Jump to content

mel-whv

+Premium Members
  • Posts

    47
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by mel-whv

  1. @Mausebiber: das ist mir klar - ich bin ja auch nicht erst seit gestern dabei. Nur wenn ein Cacher sich zur Ruhe setzt und deshalb die Coin "keinen Besitzer" mehr hat, wäre das doch ein Weg?!

     

    @frostengel: auch klar - darum versuche ich ja, den Owner zu erreichen!

     

    Mittlerweile hat sich das eh erledigt, ein Verwandter des Owners hat auf meine Nachricht reagiert und mich gebeten die Coin weiter reisen zu lassen - was ich dann in meinem Letterbox-TB-Hotel auch tun werde. Ich werde mir die Coin dann auf anderem Wege beschaffen - und bin auch schon an einem Exemplar dran! Somit also Fall geschlossen ;-)

     

    Und keine Angst: ich stehle definitiv keine TBs oder Coins!

     

     

  2. Tag zusammen!

    Ich wollte fragen, ob jemand diesen Cacher kennt. Seit 2016 nicht mehr auf GC aktiv und Funde 2010/2011 und so. Ich habe derzeit eine seiner Coins im Inventar und würde die gerne übernehmen wollen. Nun reagiert er leider nicht auf die Mail die ich ihm geschickt habe. Mag daran liegen, dass er seine Adresse verändert hat, die mit dem GC Konto verknüpft war. Wäre klasse, wenn mir jemand helfen könnte....danke Euch!

     

    VG

  3. Soeben lese ich, dass das HQ die Verwendung des Begriffs "Biltema" als kommerziell eingestuft wird und daher bei den Listings der Angelcaches NICHT mehr verwendet werden darf.....

     

    Wenn das wirklich so ist:

     

    Dann seht bitte also zukünftig auch davon ab, von regular "Lock'n'Lock" Dose zu sprechen und nennt sich "verschließbare Plastikdose", erwähnt bitte keine "Tempo" Taschentücher die es mitzubringen gilt sondern nutzt den allgemeinen Begriff "Papiertaschentuch". Ferner dürft Ihr dann natürlich auf keinen Fall erwähnen, dass Ihr die T5-Dose mit einem Petzl-Sicherungsgerät gelegt habt oder dass Ihr beim Legen Eurer Paddeldosen Euer Lettmann Kajak benutzt habt....

     

    Ich brech' echt zusammen.....

  4. Ich versteh's auch nicht. Ein weiterer Spaßfaktor dahin... ich fand die Aktion, die ich seinerzeit beim Giga in Essen ausgelöst hab, total cool! Rund 1500 Leute um uns herum die den GC4C35 geloggt haben, den Tag hat er hunderte von Favs bekommen - ein Riesenandrang und die Folge daraus echt gute Freundschaften deutschlandweit, die sich dadurch entwickelt haben. Man hätte die Travelling Caches auch einfach weiter laufen lassen können - wen hätte es gestört? Und wie Du's schon sagtest....diese Handvoll Dosen machen doch keine Guidelines kaputt. Webcams und Virtuals gibt's ja auch noch....oder werden die auch bald eingestampft??

    27bcdfb8-d199-4d61-863e-46b8256af7f6.jpg

    Die Loggenden beim Giga in Essen

  5. Throughout GC4C35 I've found a lot of good friends as I was able to get it via post from UK and took it to an Event. The Group of great Cachers around me lasts until today and has become a real good friendship all the way!! I'm crying about moving Caches are gone....

  6. Tach zusammen

     

    In drei Tagen läuft meine PM aus....und ich will dabei bleiben. Bislang hatte ich eine Kreditkarte dafür verwendet - diese aber nun abgeschafft. Leider kann ich die Zahlungsweise nicht auf Paypal oder bankabbuchung ändern.....oder ich bin zu dusselig, den dazugehörigen Button zu finden.

     

    Habt Ihr nen Tipp?? Danke Euch....

  7. @alle: HQ hat reagiert, gelöscht und ihn verwarnt

    @Frostengel: das mit den +1 hat einen guten Grund. Denn immer wenn ich ausführlich geloggt habe, hat er alles gelöscht, weil entweder Kritik drin war (privates Weideland kaputt trampeln) oder seiner Meinung nach gespoilert wurde. Und da ich einen Nano mit der Aussage "fummleiges Logbuch gut gefunden" geloggt habe war es ihm wichtig, den Log zu löschen und mit einer Wildkamera zu drohen. Würdest Du dann noch mehr schreiben als +1? Schau gerne mal in ansdere Logs von mir....ich logge gerne auch ausführlicher!!

  8. Liebe Community....und eventuelle Groundspeaker - falls das hier welche lesen

     

    Ich sehe mich gerade konfrontiert mit haltlosen und falschen Anschuldigungen und fühle mich etwas allein gelassen.

     

    Da behauptet jemand - der mal recht gut mit mir befreundet war und mit mir etliche tolle Caches erleben durfte - dass ich seine Dosen gestohlen und Multis manipuliert hat und tut dies öffentlich und ohne jegliche Skrupel innerhalb seiner Archivierungslogs. Leider bekomme ich von einem Reviewer zwar eine nette und schnelle aber völlig unbefriedigende Antwort dazu. Ich solle mich doch an das Help-Center wenden. Nachdem ich auch dies getan habe, kommt von da auch nur ein "vielleicht meidest Du diesen Owner" und "er sagt Du hast die Dosen weggenommen". Dieser Owner droht mit Auswertung von Wildkameras - was übrigens ziemlich illegal wäre - und ich warte drauf....denn da wäre ich nach meinen Funden vor etlichen Wochen und mehreren Monaten nicht mehr zu sehen. Wen ich meide und wen nicht soll doch wohl mir überlassen sein. Ich beschränke meine Logs bei diesem Owner schon seit einigen Dosen auf ein "+1" - denn alles andere wird von ihm mit Hinweis auf Spoilerlogs und so gelöscht.

     

    Warum unternimmt niemand etwas gegen solche gelogenen Logs?? Es kann doch nicht Sinn des Hobbies sein, dass irgendwelche Owner, dessen Dosen weg sind, hier so viel Unruhe stiften können und Groundspeak tatenlos zusieht! Übrigens: heute ist auch bei mir wieder eine weg gekommen.....ein Schelm wer böses dabei denkt, oder??

     

    Also - ich war's nicht......und wenn ein GS-Mitarbeiter sich der Sache annehmen sollte - GC-Codes kann ich liefern! Es ist eine bodenlose Frechheit was dort passiert.....

     

    Mal sehen, wie's weiter geht.....vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit solchen Dingen!

  9. Hey Dear Groundspeakers...

     

    Thanks for the fun we've had to Cache 23 nations in one minute during your 1st of April Caches action! And thanks for the souvenirs that were deleted today....

     

    Now my request: why do you not create a souvenir for all those who logged the Galaxy series as a gift to remember this funny thing??

     

    Would be great...

     

    Cheers - André aka mel-whv from Northern Germany

  10. Hallo RahnHH und frostengel

     

    @Rahn HH: das Oregon kommt für mich in sofern nicht in Frage weil das Display meiner Meinung nach zu wenig geschützt ist - es ist oberflächenbündig mit dem gesamten Gerät und unterliegt daher eher der Gefahr, Kratzer zu bekommen oder gar zu zerbrechen, wenn's blöde läuft. Wherigo dachte ich laufen dort auf dem Montana650 - ein weiterer Grund mir dieses Gerät zu holen. Als Smartphone bin ich mit einem Blackberry unterwegs (Firmenhandy mit Privatnutzung) und dafür gibt's so etwas wie Wherigo nicht im Ansatz (freue mich ja schon dass es cgeo dafür gibt). Das Montana hatte ich selbst nur ein Mal gesehen, wollte es in Kürze mal genauer unter die Lupe nehmen und es mal im Laden "anfassen".....

     

    @frostengel: das Dakota ist sicherlich für mal eben so mitnehmen und unauffällig in der Tasche verschwinden lassen das praktischere Gerät - das würde ich dann nutzen, wenn ich nicht konkret zum Cachen unterwegs bin sondern nur mal zum Shoppen oder auf anderen Wegen die ich nicht zum reinen Cachen mache. Das neue Gerät würde ich dann für die reinen Cachetouren nutzen wollen. Ich bin 40, habe Adleraugen und brauche s definitiv nicht wegen der Abnahme der Sehfähigkeit - für mich wäre es eher entscheidend, dass ich weitaus mehr Gebiete durch das Aufspielen mehrerer gpx's abdecken kann und nicht ständig wechseln müsste. Meine Heimatstadt ist Wilhelmshaven aber ich bin recht oft in und um Oldenburg, in und um Emden / Aurich, in und um Bremen, in und um Hamburg etc unterwegs und das alles decken nur einzelnen PQ's ab - ca. 12 - 15 Stück mit jeweils knapp 1000 Caches. Spontane Wege bedeuten dann immer Umswitchen der jeweils installierten PQ.... das geht auch komfortabler!

     

    Denke, ich habe nun entsprechende Antworten geliefert um eventuell weitere Tipps zu bekommen?!

     

    VG - André vom Team mel-whv

  11. Hey Leute,

     

    ich spiele mit dem Gedanken, mein als "sehr gut" geeignetes Dakota 20 nur noch als Zweitgerät zu nutzen und für die hauptsächliche Cache-Arbeit auf das Montana 650(T) zu wechseln. Kann jemand mit eigenen Erfahrungen etwas dazu beitragen, dass mich bekräftigt, diese knapp 500 Euro zu investieren oder auch eventuell nicht?! Ich möchte jetzt nicht zwingend den Anbieter wechseln, da ich mich mittlerweile doch schon auf Garmin eingeschossen habe.

     

    Vielleicht schreibt Ihr hier mal ein bisschen was.... wäre echt klasse

     

    André vom Team mel-whv

×
×
  • Create New...