weiteren Wegpunkt. Wenn ich dann unterwegs bin, passiert es mir schon einmal, dass ich an einzelnen Caches vorbeifahre, da ich mit meinen Navi nicht anzeigen lassen kann, ob es ein normaler Wegpunkt ist oder ein Cache-Wegpunkt. Deshalb hatte ich mir überlegt, dass ich auf das Etrex nur noch die geplanten Caches zu speichern, um schnell einen Überblick über meine noch nicht gefundenen Caches zu bekommen. Dann benötige ich auch keine Pocket-Querys. Da ich aber alle Caches der Region auf dem Etrex habe, suche ich auch schon mal spontan weitere Caches. Hierzu ist die Pocket-Query dann doch notwendig und auf der SD-Karte gespeichert. Jetzt meine Frage: Gibt es bei den Etrex-Geräten eine Funktion, mit der ich die SD-Karte ein und ausschalten kann? Dann könnte ich im ‚Normalfall’ nur meine geplanten Caches sehen und schnell prüfen, ob ich einen Wegpunkt falsch interpretiert habe. Wenn ich aber weitere Caches finden möchte, würde ich die SD-Karte aktivieren und alle Caches sehen. Wenn es einen anderen Weg gibt (außer die SD-Karte zu entfernen), bitte melden. Meine zweite Frage betrifft die maximale Anzahl der Caches, die das Gerät gleichzeitig verwalten kann. Ich habe bei mir festgestellt, dass es ca. 4000 – 5000 Caches sind (Aus mehreren Pocket-Querys). Somit kann ich immer nur ein Zielgebiet auf dem Etrex speichern. Gibt es einen Trick, diese Zahl zu erhöhen? Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten. mfg Ducaman
  10. Hallo an Alle, ich bin doch sehr überrascht, dass meine Frage, wo denn die vielen kleinen schwarzen Filmdosen herkommen, solche Emontionen wecken. Zunächst ale alle, die meinen, ich möchte sparen: Meine bisherigen Caches sind alle in einem Pettling ausgelegt worden. Aber diese sind im städtischen Umfeld nicht immer gut zu verstecken. Und ja, ich finde eine gut gemachte Filmdose mit einem gut gemachten Logbuch als Cache völlig ausreichend. Wenn die Dose gut gepflegt ist, kann man sich das Logbuch auch problemlos anschauen und sich über die Einträge freuen. Wenn es Finder gibt, die mit einen solchem Logbuch nicht umgehen können, liegt es nicht am System (Filmdose mit Logbuchstreifen), sondern am Finder (siehe auch den Kommentar von Bababubarek). Für mich ist es wichtig, das man mal andere Wege geht, auf andere, gerne auch banale Locations hingewiesen wird und beim Cachen neue Dinge sieht. Wie das ganze verpackt ist, halte ich für nebensächlich, wenn es den Inhalt trocken hält. Nicht umsonst gibt es (zumindest bei den Tradies) mehr als 50 % Filmdosen, die genau diesen Zweck erfüllen. Wenn ich als Cacher mehr will, muß ich eben KEINE MIKRO's suchen. Auf jeden Fall wurde meine Frage beantwortet und ich habe einige Hinweise auf sinnvolle Alternativen bekommen. mfg ducaman
  11. Hallo, ich wollte einen neuen Cache legen, war aber völlig verwundert, dass da schon eine Dose war. Ich habe weder bei geocaching.com noch bei opencaching.de einen Verweis auf dieses Vesteck gefunden. Der Cache selber sieht ungepflegt aus, die meisten Einträge waren 2 - 3 Jahre alt. Allerdings gibt es ein paar neuere (Zufalls-??)Einträge. Ob er das Ende eine Multicaches ist, kann ich natürlich nicht ohne weiteres feststellen? Meine Fragen: Ich habe mir einen aktuellen Eintrag gemerkt, finde aber keine Möglickkeit, alle Caches eines Users anzusehen, ohne das einen einen weiteren Einstiegspunkt (z.B. Geocache-Log) habe. Wo werden Caches sonst noch veröffendlicht? Ich würde natürlich erst einmal alle anderen Möglichkeiten versuchen, um fest zu stellen, ob der noch aktiv ist und dann ggf. den Cache auch zu loggen. Wenn ich keine Aktivität mehr feststelle (Logbuchkontrolle), ist es dann OK, den Cache mit einer anderen Namen neu zu aktivieren? mfg Ducaman
  12. Hallo bebilix vielen Dank für Deine Antwort, werde ich gleich mal prüfen. mfg ducaman
  13. Hallo Geocacher, bei meinem eigenen Cache stört es mich, dass ich die Beschreibung nicht so ausführlich machen kann, wie ich es gerne hätte. Bei 500 Zeichen ist Schluss . Aber ich finde immer wieder Caches mit einer deutlich umfangreicheren Beschreibung. Was machen die Owner anders? Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Happy Caching Ducaman Und - wie kann man gepostete Beiträge löschen. Ich hatte versehendlich den Beitrag 2 mal gepostet.
  14. Hallo Geocacher, bei meinem eigenen Cache stört es mich, dass ich die Beschreibung nicht so ausführlich machen kann, wie ich es gerne hätte. Bei 500 Zeichen ist Schluss . Aber ich finde immer wieder Caches mit einer deutlich umfangreicheren Beschreibung. Was machen die Owner anders? Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Happy Caching Ducaman
  15. Hallo Leute, erst einmal vielen Dank für Eure Antworten. Ja, ein größerer Behälter ist sicherlich schöner und sollte auch verwendet werden, wo er hinpasst. Aber in diesem Fall benötige ich etwas Kleineres, dass dann allerdings auch geschützt liegen wird. Eine Filmdose ist von den Abmessungen nach schon gut. Man bekommt ein ausreichend großes Logbuch rein, ist (nach Euren Ausführungen relativ)wasserdicht und eben KLEIN. mfg ducaman
  16. Hallo an Alle, nachdem ich mich jetzt auch mit dem Geocache-Virus infiziert habe, möchte ich auch eigende Caches legen. Ich habe da nur ein Problem. Wie komme ich an die Filmdosen ran? Werden überhaupt noch Filme verkauft? Gibt es die Dosen auch ohne Film? Fragen über Fragen. Für viele Caches sind die Filmdosen einfach der beste Behälter, deswegen mein Interesse. mfg ducaman
  17. Hallo Balloni55, erst einmal vielen Dank für Deine Ratschläge, hat auch bei mir problemlos geklappt. Was mich wundert (habe es deswegen auch nicht ausprobiert)ist, dass die Auswahl auf Track stehen muß. Habe mit Route und natürlich mit Wegpunkte probiert, dass klappte aber nicht. mfg ducaman
  18. Hallo, ich möchte entlang meiner in Routenconvertor geplanten Routen cachen. Dazu möchte ich eine Poket-Query erstellen. Leider kann ich keine Routen importieren, da die Upload-Funktion meine Datei trotz übereinstimmender Endung nicht lesen kann. Erlaubt sind GPX, KMZ oder KML-Dateien. Leider scheint es für diese Formate unterschiedliche Versionen zu geben. Allein im Rourtenconvertor gibt es mehrere KML und KMZ Versionen (Gougle Earth 3, 4, 4.2 und 5), jeweils als KML oder KMZ-Datei. Im Routenconvertor lassen sich für diese Formate 3 unterschiedliche Typen speichern (Route, Track und Wegpunktliste, wobei mein Navi (Becker Crocodile) mit den Wegpunkten arbeitet. Meine Frage: Weiß jemand, mit welchen Einstellungen ich die Import-Datei erstellen muß, damit die Weiterverarbeitung als Pocket-Query läuft. Vielen Dank im Voraus ducaman
  19. Hallo, als Anfänger habe ich noch kein GPS-Grät. Da ich zurzeit auch kein Smartphone habe, aber mit einem liebäugel und bereits ein Motorradnavi mit Routen und Tracking einsetze, versuche ich den Kauf eines GPS-Systems primär zum Geocachen erst einmal zu vermeiden. Meine Frage: Wie genau ist ein Smartphone (geplant ist ein Samsung S3 oder S4), wie genau sind Motorrad-Navis (hier am liebsten das Garmin Zumo 350 LM). Haben diese Geräte mindestens die Funktion, die Richtung (z.B. als Kompass-Darstellung) und die Entfernung zu den Koordinaten anzuzeigen? Welche Erfahrungen habt Ihr mit solchen Geräten gemacht? Ich weiß, das Smartphones ein paperless-caching unterstützen und das finde ich auf jeden Fall interessant. Das nützt mir aber wenig, wenn die Genauigkeit so wie bei meinem aktuellen Navi ist, dass mir bei einer Entfernung von ca. 50 Meter sagt, das ich das Ziel erreicht habe. Ich könnte mir auch eine Lösung aus Smartphone für die reine Verwaltung der Caches und ein älteres GPS-Gerät mit manueller Verwaltung der Caches, bzw Eingabe der Koordinaten vorstellen. Welches GPS-Gerät war vor ca. 5 Jahren denn wirklich genau? Wie sieht es bei diesen Geräten mit der einzusetzenden Karte aus? Kann man diese ggf. aktualisieren? Ich bin für jeden Tipp dankbar. Auch über Empfehlungen von alternativen Geräten zu den oben genannten Geräten würde ich mich freuen. Vielen Dank im Voraus Martin
×
×
  • Create New...