Jump to content

hustelinchen

+Premium Members
  • Posts

    294
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by hustelinchen

  1. Genauso mache ich das im Urlaub. Da schreibe ich dann jede GC-Nummer auf und ob das Logbuch nass war oä. Im Womo/Fewo wird dann abends in Ruhe beim Bier geloggt. Zuhause logge ich auch abends am Rechner, weiß aber eher wo ich tagsüber war und finde den Cache auch auf der Karte ohne Notiz wieder.
  2. Ja klar, dann mach es doch einfach so. Und wer keine Lust hat die Infos im Listing durchzuackern, der besorgt sich halt die Lösung beim Kumpel. Mysts werden halt selten besucht, aber ist ja auch ok. Es muss eh jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Aber du hattest gefragt, da gibt es auch mal Antworten, die nicht ganz genau deine Sichtweise widerspiegeln.
  3. Und? Warum muss sich denn jeder Cacher mit dem geschichtlichen Hintergrund beschäftigen? Das würde ich lieber jedem selbst überlassen. Die, die sich dafür interessieren lesen das Listing, der Rest freut sich halt nur über die gefundene Dose. Ist doch gut so. Ich will mit meinen Caches keinen missionieren. Es ist ein Angebot. Dann vielleicht doch ein Tradi? Das fände ich noch besser. Das Grab kann man auch per Wegpunkt bekanntgeben. Ansonsten ginge ja auch sowas wie zB.: "Schaut euch an der Listingkoordinate um, in 20 m Entfernung NO findet ihr an der dicksten Fichte am Fuß die Feldpost des Gefreiten Horst Seeberger."
  4. Auf D/T achte ich eigentlich kaum. Nur ab T4 klammere ich aus. Das D ist mir komplett egal. Im Urlaub möchte ich Caches suchen und auch finden. Die ersten Jahre habe ich mir auch ab und zu noch Mysts angesehen, aber auch da eher selten. Inzwischen eigentlich gar nicht mehr. Höchstens so wie jetzt im Sommer, wo ich eine Freundin an der Ostsee besucht habe und da auch in Zukunft nochmal hinkomme. Es ist zu oft passiert, dass die Lösung des Mysts nicht da liegt, wo man den Cache vermutet hat und ich es im Urlaub gar nicht schaffe hinzukommen. Dann war die Arbeit umsonst. Daher suche ich lieber Tradis und Multis. Aber eigentlich ist mein Rat aus meiner Erfahrung entstanden. Meine eigenen Mysts werden sehr selten besucht. Max. von Cachern aus der unmittelbaren Umgebung. Sind die einmal durch, kommt kaum noch einer vorbei. Man sieht auf der Karte eine Unmenge an Mysts und clickt dann ja gar nicht jedes Fragezeichen an. Schon gar nicht, wenn die weit weg sind. Und im Urlaub, wenn ich noch die freie Auswahl habe, suche ich mir doch lieber was aus, wo ich sehen kann, was mich vor Ort erwartet. Da gibt es genug Multis und Tradis, um ein paar Tage Spaß zu haben. Die Menge an Mysts, die ich inzwischen gefunde habe resultiert daraus, dass ich in meiner Gegend halt schon alle Multis und Tradis gefunden habe. Da blieben nur die Mysts übrig. Ich fänds halt schade, wenn dein gefundener schöner Ort in der Fülle der Ratehaken untergeht. Auch ein Multi wird seltener gesucht als ein Tradi. Aber ein Minimulti mit nur einer Peilung, oder halt einfacher Aufgabe wird sicher eher besucht, als ein Myst, egal mit welcher D/T Kombi.
  5. Also ich würde ihn auf keinen Fall als Fragezeichen listen. Dann als reinen Multi. Solche Fragezeichen machen eh meist nur Leute aus der Gegend. Aber Multis sehe ich mir zB auch im Urlaub an. Und eine Peilung muss nicht zwingend in einer Koordinate enden. Gerade bei älteren Multis gibt es ab und zu noch den Hinweis: "Gehe 30 Meter nach Westen, suche dort den größten Stein."
  6. Ich tippe eher auf einen Cacher, der selber nicht genug gespart hat für ein selbst gekauftes Cacheversteck. Habe gerade gestern einen Riesenpetling ersetzt, den hat jemand geklaut und nur das Logbuch einfach so ohne Dose im Versteck liegengelassen. Dann noch die Smalldose, die gleich an Tag 2 geklaut wurde und dafür hat derjenige eine Filmdose dagelassen. Da fallen mir noch mehr Beispiele ein.
  7. So eine Basteldose habe ich auch, nur fast 10 Jahre alt. Die hatte daher dementsprechend mehr Finder und fast 500 FP, wo man sich eigentlich denken könnte, dass das halt kein Petling an der Baumwurzel war. Und bei genau dem Cache haben Cacher irgendwann einen Petling an die nächste Baumwurzel gelegt. Da musste ich schon lachen, ok, kurz geärgert habe ich mich auch, aber ich war auch froh, dass sie es in ihren Log reingeschrieben haben, so konnte ich gleich am nächsten Tag hindüsen und den Petling da wegholen. Den Log habe ich stehen gelassen, er sein ihnen gegönnt, ist nicht so einfach den zu finden und schließlich habe ich seitdem einen Petling mehr.:-)
  8. Warum willst du die Cacher denn nochmal hinschicken? Da kann sich doch jeder die benötigten Bonusinfos gleich beim ersten Besuch der Station holen.
  9. Also ich meine, dass das nur wenige Minuten dauert. Wie ist denn der aktuelle Status?
  10. Ja, so kenne ich das auch. Habe einen meiner Myst auch sozusagen nur "virtuell" verlegt, also die Finalkoordinaten geändert. Habe dann den Reviewer angeschrieben, der den Myst ursprünglich gepublished hatte und ihn gebeten den neuen Wegpunkt auf Abstand zu prüfen. Was ich nicht weiß, ob das überhaupt nötig ist, die Datenbank eh meckern würde, wenn die neue Koordinate zu nah an einer anderen ist.
  11. Ah, gut zu wissen, danke Jochen. Mein letztes Event ist schon was her und da hatte ich mich im Text mit der Jahreszahl vertan und konnte das einfach abändern, obwohl ich es bereits zum Publish abgeschickt hatte. Und schon am nächsten Tag wurde es gepublished, das geht bei den Events hier immer sagenhaft schnell, echt gut, da muss ich die Reviewer auch mal loben.
  12. Verstehe ich nicht, wieso willst du dein Event wegen einer Änderung neu einreichen? Ändere doch einfach und gut isses.
  13. Ja ok, aber mich stört es auch, wenn man meinen DNF löscht. Früher konnte ich mir alle DNF-Logs anzeigen lassen und so die Stelle wiederfinden, wo ich nochmal hin will. Jetzt mit den blauen Smilies ist es ja noch einfacher. Bei Loglöschung wüsste ich nicht, wo ich schon mal war, außerdem gehören bei mir zu dem DNF idR auch Fotos, die ich dann nicht mehr zuordnen kann. Vielleicht doch mal den Owner persönlich anschreiben bevor es sich hochschaukelt und alle nur noch angenervt voneinander sind. Bei der Kirche ist ja die Koordinate nicht ganz so wichtig, da es ja einen vorbildlichen Hint gibt.
  14. Was auch geht sind so Leerrohre für Kabel, die kann man ineinanderstecken, habe damit in meinem Gartenhaus Kabel an der Wand lang geführt, weißt du was ich meine? Ansonsten nehme ich auch schon mal so einen ausziehbaren Besenstiel, da hat man schon die ersten 2 Meter, da dann die Rohre dran kleben, wobei 12 m echt viel ist, da müsstest du sicher vor Ort noch mit Gewebeklebeband für zusätzliche Stabilität sorgen.
  15. Hallo Nio, welche Cache hast du denn genau gesucht? Vielleicht den hier? https://www.geocaching.com/geocache/GCNYJQ_felsenmeer?guid=84370c90-8d2d-4bb3-8a4d-489f44820a09 In Hemer und im Felsenmeer habe ich alle Caches gefunden, nur die ganz neuen aus dem letzten Jahr noch nicht. Da fehlt mir im Felsenmeer noch der "Meerblick".Falls du da Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Den verlinkten Cache habe ich 2008 gefunden, aber auch erst im 2. Versuch, nur ist das zu lange her, da ja öfter mal die Dosen ein paar Meter verlegt werden, wenn eine verloren geht. Aber die Owner sind sehr nett, schreibe den beiden doch mal eine Mail, die helfen dir bestimmt mit einem Tipp zum Versteck. Herzliche Grüße Michaela
  16. Spontan fällt mir dieser Cache ein, ist ähnlich dem 2. Beispiel von copoaira, dazu gehört eine Reihe Tradis: https://www.geocaching.com/geocache/GC1D4T4_der-gemuggelte-cache und ich persönlich mag es auch an speziellen Orten, wenn es dort geschichtliche Hintergründe zu lesen gibt: https://www.geocaching.com/geocache/GC27QC7_hyde-park
  17. Das heißt dein TB ist jetzt "not collectible" und du willst das ändern? Das geht über "Edit this trackable" oben rechts unter Trackable Options und da dann dies Käschen anclicken:
  18. So ganz raffe ich das nicht, habe eben mal die Note und den Log gelesen, da schreiben die Finder, dass sie alles zusammengesammelt haben und du schreibst, dass alles vollständig ist. Also haben die Finder alles wiedergefunden, das ist doch toll, wieso soll das denn jetzt deswegen die falsche Dose gewesen sein? Es ist doch nur jetzt ok, weil die beiden alles aufgesammelt haben. Sowas ähnliches hatte ich auch mal, habe da einen Cache ewig gesucht und nicht gefunden. Erst als ich den Mülleimer in der Nähe durchsucht habe, konnte ich nach und nach Deckel, Dose und unter einer gammeligen Bananenschale auch das Lochbuch finden und habe alles zusammmen wieder versteckt. Auch da war dann für den nächsten Besucher alles ok. Bei dir hört sich das in der Note so an, als könnte das gar nicht so sein, also als würdest du deren Geschichte anzweifeln.
  19. Hallo, also ich habe mal zum 9. Geburtstag einen Cache für das Geburtstagskind versteckt, weil das Mädel so einen Spaß an der Cachesuche hatte. Natürlich hatte ich den nur für sie gelegt und nicht für andere Cacher. Das heißt, ich habe die Dose mit Inhalt (Geschenke für sie zB Naschkram, Magnet, Haarspange) versteckt und die Koordinate habe ich ihr per Geburtstagskarte geschenkt. Sie durfte dann die Koordinate selber ins GPS eingeben und die Dose suchen und dann natürlich auch mitnehmen und behalten. Für mehrere Kinder würde ich das ähnlich machen, nur das Ganze dann als Multi aufziehen, also 3-4 Aufgaben auf dem Weg zur Dose verstecken. Die Aufgaben müssen dann von der Kindergruppe zuerst gelöst werden, die Lösung ergibt dann die Koordinate für das Finale. Da würde ich dann für jedes Kind was reinlegen, vielleicht Naschzeug, Geduldsspiel, oder halt was für alle, zB Stockbrotteig, oder Kuchen. Und den dann zum Schluss am Lagerfeuer auch aufessen:-)
  20. Doch, das ist sogar sehr schön, weil es ja einfach unverhofft passiert. Hatte ich leider erst 2 x, aber es ist einfach toll, wenn man einen Cache zufällig findet. Viel besser, als mit Koordinaten. Ich hatte auch mal einen Multi ganz frisch versteckt und der Cache war auch bereits zum Publish freigegeben. Da riefen mich Bekannte an, sie hätten einen Cache von mir gefunden, der aber noch auf der Karte nicht zu sehen war, ob sie den denn loggen dürften? Ja, klar. Habe dann einfach noch schnell eine Note ins Listing geschrieben, dass der FTF schon weg wäre und sich keiner beeilen muss. https://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=a5518cb9-04d0-49c1-b229-1f5a4c2652b5 Drei Tage später kam dann der Publish und ich fands prima, dass die beiden Zufallsfinder auch genau richtig mit dem "Vordempublishdatum" ihren FTF geloggt haben. Man muss ja auch mal Glück haben dürfen.
  21. Es soll aber auch TB-Owner geben, die gar keine Gassirunde gelegt haben. Mich nerven solche zig visited-Logs eher, da muss man manchmal mehrere Seiten scrollen, bis man endlich mal einen echten Log (mit Text) gefunden hat. Und wie frostengel sagt, der TB wandert dabei ja oft nur wenige Meter weiter. Das bringt auf der Übersichtskarte rein gar nichts. Trotzdem finde ich die visited-Möglichkeit ok, denn ich nutze die ab und zu, wenn ich einen TB schon länger mit mir rumschleppe und einfach keine passende Dose dafür finde. Dann logge ich schon mal zwischendurch einen visited, um dem Owner zu zeigen, dass sein TB nicht vergessen wurde.
  22. Auch von mir: herzlichen Dank an euch! Ein wirklich klasse Tool.
  23. Hallo, also ich mache das mit dieser Seite: http://picr.de/ Da das gewünsche Bild hochladen und den generierten Code hier einfügen: Hier das Ergebnis bei einem meiner Caches: https://www.geocaching.com/geocache/GC5G4F9_meilenweit?guid=6a56c047-dd36-4e97-a67a-494203e7a76b
  24. Was ja auch nicht nur alleine bei Events so ist. Es gab in der Vergangenheit ja immer mal wieder Änderungen, die einfach nicht klar genug kommuniziert wurden. Dazu dann noch die individuelle Auslegung der verschiedenen Reviewer und schon hat man immer wieder neuen Diskussionsstoff. Und das sieht man ja auch wieder hier bei den aktuellen Änderungen. Da gehen schon die Meinungen auseinander, was denn nun D und was T ist. Da erinnere ich mich an frühere Diskussionen was denn nun Werbung genau ist und wann es sich um Werbung handelt und wann nicht. Habe gleich 3 x meinen Listingtext ändern müssen, weil meine Formulierung "dass man da im Forsthaus lecker Kuchen essen kann" dem Reviewer nicht passte und das als Werbung galt. Woanders wurden ganze Biergartenserien ohne Probleme gepublished. Und da ist ja klar, dass das zu Verwirrungen führt und manch ein Owner dann keinen Bock mehr hat sich damit herumzuschlagen. Da ist ein Event=immer D1 auf jeden Fall eine klare Regelung.
  25. Also ich habe 2003 einen Bericht übers Cachen im WDR gesehen, aber keine weiteren Infos dazu gefunden und dann wieder vergessen. 2007 hat dann eine Freundin davon erzählt und mir einen Link zur Übersichtskarte gegeben. Bin auch gleich losgefahren und habe einen Mystery gesucht, allerdings direkt an der Listingkoordinate. Stundenlange Suche brachte keinen Erfolg, trotzdem bin ich gleich 3 Mal hingefahren. Dann hatte ich aber irgendwann gerafft, dass es unterschiedliche Cachetypen gibt und man bei einem Mystery woanders suchen muss. Naja, mein erster Cache war dann eine Woche später ein Tradi und 3 Tage später habe ich dann auch endlich das Finale des Mysterys gefunden, allerdings noch immer ohne Ahnung, dass man da ein Rätsel hätte lösen sollen, ich habe ihn nur durch meine endlose Sucherei gefunden. Im Endeffekt habe ich die ersten 50 Dosen dann alleine mit Ausdrucken von Google Earth gefunden, ein GPS hatte ich noch nicht. Wollte auch erst gucken, ob mir die Sucherei weiter Spaß macht. Auch meine ersten Multis habe ich so gefunden. Immer eine Station gelöst, dann ab nach Hause die neue Koordinate berechnet und dann mit einem neuen Kartenausdruck 1-2 Tage später wieder los zur nächsten Station. Zu Weihnachten habe ich mir dann ein GPS gewünscht und es auch bekommen.
×
×
  • Create New...