Jump to content

Diettl

Members
  • Posts

    42
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Diettl

  1. Liebe Henne1312, sollte Dir die Antwort schwer fallen, hier eine kleine Anregung: https://www.geocaching.com/geocache/GC4XB7W_der-punktegeier-schummeln-erlaubt?guid=c9c51e0f-e31b-4407-a9f4-23b6bf97b14f
  2. Liebe Henne1312, in einem Deiner Posts hast Du ganz allgemein behauptet: "Wer schummelt, tut es nicht, um auf Platz 82 zu stehen" Dazu habe ich Dich gefragt: Sondern warum? Konkret: Warum schummelt einer?
  3. Lieber Henne1312, Du verstehst falsch, ich unterstelle nichts, sondern ich wundere mich nur, und frage Dich: Warum?
  4. Sehr geehrter Stefan, Du darfst den unveränderten Schriftverkehr aus dem Messagecenter veröffentlichen, den ich mit der aus einem Logeintrag mir bekannten Cacherin "Waldfee" führte. Mit freundlichen Grüßen Diettl
  5. Ein Spiel mit Regeln. Leider keine für's Nachloggen, deshalb gibt es Mitspieler, die hätten keine Probleme damit, auch nach 10 Jahren nachzuloggen. Es gibt (leider?) auch eine Regel für Owner: Nämlich die Verpflichtung, nachzuprüfen, ob Logbucheinträge korrekt sind.
  6. Wir bitten um Beantragung mit dem dafür vorgesehenen Formular in 3facher Ausfertigungen Aus Datenschutz-Gründen
  7. Vorab der Auszug aus der Statistik der Ehefrau:
  8. Ich möchte gerne den angesprochenen Schriftwechsel aus dem Messagecenter hier veröffentlichen und bitte um Einverständnis der beteiligten Ehefrau von libby.de
  9. Ich brauche nichts zu widerlegen, WaliCH ist ein Sammellog und deshalb kann der Online-Log gelöscht werden. Es genügt der Verdacht, dass der Cacher beim Eintrag in das Logbuch nicht persönlich anwesend war. Ein Indizien-Urteil quasi
  10. Dieses hat zwischenzeitlich Groundspeak schriftlich bestätigt: Hi Diettl, If you believe that the cache has been logged without the cacher having signed the logbook, you can delete the log. Cache owners may delete geocache logs if they conflict with our Terms of Use Agreement or fail to meet the logging guidelines for their cache type. Es genügt also für eine Löschung die Tatsache, dass nicht signiert, sondern nur ein gemeinsamer Gruppenlog, als nur ein Eintrag für mehrere "Finder" getätigt wurde.
  11. Sammel-Loggen: Groundspeak gestattet Löschungen trotz Logbucheintrag. Ein Logbucheintrag z.B. "Die drei Könige" beweist nicht, dass Caspar oder Melchior, geschweige denn Balthasar persönlich zugegen war, als die Dose "gefunden" wurde. Ob Caspar und Melchior in ihrem Onlinelog schreiben, dass auch Balthasar dabei war, beweist gar nichts.
  12. Dann hast Du ja auch gelesen, dass viele Owner diese späten Logs kommentarlos löschen. Verständlich, finde ich.
  13. Jetzt wirds peinlich.Ich habe Dich anders in Erinnerung, Hans. Aber warum dann überhaupt diese Umstände mit den Logbüchern?
  14. Weil es ein unzumutbar langer Zeitraum ist, Logbücher aufzubewahren, um die Korrektheit der Logs nachzuprüfen. Die Frage ist überflüssig, denn diese Cacher loggen momentan sämtliche Funde der letzten 2,5 Jahre nach, geschätzt etwa 10 Tausend. Sie haben vorsätzlich nicht zeitnah geloggt. Deine Einstellung zu dieser Problematik ist bedenklich. Dann könnte man ja genausogut nach 5 oder 10 Jahren nachloggen, es gibt ja "glücklicherweise" dazu keine Vorschriften.
  15. Bei einigen meiner Caches wurden in den vergangenen Tagen Internet-Logs vorgenommen für angebliche Funde, welche 2,5 Jahre zurückliegen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß solches zulässig ist. Und es lässt sich ja auch kaum noch nachkontrollieren, weil die Logbücher längst getauscht oder die Caches längere Zeit archiviert sind. Gibt es hierzu Vorschriften?
×
×
  • Create New...