Jump to content

ColleIsarco

Members
  • Posts

    91
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by ColleIsarco

  1. I don't know what You are talking about. Displaying the map with all caches on it was available before for everyone. Only the filtering-features was enabled for premium-service-subscribers. Or am I missing something? Regards
  2. I happen to disagree. I do not think that in this case testing and sneak peak for basic members would have helped. I disagree with You. The new search misses a lot of functionality which can be observed by both premium and basic members. For example, did You try to search for a cache by a specific name (or part of the name). If You try You get some weird results having nothing in common with the keywords given or an 'unknown location' message. If I remember correctly announces a improved keyword search but now there's nothing. Also the download-functionality is missing as well as the 'Send to GPS'-button. There are some other issues I mentioned in a previous post. And it took just some minutes to find all these issues.
  3. The new search is a step back in defining searches and in usability. I can't search caches by their name. Searching for caches hidden by a specific user can't searched for. I have to click on the search-button, pressing the enter-key does not start the search. There is a filter-button but on clicking it nothing happens. If I enter a GC-code to search for a cache I get 2002 results although this GC-code is unique! The result is hard to read. Its two wide and it makes it hard to see one line of the result. Compare this with the 'old' design where each row can be easily identified. I can't believe that the people who had a preview on this search commented on these bugs. I just needed 5 minutes to find them. Please make the search useable bevor You bring it in production. THX
  4. Moin moin, steht doch da: Wer Premium-Dienste kauft, erreicht den Geocaching-Supertstar-Status und das geht jetzt innerhalb der App. (Wobei ich mich frage, welche besondere Qualifikation mit dem Überweisen von €30,00 auf ein Konto einhergeht, aber das ist ein anderes Thema und lasse das jetzt einfach umkommentiert...) Gruß ColleIsarco PS: demnach braucht Du Dich nicht benachteiligt zu fühlen... Folgere aber jetzt nicht, dass ich Dir deswegen die Füsse küssen werde
  5. Moin Jochen, Akzeptiert, aber ein "hast Du nicht gelesen" gefolgt von einem "Googlen ist nicht schwer" kann schnell patzig wirken, auch wenn es nicht gewollt ist. Das ist halt das Problem geschriebener Sprache. Wenn mir jemand sagt "Man kann bei Groundspeak GPX-Dateien herunterladen" dann erwarte ich schon irgendwo einen Button, auf den man draufklickt und dann die gewünschte Datei bekommt. GCTour nutzt nicht die API sondern extrahiert die Daten aus der Webseite. Das ist aber der Weg, den ich nicht meinte. Das es Tools gibt, die so etwas leisten können, ist auch mir bekannt. Aber dies ist bekanntermassen kein offizieller und auch kein gern gesehener Weg. Auch dieses Programm ist eines, dass einen inoffiziellen Weg geht, um an die Daten zu gelangen. Gruß ColleIsarco
  6. Moin Jochen Sach, war was in Deinem Kaffee oder warum so unfreundlich? Von irgendwelcher Drittsoftware war überhaupt nicht die Rede. Das insbesondere nicht offizielle Software dazu in der Lage ist, ist mir bekannt. über die offizielle Schnittstelle ist das Laden von bis zu drei Cachebescheibungen pro Tag möglich, nicht das Herunterladen von GPX-Dateien. Womit ich nicht auschliessen möchte, dass Neongeo GPX Dateien exportieren kann, aber von diesem Umweg war keine Rede. Nochmal: Ich habe gefragt, wo es auf der Groundspeak-Seite möglich ist, GPX-Dateien herunterzuladen. Richtig lesen wäre jetzt aber auch nicht so schwer gewesen, oder? Gruß ColleIsarco
  7. Moin moin, Die erste Aussage ist schlichtweg falsch. Wenn diese Aussage falsch ist, dann kannst Du sie sicherlich widerlegen und erläutern, wie man auf der Grounspeakseite eine GPX-Datei herunterladen kann. Ich habe bisher noch keine Möglichkeit dazu gesehen. Danke im Voraus ColleIsarco
  8. Nein, du machst es nur falsch. Der Link lautet: Hier loggen (http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?wp=GC38D29). Die GUID ist nicht notwendig und über die Waypoint-Nummer auch einfacher. Gruß ColleIsarco
  9. Moin moin, Also ich glaube kaum, dass man widersprechen kann, wenn ich jetzt sage, dass beide Seiten mit Vorurteilen gegen die jeweils andere argumentieren. Dabei geht es nicht nur um offene, direkte Angriffe. Sehr oft sind auch unterschwellige Aussagen involviert. Wenn Du behauptest, dass immer nur die BMs auf die PMs losgehen, dann ist deine Wahrnehmung verzehrt und im Grunde genommen ist sie ebenfalls ziemlich daneben, weil hier auch wieder mal die Gleichung PM=gut, BM=böse aufgemacht wird. Und das ist eine Aussage, die mir gewaltig auf den Senkel geht. Gruß ColleIsarco
  10. Moin Frostengel Man könnte in den Aussagen, die Du im letzten Absatz machst, einfach die Positionen von PM und BM austauschen und die entsprechen Anfeindungen ersetzen und sie würde immer noch funktionieren. Merkst Du was? Gruß ColleIsarco
  11. Moin moin Das war ja schon fast klar, dass Du mit dieser Bemerkung ankommst. Aber was machst Du gegen Gefälligkeitsempfehlungen? Zumindest in der Anfangsphase hatte ich mal geschaut, wer denn so die FPs vergeben hat (insbesondere dort, wo es mir seltsam vorkam, dass überhaupt ein Punkt vergeben wurde). Und wenn man so ein bißchen die Szene kennst und weiß wer mit wem, dann wird einem auch so manches klarer. Aber sich über solche Dinge Gedanken zu machen lohnt sich fast gar nicht. Ein System, ähnlich GCVote kann mit solchen Aussetzern gut umgehen, das FP-System nicht. (Abgesehen davon, dass dessen Informationsgehalt 0 ist) Gruß ColleIsarco
  12. Moin, es wäre jetzt natürlich geschickt, dieses Problem im Bug-Forum zu melden, wenn es dieses Forum noch gäbe Gruß ColleIsarco Nachtrag: Es wurde im "regulären" Forum gemeldet und bestätigt. Das heisst natürlich noch lange nicht, dass es behoben wird...
  13. Moin moin Was gerne behauptet wird und mit Sicherheit auch vorkommt, aber derartige Abwertungen haben statisch keine Relevanz. Wird ein Cache überwiegend gut oder auch nur mittelmäßig bewertet, so ist sein Gesamtergebnis auch gut oder eben nur mittelmäßig. Erst wenn viele negative Wertungen kommen, dann ist auch die Gesamtwertung niedrig und dann sollte man nachdenklich werden. Gruß ColleIsarco
  14. Guten Morgen Wir hatten das doch schon tausende Male besprochen. Groundspeak geneirert nicht nur mir dem Gebühren für erweiterte Dienstleistungen Umsatz sondern auch mit geschalteter Werbung, Merchandising-Artikeln und dabei insbesondere Coins und TBs. Allein der Fakt, dass ein Unternehmen Unkosten hat, kann ja nicht der Grund sein, diesem Unternehmen Geld zukommen zu lassen. Da erwartet man schon eine Gegenleistung für. Aber das ist ja auch gar nicht das Thema hier. Hier geht es vor allem um das Verhalten der einer Kundengruppe gegenüber einer anderen Kundengruppe. Und Basicmember muss man nicht zwangsweise aus Prinzip sein. Es reicht schon aus, wenn man keinen Mehrwert aus den erweiterten Dienstleistungen ziehen kann oder möchte,um zu entscheiden, dass man diese nicht einkauft. Oder kaufst Du ständig irgendwelche Dinge ein, für die Du keine Verwendung hast? Und wenn einer einfach pauschaliert und BMs in irgendeiner Form als bedenklich einstuft (um mal Begriffe wie Schnorrer und Cachezerstörer zusammenzufassen), die man besser aus dem Spiel ausschliesst, dann ist das schlichweg gesagt dumm. Und um irgendwelchen Fehlinterpretationen vorzubeugen: Wer sagt, dass PMs andere aus dem Spiel ausgrenzen wollen, ist ebenfalls dumm. Es geht nur um diejenigen, die es tatsächlich tun. Gruß ColleIsarco
  15. Moin moin, Nein falsch verstanden. Ich behaupte ja nicht, dass PMO-Dosen gelegt werden um zu diskriminieren. Aber die angebliche Zerstörungswut (oder welches angebliche Fehlverhalten auch immer angeführt wird) als Grund hierfür anzugeben, das ist die Diskrimierung. (Und ich will das nichtssagende "Weil ich es kann" mal nicht anführen. Ernsthaft gefragt: Wenn es man kann, dann hat man auch die Freiheit es sein zu lassen. Aber steckt da nicht auch ein gewisses Machtgefühl dahinter?) Ich kann mit PM shon was anfangen, ich habe eher das Problem mit den PMO-Caches. Niemand kann und wird je bestreiten, dass es gute und böse Menschen gibt. Einzig allein die Kritierien sind andere, als die Frage BM oder PM (und man kann die kriterien auf andere Bereiche ausdehnen). Das und nichts anderes habe ich ausdrücken wollen. Ich denke, das sollte jetzt klar sein. Cachen hat sich geändert und ich bevorzuge die Form, die vor 5 Jahren in einem noch größeren Maß gepflegt wurde. Der Frage, ob "die" Böse sind kann aber erst dann beantwortet werden, wenn die Frage, ob das, was "die" machen schlecht ist. Gruß ColleIsarco
  16. Moin moin, Aufhören auf dieser Grundlage zwischen Gut und zu Böse zu unterscheiden? Und alle die dies tun auf ihr dummes Verhalten hinzuweisen? Du bist ja nicht forenfremd und du müsstest Lügen, wenn Du behauptest, dass Du noch nie von irgendwelchen Vorurteilen (und Vorbehalten) der einen Seite gegenüber der anderen gehört hättest. Du magst vielleicht denken, dass es hier um eine Lapalie geht und hast nicht wirklich Unrecht dabei. Aber ist dir (und den anderen) aufgefallen, dass sich derartige Intoleranz auf ganz andere Dinge im "wirklichen Leben" übertragen läßt. Und Diskrimierung nimmt häufig erst dann war, wenn man davon betroffen ist. Ich würde einfach mal drüber nachdenken um empfehle jeden, alles mal aus der Sicht der anderen zu betrachten. Gruß ColleIsarco
  17. Moin moin, das ist aber nicht gerade ein Verfahren das zur Entlastung der Reviewer beiträgt. Von daher ist diese Vorgehensweise eher als suboptimal einzustufen. Darüber hinaus scheint das laut dem Bugforum aber eher ein Problem, das auch PMs betrift. (Wobei ich aber davon ausgehe, dass sich da nie etwas dran ändern wird, das resultiert einfach aus der Erfahrung, die ich bei GS mit dem Umgang von Bugs gemacht habe.) Gruß ColleIsarco
  18. Moin moin das hat aber nichts mit BM oder PM zu tun. Listings nicht lesen ist ein "Privileg" ignoranter Zeitgenossen und wir sind uns einige, dass wir die in beiden Gruppen in gleichen Anteilen finden. Gruß ColleIsarco
  19. Moin moin Doch können Sie. Dein Vertrag endet dann einfach und wird nicht verlängert. Das ist im Vertragrecht nicht unübliches und gibt es bei den automatisch verlängerten Dienstleistungverträgen. Sie müssen Dir aber die Möglichkeit geben, vorzeitig aus dem Vertrag auszutreteten. Diese Möglichkeit gibt es, da nach Ablauf eines Jahres oder Quartals, je nach gewählter Variante des Zahlungszeitraums, immer eine Kündigung (also Nicht-verlängerung) möglich ist. Die Preiserhöhung von US$30 auf €30 lief nach diesem Schema ab. Wer das Ende der Dienstleistungszeit erreicht hat, musste halt zu den neuen Konditionen verlängern oder kündigen. Und ja, ich habe ds von heute auf morgen von Dir gelesen. Ich beschreibe ein etwas anderes Szenario, ist mir auch klar. Aber mal ernsthaft gefragt: Was passiert, wenn die es doch täten? Ich erinnere mich da an etwas von wegen: "Solange ein einmal PM warst, wird Du immer nur US$30 zahlen, wenn du wieder PM werden willst." das irgendwann mal zu "Solange Du Dein PM immer wieder (automatisch) verlängerst zahlt Du immer du immer nur US$30" wurde und irgendwie hörte ich, dass Europäer nun €30 zahlen. Ich denke, dass Du verstehst, wenn man nicht das Vertrauen hat, dass das von Dir befürchetete Szenario nicht eintreten kann. Gruß ColleIsarco
  20. Na das ist eine tolle Antwort und hat mit der Frage gar nichts zu tun! BOT: Ich habe das Problem auch und denke, dass es eher ein Feature ist. Die Release-Notes sagen zwar nicht darüber aus, aber das irgendwelche Feature in ein Release einegbaut werden, ohne dieses in den Release-Notes zu erwähnen ist ja normal. Im Zweifelsfalle mal im Bug-Forum Bug anfragen. Aber Dir sollte auch klar sein, dass bestimmte Funktionen einfach nur Premium-Diensten verfügbar sind, darunter fallen auch bestimmte Varianten der Suche. Wenn du daran Interesse hast, dann musst Du entscheiden, ob Dir das dir das Geld Wert ist.
  21. Moin moin, Ob Ausnahme oder nicht ist, denke ich, egal, wenn man mal so einem Deppen begegnet. Wenn der Frust groß genug ist, dann läuft das Faß eben über, und dann die Deppen Deppen sein zu lassen und seine Zeit mit den Dingen zu verbringen, die einem wirlich Spaß machen, halte ich auch nicht für tadelnswert. Aber die wahren Gründe für Malamutes Handeln werden wir wohl nicht mehr erfahren. Das ist Schade, wie es auch Schade um seine Caches ist. Gruß ColleIsarco
  22. Moin moin So so, es die Fundzahl, die eine Aussage darüber macht, ob man ernsthafter Geocacher ist oder nicht! Ich glaube, dass das was Malamute angedeutet hat, sich mehr oder weniger hinter solchen Sprüchen verbirgt. Ja man ist nur echter Geocacher, wenn man tausende Funde pro Jahr und nur Premium-Kunden nehmen das Hobby(?) wirklich ernst, alles andere sind Trottel, die nur schnorren und / oder alles kaputt machen! Ganz ehrlich, solch eine Denkweise finde ich ziemlich daneben und wenn das der Hintergrund der Aussage Malamutes ist, dann kann ich das durchaus nachvollziehen. Wurde das gefordert? Ich habe ncihts davon gelesen? Du solltest vorsichtig sein, was Du anderen unterstellst. Es hat eine Wandlung im Geocaching gegeben, zweifelsohne. Und dass man diese Entwicklung der Grund ist, das Hobby aufzugeben, ist nachvollziehbar. Ich halte es für mehr legitim, seine Beweggründe in diesem Fall auch zu benennen. Sollte es doch zumindest anderen die Möglichkeit auf Mißstände aufmerksam zu mache und sich ein eigenes Urteil zu bilden. (Und das es Fehlentwicklungen gibt, braucht man anhand der massiven Kritik bezüglich Powertrails, "viele Tage hintereinander Caches loggen"-Aktionen nicht zu bestreiten.) Gruß ColleIsarco
  23. Moin moin, Was Dir aber nicht hilft, wenn jemand auch im Logbuch sein Wunschdatum einträgt. So wie gestern bereits gesehen (Oder hatten wir schon den 6 und ich habe ihn nur verpasst?) Ich persönlich finde Personen, die so etwas machen einfach nur armselig und meines Erachtens auch ein Zeichen der Fehlentwicklung, den GS sich hier ausgedacht hat. Gruß ColleIsarco
  24. I have reported this bug a long time ago. Why is is so hard to fix? Should I Do it for You?
  25. Moin moin das Prozedere ist doch wohl, dass GS hier erst Feedback von den Nutzern einfordert. Das wäre natürlich die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass man diese Möglichkeit vermisst. Wenn sie ihr Versprechen halten (ja, ja, ich weiss, aber nehmen wir mal an...), dann sollten sie diese Kritik ernst nehmen und entsprechend handeln. (Na gut, man wird ja mal träumen dürfen). Gruß ColleIsarco
×
×
  • Create New...